online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Jens626, KIWI, James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, Saltiel, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Der neue deutsche Faschismus » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (265): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Der neue deutsche Faschismus
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Hugo   Zeige Hugo auf Karte FT-Nutzer
515 geschriebene Beiträge
Wohnort: heute hier und morgen da



10.12.2008 ~ 19:29 Uhr ~ Hugo schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.07.2006
1 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 191105
gelesener Beitrag - ID 191105


Oh, du liest die BILD-Zeitung? Wie interessant ....



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.980 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.12.2008 ~ 20:07 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1879 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 191111
gelesener Beitrag - ID 191111


Ich lese regelmäßig über 100 Internetquellen. Dazu gehört selbstverständlich auch BILD. Wie sonst soll ich zunehmender VerBILDung der Menschen begegnen können.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.980 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



29.12.2008 ~ 08:04 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1879 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 198695
gelesener Beitrag - ID 198695


Zitat:
»Von euch werden die meisten wissen, was es heißt, wenn hundert Leichen beisammen liegen, wenn fünfhundert daliegen oder wenn tausend daliegen. Dies durchgehalten zu haben, und dabei – abgesehen von Ausnahmen menschlicher Schwächen – anständig geblieben zu sein, das hat uns hart gemacht. Dies ist ein niemals geschriebenes und niemals zu schreibendes Ruhmesblatt unserer Geschichte.«

[Reichsinnenminister Heinrich Himmler am 4. Oktober 1943 vor SS-Führungsoffizieren in Poznan über den Anstand]

Welch ein Wandel, heute, dank unserer Banken Fügung: »Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger«, so sprach uns Horst Köhler vor vier Jahren noch an, »meine Frau und ich wünschen Ihnen frohe und gesegnete Weihnachten. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht: Wir haben uns sehr auf Weihnachten gefreut. Die Familie kommt zusammen, wir gehen in die Kirche, dann singen und essen wir gemeinsam, und die Kinder, längst erwachsen, sind immer noch gespannt auf die Bescherung. Zu bereden gibt es genug nach allem, was dieses Jahr gebracht hat.«

So harmlos, so innig, so fröhlich begann die Amtszeit des Bundespräsidenten Horst Köhler.

Jetzt aber mahnt uns der Mann, der bis zu seinem Amtsantritt als oberster Deutscher der Chef des Internationalen Währungsfonds und damit mächtigster Bankmensch der Welt war, wir sollten uns, bittschön, nur keine Angst machen.
Fürchtet euch nicht

»Liebe Landsleute«, schimpft er uns – patriotisch – heute, wünscht im schwarzen Anzug mit rotgoldener Krawatte noch sein übliches »frohes und gesegnetes Weihnachtsfest«, natürlich »von Herzen«. Aber dann geht’s los: »Für jeden von uns, ob Christ oder nicht, sind die Bilder von Weihnachten einleuchtend: Ein Kind wird geboren, in einem Stall in einer Futterkrippe – und mit ihm kommt Licht in die Welt. Menschen in Sorge und Angst hören den Ruf: ›Fürchtet euch nicht!‹ Dieses Fest und diese Botschaft brauchen wir – alle Jahre wieder. Denn auch in unserem Alltag ist vieles nicht heil.«

Arm sind wir geboren, in einer Futterkrippe, in der nichts liegt, was für den menschlichen Verzehr bestimmt ist. Und dann sollen wir uns vor der Zukunft nicht fürchten, kein Unheil soll uns Angst machen. Das soll uns einleuchten. Damit wir nur nichts ändern wollen.

Er will ein »Band, das unsere Gesellschaft zusammenhält«.

Und er verlangt: »Wir brauchen Anstand, Bescheidenheit und Maß.«
[JW]



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



29.12.2008 ~ 08:32 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
503 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 198698
gelesener Beitrag - ID 198698


Wie immer ist es typisch für dieses **********e System das den Leuten Mut zugesprochen wird, um der Weltwirtschaftskrise zu entgehen und ganz bewusst von ihr abzulenken. Was bleibt auch anderes übrig? Kann man doch derzeit wirklich nicht von Aufschwung reden. Aber dieselben Vasallen des Kapitals werden dies tun sobald es der deutschen Wirtschaft auch nur ein My besser gehen sollte.

Ich jedoch habe daran meine Zweifel das dies passiert. Eher sehe ich die Gefahr eines III. Weltkrieges.

Albert Einsteins Worte sollten uns Mahnung sein:
Zitat:
Ich weiß nicht wie ein III. Weltkrieg endet. Aber der IV. Weltkrieg wird mit dem Faustkeil ausgetragen.




Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
herrenlos   Zeige herrenlos auf Karte FT-Nutzer
19.790 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



29.12.2008 ~ 13:21 Uhr ~ herrenlos schreibt:
FT-Nutzer seit: 29.12.2007
12 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 198774
gelesener Beitrag - ID 198774


man sollte immer korrekt zitieren, wenn man zitiert ....

Zitat:
„Ich weiß nicht, mit welchen Waffen wir im dritten Weltkrieg kämpfen werden, aber ich weiß, mit welchen im vierten: Mit Keulen und Steinen.“




Nutzersignatur
Alles, was nötig ist, damit das Schlechte in der Welt gewinnt, sind genügend gute Menschen, die nichts tun.
(Edmund Burke)


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



29.12.2008 ~ 13:33 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
503 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 198778
gelesener Beitrag - ID 198778


Zitat:
Pfiffikus hat am 11. November 2008 um 01:56 Uhr folgendes geschrieben:

Doch auch wenn mir hinsichtlich dieser Quantität ein Fehler unterlaufen ist, so bleibe ich dabei, dass es in der DDR nur sehr vereinzelt Neonazis und Antisemiten gab. Weiterhin bleibe ich dabei, dass die Handlungen der Menschen in Rostock nicht durch das Wirken und Agitieren von Neonazis in der DDR verursacht worden sein können.



Die DDR hatte sich seit Gründung auf die Fahnen geschrieben den Faschismus mit Stumpf und Stil auszurotten. Diese Errungenschaft wurde mit der Wende beseitigt.
Wenn man sich mit dem Werdegang der BRD beschäftigt weiß man auch warum. Seit ihrer Gründung wirkten dort hohe Politiker und Industrielle mit einer Nazi-Vergangenheit. Besondes hohe Neonazi-Aktivitäten in den neuen Bundesländern sind also kein Erbe der DDR sondern eine Folge der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten.

@herrenlos
Wenn du schon meinst mich korrigieren zu müssen dann tue es bitte richtig. Ganz genau hat Albert Einstein folgendes gesagt:

Zitat:
Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.


Und weil wir gerade bei Einstein sind gleich noch ein Zitat hinterher:

Zitat:
Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom.


Und genau mit meiner Meinung scheinst du ein echtes Problem zu haben, herrenlos.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Bernhard P.: 29.12.2008 13:40.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
reallocksley   Zeige reallocksley auf Karte FT-Nutzer
1.043 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



29.12.2008 ~ 13:52 Uhr ~ reallocksley schreibt:
FT-Nutzer seit: 13.10.2006
24 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 198782
gelesener Beitrag - ID 198782


Zitat:
Fuchs Bernie hat am 29. Dezember 2008 um 13:33 Uhr folgendes geschrieben:

@herrenlos
Wenn du schon meinst mich korrigieren zu müssen dann tue es bitte richtig. Ganz genau hat Albert Einstein folgendes gesagt:

Zitat:
Ich bin nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.


Und weil wir gerade bei Einstein sind gleich noch ein Zitat hinterher:

Zitat:
Es ist schwieriger, eine vorgefaßte Meinung zu zertrümmern als ein Atom.


Und genau mit meiner Meinung scheinst du ein echtes Problem zu haben, herrenlos.


Wieso zitierst dann du also falsch? herrenlos' Zitatkorrektur kommt dem Original von Einstein jedenfalls näher als es deine "vorgefaßte Meinung" es jemals tat.



Nutzersignatur


Homepage von reallocksley Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



29.12.2008 ~ 14:20 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
503 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 198785
gelesener Beitrag - ID 198785


Zitat:
reallocksley hat am 29. Dezember 2008 um 13:52 Uhr folgendes geschrieben:

Wieso zitierst dann du also falsch? herrenlos' Zitatkorrektur kommt dem Original von Einstein jedenfalls näher als es deine "vorgefaßte Meinung" es jemals tat.


Es geht hier um was ganz anderes, reallocksley. Kann sein das ich das Einstein-Zitat nicht wörtlich wiedergab aber zumindest sinngemäß. Künftig werde ich dies dann auch so schreiben. Die Kritik nehme ich mir an. Der einzige der die Frage korrekt beantworten könnte ist wahrscheinlich nur Einstein selbst denn selbst verschiedene Quellen führen oft zu abweichenden Ergebnissen. Also das wichtigste ist das der Sinn stimmt und das war ja wohl so.

Es ist leider nicht das erste Mal das herrenlos mich in Oberlehrermanier korrigiert. Möglicherweise stößt ihn meine Argumentation hier sauer auf. Deshalb auch das zweite Zitat. Es gibt diesbezüglich noch andere Beobachtungen über herrenlos von mir, doch dazu äußere ich mich nicht.

Was mäkele ich nun an? Es wird wie so oft eine Person kritisiert aber über das eigentliche Thema kein Wort verloren und das ist es was mir sauer aufstößt. Da ich genug zum neuen deutschen Faschismus gesagt habe will ich in diesem Beitrag ausnahmsweise drauf verzichten.

So, das musste jetzt mal raus.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Bernhard P.: 29.12.2008 14:25.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
die_gute_fee   Zeige die_gute_fee auf Karte FT-Nutzer
1.610 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt/Jena



30.12.2008 ~ 17:01 Uhr ~ die_gute_fee schreibt:
FT-Nutzer seit: 20.09.2007
4 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 199393
gelesener Beitrag - ID 199393


Zitat:
Fuchs Bernie hat am 29. Dezember 2008 um 13:33 Uhr folgendes geschrieben:

Die DDR hatte sich seit Gründung auf die Fahnen geschrieben den Faschismus mit Stumpf und Stil auszurotten. Diese Errungenschaft wurde mit der Wende beseitigt.


Welche Errungenschaft? Es war vielleicht ein Staatsziel, aber so ganz Ernst gemeint hat man es wohl auch nicht.
Es gibt einige dokumentierte Fälle von Nazi-Verbrechern, die in die Dienste des MfS gestellt wurden, z.B. Johannnes Kinder. Der war jahrelang IM und blieb unbehelligt, erst als seine Frau im Scheidungsporzess gegen ihn aussagte, wurde ihm der Prozess gemacht.
Harald Heyns, Gestapo-Chef in Caen (Frankreich) konnte auch bis zu seinem Tode unbehelligt in der DDR leben, die Stasi wusste genau, über wen sie da Akte führten.


Zitat:
Im Jahre 1965 waren so noch 53 Alt-Nazis Abgeordnete der Volkskammer, 12 Mitglieder und Kandidaten des ZK der SED, 2 Mitglieder des Staatsrates der DDR und 5 besaßen Landesministerposten. Etliche Alt-Nazis halfen beim Aufbau der "Volkspolizei" und der NVA. In den Medien besaßen sie großen Einfluß. Sie bekleideten die Stellungen von Chefredakteuren und bildeten z.B. in den Redaktionen des "Neuen Deutschland" und der "Deutschen Außenpolitik" eigene Arbeitsgruppen. In all diesen "roten" Institutionen ließen sich Nazis finden, dort gab es ehemalige SS-Mitglieder, SA-Führer, Vertrauensleute der Gestapo, Angehörige von Propagandakompanien, Mitarbeiter des NS-Rundfunks, des "Völkischen Beobachters", des "Schwarzen Korps", Beamte des Propagandaministeriums, Mitglieder des "SS-Rasse und Siedlungs-Hauptamtes", Angehörige der "Legion Condor".


Einige Namen findet man hier



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



30.12.2008 ~ 17:19 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
503 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der neue deutsche Faschismus Beitrag Kennung: 199401
gelesener Beitrag - ID 199401


Zitat:
die_gute_fee hat am 30. Dezember 2008 um 17:01 Uhr folgendes geschrieben:

Welche Errungenschaft? Es war vielleicht ein Staatsziel, aber so ganz Ernst gemeint hat man es wohl auch nicht.



Du sagtest selbst mal das du die DDR nur aus der Kindheit kennst. Zu DDR-Zeiten hat sich kein Schüler getraut ein Hakenkreuz auf die Schulbank oder an irgendeine Wand zu ritzen. Heute gehört sowas zum Alltag in vielen Schulen.
Faschismus wurde in der DDR bekämpft und er wurde gut bekämpft.
Du kannst doch nicht Leuten diese Lebenserfahrung absprechen die sie hier nun mal gemacht haben fee.

Und wie viele Beamte in der BRD eine braune Vergangenheit hatten mit dem MfS zu vergleichen der Vergleich hinkt doch. Ein Koch, welcher im III. Reich irgendwo bei der Polizei gekocht hat der hat doch auch eine gewisse braune Vergangenheit aber er ist nicht unbedingt ein Kriegsverbrecher. Warum soll das MfS solche Leute nicht einstellen? Hat doch BND, Staatsschutz und Verfassungsschutz auch gemacht. Es geht doch um die "harten Fälle." Diie hatten in der DDR keine Chance. Anders in der BRD. Dort stiegen die ehemaligen Filbingers und Co bis in höchste Staatsämter auf.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (265): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 [9] 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Der neue deutsche Faschismus

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD