online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Regional» Gera-Forum » Rad fahren wie man Lust hat - Kampfradler » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Rad fahren wie man Lust hat - Kampfradler
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.686 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.08.2012 ~ 09:20 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
750 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Rad fahren wie man Lust hat - Kampfradler Beitrag Kennung: 576792
gelesener Beitrag - ID 576792


Die Gehwege sind für die Kampfradler "freigegeben", egal wie sie beschildert sind das ist für diese nicht von Interesse.

Es wird immer kräftig in die Pedale getreten, egal wo sie sich befinden.
Wenn die Fußgänger nicht beiseite springen müssen sie sich gefaßt mnachen das man ihnen in die Knochen fährt.
Wer als Fußgänger nicht aufpaßt ist halt immer selber Schuld!

Es wird kräftig geklingelt die Fußgänger haben das Feld zu räumen; usw..

So sind die Einstellungen dieser Kampfradler, die fragen nichts danach wie es dem Anderen geht usw., die Alten, die Kranken und die dummen Fußgänger behindern sie ja nur; so läuft das in deren Köpfen ab.

Das schlimmste an der Angelegenheit ist das dieses die Ordnungsämter nicht interessiert, sie können ja ehr diese Täter nicht fassen und feststellen weil Fahrräder keine Nummernschilder haben.

Das ist ein Zustand von Rechtsunsicherheit der unzumutbar ist.
Wer keine Unfallversicherung hat ist dumm dran, denn für Radfahrer gibt es keine Versicherungspflicht für Haftpflicht.
Wie die von Schäden dadurch betroffenen dann zurechtkommen ist dem Gesetzgeber egal? Oder reicht es bei dem nicht so weit? Leben wir in einer menschenverachtenden Gesellschaft?
Was haben Fahrräder in der Straßenbahn und anderen Personenbeförderungsmitteln zu suchen? Sollen die Fußgänger sich ihre Sachen von denen im Gedränge mit Kettenfett verderben lassen usw. usf..

Warum fahrt ihr denn nicht mirtdem Auto und überlaßt den OPNV unddie Gehwege den Radfahrern; doch vorsicht beim Aussteigen, damit ihnen nicht so ein Kampfradler die Tür abfährt!

Wie hilft man sich als cleverer Fußgänger gegen solche Ganoven oder wenn man als Frau zum Stelldichein usw. mit seinen High Heels geht?
Sollte man als Frau solcherart verängstigt als Notwehr einen spitzen Regenschirm dem Übertäter entgegenstrecken oder sich beim fliehen durch umknicken den Knöchel verletzen?



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



03.08.2012 ~ 09:37 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
716 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Rad fahren wie man Lust hat - Kampfradler Beitrag Kennung: 576797
gelesener Beitrag - ID 576797


Tja was soll man da sagen die Radler unterscheiden sich in keiner Weise von den restlichen Verkehrsteilnehmern egal ob Kraftfahrer, Fußgänger oder Radler unter allen gibt es Zeitgenossen dies sich die StVO so auslegen das sie für den eigenen Willen passt oder besser gesagt sie pfeifen auf Gesetze und Regelungen. Es gibt Fußgänger die trotz vorhandenem Fußweg auf der Fahrbahn latschen müssen, es gibt Radfahrer die fahren eben mit ihrem Rad überall ohne Rücksicht auf Verluste und es gibt Kraftfahrer die haben den Straßenverkehr für sich als Kampfsportart entdeckt. Gefragt sind in allen Fällen die Ordnungskräfte, da stimme ich zu.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.686 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.08.2012 ~ 10:25 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
750 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Rad fahren wie man Lust hat - Kampfradler Beitrag Kennung: 576808
gelesener Beitrag - ID 576808


Das stimmt so nicht die Kampfradler haben Narrenfreiheit und sind für nichts haftbar zu machen,
da ein Nummernschild und die Haftpflichtversicherung fehlen.

Auf Geh- und Radwegen gibt es keine Geschwindigkeitsbeschränkung!

Ich finde Sie verharmlosen die Zustände denn Antos kann man fotographieren und filmen und so mittels der Autonummer haftbar machen,
Radfahrer nicht.




Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 03.08.2012 10:28.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



03.08.2012 ~ 12:37 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
716 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Rad fahren wie man Lust hat - Kampfradler Beitrag Kennung: 576830
gelesener Beitrag - ID 576830


Narrenfreiheit nehmen sich ein Teil der Verkehrsteilnehmer einfach, in der weißen Voraussicht das ihr Tun in der Regel Straffrei bleibt. Wie gesagt man wirft mit einer Pauschalierung alle in einen Topf.

Beispiel es gibt Radfahrer die wissen das man das Fahrrad über einen Zebrastreifen schieben muss und die tun das auch, es gibt aber auch Radfahrer die wissen das man an einer roten Ampel warten muss tun es aber nicht.

Es gibt Fußgänger die selbst wenn kein Verkehr auf der Straße ist an einer roten Fußgängerampel warten bis sie grün bekommen, aber es gibt auch die die Mut zur Lücke beweisen und todesmutig selbst bei dichtestem Verkehr bei roter Ampel über die Kreuzung springen.

Und genauso gibt es Kraftfahrer die auf alle Regeln im Straßenverkehr pfeifen, da wird ein Tempolimit als Schikane angesehen, Fußgänger die bei Grün die Kreuzung überqueren werden schon mal wie die Hasen gejagt und Parken tun die ihre Kalesche an jeder Stelle selbst vor abgesenkten Bordsteinkanten wo gerade ein Mensch mit Rollstuhl die Straße überqueren will.

Sind dann alle Verkehrsrowdys?

Ja und wenn ich bei schönen Wetter durch den Hofwiesenpark gehe, da bin ich geneigt ihnen sogar recht zu geben, da fahren die Radfahrer auf allen möglichen und unmöglichen Wegen und über Wiesen. Aber wie gesagt das sind Sachen die die Stadt regeln sollte, in dem sie dafür Sorge trägt das die Radfahrer eben nur auf dem vorhandenen Radweg fahren dürfen. Darüber sollte man evtl. mal den zuständigen Fachdienst und oder unsere neue OB informieren.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.686 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.08.2012 ~ 16:55 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
750 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Rad fahren wie man Lust hat - Kampfradler Beitrag Kennung: 576880
gelesener Beitrag - ID 576880


Die Probleme die bei den Radfahrern bleiben sind die fehlende Indentifizierbarkeit, besonders bei Vermummung mittels Helm besteht da keine Chance, auch wegen der fehlenden für jeden erkennbaren Fahrzeugnummer und die nicht vorhandene Haftpflichtversicherung ist ebenfalls eine Zumutung für die Geschädigten.

Ansonsten haben Sie natürlich Recht.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



03.08.2012 ~ 17:52 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
716 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Rad fahren wie man Lust hat - Kampfradler Beitrag Kennung: 576890
gelesener Beitrag - ID 576890


Passend dazu wie sich Verkehrsteilnehmer verhalten ein Polizeibrericht aus Gera.

Zitat:
Radfahrer in Gera schwer verletzt

Gera. Der Radfahrer kam aus Richtung Heinrichstraße und wollte den Elsterdamm überqueren. Er stand mit seinem Fahrrad auf der Mittelinsel. Plötzlich rannte er zügig los, während er das Fahrrad schob und überquerte schräg die stadtauswärts führenden Fahrspuren. Dabei wurde der 46-Jährige von einem Opel-Fahrer (56) erfasst und über die Motorhaube auf die Straße geschleudert. Mit schweren Verletzungen wurde er in das Krankenhaus Gera gebracht. Es entstand Sachschaden von etwa 7.000 Euro.

Quelle: OTZ




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
as65   Zeige as65 auf Karte FT-Mitglied
10.348 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.08.2012 ~ 19:41 Uhr ~ as65 schreibt:
images/avatars/avatar-1455.jpg FT-Nutzer seit: 28.01.2006
138 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Rad fahren wie man Lust hat - Kampfradler Beitrag Kennung: 576911
gelesener Beitrag - ID 576911


seit wann haben fußgänger kein nummernschild zum indentifizieren ? immerhin wird dies ja nur den radfahrern vorgehalten ! ein fußgänger ist auch schnell wweg gelaufen. jaja :-)


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von as65: 03.08.2012 19:41.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.686 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.08.2012 ~ 11:02 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
750 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Rad fahren wie man Lust hat - Kampfradler Beitrag Kennung: 577173
gelesener Beitrag - ID 577173


Zitat:
as65 hat am 03. August 2012 um 19:41 Uhr folgendes geschrieben:
seit wann haben fußgänger kein nummernschild zum indentifizieren ? immerhin wird dies ja nur den radfahrern vorgehalten ! ein fußgänger ist auch schnell wweg gelaufen. jaja :-)


Sie sind ja heute direkt mal witzig; zumal die Fußgänger schneller rennen als Radfahrer fahren können.
Sogar Mofas haben Nummernschilder und die fahren maximal 25Km/h,
also nicht so schnell wie Fahrräder;
hinzu kommt das man für diese sogar einen Führerschein braucht.
Was ist mit den Rädern mit E-Motor usw., da braucht es auch einen Führerschein usw..

Siehe:
http://de.wikipedia.org/wiki/Fahrrad_mit_Hilfsmotor

Selbst für Fuhrwerke gibt es Führerscheine.
Siehe:
Zitat:

http://www.kutschen.com/Inhalt.htm
http://www.morgenpost.de/berlin/article1...tscher-ein.html
http://www.berlin.de/imperia/md/content/...rksbetriebe.pdf

http://suite101.de/article/wissenswertes...nnfahren-a51068
Austzugszitate:
TÜV für Kutschen?
Promillegrenze für Kutscher?

[PDF]Die Straßenverkehrsbehörde des Kreises Steinfurt informiert:
www.kreis-steinfurt.de/.../auflagen_brau...t_2009_stand...
Dateiformat: PDF/Adobe Acrobat - Schnellansicht
Vereinigung einzuholen. Welchen Führerschein benötigt der Fahrer ? ... Tiergespannen eine Tierhalterhaftpflichtversicherung erforderlich.
Stand: 03.12.2009.

Vom Prinzip her sollte es also egal sein mit was ein Fahrzeug angetrieben ist, ob mit Benzin, Diesel, Elektroenergie, Muskelkraft usw..



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
as65   Zeige as65 auf Karte FT-Mitglied
10.348 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.08.2012 ~ 19:25 Uhr ~ as65 schreibt:
images/avatars/avatar-1455.jpg FT-Nutzer seit: 28.01.2006
138 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Rad fahren wie man Lust hat - Kampfradler Beitrag Kennung: 577279
gelesener Beitrag - ID 577279


ich bin fast immer witzig ... mit ernsten hintergrund. :-)

autofahrer regelwidrig > fährt weg > hat man kennzeichen
radfahrer regelwidrig > fährt weg > hat man nix
fußgänger regelwidrig > rennt weg > hat man nix

also wenn du von einen regelwidrig bei rot über den übergang laufenden fußgänger gezwungen wirst auszuweichen und gegen eine lampe fährst. bevor du aussteigst und ihn stellst ist der auch schon weg. ( festhalten ist übrigens freiheitsberaubung ! ). was dann ?

fahrerlaubnis für radfahrer ? bin ich teiweise dafür, zumindest mit einer theoretischen prüfung ... aber was ist mit kindern ?

es fängt doch schon mal damit an wann darf/soll auf dem fußweg, der straße, dem radweg gefahren werden?

personengebundene fahrräder ... ist wohl so wenn mit kennzeichen. theoretisch vernünftig. nur bei der leichtigkeit von fahrradklau (schilderklau usw). wer stellt sicher dass es auch immer der ist dem das rad gehört wenn mist gebaut wird ? die anwälte werden sehr gut verdienen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
seidi   Zeige seidi auf Karte FT-Mitglied
13 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



06.08.2012 ~ 11:58 Uhr ~ seidi schreibt:
FT-Nutzer seit: 20.07.2007
0 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Rad fahren wie man Lust hat - Kampfradler Beitrag Kennung: 577393
gelesener Beitrag - ID 577393


sicher ist es traurig das man bestimmte Radfahrer nicht habhaft werden kann

ABER

Nummernschilder für Fahrräder? wie soll das gehen

da stellen sich mehre fragen

>> wo soll das angebracht werden?
>> was passiert bei Diebstahl des Rades
>> was bei Diebstahl des Nummernschildes

Fahrerlaubnis für Radfahrer?

auch hier gibts mehre fragen z.b

>> was ist mit Kindern?? bekommen die einen Kinderführerschein und wird dieser dann ab einen bestimmten alter in einen Erwaschenfrüherschein umgewandelt? oder dürfen kinder gar kein Rad mehr fahren?

>> was ist mit dem Kosten? wie viel soll das ganze Kosten und was ist mit Familen die sich das nicht leisten können?

>> wer soll das diese Radfahrführerschein Ausbildung machen?

>> wer soll es Kontrollieren

und was ist wenn man zwar einen Radfahrfrüherschein hätte aber kein Nummernschild?

oder man ist nicht der dem das Rad gehört sondern der bruder,freund/freundin,schwester oder irgent ein Bekannter der die Erlaubnis hat das Rad zu fahren?

für mich gibts hier zu viele ungelöste fragen

es gibt ca 65 bis 70 Millionen Farräder in Deutschland
die alle mit einem Nummernschild zu versehen ist ein erheblicher Aufwand

jeder weis heutzutage soll alles möglist Wenig Geld kosten und Personal ird auch an vielen Stellen eingespart

dieser Bürokratieaufwand würden die Behörden vor ziemlich große probelme stellen

deswegen denke ich würde das ganze nicht umsetzbar sein

zudem hat meiner meinung nach Deutschland größere Probelme als sich um solche dinge zu kümmern aber das ist meine persönliche meinung



Nutzersignatur
http://www.starshine-radio.de

hört rein wenn ihr bock habt


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (3): [1] 2 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Regional» Gera-Forum » Rad fahren wie man Lust hat - Kampfradler

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD