online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Der Nahostkonflikt - Israels zionistische Terrorbande richtet Blutbad in Gaza an » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (107): « erste ... « vorherige 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 [90] 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Der Nahostkonflikt - Israels zionistische Terrorbande richtet Blutbad in Gaza an
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.221 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



20.04.2012 ~ 14:14 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1861 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Nahostkonflikt - Israels zionistische Terrorbande richtet Blutbad in Gaza an Beitrag Kennung: 556941
gelesener Beitrag - ID 556941


[Lebenshaus-Alb]
"Dumm, gemein, brutal"
Von Uri Avnery
...
DIE TÄGLICHE Routinebrutalität, die in den besetzten Gebieten herrscht, wurde in dieser Woche auf Video aufgenommen. Ein scharfer Blitz in der Dunkelheit.
Es geschah auf der Straße 90, einer Schnellstraße, die am Jordan entlang Jericho mit Beth Shean verbindet. Es ist die Hauptstraße im Jordantal, das unsere Regierung in irgendeiner Weise annektieren will. Diese Straße ist allein dem israelischen Verkehr vorbehalten und für Palästinenser gesperrt.
Eine Gruppe junger internationaler pro-palästinensischer Aktivisten entschied, gegen die Schließung dieser Straße zu demonstrieren. Sie luden ihre palästinensischen Freunde zu einer fröhlichen Fahrradtour auf dieser Straße ein. Sie wurden von einer israelischen Armee-Einheit angehalten. Einige Minuten standen sie sich gegenüber, die Fahrradfahrer, einige mit der arabischen Keffije über den Schultern und die Soldaten mit ihren Waffen.
In solchen Situationen ist die Armee dahingehend gedrillt, dass sie die Polizei rufen soll, die für solche Fälle trainiert ist und die die Mittel hat, um eine Menge mit nicht-tödlichen Mitteln aus einander zu treiben. Aber der Kommandeur der Armee-Einheit entschied anders.
Was dann geschah, wurde auf einem Videoclip von einem der Demonstranten aufgenommen. Es ist total klar, eindeutig und unmissverständlich.
Der Offizier, ein Oberstleutnant, steht einem blonden jungen Mann, einem Dänen, gegenüber, der nur zusieht, nichts sagt und nichts tut. Um die beiden stehen Demonstranten und Soldaten. Kein Anzeichen von irgendwelcher Gewalt.
Plötzlich hob der Offizier sein Gewehr, hielt es horizontal, mit einer Hand am Kolben mit der andern am Lauf und schlug mit dem vorspringenden Stahlmagazin mit voller Kraft den jungen Dänen direkt ins Gesicht. Das Opfer fiel rückwärts auf den Boden. Der Offizier grinste befriedigt.
AM ABEND zeigte das israelische Fernsehen den Filmausschnitt. Bis jetzt hat fast jeder Israeli dies hunderte Male gesehen. Und je öfter man dies sieht, um so mehr ist man geschockt. Die schiere Brutalität des völlig unprovozierten Aktes lässt einen zurückschrecken.
Für Veteranen von Demonstrationen in den besetzten Gebieten war dieser Vorfall nichts Neues. Viele haben unter solcher Brutalität in verschiedenen Formen gelitten.
Was bei diesem Fall ungewöhnlich war, war, dass er fotografiert wurde. Und nicht einmal durch eine versteckte Kamera. Es gab eine Menge Kameras rund herum. Nicht nur die der Demonstranten, sondern auch die der Armeephotographen.
Der Offizier muss sich dessen bewusst gewesen sein. Es war ihm aber völlig egal.
Die unerwünschte Veröffentlichung verursachte einen nationalen Aufschrei. Offensichtlich war es nicht die Tat als solche, die das Militär und die politische Führung aufregte, sondern die Publicity, die damit verbunden war. Gerade nach der ruhmreichen Verteidigung des Tel Aviver Flughafens durch 700 Polizisten und Polizistinnen gegen die schreckliche Invasion von etwa 60 internationalen Menschenrechtsaktivisten war solch eine zusätzliche Veröffentlichung auf keinen Fall erwünscht.
Der Armeestabschef verurteilte den Offizier und suspendierte ihn sofort. Alle ranghohen Offiziere folgten seinem Beispiel, der Ministerpräsident äußerte sich auch dazu. Wie ja bekannt ist, ist unsere Armee "die moralischste auf der Welt", was also hier geschah, war die unverzeihliche Tat eines einzelnen Schurkenoffiziers. Es wird eine gründliche Untersuchung geben etc. etc.
DER HELD dieser Affäre ist der Oberstleutnant Shalom Eisner.





Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
nameless FT-Mitglied
789 geschriebene Beiträge
Wohnort: nameless



01.05.2012 ~ 07:01 Uhr ~ nameless schreibt:
FT-Nutzer seit: 06.08.2007
107 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Nahostkonflikt - Israels zionistische Terrorbande richtet Blutbad in Gaza an Beitrag Kennung: 558389
gelesener Beitrag - ID 558389


Oh wir haben einen klaren Fall von Antisemitismus:
Die Uno-Hochkommissarin für Menschenrechte zählt Israel zu den Ländern, die Menschenrechtsorganisationen behindern.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.221 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



04.05.2012 ~ 19:23 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1861 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Nahostkonflikt - Israels zionistische Terrorbande richtet Blutbad in Gaza an Beitrag Kennung: 559490
gelesener Beitrag - ID 559490


[derStandard.at]
Viertes deutsches U-Boot der israelischen Marine übergeben.
Israel hat ein viertes in Deutschland gebautes U-Boot der Dolphin-Klasse erhalten, das auch mit Atomwaffen bestückt werden kann. Nach israelischen Presseberichten wurde das Unterseeboot am Donnerstag im Rahmen einer feierlichen Zeremonie in Kiel der israelischen Marine übergeben. Das Kriegsschiff soll Israels Fähigkeit zu einem atomaren Zweitschlag im Fall eines nuklearen Angriffs garantieren. [Propaganda-Lüge durchgestrichen]
Laut Medienberichten können die deutschen U-Boote auch mit in Israel gebauten Cruise Missiles mit einer Reichweite von 1500 Kilometern bestückt werden.

* Ich schäme mich für mein Land.
Unser Regime widert mich gleichermaßen an wie das zionistische Terrorregime.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.221 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



11.05.2012 ~ 19:18 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1861 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Nahostkonflikt - Israels zionistische Terrorbande richtet Blutbad in Gaza an Beitrag Kennung: 561329
gelesener Beitrag - ID 561329


[tv-orange]
Offener Brief von Frau Evelyn Hecht-Galinski an den Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland
Frau Evelyn Hecht-Galinski bittet unseren Bundespräsidenten Herrn Joachim Gauck, bei seinem anstehenden Staatsbesuch in Israel, sich für Frieden und Freiheit auch der Menschen Palästinas auszusprechen. Klare und deutliche Worte der Wahrheit, denn Freiheit, Gerechtigkeit und Frieden kann nicht durch Verschweigen von Unrecht erreicht werden. Das lehrt uns die Geschichte zweier Diktaturen auf deutschem Boden. Wahrheit ist unsere Pfllicht.

* Ich meine hier kann Gauck doch endlich mal von Freiheit sprechen und Freiheit fordern. Freiheit für die Gefangenen Palästinenser in irsraelischen Gefängnissen.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
RudiRatlos   Zeige RudiRatlos auf Karte Nutzer ist leider verstorben
9.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



11.05.2012 ~ 22:38 Uhr ~ RudiRatlos schreibt:
images/avatars/avatar-1746.png FT-Nutzer seit: 09.09.2007
264 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Nahostkonflikt - Israels zionistische Terrorbande richtet Blutbad in Gaza an Beitrag Kennung: 561443
gelesener Beitrag - ID 561443


Zitat:
gastli hat am 11. Mai 2012 um 19:18 Uhr folgendes geschrieben:
Freiheit für die Gefangenen Palästinenser in irsraelischen Gefängnissen.


Es sind doch erst im Tausch gegen einen israelischen Soldaten mehr als 1000 Palästinenser aus den Gefängnissen entlassen worden. Die wenigsten derer waren zudem "harmlose" Diebe. Und ebenfalls nicht wenige gehen heute wieder dem nach was sie vor ihrer Inhaftierung taten: Bomben und raketen bauen und Israelis töten oder schwer verletzen.

Ich frage mich immer wieder warum du solche Umstände verschweigst? Aus stiller Solidarisierung mit solchen Taten? Weil es ja nur Juden sind die davon betroffen sind?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.221 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.05.2012 ~ 13:42 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1861 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Nahostkonflikt - Israels zionistische Terrorbande richtet Blutbad in Gaza an Beitrag Kennung: 561572
gelesener Beitrag - ID 561572


Zitat:
Es sind doch erst im Tausch gegen einen israelischen Soldaten mehr als 1000 Palästinenser aus den Gefängnissen entlassen worden.


Das ist gut so. Der eine oder jeder israelische Soldat steht für 1000fachen Mord.

Zitat:
Und ebenfalls nicht wenige gehen heute wieder dem nach was sie vor ihrer Inhaftierung taten: Bomben und raketen bauen und Israelis töten oder schwer verletzen.


Sie verteidigen ihre Heimat gegen Besatzer.

Zitat:

Ich frage mich immer wieder warum du solche Umstände verschweigst? Aus stiller Solidarisierung mit solchen Taten? Weil es ja nur Juden sind die davon betroffen sind?


Ich verschweige keine Umstände, ich solidarisiere mich nicht mit Tätern sondern mit dem palestinensichen Volk und den friedliebenden Bürgern das Staates Israel.
Es geht nicht um oder gegen Juden. Es geht um ein Appartheits- und Terrorregime welches gegen das Völkerrecht verstößt, UN-Resolutionen missachtet und den Weltfrieden gefährdet.

Und ich frage mich immer wieder warum du die einfachsten Dinge nicht begreifst.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
RudiRatlos   Zeige RudiRatlos auf Karte Nutzer ist leider verstorben
9.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



12.05.2012 ~ 15:03 Uhr ~ RudiRatlos schreibt:
images/avatars/avatar-1746.png FT-Nutzer seit: 09.09.2007
264 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Nahostkonflikt - Israels zionistische Terrorbande richtet Blutbad in Gaza an Beitrag Kennung: 561587
gelesener Beitrag - ID 561587


Nur weil du dir die Dinge einfach machst sind sie es noch lange nicht. Ich kann deine Aussagen so nicht akzeptieren, ja sie sind in Teilen sogar widerlich.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.221 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



11.06.2012 ~ 07:14 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1861 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Nahostkonflikt - Israels zionistische Terrorbande richtet Blutbad in Gaza an Beitrag Kennung: 565572
gelesener Beitrag - ID 565572


[Lebenshaus Schwäbische Alb]
Uri Avnery: Der Krieg der Lügen
Von Uri Avnery, 9. Juni 2012
IN DIESER Woche sind es 30 Jahre her, dass die israelische Armee die Grenze zum Libanon überquerte und den dümmsten Krieg in Israels Geschichte begann. Er dauerte 18 Jahre. Über 1.500 israelische Soldaten und unzählige Libanesen und Palästinenser wurden getötet.
Fast alle Kriege sind auf Lügen gebaut. Lügen werden als legitime Instrumente des Krieges angesehen. Der erste Libanonkrieg (wie er später genannt wurde) war ein ruhmreiches Beispiel.
Vom Anfang bis zum Ende (falls er je geendet hat) war er ein Krieg der Täuschung und des Betruges, der Unwahrheit und der Lügenmärchen.

* So lange die zionistische Terrorbande an der Macht ist wird es keinen Frieden geben können.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.221 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



13.06.2012 ~ 07:00 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1861 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Nahostkonflikt - Israels zionistische Terrorbande richtet Blutbad in Gaza an Beitrag Kennung: 565827
gelesener Beitrag - ID 565827


[pax christi]
Aktion „Besatzung schmeckt bitter“ startet
pax christi fordert eindeutige Kennzeichnung der Waren aus israelischen Siedlungen Angesichts der derzeitigen unklaren Deklarierung empfiehlt die Nahostkommission Kaufverzicht.

* Zu den Erstunterzeichnern gehört auch der Oberbürgermeister von Jena.
Danke Herr Schröter für ihre Unterschrift.

Zitat von Albrecht Schröter aus der tlz:
Israelischen Freunde bestärken mich darin, mich gegen die Siedlungspolitik zu engagieren. Ich habe selbst das Verhalten von Siedlern und Soldaten gegenüber Palästinensern erlebt, Demütigungen an Checkpoints, Zerstörung von Häusern, Abholzen von Olivenhainen. Palästinensische Bauern kommen wegen der Mauer nicht mehr an ihr Land, das dann enteignet wird, weil es eine Zeit lang nicht bewirtschaftet wurde. Dazu kann ich nicht mehr schweigen. Es ist enttäuschend, dass die Gespräche über eine Friedens- und eine Zwei-Staaten-Lösung nicht vorankommen. Dabei hängt das Glück des einen Volkes vom Glück des anderen ab. Ein palästinensischer Freund sagte: “Es kann den Palästinensern nicht gut gehen, wenn es Israel nicht gut geht, und es kann Israel nicht gut gehen, wenn es den Palästinensern nicht gut geht.”

* Und natürlich findet sich das übliche Gehottlich um diesen Aufruf und seine Unterzeichner mit Schmutz zu berwerfen.

Zitat von Albrecht Schröter aus der tlz:
Wenn nun Pax Christi und Unterstützer der Aktion gezielt diffamiert werden, ist das kein Signal der Hoffnung. Den gegen mich erhobenen Vorwurf des Antisemitismus weise ich entschieden zurück. Ich habe 1985 in Jena den Arbeitskreis Judentum gegründet, am Buch "Juden in Jena" mitgearbeitet und das "Stadtprogramm gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und Intoleranz" mit auf den Weg gebracht. Ich engagiere mich deshalb so stark gegen (Neo)Nazis, weil Antisemitismus konsequent bekämpft werden muss.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
RudiRatlos   Zeige RudiRatlos auf Karte Nutzer ist leider verstorben
9.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



14.06.2012 ~ 01:08 Uhr ~ RudiRatlos schreibt:
images/avatars/avatar-1746.png FT-Nutzer seit: 09.09.2007
264 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Nahostkonflikt - Israels zionistische Terrorbande richtet Blutbad in Gaza an Beitrag Kennung: 565948
gelesener Beitrag - ID 565948


Deine Anmerkungen hier sind geradezu eine Beleidigung für klar denkende Menschen. Vor nicht allzu langer Zeit warst du der glühendste Verteidiger einer Wortschöfung (der ich keinesfalls eine Wiederbelebung verschaffe!) welche pauschal Millionen gläubiger Katholiken unter Generalverdacht stellte und plötzlich verehrst du Mitglieder dieser Glaubensgemeinschaft für eine Aktion gegen Israel. Natürlich nur weil es in dein Bild passt, aber das wirst du nie zugeben. Getreu dem Motto: Der Feind meines Feindes ist mein Freund. ... Nicht gerade originell was du hier praktizierst.

Wen aber trifft dieser Aufruf zum Boykott von israelischen Waren aus den Siedlungen wirklich? Den israelischen Bewirtschafter der Felder und Plantagen oder doch "nur" die palästinensischen Tagelöhner welche sich dort verdingen?

Abschließend noch eine Bemerkung: Antisemitismus kommt also (wie Herr Schröter zum Beispiel behauptet) naturgemäß nur von Rechts? Ich kenne viele Leute welche es besser wissen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (107): « erste ... « vorherige 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 [90] 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Der Nahostkonflikt - Israels zionistische Terrorbande richtet Blutbad in Gaza an

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD