online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, Liesa44, Jumpa, HeMu, KIWI, James T. Kirk, guenniev, nightwolf, Shabanna, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » ein platz für informationen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (15): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 12 13 14 15 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen ein platz für informationen
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



22.02.2017 ~ 09:02 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 869783
gelesener Beitrag - ID 869783


In knapp 3 Minuten erklärt der italienische Philosoph Diego Fusaro, warum Europa sich Russland anschließen sollte.

Vorsicht Warnung an den Michel:
Das Video wird von Putinverstehern, Verschwörungstheoretikern, Populisten, Social Bots und Putintrollen verbreitet!
Benutzung auf eigene Gefahr!





Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.805 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



25.02.2017 ~ 09:10 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1181 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 870180
gelesener Beitrag - ID 870180


Die EU wirbt bei den Bürgern als Freihandelszone, jedoch wird an vielen Stellen dagegen verstoßen.

Wo wird überall in der EU gegen den Freihandel verstoßen?
Wo werden den Bürgern der EU die ihnen zustehenden Rechte verwehrt?
Wenn wir als Bürger keine Vorteile von der EU haben können wir auf sie verzichten und zum System der souveränen Nationalstaaten zurückkehren.
Haben das die gut informierten Engländer erkannt und den Brexit gewählt?

http://www.epochtimes.de/wirtschaft/unte...n-a2057122.html
Zitat:

DocMorris will Versandhandelsverbot mit allen rechtlichen Mitteln bekämpfen

Epoch Times25. February 2017 Aktualisiert: 25. Februar 2017 1:00

Die Versandapotheke DocMorris will sich mit allen rechtlichen Mitteln gegen das Vorhaben von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) wehren, den Versandhandel mit rezeptpflichtigen Medikamenten zu verbieten. Vorstandschef Olaf Heinrich sagte der …
#
ff


In allen europäischen Staaten welche ich kenne sind die Preise für Medikamente bei ca. 1/3 bis 1/4 der Preise in Deutschland. Das merkt man an den Kosten der Krankenversicherung. Jedoch sind viele Medikammente das Geld nicht einmal wert was dafür verlangt wird und zusätzlich stark gesundheitsschädlich. Diese müssten längst vom Markt genommen werden, zumal es Nähr- und Vitalstoffe gibt welche keine Nebenwirkungen haben und wesentlich preiswerter sind. Diese werden nur benötigt weil die Nahrungsmittel der Vitalstoffe durch Entzug beraubt werden. Das ist eine Methode des hier praktizierten Genozids.

Was wir wirklich benötigen um das Gesundheitswesen nicht zu einem Versuchslabor und Abzockeeinrichtung mit Menschen verkommen zu lassen ist die Beratungsabhängige (diese Beratung könnten durch die Ärztezentren der Krankenkassen erfolgen) freie Wahl der Heilmittel mit EU - marktkonformen Erstattungspreisen.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 25.02.2017 09:16.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



27.02.2017 ~ 21:11 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 870433
gelesener Beitrag - ID 870433


Georg Schramm 2016 Klassenkampf - Lage der Welt





Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



28.04.2017 ~ 07:30 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 877766
gelesener Beitrag - ID 877766


Geht wählen! Argumente gegen Nichtwähler

Gefunden bei den Neulandrebellen.
Sehr lesenswert.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



11.05.2017 ~ 19:06 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 879682
gelesener Beitrag - ID 879682


Zitat:
AfD: Arbeitnehmer- und familienfeindlichste Partei Deutschlands
Die AfD ist nicht populistischer als andere Parteien. Im Gegenteil. „Populismus“ bedeutet, ein populäres Thema für sich zu nutzen (was fast alle Parteien tun). Das Programm der AfD ist jedoch für Arbeitnehmer und Familien dermaßen schädlich, dass es auch als eines der unpopulärsten erkennbar ist – sofern man genauer hinschaut.
Die Positionen zu Zuwanderung, Islam, Homophobie und Frauenfeindlichkeit sind hinlänglich bekannt. Aber wissen AfD-Wähler eigentlich, wie sehr sie sich schaden, wenn man die anderen Programmpunkte betrachtet? Tatsächlich steht das Kürzel „AfD“ auch für „Arbeitnehmer- und Familienfeinde Deutschlands“.

20 Beispiele: Was das AfD-Programm tatsächlich bedeutet
[Quelle: http://www.neulandrebellen.de/2017/05/af...i-deutschlands/]

L E S E B E F E H L !

Gratulation an den Autor Jörg Gastmann für den aufschlussreichen Artikel.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
2.609 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



11.05.2017 ~ 19:12 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1569 erhaltene Danksagungen
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 879683
gelesener Beitrag - ID 879683


So, alter Klassenkämpfer, leg lieber für heute die Streitaxt beiseite und geh mit Bier trinken. Pfiffikus wird auch da sein. Ort: Ab 20 Uhr Bavaria in Untermhaus.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.613 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



11.05.2017 ~ 19:45 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1078 erhaltene Danksagungen
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 879691
gelesener Beitrag - ID 879691


Zitat:
gastli hat am 28. April 2017 um 07:30 Uhr folgendes geschrieben:
Argumente gegen Nichtwähler


Nimmt man die doppelte Negation 'raus, sollen das Argumente für Wahlfarceteilnehmer sein.

Umkehrschluß: Man muß nur die Richtigen "wählen", dann wird der Kapitalismus sozial.

Idioten haben das seit 1949 immer wieder probiert. Den "Erfolg" sehen wir.

Wer heute noch an die Nützlichkeit der Teilnahme an der Wahlfarce glaubt, ist blöder als jede Laborratte. Ratten lernen schneller, daß das Drücken einer vom Versuchsleiter vorgegebenen Taste IMMER einen Stromschlag auslöst, egal, ob die Taste schwarz, gelb, rot oder buntgescheckt ist, und nie Futter kommt.

Wer Reklame für die B'R'D-Wahlfarce macht, ist, nimm mir das nicht übel, blöder als jede Laborratte.

Nur, weil und wie sie Veränderungsmöglichkeiten vorgaukeln, ohne sie zu ermöglichen, wird das Kasperletheater für Blöde veranstaltet.

Du bist doch sonst nicht so blöde.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



12.05.2017 ~ 11:28 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 879730
gelesener Beitrag - ID 879730


100 Wahlberechtigte
75 gehen wählen
3 wählen die Faschisten der AfD
= 4 %
Keine Faschisten im Bundestag!

100 Wahlberechtigte
50 gehen wählen
3 wählen die Faschisten der AfD
= 6 %
Faschisten im Bundestag!
Das wäre doch blöd oder?



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.613 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



12.05.2017 ~ 13:10 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1078 erhaltene Danksagungen
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 879734
gelesener Beitrag - ID 879734


100 Wahlfarceberechtigte.
75 nehmen an der Farce tei, davon machen 7 ihr Kreuzel bei den Faschisten, Rest sitzt frustriert zu Hause.
Faschistenförderstaat bleibt so oder so Faschistenförderstaat. Zusätzlich zur CDU betreibt AfD faschistische Politik.

100 Wahlfarceberechtigte.
50 nehmen an der Wahlfarce Teil, davon machen 7 ihr Kreuzel bei den Faschisten.
25 werden in der APO aktiv.
Faschistenförderstaat bekommt massenhaften Gegenwind.

Sich gedanklich innerhalb des parlamentarischen Kasperletheaters zu bewegen und Rechenkunststücke über bedeutungslose Kreuzeln auf bedeutungslosen Zettelchen durchzuspielen, ändert nicht am Kräfteverhältnis und der profaschistischen Politik.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
2.609 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.05.2017 ~ 13:44 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1569 erhaltene Danksagungen
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 879736
gelesener Beitrag - ID 879736


Um wie vieles sinnvoller waren dagegen doch die "Wahlen" in der DDR.
April 1989: Blablaundneunzig Prozent haben begeistert für den Wahlvorschlag gestimmt. Gut 7 Monate später haben die restlichen 3 oder 4 Prozent für den Fall der Mauer gesorgt, und der große, staatsbejahende Teil der Bevölkerung saß zähneknirschend zu Hause.
Wenn du heute nicht zu einer Wahl gehst, interessiert das keine Sau. Bist du vor dem Mauerfall nicht gegangen, hattest du einen Vermerk in der Kader- oder anderen Akte.
Ich wette, du hast in der DDR auch nicht eine "Wahl" ausgelassen, ob aus Überzeugung oder Schiss vor den Konsequenzen, ist egal.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



12.05.2017 ~ 14:58 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 879741
gelesener Beitrag - ID 879741


Prof. Dr. Rainer Mausfeld: "Wie werden Meinung und Demokratie gesteuert"
Das dritte Video von ihm auf Youtube – und erneut hört man gespannt bis zum Ende zu.





Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



14.05.2017 ~ 07:19 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 879983
gelesener Beitrag - ID 879983


Die Nachdenkseiten machen auf ein interessantes Interview mit Noam Chomsky, im ORF vom 19. April 2017, aufmerksam.
Chomsky erinnert uns daran, dass Phänomene, wie Rechtspopulismus, Erdogan, Trump, die AfD oder Le Pen ihre Ursachen in der gezielten Massenarmut, der Prekarisierung von Arbeitsverhältnissen sowie allgemein im internationalen Neoliberalismus haben.
Trump, Putin und Erdogan funktionieren hierbei als perfekte Ablenkungsstrategie von den wahren Verursachern.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



08.06.2017 ~ 14:57 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 882616
gelesener Beitrag - ID 882616


Die Welt ist eine Bühne



Die Welt ist eine Bühne 2





Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



27.06.2017 ~ 07:27 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 884210
gelesener Beitrag - ID 884210


Zitat:
Unter Beobachtung
Von einem, der auszog der Massenüberwachung zu entgehen - und das Fürchten lernte. Ein Erfahrungsbericht
[Quelle: https://www.heise.de/tp/features/Unter-B...ng-3747952.html]

Bericht eines Menschen, der der allgegenwärtigen Überwachung durch Staat und Konzerne zu umgehen versucht.
An alle die immer noch meinen sie hätten doch nichts zu verbergen.

LESEBEFEHL !!!



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



27.06.2017 ~ 20:57 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 884276
gelesener Beitrag - ID 884276


Ein sehr gründlicher Artikel, der nicht nur die Quellen des antikommunistischen Mythos offenlegt, sondern auch die Wahrnehmung der Geschichte der Kollektivierung gerade rückt.

Der erfundene Völkermord




Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



13.07.2017 ~ 13:17 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 885690
gelesener Beitrag - ID 885690


Ei wenig Bildung kann nicht schaden.

Zitat:
"Das Problem in der Debatte ist die parallelisierende Gegenüberstellung"
Im Zuge des G20-Gipfels kam es in Hamburg zu schweren Ausschreitungen. Nun werden Debatten über die Gewalttäter geführt, über ihre politische Verortung und Motivation. Ein Aspekt: Der Vergleich von Linksextremismus und Rechtsextremismus. Ist das ein sinnvoller Ansatz? Wir haben mit Matthias Quent, Leiter des „Institut für Demokratie und Zivilgesellschaft“, über die derzeit beliebte Gleichsetzung gesprochen.

Belltower.News: Nach den Krawallen von Hamburg werden Links- und Rechtsextremismus oft in einem Atemzug genannt. Was sagen Sie dazu?
Matthias Quent: Das war vorhersagbar und ist gleichzeitig ein Rückschritt in der öffentlichen Debatte. Vielleicht war das sogar ein intendierter Nebeneffekt der Durchführung des G20-Gipfels in Hamburg, Gewalt in Kauf zu nehmen, um eine Diskussion um innere Sicherheit in den Bundestagswahlkampf zu tragen? Zumindest lenkt die Debatte von Fehlern in der sogenannten Flüchtlingskrise, von den Problemen Europas sowie von der hausgemachten rechten Gewalt ab. Zugleich können kapitalismuskritische Bewegungen als „linksextrem“ und gewalttätig stigmatisieren werden. Immerhin wird aber in den meisten Medien zurecht differenziert zwischen den zehntausenden Demonstranten und einigen Hundert Gewalttätern.

Was halten Sie von den Begriffen in der Diskussion? Was beschreiben Linksextremismus und Rechtsextremismus?
Wissenschaftlich sind beide Begriffe umstritten. Beim Rechtsextremismus sind sich Wissenschaftler_innen allerdings zumindest im Prinzip soweit einig, dass diesem die Vorstellung einer prinzipiellen Ungleichwertigkeit von Menschen zugrunde liegt. Dies widerspricht den demokratischen Prinzipien und dem Grundgesetz. Zum Linksextremismus-Begriffs gibt es kein gemeinsames Verständnis und viele Sozialforscherinnen und -forscher lehnen den Begriff ab. Wenn Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Begriffe nutzen, geben sie zuvor konkrete Definitionen an. Aber in der öffentlichen Debatte werden die Worte meist als politische Kampfbegriffe ohne einen klar abgrenzbaren Gegenstand genutzt. Ich halte den "Linksextremismus"-Begriff für irreführend und überflüssig, auch in Hinblick auf die Gewalt von Hamburg. Wenn man über linke oder anarchistische Gewalt redet, sollte man sie auch so benennen, statt unscharfe Containerbegriffe zu nutzen.

Wird linksextreme Gewalt in Deutschland verharmlost?
Sicher wird man in sozialen Netzwerken auch verharmlosende Äußerungen zu linken Gewalttaten finden können, auch in Hinblick auf die Krawalle in Hamburg. Gerade unter Jugendlichen scheint es Genugtuung hervorzurufen, wenn – umgangssprachlich gesprochen - die Polizei etwas auf den Deckel kriegt. Woran liegt das? Das ist eine wichtige Forschungsfrage. Aber es ist eine andere Frage als die, warum Menschen andere Menschen zum Beispiel auf Grund ihrer Hautfarbe oder Religion verfolgt und angegriffen werden und andere diese Gewalt begrüßen.
Das Problem ist aber die parallelisierende Gegenüberstellung. Der Vorwurf der Verharmlosung linker Gewalt wird im politischen Alltagsgeschäft instrumentell gegen Menschen und Projekte erhoben, die sich gegen Rassismus und andere Erscheinungen richtet, die häufig unter dem Schirmbegriff des Rechtsextremismus subsumiert werden. Das ist völlig irreführend und ein Schlag ins Gesicht der vielen Menschen, die sich für Grund- und Menschenrechte engagieren. Sowohl rechte als auch linke Gewalt müssen betrachtet und auf der Grundlage vernünftiger Analysen behandelt werden. Allerdings jedes Phänomen für sich, mit den eigenen Prämissen und Motivationen.

Ich finde die These der Verharmlosung zudem insgesamt nicht belegt, etwa in Hinblick auf die Kriminalitätsstatistiken, in denen zum Teil gewaltfreie Sitzblockaden gegen Neonazi-Veranstaltungen als linke Gewalttaten registriert werden. Gewalt-Eskalationen linker Protestereignisse wie in Hamburg oder am 1. Mai sind die Ausnahme.
[Quelle: http://www.belltower.news/artikel/matthias-quent-12293]

Das komplette Interview ist eine absolute Leseempfehlung.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



18.07.2017 ~ 07:05 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 885951
gelesener Beitrag - ID 885951


Zitat:
Bekommen alle Google-Nutzer die gleichen Ergebnisse angezeigt, wenn sie in den Wochen vor der Bundestagswahl über „Google“ oder „Google News“ nach politischen Begriffen suchen? Und wenn nicht, was beeinflusst die individuellen Ergebnisse? Das sind die Ausgangsfragen von AlgorithmWatch für das Projekt „Datenspende BTW17“. Zusammen mit mehreren Landesmedienanstalten startet die Initiative dazu ein Crowdsourcing-Projekt, das bis nach der Wahl dauern soll. Gesucht werden Freiwillige, die sich hier ein eigens programmiertes Plugin für ihren Chrome- oder Firefox-Browser herunterladen und installieren – und anschliessend darüber Daten spenden.

Das Plugin öffnet bis zu sechsmal am Tag ein neues Browserfenster und schickt von dort Suchanfragen an Google und Google News. Gesucht wird nach verschiedenen Politikernamen und Parteikürzeln. Die jeweils erste Ergebnisseite von „Google“ und „Google News“ wird automatisch ausgelesen. Ziel des Crowdsourcing-Projekts ist es, herauszufinden, unter welchen Umständen welche Suchergebnisse erscheinen. Wie sehr also der ungefähre Standort, Sprache und die persönliche Suchhistorie beeinflussen, was Google-Nutzer zu sehen bekommen, wenn sie nach Politikern und Parteien suchen.
[Quelle: http://www.zeit.de/digital/internet/2017...komplettansicht]

Zur Aktionsseite kommt ihr hier.

Und an dieser Stelle vielleicht auch ganz hilfreich, mal wieder auf alternative Suchmaschinen hinzuweisen, die keine persönlichen Daten sammeln:
Startpage
DuckDuckGo



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



23.07.2017 ~ 06:54 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 886178
gelesener Beitrag - ID 886178


Dank der Website WORLDOMETERS erfährt man wie es dieser Welt so ergeht.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



26.07.2017 ~ 18:46 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 886313
gelesener Beitrag - ID 886313


Zitat:
Mummenschanz – Die Vermummung und das Legalitätsprinzip
Der Ärger beim G20-Gipfel begann damit, dass sich Teile der Teilnehmer der Welcome-to-Hell-Demonstration vermummten und die Polizei deshalb die Demo stoppte. Dabei berief sie sich auf das Legalitätsprinzip und erweckte den Eindruck, sie habe nicht anders handeln können. Aber ist das wirklich so?
[Quelle: https://diekolumnisten.de/2017/07/22/mum...litaetsprinzip/]

Sehr interessante Lektüre.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



05.08.2017 ~ 07:05 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 886960
gelesener Beitrag - ID 886960


Sogar ein Spitzenmanager mit einem Jahreseinkommen von 10 Millionen ist ein "armer Schlucker". Verglichen mit den Mehrheitsaktionären seines Unternehmens, wenn diese 500 Millionen Euro an Dividenden abkassieren [BMW mit seinen Großaktionären Quandt und Klatten].
Aber auch das untere Ende der Einkommenspyramide wird schlecht erfasst.
Wie will man die 400.000 Obdachlosen in Deutschland bei Erhebungen zur Einkommenssituation erfassen?
Was müsste man tun, damit die Lage sich wenigstens ein bisschen verändern und verbessern könnte? Das Video plus anschliessender Zuhörerbefragung soll ein paar Möglichkeiten aufzeigen.






Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



13.08.2017 ~ 17:28 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 887507
gelesener Beitrag - ID 887507


Leipzig schwarz-rot - Ein Rückblick auf 20 Jahre autonome Linke in Leipzig.

TOP-Artikel.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



05.09.2017 ~ 17:25 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 889416
gelesener Beitrag - ID 889416


Überblick: Existenzsicherungsrecht des SGB II [Hartz IV] von Jonny Bruhn-Tripp
Der Aktivist und Sozialberater Jonny Bruhn-Tripp aus Dortmund, hat die Ergebnisse seiner langjährigen Arbeit in einer 654 Seiten umfassen Grundsatzschrift zusammengefasst.
Diese ist in zehn einzelne "Bücher" aufgeteilt, die auch unabhängig voneinander durchgearbeitet werden können.
Er nimmt einmal fundiert das SGB II auseinander.
Diese gibt es hier zum Download:
http://tinyurl.com/ycpe3pwx



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



06.09.2017 ~ 13:03 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 889501
gelesener Beitrag - ID 889501


Dr. Daniele Ganser im Interview mit Jens Wernicke.
Vorsicht, Verschwörungstheorie!



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



07.09.2017 ~ 07:27 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 889591
gelesener Beitrag - ID 889591


Zitat:
Angriff der Antidemokraten – Die völkische Rebellion der Neuen Rechten
Der Politikwissenschaftler Samuel Salzborn legt mit seinem neuen Buch ein starkes Plädoyer für eine wehrhafte Demokratie und gegen eine völkische Rebellion vor. Trotz kleiner Schwächen ist das Buch ein lesenswerter Aufruf für ein demokratisches Engagement.
...
Als die drei „Schlüsselinstrumente“ des Angriffs der Antidemokraten sieht Salzborn die „Schaffung von (hochemotionaler) Daueröffentlichkeit für die eigenen Positionen“, die „Suggestion einer ungerechtfertigten Ausgrenzung von völkischen und rassistischen Positionen aus der öffentlichen Debatte“ und die „Stilisierung der eigenen Positionen als ein Kampf gegen alle anderen, die dann als ‚Etablierte‘, ‚Systemparteien‘ o. ä. tituliert werden“. Gegen jene Strategien fordert Salzborn ein deutliches Agieren im Sinne einer wehrhaften Demokratie. So müsse die Demokratie „um ihrer selbst willen, diese Forderungen konsequent ausgrenzen und – mehr noch – die völkischen Rebell(inn)en als das bekämpfen, was sie sind: nicht einfach Gegner, sondern Feinde der Demokratie“. Außerdem dürfe man unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit keine demokratiefeindliche Hetze akzeptieren und müsse Fakten klar von Meinungen unterscheiden. So sei beispielsweise die Leugnung des Holocaust keine Frage von Meinungsfreiheit, sondern schlicht eine Lüge. Hier seien sowohl die Medien gefordert, als auch die Strafverfolgungsbehörden, die auch im digitalen Raum konsequent geltende Gesetze umsetzen müssen, wenn online Hass verbreitet werde. Zuletzt fordert Salzborn die Rückkehr des demokratischen Streits in der politischen Auseinandersetzung. „Kern der Demokratie ist der Konflikt“, schreibt der Politikwissenschaftler.
[Quelle: http://blog.zeit.de/stoerungsmelder/2017...4737#more-24737]

Sehr gute Analyse.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 07.09.2017 07:28.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



28.09.2017 ~ 15:17 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 891464
gelesener Beitrag - ID 891464


Der Wähler ist dümmer als man denkt.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.805 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.09.2017 ~ 16:42 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1181 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 891468
gelesener Beitrag - ID 891468


Ja gastli, ist ja ganz nett, aber auch schon wieder insufizient.

Wie sie sehen heulen die Wölfe mit den grauen Wölfen.
http://www.msn.com/de-de/nachrichten/pan...qg6Q9&ocid=iehp

Ach ja, kennen sie schon die Anglifizierung des faschistischen Sprachgutes? Die Gleichschaltung der Medien heißt Mainstream. Was fällt Ihnen, gastli, dazu ein? Kennen Sie noch andere solcher Dinge die ungeniert offen ausgesprochen werden, ohne das sich einer aufregt, nur weil es in einer anderen Sprache passiert?

Interessant ist ja auch, warum es gerade die Deutschen für so schick halten, möglichst viel zu
anglifizieren. In manchen Subkulturen in Deutschland verständigt man sich fast nur noch auf
englisch.
Siehe:
http://www.nadeshda.org/archiv/antifa/sprachwo.pdf

In Zukunft wird man hier sagen können das wurde alles aus den Anglikanern übernommen, in der Hoffnung das es ihnen dann so wie uns ergeht.
https://archiv.attacberlin.de/fileadmin/...ien/sprache.pdf


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 28.09.2017 17:00.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.805 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.09.2017 ~ 17:28 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1181 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 891472
gelesener Beitrag - ID 891472


Wem vorangegangenes näher interessiert der Suche:
Anglifizierung Sprache Faschismus Klemperer pdf



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



02.10.2017 ~ 16:20 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 891861
gelesener Beitrag - ID 891861


Eine der verlogensten aber auch nervtötendsten rechtspopulistischen bis Nazi-Strategien ist die ständige Verkehrung von Gegebenheiten ins Gegenteil.
So werden weltoffene Meschen als "vom System gleich geschaltet" bezeichnet, während sich die Rassisten und Nationalisten selbst als "Rationalisten", als "Querdenker" oder gar als "Dissidenten" darstellen.
Selbst wenn sie damit lange noch nicht jeden überzeugen, so stiften sie damit zumindest Verwirrung und streben langfristig die Umdeutung von Begrifflichkeiten an.
Im verlinkten Artikel aus der Schweiz wird diese Methode der Verkehrung ins Gegenteil mit einigen weiteren Beispielen noch näher beleuchtet:

http://geschichtedergegenwart.ch/verkehr...ng-von-politik/



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



04.10.2017 ~ 08:52 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 892076
gelesener Beitrag - ID 892076


Zitat:
Die Propaganda-Matrix
Ob Russland, Syrien oder Donald Trump: Um die geopolitische Bericht­erstattung westlicher Medien zu verstehen, muss man die Schlüssel­rolle des amerikanischen Council on Foreign Relations (CFR) kennen.
In der folgenden Studie wird erstmals dargestellt, wie der CFR einen in sich weit­ge­hend geschlossenen, trans­atlantischen Informations­­kreislauf schuf, in dem nahezu alle relevanten Quellen und Bezugs­punkte von Mitgliedern des Councils und seiner Partner­­organisationen kontrolliert werden.
Auf diese Weise entstand eine historisch einzigartige Informations­­matrix, die klassischer Regierungs­propaganda autoritärer Staaten deutlich überlegen ist, indes durch den Erfolg unabhängiger Medien zunehmend an Wirksamkeit verliert.
[Quelle: https://swprs.org/die-propaganda-matrix/]

Studie als PDF herunterladen: https://swprs.files.wordpress.com/2017/0...rix-spr-ktm.pdf

Der US-amerikanische "Council on Foreign Relations" fungiert als Planungsbüro der Weltpolitik.
Die deutsche Kanzlerin steht bei ihrer Außenpolitik stark unter dem Einfluss des CFR.
Sie ist daran beteiligt, die US-Weltherrschaft abzusichern.
Die Mainstream-Medien Deutschlands sind personell längst vom CFR vereinnahmt.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



13.10.2017 ~ 12:09 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 893045
gelesener Beitrag - ID 893045


Nothing to Hide – Nichts zu verbergen
Der grossartige Film nun auch in Deutsch komplett online.

https://vimeo.com/195446463



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



16.10.2017 ~ 11:44 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 893330
gelesener Beitrag - ID 893330


Ein wenig humanistische Aufkärung.


Direktlink: https://www.youtube.com/watch?v=U2iGGyRJ7z8

Man darf ja bei all dem Elend seinen Humor nicht verlieren.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



26.10.2017 ~ 09:31 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 894298
gelesener Beitrag - ID 894298


Gaby Weber hat einen neuen Film veröffentlicht, diesmal über die Dritte Welt und den "globalen Süden". Sie war zu Besuch bei G20 in Hamburg und berichtet vom Gegengipfel.

https://www.youtube.com/watch?v=B9xookJFl3w



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
13.805 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.11.2017 ~ 18:02 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1181 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 895949
gelesener Beitrag - ID 895949


Da man wieder einmal von der Abschaffung der Verbrennungsmotoren und Steuererhöhungen für Diesel redet möchte ich hier an das Wörtchen Steuergerechtigkeit wieder einmal erinnern.

Aus diesem Grunde bin ich für die Abschaffung von Benzin und Diesel und für Steuergleichheit von Kerosin für alle, nicht nur für Flugzeuge. Dann könnten alle Fahrzeuge recht billig als Selbstzünder mit Kerosinmotoren fahren.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



09.11.2017 ~ 10:47 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 896175
gelesener Beitrag - ID 896175


Endlich wieder einmal eine gute Nachricht.
Erstmalig sind im Bayerischen Schulkalender humanistische Feiertage erwähnt.
Dem Bund für Geistesfreiheit gelang das nach Gesprächen mit dem bayerischen Integrationsbeauftragten.

Interkulturellen Schulkalender
[PDF download]



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



12.11.2017 ~ 10:57 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 896602
gelesener Beitrag - ID 896602


Seid ihr politisch interessiert?
Constanze Kurz & Frank Rieger haben mal ihre Veröffentlichungen über "vier Jahre Snowden" als Hörbuch aufgenommen.
Die Dateien sind hier zum download.
http://nowyouknow.eu/



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



29.11.2017 ~ 12:55 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 898156
gelesener Beitrag - ID 898156


Zitat:
Wer ist schuld am muslimischen Terrorismus?
Geht die Gefahr für „unsere Zivilisation“ wirklich von Muslimen aus? Und was meint „unsere Zivilisation“ eigentlich genau?
Vor hundert Jahren wäre es undenkbar gewesen, dass zwei muslimische Männer ein Café oder ein öffentliches Verkehrsmittel betreten, sich dann in die Luft sprengen und dabei Dutzende mit in den Tod reißen. Oder die Mitarbeiter eines Satiremagazins in Paris massakrieren. Derartiges kam einfach nicht vor.
[Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/wer-ist...hen-terrorismus]

Weil ein wenig Bildung niemals schaden kann empfehle ich diesen Artikel.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



06.12.2017 ~ 08:43 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 898900
gelesener Beitrag - ID 898900


~46 Minuten Lesezeit

Zitat:
100 Jahre Konterrevolution
Eine Replik auf Arno Widmanns Mordphantasien zur Oktoberrevolution in der Frankfurter Rundschau....
Mit einer – seine eigene Reputation gefährdenden – Darstellung der „sowjetischen Erfahrungen“ mit der Oktoberrevolution, die nicht die Seinen sein können, denn er ist Jahrgang 1946, zeichnete der angesehene Arno Widmann ein extrem antikommunistisches Zerrbild dieses Ereignisses und seiner Geschichte, das nicht verdient, als Analyse bezeichnet zu werden. Man darf sagen, er vergisst sich, als ob er den Kalten Krieg noch einmal gewinnen wollte und den totalen Sieg des Kapitalismus noch einmal in vollen Zügen auszukosten versucht hätte. Solche und ähnliche Schreckensbilder habe ich noch aus den Zeiten des Kalten Krieges in lebhafter Erinnerung. Rückblätternd wird man jedoch nur wenige Beispiele aus den kältesten Phasen dieses im Namen der freiheitlich-demokratischen Grundordnung von Partei- und Berufsverboten begleiteten öffentlichen Meinungsterrors finden, in denen namhafte westliche Journalisten ihren guten Ruf mit einer derart platten – als Kritik ausgegebenen – Polemik aufs Spiel gesetzt hätten. Denn auch im Kalten Krieg wurden die Gedenktage an die Oktoberrevolution dazu missbraucht, von den Verbrechen des Kapitalismus abzulenken.
[Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/100-jahre-konterrevolution]

Ich habe mir die gut 46 Minuten Lesezeit gegönnt.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



26.01.2018 ~ 11:14 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 904449
gelesener Beitrag - ID 904449


Zitat:
Der deutsche Arbeitsmarkt - Fundament der Abstiegsgesellschaft
Der deutsche Arbeitsmarkt hat in den letzten 25 Jahren einen tiefgreifenden Wandel durchgemacht. Prekarisierung, Arbeitslosigkeit und Abstiegsängste waren für viele Menschen die Folge. Und das viel besungene »Beschäftigungswunder« ist bei genauer sowie realistischer Betrachtung gar keines.
[Quelle: http://www.blickpunkt-wiso.de/post/2167?q=feed]

Sehr gut und informativ.
LESEN !



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
30.879 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



06.02.2018 ~ 12:49 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2197 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 905803
gelesener Beitrag - ID 905803


Eine immer noch weit verbreitet Lüge
"Die DDR war pleite und ist deshalb zusammengebrochen."
Das stimmt nicht.
Manche Menschen werden die imperialistische Propaganda für die gegenwärtige Ausplünderung und gegen die ausgeraubten Staaten nie verstehen.
Sie gehen damit plumper Propaganda ihrer gesteuerten Medien, die ja nie in Frage gestellt werden aufgrund eingetrichterter "Siegermentalität", die ihr Ego hebt, stetig auf den Leim.

Das Märchen vom "ostdeutschen Pleitestaat".



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



06.02.2018 ~ 22:30 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: ein platz für informationen Beitrag Kennung: 905871
gelesener Beitrag - ID 905871


Wer 8% des Volksvermögens für Militärausgaben verschleudert,..... heute sind es keine 2% kann nicht Pleite sein.
Alle Schulden beim Ivan einschließlich Reparationen waren auch getilgt, somit waren sie nicht Pleite.

Die Pleite haben der Finanzminister "Theo Lingen"(Wei...) und seine Aasgeier über die DDR gebracht. Konkurrenz war zu diesem Zeitpunkt nicht erwünscht.
https://www.youtube.com/watch?v=fg9WRaIIYzo


Goldreserven waren laut letzten Minister Modro, auch vorhanden.
Das an allen Ecken und Enden Devisen fehlten ist bekannt.
Das hatte aber auch den Grund das elektronische und andere Geräte wie Rohre boykottiert wurden durch die BRD und auf der roten liste standen.
Brüder und Schwestern waren es nur für ARD und ZDF.



Meister


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meister: 06.02.2018 22:31.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (15): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 12 13 14 15 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » ein platz für informationen

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen