online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an Jumpa, Liesa44, Leckfetz, Dieter, saltiel, Anja, Luftblase, Liesa, kiwi, James T. Kirk, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Gedanken daüber was man so mit dem Heer der Arbeitslosen machen könnte » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): [1] 2 3 4 5 6 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Gedanken daüber was man so mit dem Heer der Arbeitslosen machen könnte
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
21.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.05.2006 ~ 23:31 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1686 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Gedanken daüber was man so mit dem Heer der Arbeitslosen machen könnte Beitrag Kennung: 7684
gelesener Beitrag - ID 7684


Erstellt: 16.02.06, 10:17

Focus (http://focus.msn.de/hps/fol/newsausgabe/...be.htm?id=24938) berichtet über eine Tagung der Martin Schleyer-Stiftung und natürlich macht man sich dort Gedanken darüber was man so mit dem Heer der Arbeitslosen machen könnte. Weil an einer solchen Tagung natürlich nur illustre Persönlichkeiten teilnehmen, kommen auch effiziente Ideen zur Sprache. Wie lange es dauern wird, bis solche Ideen in Gesetzesform gefasst werden, weiß ich natürlich nicht, aber ich finde sie schon bemerkenswert.

Da ist zunächst Hilmar Schneider, seines Zeichens Direktor für Arbeitsmarktpolitik am Bonner IZA-Forschungsinstitut. Seine Idee:

Die BA wird zum Auktionshaus umgebaut. Sie bietet eine bestimmte Menge Billiglöhner für Arbeiten an und wer das höchste Gebot macht, erhält den Zuschlag. Der so Versteigerte soll aber von dem Geld nichts bekommen. Er bekommt ja bereits ALG II. Das Geld bekommt die BA und kann damit Kosten senken.

Wolfgang Franz einer der "Witschaftsweisen".

Franz ist der Meinung, Ein Euro Jobs sollten stark ausgeweitet werden. Er hält es für falsch, dass nur gemeinnützige und zusätzliche Tätigkeiten ausgeführt werden dürften und plädiert dafür, dass auch die Industrie Ein Euro Jobber bekommt. Er hält die Sorge um Verdrängungseffekte für total übertrieben und argumentiert, wenn eine Kommune einen Gärtner entlasse, weil ein Ein Euro Jobber billiger ist, hätte das schließlich einen Spareffekt und sie würde wohlmöglich dafür an anderer Stelle jemanden einstellen. Auch soll die Dauer nicht auf 6 Monate beschränkt sein, sondern, so meint Franz, für ein Jahr gelten. Die kosten für die Aufwandsentschädigung sollen dann die zahlen, die den Ein Euro Jobber in Anspruch nehmen.

Seine Aussage ist ein Beweis dafür, dass die Grenzen von Weisheit und *********** fließend ineinander übergehen.

Dann war da noch Steffen Roth, seines Zeichens Geschäftsführer des Otto-Wolff-Instituts für Wirtschaftsforschung.

Er meint, die ALG-Bezieher sollten sich fair verhalten und für den Bezug des ALG auch eine unbezahlte Gegenleistung erbringen. Die derzeitigen Einschränkungen, betreffs Wochenarbeitszeit und Gemeinnützigkeit sollten für sie nicht gelten. Dafür sollten sie im Gegenzug in der Arbeitslosenstatistik verbleiben. Er meint: "wir sind einfach alle ein bisschen naiv, weil wir glauben, dass es doch noch ein paar Gutwillge gibt."

Natürlich muss auch Peter Clever, Vize-Vorsitzender des Verwaltungsrats der Bundesagentur für Arbeit, für diesen Posten von der Arbeitgeberseite abgestellt, noch aus seinem Erfahrungsschatz etwas beisteuern. Er meint:

Das heute Leute die Hand aufhalten, die sich früher beim Sozialamt nicht hätten blicken lassen. Junge Juristen hätten z. B. keine Skrupel, nach Beendigung ihres Studiums ALG II zu beantragen, nachdem sie sich steuerlich "arm gerechnet" hätten.

Man sieht, es gibt noch Leute, die sich Gedanken um die Zukunft machen und die die Leute von den Straßen haben wollen. Das diesen perversen Vorstellungen das Grundgesetz genauso entgegensteht, wie internationale Verträge, interessiert sie nicht, denn sie vertreten ja die Wirtschaft (Wirtschaft bezogen auf die großen Konzerne) und die Wirtschaft nimmt zwar Rechte in Anspruch, steht aber ansonsten über den Gesetzen. Das beweisen sie uns mit Steuerhinterziehungen, Beamten- und Politiker-Bestechung und, und, und.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
geschlossen   Zeige geschlossen auf Karte FT-Mitglied
1.183 geschriebene Beiträge
Wohnort: Jena



07.05.2006 ~ 23:33 Uhr ~ geschlossen schreibt:
images/avatars/avatar-35.jpg FT-Nutzer seit: 02.02.2006
4 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Beitrag Kennung: 7686
gelesener Beitrag - ID 7686


Erstellt: 16.02.06, 14:43

Man kann folgendes mit Sicherheit nicht verallgemeinern.

Voriges Jahr sendete Phönix das in Brandenburg 600 arbeitslose Jugendliche angeschrieben wurden.

Ihnen wurden Arbeitsplätze der verschiedensten Art in und um Berlin angeboten.

Rückantworten kamen geade mal etwas über 60.

Nach verbindlicher Zusage für die Busbetellung zur Vorstellung in den Betrieben schrumpfte die Zahl auf 7.

Am Tag der Abfahrt kamen 5.

Diese 5 stellten sich also vor und am Ende nahm wegen verschiedenster Gründe 1 eine Arbeit an.

Als er anfangen sollte meldete er sich krank.






geschlossen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gerassimov   Zeige gerassimov auf Karte FT-Mitglied
434 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.05.2006 ~ 23:34 Uhr ~ gerassimov schreibt:
images/avatars/avatar-16.jpg FT-Nutzer seit: 12.02.2006
0 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Beitrag Kennung: 7687
gelesener Beitrag - ID 7687


Erstellt: 16.02.06, 20:21

Der Vorschlag von Himar Schneider (Auktionshaus) erinnert mich an einen Sketch von Stephan Wald, der als Arbeitsminister Blüm Arbeitsplätze versteigert hatte.
Den Zuschlag hatte für einen Hungerlohn in einem Anflug von sozialer Rührung ein Vater von drei kleinen Kindern bekommen.
Und jetzt kann's bald Wirklichkeit werden.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
21.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.05.2006 ~ 23:34 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1686 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Beitrag Kennung: 7688
gelesener Beitrag - ID 7688


Erstellt: 17.02.06, 08:09


@ geschlossen

Nachfragen bei Phoenix haben ergeben, dass es sich um 600 Anwärter der Schauspielschule handelte, die im Auschlussverfahren um Aufnahme als Studenten an dieser kämpften.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
oxxo   Zeige oxxo auf Karte FT-Mitglied
172 geschriebene Beiträge
Wohnort: Zeulenroda



07.05.2006 ~ 23:35 Uhr ~ oxxo schreibt:
images/avatars/avatar-149.gif FT-Nutzer seit: 10.02.2006
14 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Beitrag Kennung: 7689
gelesener Beitrag - ID 7689


Erstellt: 20.02.06, 00:05

Es gibt heutzutage zwei praktische Wege, die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen. Entweder durch Entzug der Transferleistungen. Dadurch werden die Arbeitslosen gezwungen, sich um der Subsistenz willen irgendeine Drecksarbeit zu suchen. Und fallen so aus der Statistik und hinein in die Arbeitsarmut.

oder arbeiten dann schwarz, was die Arbeitslosigkeit noch erstärkt, werden kriminell, was dann insgesammt wieder die Kosten für den Staatsapparat erhöht oder gewalttätig. Alles keine Alternativen

Dass alle Menschen die aus der Gesellschaft gedrängt werden die Hände
in den Schoß legen werden und auf ALG2 Niveau vergammeln, das
dürfte ja wohl sonnenklar sein



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
21.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.05.2006 ~ 23:35 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1686 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Beitrag Kennung: 7691
gelesener Beitrag - ID 7691


Erstellt: 22.02.06, 08:55

Für den wirtschaftspolitischen Sprecher der Union, Laurenz Meyer, gibt es in Deutschland schon einen Mindestlohn: das Arbeitslosengeld II. In der Netzeitung fordert er, härter gegen arbeitsunwillige Menschen vorzugehen. Meyer forderte zudem, Arbeitslose stärker in die Pflicht zu nehmen. «Jeder, der Sozialtransfers bekommt und arbeitsfähig ist, muss seine Arbeitskraft auch zur Verfügung stellen», betonte der CDU-Politiker. Die Alternative dazu seien Kürzungen bei den Sozialleistungen.
Nach Ansicht von Meyer wird von der Möglichkeit der Kürzungen von Sozialleistungen noch zu wenig Gebrauch gemacht. «Kürzungen sind zwar vorgeschrieben – sie werden aber aus verschiedensten Gründen nicht genutzt», kritisierte er. «Hier müssen wir zu neuen Lösungen kommen.»

Wer war doch gleich Laurenz Meyer?
Ach ja, das ist doch der nette CDU Politiker der sich bei seiner Raffgier erwischen ließ und und angeblich ohne Gegenleistung vom RWE Konzern im Jahr 2000 rund 80 000 Euro erhalten hat. Die CDU-Politiker Hermann-Josef Arentz und Laurenz Meyer waren wegen ihrer RWE-Gehaltsaffären zurückgetreten.
Jetz lese ich aber das dieser feine Herr schon wieder wirtschaftspolitischen Sprecher der Union ist. Anscheinend ist genug Gras über die Affäre gewachsen.
Und dieser Halunke fordert Arbeitslose härter zu bestrafen. Ich bin hin und weg wie doch der schwarze Abfall gedeiht und wächst



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
jandark   Zeige jandark auf Karte FT-Mitglied
578 geschriebene Beiträge
Wohnort: West-Gera



07.05.2006 ~ 23:36 Uhr ~ jandark schreibt:
images/avatars/avatar-296.jpg FT-Nutzer seit: 17.07.2005
1 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Beitrag Kennung: 7692
gelesener Beitrag - ID 7692


Erstellt: 22.02.06, 09:50

Ach gastli, das ist eben christliche Nächstenliebe. Man muß auch mal verzeihen können. Bei all den Verdiensten, die Herr Meyer sonst so hat.

CDU eben.


gruß

jandark



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
carlos   Zeige carlos auf Karte Benutzerkonto wurde stillgelegt
618 geschriebene Beiträge
Wohnort: Bad Köstritz



07.05.2006 ~ 23:40 Uhr ~ carlos schreibt:
images/avatars/avatar-345.gif FT-Nutzer seit: 07.11.2002
2 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Beitrag Kennung: 7693
gelesener Beitrag - ID 7693


Erstellt: 22.02.06, 15:43

recht hat der Laurenz Meyer!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



07.05.2006 ~ 23:41 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
714 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Beitrag Kennung: 7694
gelesener Beitrag - ID 7694


Erstellt: 22.02.06, 15:59

@ carlos

Sage nicht immer was Du weißt, aber wisse immer was Du sagst!!!!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
carlos   Zeige carlos auf Karte Benutzerkonto wurde stillgelegt
618 geschriebene Beiträge
Wohnort: Bad Köstritz



07.05.2006 ~ 23:41 Uhr ~ carlos schreibt:
images/avatars/avatar-345.gif FT-Nutzer seit: 07.11.2002
2 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Beitrag Kennung: 7695
gelesener Beitrag - ID 7695


Erstellt: 22.02.06, 16:15

tooler spruch, denk mal drüber nach

wo hat er denn unrecht?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (6): [1] 2 3 4 5 6 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Gedanken daüber was man so mit dem Heer der Arbeitslosen machen könnte

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD