online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Archivar, saltiel, Jens626, KIWI, James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
.:. Corona - CoV-2 - COVID-19 - Hier finden Sie wichtige Informationen, Kontakte und Hilfe .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook
FT auf Twitter

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (25): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft"
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.594 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.05.2016 ~ 14:51 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1912 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 826529
gelesener Beitrag - ID 826529


Faschistenschutzbullen haben sich in Berlin wieder einmal ausgetobt.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



09.05.2016 ~ 15:15 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 826530
gelesener Beitrag - ID 826530


eine der beiden Gegendemonstrationen blieb friedlich die andere nicht! warum? Warum vermöbeln die „Faschistenschutzbullen“ nicht auch die anderen? Ganz einfach weil im Demonstrationszug der von der evangelischen Kirche organisiert wurde keine Gewaltbereiten Demonstranten anwesend waren die sich das „Recht“ nicht nehmen lassen wollten in gleicher Art hirnrissig agieren wie die Nazis. Daher stimme ich auch Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) zu er hatte angemahnt, friedlich zu demonstrieren. "Die Polizei schützt das Versammlungsrecht, nicht die Inhalte von Veranstaltungen", erklärte Henkel. Und dem ist nun einmal so leider dürfen auch Extremisten demonstrieren. Wie ich schon immer wieder gesagt habe würde die Polizei wegschauen wenn linke und rechte sich gegenseitig den Schädel einschlagen, würde hier die gleiche Anklage erhoben. Wer gegen Gewalt ist darf sie auch in den eigenen Reihen nicht dulden.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
7.669 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



09.05.2016 ~ 20:48 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
982 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 826545
gelesener Beitrag - ID 826545


Zitat:
Adeodatus hat am 09. Mai 2016 um 15:15 Uhr folgendes geschrieben:
Warum vermöbeln die „Faschistenschutzbullen“ nicht auch die anderen?


Ganz einfach, mein kleines (Sich)Dumm(stell)erchen.

Wenn der Faschistenförderstaat bei der Organisation seiner Faschistenaufmärsche auf Widerstand stößt, der effektive Blockaden der Faschisten organisiert, wird ein staatstreuer und friede-freude-eierkuchen-dus(s)eliger Pseudowiderstand aufgestellt. Immer fernab der Faschisten und deshalb unbehelligt von den Faschistenschutzbullen. Die Teilnehmer stören den Faschistenaufmarsch ja nicht, sondern ziehen aus dem wirklichen Widerstand Kräfte ab und ermöglichen sogar, daß sich Faschistenförderer daran beteiligen.

So wie die weichgespülte Lichtelkette in Dresden, nachdem Dresden-nazifrei den Faschisten und ihren Schutzbullen jahrelang die Tour vermieste. Was zur Folge hatte, daß sich Faschistenschutz-OB Orosz mit einem bekannten Faschisten Arm in Arm fotografieren ließ.

Du und Deine Kameraden und Kollegen wissen das sehr gut. Ich bedauere Dich, daß Du hier ständig Deine Restintelligenz und -moral vergewaltigen mußt und leicht erkennbare Regimepropaganda herumkrähen mußt. Jeder Mensch hat ein Recht auf würdiges, aufrechtes Leben.

Manche wollen ein solches nur nicht führen. Was ich und weshalb ich Dich bedauere.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.594 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.06.2016 ~ 11:31 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1912 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 830772
gelesener Beitrag - ID 830772


Gestern in Dortmund.
Die Nazi-Schutzbullen waren wieder sehr aktiv.

Zitat:
Ein WDR-Reporter beobachtete, wie die Polizei ohne Vorwarnung mit Pfefferspray gegen Gegendemonstranten vorging, die Spiegel-Kissen als Protestzeichen aufgebaut hatten. Auch Journalisten seien angegriffen worden - offenbar von einer Polizei-Einheit aus Bayern. Der WDR berichtete in einem Live-Blog aus Dortmund.
[Quelle: http://www1.wdr.de/nachrichten/aufmarsch...rtmund-108.html]



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.594 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



18.07.2016 ~ 20:05 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1912 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 836821
gelesener Beitrag - ID 836821


Zitat:
Polizeieinsatz am Görlitzer Park in Berlin eskaliert Ein Video schockt die Hauptstadt
[Quelle: http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Panora...hauptstadt.html]

Eben Prügelbullen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
7.669 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



18.07.2016 ~ 21:42 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
982 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 836838
gelesener Beitrag - ID 836838


Zitat:
Der Görlitzer Park in Berlin ist ein gefährliches Pflaster - für Polizisten und für Passanten. Immer wieder kommt es rund um den stadtbekannten Drogenumschlagsplatz zu Schlägereien und Messerstechereien. Verletzte sind keine Besonderheiten.


Mal ganz am Rande: Gab's das in der DDR?

In einem naturgemäßen Verbrecherstaat helfen auch gewaltgeile Prügelbullen nicht mehr, die Sicherheit der Insassen zu gewährleisten. Dazu sind sie auch nicht da.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
4.525 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



19.07.2016 ~ 01:46 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
329 erhaltene Danksagungen
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 836850
gelesener Beitrag - ID 836850


Zitat:
gastli hat am 18. Juli 2016 um 20:05 Uhr folgendes geschrieben:
Eben Prügelbullen.

Mit welchem Recht diffamierst Du die hier zu sehenden Beamten mit diesem Schmähbegriff?

Der Clip zeigt uns nicht, was sich bis zu diesem Zeitpunkt zugetragen hat. Das ist aber auch nicht wichtig.
Es ist nun einmal Pflicht, dass sich dieser Clown auf Verlangen der Polizei auszuweisen hat. Und diese Pflicht besteht nicht nur dann, wenn der Betroffene der Meinung ist, dies tun zu müssen. Dir ist hoffentlich der Unterschied zwischen einer Pflicht und einer Empfehlung klar?

Insofern haben die Polizisten völlig korrekt gehandelt und seine Personalien mit aller Konsequenz festgestellt.
Seine rothaarige Begleiterin war ein wenig aufgeregt und schrie "Hört auf, ihm weh zu tun!". Das war aber völlig unnötig. Denn der Clown hatte jederzeit die Möglichkeit, seinen Widerstand aufzugeben und hätte den Weisungen der Polizei Folge leisten können. Wollte er aber nicht, seine Gründe kennen wir nicht.

Der Clown wurde festgehalten und zu Boden gebracht, aber in keinem Moment war zu sehen, dass die Polizisten ihn oder andere Anwesende geschlagen haben.


Also ich habe keinen Bock auf Anarchie. Wo kommen wir da hin, wenn sich die Polizei so auf der Nase herumtanzen lässt? Ausweis zeigen! - Nö, keine Lust!
Sag mal, gehts noch?


Wohin soll das noch führen? Darf die Polizei dann auch Einbrecher nur mal höflich fragen, ob diese eventuell bereit wären, sich auszuweisen?


Pfiffikus,
der meint, dass Du Dich bei den hier gezeigten Beamten für diesen Hetzbeitrag entschuldigen solltest



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Moon
Benutzerkonto wurde gelöscht



19.07.2016 ~ 02:17 Uhr ~ Moon schreibt:
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 836855
gelesener Beitrag - ID 836855


Zitat:
orca hat am 18. Juli 2016 um 21:42 Uhr folgendes geschrieben:
In einem naturgemäßen Verbrecherstaat helfen auch gewaltgeile Prügelbullen nicht mehr, ...

Stimmt! Ja





Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
61diddi   Zeige 61diddi auf Karte FT-Nutzer
961 geschriebene Beiträge
Wohnort: Neubrandenburg



19.07.2016 ~ 11:45 Uhr ~ 61diddi schreibt:
images/avatars/avatar-1869.jpg FT-Nutzer seit: 03.10.2012
329 erhaltene Danksagungen
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 836905
gelesener Beitrag - ID 836905


Zitat:
orca hat am 18. Juli 2016 um 21:42 Uhr folgendes geschrieben:
In einem naturgemäßen Verbrecherstaat helfen auch gewaltgeile Prügelbullen nicht mehr, ...

Verbrecherstaat USA





Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
4.525 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



19.07.2016 ~ 12:02 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
329 erhaltene Danksagungen
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 836906
gelesener Beitrag - ID 836906


Hallo Diddi,

kannst Du mal bitte Näheres zu dem Bild schreiben, das Du da gepostet hast?

Insbesondere wäre interessant, in welchem Kontext die gezeigte Situation steht.

Bemerkenswert ist, dass dieses Bild nicht darstellt, wie die Polizei den unmittelbaren Zwang üblicherweise durchführt.
- Merkwürdig ist, dass der Polizist hier alleine handelt.
- Merkwürdig ist, dass der Polizist nicht die Hände fixiert.

Unschwer ist zu erkennen, dass es sich bei diesem Bild um eine Fotomontage handelt. Der Hintergrund einschließlich der Frau in der Tür ist ein Schwarz/weiß-Bild. Das Plakat und die beiden Personen im Vordergrund sind jedoch farbig.

Fazit: Dieses Bild ist ebensowenig autentisch, wie Gastlis Bild, auf dem ein fiktiver Dialog dargestellt wird.


Gefährlich ist in Deinem Fall aber, dass Du diese Collage mit der Überschrift "Verbrecherstaat USA" versehen hast und damit unterstellst, dass dieses Foto normale Polizeipraxis in der USA zeigen würde.


Pfiffikus,
der kein Verständnis dafür aufbringt, wenn korrekt handelnde Polizisten von Demokratiefeinden pauschal diffamiert werden



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (25): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft"

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD