online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Archivar, saltiel, Jens626, KIWI, James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
.:. Corona - CoV-2 - COVID-19 - Hier finden Sie wichtige Informationen, Kontakte und Hilfe .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook
FT auf Twitter

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (25): « erste ... « vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 [25] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft"
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.594 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.01.2020 ~ 13:22 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1912 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 975494
gelesener Beitrag - ID 975494


Zitat:
Ich beobachte das seit vielen Jahren: Immer wenn die Polizei angegriffen wird, sind die Erstmeldungen dramatischer, als die Angriffe tatsächlich waren. Die Polizei beklagt sich immer wieder, dass der Vertrauensverlust so groß sei und zeigt gleichzeitig durch solche Nachrichten, dass das durchaus berechtigt ist.
[Quelle: https://www.freitag.de/autoren/konstanti...grenzt-an-hetze]

Rafael Behr ist Professor für Polizeiwissenschaften an der Akademie der Polizei Hamburg. Von 1975 bis 1990 war er Polizeibeamter in Hessen. Seine Schwerpunkte sind Kriminologie und Soziologie.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
984 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.01.2020 ~ 15:56 Uhr ~ Archivar schreibt:
FT-Nutzer seit: 03.07.2015
649 erhaltene Danksagungen
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 975503
gelesener Beitrag - ID 975503


Hoffentlich hat der Herr Professor die aktualisierte t-online - Meldung zu den linken Ausschreitungen in Connewitz aufmerksam gelesen.
Inzwischen wird berichtet, dass auch Journalisten bedroht worden sind.
Passiert dies seitens der AfD, wird mit Geheul drauflosgeprügelt. Im Falle des gleichen Tatbestandes durch Linke herrscht seltsamerweise immer das große Schweigen, und sogar der selbsternannte Faschistenjäger aus Sachsen hält dann die Klappe.
Mies, einfach nur mies.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.594 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.01.2020 ~ 11:39 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1912 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 975540
gelesener Beitrag - ID 975540


Für Bild und Co. war es nur wieder einmal eine Randale im Leipziger Szeneviertel Connewitz, die am 25. Januar stattgefunden hat.
Währenddessen geht der eigentliche Hintergrund - das Verbot von linksunten.indymedia, ein drastischer Eingriff in die Pressefreiheit - mal wieder unter.
Deshalb: Ein guter Beitrag zu den Hintergründen!
Wir sind alle #linksunten!

https://www.heise.de/tp/features/Tag-i-i...share.mail.link



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.594 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.01.2020 ~ 11:55 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1912 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 975541
gelesener Beitrag - ID 975541


Zitat:
Exekution in Friedrichshain
Am Freitag Morgen hat ein Team aus vier Polizisten Maria in ihrer Wohnung erschossen. In der Presse wird behauptet, sie wäre eine Bedrohung gewesen. Dabei war sie alleine in ihrem Zimmer eingeschlossen und die vier Polizisten hatten die Tür aufgebrochen. Kurz darauf traf sie eine Kugel tödlich. Maria hatte Multiple Sklerose und wog ca. 45 Kilogramm.

Die Polizei war von Marias Untermieter in die Wohnung in der Grünberger Straße 46 gerufen worden. Nachbarn aus dem selben Haus haben uns gegenüber bestätigt, dass Maria psychische Probleme hatte und manchmal ausrastete. Doch als Gefahr war sie nie wahrgenommen worden und alle Angelegenheiten seien immer untereinander im Haus lösbar gewesen. Die Polizei zu rufen war ein Fehler.
[Quelle: https://de.indymedia.org/node/61505?fbcl...Mx-5nNTgorWCiJw]

Passend dazu empfehle ich diese Reportage.

Tödliche Polizeikugeln



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.594 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



29.01.2020 ~ 07:53 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1912 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 975684
gelesener Beitrag - ID 975684


Zitat:
Enthemmte Büttel
Tote durch Polizeigewalt

Artikel 102 des Grundgesetzes fasst sich kurz: »Die Todesstrafe ist abgeschafft.« Dies ist, was Strafrecht und Urteilsfindung angeht, zutreffend, ansonsten aber gelogen. Die auf offiziellen Statistiken des Innenministeriums basierende Zählung der Organisation Bürgerrechte und Polizei/CILIP kommt seit 1952 auf 501 Menschen, die von der bundesdeutschen Polizei erschossen wurden. Und auch diese Zahlen sagen nicht die Wahrheit: Vom Jahr 1983 an werden vorsorglich alle Fälle »versehentlicher Tötung« durch Beamte gar nicht mehr erfasst. Auch die vielen hundert Menschen, die im Würgegriff von Polizisten erstickt sind, fließen nicht in die Erhebung ein. Und wenn Bundespolizisten die Schützen sind, wird das ebenfalls nicht mitgerechnet.

Es gibt eine ganze Reihe Faktoren, die es wahrscheinlicher machen, tödlicher Staatsgewalt zum Opfer zu fallen, ohne dass Gerichte eine Exekution anordnen müssen: fehlende deutsche Staatsbürgerschaft, nichtweiße Hautfarbe, politische Renitenz, psychische Erkrankungen, Armut. Kommen mehrere dieser Umstände zusammen, steigt das Risiko, an einer Polizeikugel zu sterben, exponentiell. Diese Toten – wie der in Haft verbrannte Oury Jalloh, die in den Autoverkehr gejagte und überfahrene Antifaschistin Conny Wissmann, die am Freitag in Berlin erschossene Maria B. – werden billigend in Kauf genommen, geahndet wird dies nie: Die Killer tragen Uniform.
[Quelle: https://www.jungewelt.de/artikel/371464....%C3%BCttel.html]

Hier hat endlich einmal jemand die richtigen Worte gefunden.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.594 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



17.02.2020 ~ 08:05 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1912 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 977650
gelesener Beitrag - ID 977650


Zitat:
Eschborn: Medienkollektiv veröffentlicht Video zu Polizeiangriff
Nach der Blockade des BAFA in Eschborn hatten Polizeikräfte die Aktivist*innen der Kampagne „Riseup against war - Riseup for solidarity” brutal angegriffen. Das Medienkollektiv Frankfurt hat die Video-Dokumentation zu den Angriffen nun online gestellt.
[Quelle: https://anfdeutsch.com/frauen/frankfurt-...eiangriff-17284]

https://www.youtube.com/watch?v=z_RZQ7k7tbc&feature=emb_logo

Prügelbullen.
Dokumentation und Veröffentlichung ist wichtig.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.594 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



19.02.2020 ~ 17:37 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1912 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 977946
gelesener Beitrag - ID 977946


Einer der schlimmsten bekannten Fälle die belegen wie es ist, wenn eine Symbiose aus prügelnden Bullen und Staatsanwaltschaft versucht mit aller Macht Unrecht zu manifestieren.

https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinlan...urteil-100.html

Leider kein Einzelfall in deser BRD.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.594 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



17.03.2020 ~ 06:15 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1912 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 980833
gelesener Beitrag - ID 980833


Zitat:
"Man kann der Polizei nicht trauen"
Immer wieder sterben Schwarze Menschen und Menschen of Color in Gewahrsam oder durch Polizeischüsse, sagt Biplab Basu. Aufgeklärt werde das selten.
taz: Herr Basu, die Recherchegruppe von „Death in Custody“ hat 138 Fälle seit 1993 dokumentiert, in denen von Rassismus betroffene Menschen in Gewahrsam gestorben sind. Wie kam sie an diese Informationen?

https://taz.de/Berater-ueber-rassistisch...gewalt/!5671660


Ein erschütterndes Interview.
Diesen tiefen Sumpf trocken zu legen ist aufgrund von Blockaden und Corpsgeist so gut wie unmöglich.
Ich sehe das bei Opferberatungen immer wieder.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (25): « erste ... « vorherige 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 [25] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft"

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD