online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Liesa44, Jumpa, James T. Kirk, nightwolf, KIWI, Susi37, Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, HeMu, guenniev, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (8): [1] 2 3 4 5 6 7 8 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



14.07.2008 ~ 21:37 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146650
gelesener Beitrag - ID 146650


Hier vertreten immer noch Einige die MEINUNG, der Kapitalismus sei weitgehend in Ordnung und die gegenwärtigen Probleme wären innerhalb des Systems lösbar.

Nun sieht die Mehrheit der Bundesbürger das - nach Umfragen höchstautorisierter bürgerlicher Medien - nicht so und selbst aus dem bürgerlichen Medienlager kommen zunehmend fundamentale Kritik und Zweifel, ob und wie das noch lange gutgehend kann.

Hier mal eine Verknüpfung zu einer recht durchdachten Analyse. Wie ich schon mehrfach schrieb, arbeitet die Entwicklung für uns: immer mehr Menschen müssen zwangsläufig die Widersprüche zwischen bürgerlicher Realitätsbeschönigung und Realität erkennen, weil sie selbst diese Widersprüche immer stärker zu spüren bekommen und im System selbst keinen realistischen Ausweg mehr sehen:

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/28/28280/1.html


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 14.07.2008 21:43.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frank   Frank ist männlich Zeige Frank auf Karte FT-Nutzer
2.501 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



14.07.2008 ~ 21:55 Uhr ~ Frank schreibt:
images/avatars/avatar-939.gif im Forum Thüringen seit: 31.05.2008
7 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146653
gelesener Beitrag - ID 146653


Zitat:
Hier vertreten immer noch Einige die MEINUNG, der Kapitalismus sei weitgehend in Ordnung und die gegenwärtigen Probleme wären innerhalb des Systems lösbar.


Ja, leider vertreten hier auch viel zu viel Leute die Meinung, der Sozialismus war in Ordnung. Er wäre vielleicht sozialer, wenn die sozialistischen Machthaber nicht nur an sich selbst gedacht hätten, sondern auch ans Volk. Wasser predigen und Wein saufen, geht auf die Dauer nicht gut.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



14.07.2008 ~ 23:41 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146675
gelesener Beitrag - ID 146675


Mit Vollgas an die Wand? Na und?


Pfiffikus,
dem das noch lieber ist, als wieder ein Übergang zur Diktatur der Funktionäre



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



15.07.2008 ~ 05:47 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146703
gelesener Beitrag - ID 146703


Zitat Frank GTH:

Zitat:
Ja, leider vertreten hier auch viel zu viel Leute die Meinung, der Sozialismus war in Ordnung. Er wäre vielleicht sozialer, wenn die sozialistischen Machthaber nicht nur an sich selbst gedacht hätten, sondern auch ans Volk. Wasser predigen und Wein saufen, geht auf die Dauer nicht gut.


All diese sozialen Probleme von heute hatten wir in der DDR nicht auch wenn nicht alles in Ordnung war ging es der Bevölkerung in der Summe noch besser als heute.

Kapitalismus, etwa seit Ende 1700 existent hat es in über 300 Jahren nicht geschafft die sozialen Probleme im System auch nur annähernd zu lösen. Stattdessen hielt man das System durch Kriege am Leben. Sozialismus hat weniger als 80 Jahre (SU) existiert, also weniger als ein Drittel der Existenzzeit des Kapitalismus.

Heute denkt die Regierung noch viel mehr an sich, siehe dauernde Diätenerhöhungen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Donna   Donna ist weiblich Zeige Donna auf Karte FT-Nutzer
281 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hermsdorf



15.07.2008 ~ 10:09 Uhr ~ Donna schreibt:
images/avatars/avatar-107.gif im Forum Thüringen seit: 11.04.2006
0 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146734
gelesener Beitrag - ID 146734


Zitat:
Fuchs Bernie hat am 15. Juli 2008 um 05:47 Uhr folgendes geschrieben:
All diese sozialen Probleme von heute hatten wir in der DDR nicht auch wenn nicht alles in Ordnung war ging es der Bevölkerung in der Summe noch besser als heute.


tatsächlich?
schlange stehen, leere regale, die arbeitsmoral einger genossen, die sich im schutz der allgemeinen nivellierung sonnten, und dazu noch ein staat, der pleite ist und zu keinerlei veränderung in der lage.
möchte mal wissen, was da in der summe besser gewesen sein soll?

Zitat:
Pfiffikus hat am 14. Juli 2008 um 23:41 Uhr folgendes geschrieben:

Mit Vollgas an die Wand? Na und?

Pfiffikus,
dem das noch lieber ist, als wieder ein Übergang zur Diktatur der Funktionäre


allerdings mus ich sagen, das der pfiffikus auch schon intelligentere beiträge von sich gegeben hat.
an die wand ist an die wand, egal von wem. um fehler zu erkennen und zu korrigieren, darf man durchaus in jedem system an grundsätzliche fragen ran.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



15.07.2008 ~ 19:08 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146799
gelesener Beitrag - ID 146799


Na, versuchen hier wieder ein paar Trolle, von den verheerenden Folgen des KAPITALISTISCHEN Systems abzulenken, indem sie bißchen DDR- und Sozialismus-bashing betreiben, und das noch mit dümmlichen Parolen auf BILD-Niveau (z.B. die DDR sei nicht wesentlich sozialer gewesen als die BRD)?

Schämt Ihr Euch wenigstens im Geheimen, derart billig zu sein?



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



15.07.2008 ~ 22:02 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146847
gelesener Beitrag - ID 146847


Verehrte Donna,

Zitat:
Donna hat am 15. Juli 2008 um 10:09 Uhr folgendes geschrieben:

allerdings mus ich sagen, das der pfiffikus auch schon intelligentere beiträge von sich gegeben hat.

es ist nur wenige Wochen her, da haben wir (felixed und ich) anhand der marxistischen Klassendefinition untersucht, ob es im Sozialismus noch eine weitere Klasse gab, die Klasse der Funktionäre. Ich hatte einfach keine Lust, hier nochmal eine weitere Strophe zu singen.
Schau hier!
Bitte sieh es in diesem Zusammenhang.


Zitat:
Donna hat am 15. Juli 2008 um 10:09 Uhr folgendes geschrieben:

an die wand ist an die wand, egal von wem. um fehler zu erkennen und zu korrigieren, darf man durchaus in jedem system an grundsätzliche fragen ran.

Dass dieses System Fehler hat, erkenne ich sehr deutlich.

Aber wer dieses System als Ganzes in Frage stellt, sollte doch wenigstens ein System in Petto haben, welches aus sich heraus funktionieren kann und das die Instinkte der Menschen einbezieht und nicht diesen zuwider läuft. Mir ist auch nach Lektüre der Beiträge in diesem Forum keine Gesellschaftsordnung bekannt, die in der Lage wäre, den Kapitalismus zu ersetzen.


Zitat:
felixed hat am 15. Juli 2008 um 19:08 Uhr folgendes geschrieben:

Na, versuchen hier wieder ein paar Trolle, von den verheerenden Folgen des KAPITALISTISCHEN Systems abzulenken, indem sie bißchen DDR- und Sozialismus-bashing betreiben, und das noch mit dümmlichen Parolen auf BILD-Niveau (z.B. die DDR sei nicht wesentlich sozialer gewesen als die BRD)?

Also ich sehe mich ja weniger als Troll, aber deine Meinung sei dir gegönnt. Artikel 5GG.

DDR-bashing? Auf BILD-Niveau? Wir hatten die Verhältnisse in der DDR mit der marxistisch-leninistischen Klassendefinition verglichen und festgestellt, dass es eine Klasse der Funktionäre gab, die im Sozialismus die Macht hat(te).
Ich weiß nicht, weshalb du der BILD solche Komplimente machst. Aber für eine solche Analyse, die wir betrieben hatten, halte ich die BILD nicht für fähig.

BILD-Niveau hat für mich etwas ganz anderes: Es werden immer wieder dieselben Parolen gekräht, die schon längst widerlegt sind. Doch auch durch permanentes Wiederholen wird die Phantasie von Sozialismus/Kommunismus nicht realistischer.


Du hast bisher noch nicht geruht, auf diese Fragen einzugehen:
Zitat:
Pfiffikus hat am 10. Mai 2008 um 11:48 Uhr folgendes geschrieben:

Nehmen wir mal diese Definition:
Zitat:
Lenins Klassendefinition: "Als Klassen bezeichnet man große Menschengruppen, die sich von einander unterscheiden nach ihrem Platz in einem geschichtlich bestimmten System der gesellschaftlichen Produktion, nach ihrem (größtenteils in Gesetzen fixierten und formulierten) Verhältnis zu den Produktionsmitteln, nach ihrer Rolle in der gesellschaftlichen Organisation der Arbeit und folglich nach der Art der Erlangung und Größe des Anteils am gesellschaftlichen Reichtum, über den sie verfügen. Klassen sind Gruppen von Menschen, von denen die eine sich die Arbeit einer anderen aneignen kann infolge der Verschiedenheit ihres Platzes in einem bestimmten System der gesellschaftlichen Wirtschaft."

Ist diese Definition marxistisch-leninistisch genug?

Unterschied sich der Platz in der gesellschaftlichen Produktion, den Erich Honecker und ein gewöhnlicher Dachdecker einnahm?

Unterschieden sich ihre Verhältnisse zu den Produktionsmitteln? (Wer hatte mehr zu sagen, ob ein Dach von einem Berliner Prestigebau oder einer Zeitzer Bruchbude gedeckt wird?)

Unterschieden sich die Rollen in der gesellschaftlichen Organisation der Arbeit?

Unterschieden sich die Art der Erlangung und Größe des Anteils am gesellschaftlichen Reichtum, über den sie verfügen?




Zitat:
felixed hat am 15. Juli 2008 um 19:08 Uhr folgendes geschrieben:

Schämt Ihr Euch wenigstens im Geheimen, derart billig zu sein?

Nö, nicht im Geringsten.


Pfiffikus,
der diese Frage an dich zurück gibt, ob du dich angesichts der immernoch offen Fragen schämst



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
R300   R300 ist männlich Zeige R300 auf Karte FT-Nutzer
234 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



15.07.2008 ~ 22:14 Uhr ~ R300 schreibt:
im Forum Thüringen seit: 04.11.2007
3 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146853
gelesener Beitrag - ID 146853


Entschuldigung, felixed. Ich finde es viel billiger, unbequeme Meinungsäußerungen einfach den Trolls zuzuschreiben. Das kenne ich von früher. Wenn einer eine kritische Anregung geäußert hat, dann hat man ihm mangelnden Bewusstsein vorgeworfen. Ja keine andere Meinung zulassen! Die Partei, die Partei hat immer recht! So habt Ihr aber die DDR vergeigt. Aber Schuld haben immer die Anderen. Ihr ward ja so gut und edel (und so klug!) Bitte keine eigene Schuld erkennen, das wäre eine Schwäche.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
birke   birke ist männlich Zeige birke auf Karte FT-Nutzer
2.039 geschriebene Beiträge
Wohnort: am Wald nicht in Gera



15.07.2008 ~ 22:29 Uhr ~ birke schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.05.2007
185 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146863
gelesener Beitrag - ID 146863


R300:
Zitat:
Ihr ward ja so gut und edel (und so klug!)

Also das kannst Du dem felixed nicht vorwerfen. Alles was nach Walter Ulbricht kam, hat felixed in diesem Forum schon verdammt und verteufelt. Oder hat sich das schon wieder geändert?
Übrigens seid Ihr (Frank-GTH und R300) mit Euren Beiträgen in den Kreis der Kapitalismusapologeten aufgerückt. Pfiffikus, Simson und wahrscheinlich meine Wenigkeit sind schon drin. Respekt !!!


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von birke: 15.07.2008 22:29.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
R300   R300 ist männlich Zeige R300 auf Karte FT-Nutzer
234 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



15.07.2008 ~ 22:42 Uhr ~ R300 schreibt:
im Forum Thüringen seit: 04.11.2007
3 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146872
gelesener Beitrag - ID 146872


Nochmals Entschuldigung! Aber was habe ich jetzt Falsches gesagt? Grübel, grübel...
Also ich habe nicht alles gelesen, weder Forum insgesamt noch von felixed im Einzelnen . Aber verdammt und verteufelt hat er doch eigentlich nur den Kapitalismus. Das ist soweit in Ordnung, aber die Alternative hat es gegeben und sie war auch nach vierzig Jahren nicht lebensfähig. Und da schreibe ich den Verantwortlichen die Schuld zu. Jetzt werde ich auch noch höhnisch und denke an Berthold Brecht: Warum hat denn die DDR-Führung sich nicht ein anderes Volk gewählt?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
birke   birke ist männlich Zeige birke auf Karte FT-Nutzer
2.039 geschriebene Beiträge
Wohnort: am Wald nicht in Gera



15.07.2008 ~ 22:56 Uhr ~ birke schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.05.2007
185 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146878
gelesener Beitrag - ID 146878


R300:
Zitat:
Nochmals Entschuldigung! Aber was habe ich jetzt Falsches gesagt? Grübel, grübel...

Nichts. Nimm nicht alles so für voll. Lies mal felixed`s gesammelte Werke, dann hast Du was für`s Leben. Abrunden solltest Du das Ganze mit dem Studium seiner Internetseite.
www.felixed.de/weltformel/index.htm

Huhu


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von birke: 15.07.2008 23:01.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
R300   R300 ist männlich Zeige R300 auf Karte FT-Nutzer
234 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



15.07.2008 ~ 23:01 Uhr ~ R300 schreibt:
im Forum Thüringen seit: 04.11.2007
3 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146880
gelesener Beitrag - ID 146880


Danke, birke.
Ich mit meinem in DDR-Zeiten verbogenen Ego suche immer zu erst die Schuld bei mir. Mein Browser ist aber geschult und ich glaube, die Homepage (oder Herr Walluhn: die Heimseite) von felixed wird mir gesundheitsschonend verweigert.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Blixus   Blixus ist männlich Zeige Blixus auf Karte FT-Nutzer
989 geschriebene Beiträge
Wohnort: eben ausgezogen



15.07.2008 ~ 23:29 Uhr ~ Blixus schreibt:
im Forum Thüringen seit: 01.02.2004
27 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146887
gelesener Beitrag - ID 146887


Zitat:
R300 hat am 15. Juli 2008 um 23:01 Uhr folgendes geschrieben:
Ich mit meinem in DDR-Zeiten verbogenen Ego suche immer zu erst die Schuld bei mir.


Jetzt biste ja in der BRD. Da sind immer die anderen schuld. Augenzwinkern

@R300 Nimm mir meinen obigen Satz nicht übel!!
Die BRD, die BRD hat auch nicht immer recht. Ebenso wenig wie diese Gottheit.





Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frank   Frank ist männlich Zeige Frank auf Karte FT-Nutzer
2.501 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



16.07.2008 ~ 01:26 Uhr ~ Frank schreibt:
images/avatars/avatar-939.gif im Forum Thüringen seit: 31.05.2008
7 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146894
gelesener Beitrag - ID 146894


birke schrieb
Zitat:
Übrigens seid Ihr (Frank-GTH und R300) mit Euren Beiträgen in den Kreis der Kapitalismusapologeten aufgerückt.


Mit Sicherheit bin ich kein Verteidiger des Kapitalismus und auch keiner des Sozialismus oder Kommunismus. Ich mag es nur nicht, wenn einige "ewig gestrigen", Sprüche loslassen, wie toll doch der Sozialismus ist. Und sich dann noch mit einer roten Fahne, mit Hammer und Sichel schmücken. pah



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



16.07.2008 ~ 05:54 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146898
gelesener Beitrag - ID 146898


Es wundert mich doch ein bischen wie versucht wird den Kapitalismus in Deutschland zu rechtfertigen als gut und richtig. Habt ihr vergessen das wir dem 2 Weltkriege "verdanken?" Auch das einige nach fast zwanzig Jahren deutsche (Zwangs)Vereinigung immer noch nicht auseinanderhalten können was Sozialismus wirklich ist und wie seine tatsächliche Umsetzung in der DDR war. Es kann doch nicht normal sein wenn sogar behauptet wird der Sozialismus der DDR wäre nicht sozialer gewesen als die gegenwärtige Phase des Raubtierkapitalismus ala Manchester in der BRD? So reden doch wirklich nur Leute die genug Kohle(Geld) haben.

Den Jüngeren, die die DDR nicht persönlich miterlebt haben, kann ichs ja noch irgendwie verzeihen, aber alten und erfahrenen Bürgern wohl kaum. Kein Wunder das dann solche Wahlergebnisse am Ende rauskommen.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Bernhard P.: 16.07.2008 06:03.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



16.07.2008 ~ 09:05 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146922
gelesener Beitrag - ID 146922


Zitat:
Fuchs Bernie hat am 16. Juli 2008 um 05:54 Uhr folgendes geschrieben:

Es wundert mich doch ein bischen wie versucht wird den Kapitalismus in Deutschland zu rechtfertigen als gut und richtig.

Dann lies bitte noch einmal nach! Es wird hier nicht der Kapitalismus als gut und richtig gerechtfertigt. Ich habe nur dargestellt, dass es zum Kapitalismus keine realistische Alternative gibt.



Zitat:
Fuchs Bernie hat am 16. Juli 2008 um 05:54 Uhr folgendes geschrieben:

was Sozialismus wirklich ist und wie seine tatsächliche Umsetzung in der DDR war. ...

Du erinnerst dich: Eine Klasse der Funktionäre wird sich nach einiger Zeit Sozialismus zwangsläufig herausbilden. Das zeigen die Sozialismusversuche in Europa ebenso wie die Gesellschaftsordnungen in Kuba und Korea.

Dass die Funktionäre nicht lernfähig sind, was sie mit felixed gemeinsam haben, das ist nicht zwingend nötig.


Pfiffikus,
der dir empfiehlt, hier im Forum noch einmal nachzulesen, weshalb es zwingend zur Herausbildung der Klasse der Funktionäre kommen muss



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



16.07.2008 ~ 09:35 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146927
gelesener Beitrag - ID 146927


Zitat Pfiffikus:

Zitat:
Ich habe nur dargestellt, dass es zum Kapitalismus keine realistische Alternative gibt.


Das eben sehe ich jedenfalls als gewaltigen Denkfehler. Wäre es tatsächlich so dann wären wir heute noch in der Urgesellschaft. Es gibt immer, sowohl wissenschaftlich wie gesellschaftlich, eine Weiterentwicklung. Natürlich geht dies nur durch das aktive Mitwirken und die Akzeptanz der Menschen.

Moment mal, mit der Klasse der Funktionäre ist es auch so eine Sache. So gesehen existiert diese in jeder Gesellschaftsordnung, wenn man sie schon als eigene Klasse bezeichnen möchte. Wer hat dies eigentlich wissenschaftlich belegt das es so ist? Wo kann man das zum Beispiel nachlesen mit der Klasse der Funktionäre im Sozialismus? Wenn man nur davon ausgeht das sogenannte Funktionärsklasse was besseres als der Rest ist so hat sich dies auch heute nicht geändert nur das heute die Funktionärsklasse die Interessen des Kapitals vertritt das ist der bemerkenswerte Unterschied.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Donna   Donna ist weiblich Zeige Donna auf Karte FT-Nutzer
281 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hermsdorf



16.07.2008 ~ 10:40 Uhr ~ Donna schreibt:
images/avatars/avatar-107.gif im Forum Thüringen seit: 11.04.2006
0 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146937
gelesener Beitrag - ID 146937


überlast doch die begriffsklärungen den philosophen. die sind dafür da. was mich interessiert ist wie es uns geht und was wir tun können, damit es möglichst allen möglichst gut geht, sofern sie sich im rahmen ihrer möglichkeiten am erfolg beteiligen.
in beiden systemen haben sich schichten herausgebildet, die sich auf kosten anderer schadlos gehalten haben. oben: funktionäre zu ddr-zeiten, funktionäre und maslose scheffler zur heutigen zeit. unten: leute, die der allgemeinheit auf der tasche liegen, obwohl sie es besser machen könnten. das wird so oder so ähnlich in jedem system eintreten.
einen unterschied zwischen ddr und brd sehe ich höchstens darin, das eine schicht, die sich am unteren rand befindet dort ohne eigenes verschulden landet und kaum aus eigener kraft herausfindet kann. in der ddr waren das "unkorrekte", denen man was anderes aus politischen gründen verweigerte. heute scheint mir die existenz dieser schicht geradezu politisch gewollt (ohne das der einzelne in irgendeinem politischen verdacht steht). aber die existenz von massenarbeitslosigkeit und niedriglohnsektor erlaubt einen höheren druck auf die arbeitnehmerschaft insgesamt.
an dem erhalt dieses zustandes sind viele beteiligt. die nutznieser sowieso, aber auch jeder, der sich nicht organisiert, sich nicht wehrt, und nicht zuletzt auch diese untaugliche methode, jede tariferhöhung in prozenten durchzuführen. als wenn die unterschiedlichen einkommen der gerechtigkeit letzter schluss wären. einmal festgelegte unterschiede werden auf diese weise durch eine schere immer weiter auseinander gerissen. für einen kleinverdiener sind 2 prozent nichts. für einen gutverdiener wesentlich mehr. das mus nicht so sein. und die oben genannten scheffler ermutugt es auserdem noch, unverschämt maslos zu werden.

kein manager, kein bankdirektor kein politiker sollte ohne verhältnisbezug zum einfachen arbeiter verdienen dürfen. und bevor nun ein aufschrei kommt: das ist möglich und bremst niemanden in seiner schaffenskrat aus. ich gönne es jedem viel zu verdienen, aber bitte immer in sichtweite und bezug zu den andern.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



16.07.2008 ~ 11:12 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146942
gelesener Beitrag - ID 146942


Zitat donna:

Zitat:
überlast doch die begriffsklärungen den philosophen. die sind dafür da. was mich interessiert ist wie es uns geht und was wir tun können, damit es möglichst allen möglichst gut geht, sofern sie sich im rahmen ihrer möglichkeiten am erfolg beteiligen.


In der DDR war eins wenigstens geklärt:

Die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen war abgeschafft.


Im übrigen bin ich nicht der Meinung das Begriffsklärungen lediglich was für Philosophen sind, so nach der Devise: "Mach du dir doch ein Kopf aber ich kann oder will das nicht."
So schwer ist es nicht die Welt zu erkennen und zu verändern. Nur wirklich wollen muss man dies. Von allein, auf irgendwelche Wahlausgänge wartend, passiert jedenfalls gar nichts in diesem Land.

Ja und was die Verdiesnstspanne zwischen Arbeiter und Manager betrifft so ist sie heute bis zum 100 fachen oder gar noch mehr. Da haben sich früher Leute aufgeregt wenn in der DDR ein Direktor ca. 3000 Mark verdient hat und genau heute sind das Dieselben die tolerieren das einer auf dem gleichen Posten 100 000 Euro oder noch mehr verdient, die uns einreden wollen zum Kapitalismus gäbe es keine Alternative.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frank   Frank ist männlich Zeige Frank auf Karte FT-Nutzer
2.501 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



16.07.2008 ~ 11:27 Uhr ~ Frank schreibt:
images/avatars/avatar-939.gif im Forum Thüringen seit: 31.05.2008
7 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146951
gelesener Beitrag - ID 146951


Zitat Fuchs Bernie

Zitat:
Auch das einige nach fast zwanzig Jahren deutsche (Zwangs)Vereinigung


Das ist natürlich die Meinung einer Minderheit. Warum kauft ihr euch nicht im fernen Sibirien ein Stück Land, baut Mauer, Zaun und Stacheldraht drumrum und zieht euren Sozialismus auf, so wie bei Big Brother. fröhlich Na, jetzt kommen Existenzängste auf!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



16.07.2008 ~ 11:33 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146952
gelesener Beitrag - ID 146952


Zitat:
Fuchs Bernie hat am 16. Juli 2008 um 09:35 Uhr folgendes geschrieben:

Zitat Pfiffikus:

Zitat:
Ich habe nur dargestellt, dass es zum Kapitalismus keine realistische Alternative gibt.


Das eben sehe ich jedenfalls als gewaltigen Denkfehler. Wäre es tatsächlich so dann wären wir heute noch in der Urgesellschaft.

Hä? Wir müssten in der Urgesellschaft verbleiben, weil es keine realistische Alternative zum Kapitalismus gibt? Ich muss wirklich nochmal kräftig nachdenken, wo ich da einen Denkfehler gemacht habe.




Zitat:
Fuchs Bernie hat am 16. Juli 2008 um 09:35 Uhr folgendes geschrieben:

Moment mal, mit der Klasse der Funktionäre ist es auch so eine Sache. So gesehen existiert diese in jeder Gesellschaftsordnung, wenn man sie schon als eigene Klasse bezeichnen möchte. Wer hat dies eigentlich wissenschaftlich belegt das es so ist? Wo kann man das zum Beispiel nachlesen mit der Klasse der Funktionäre im Sozialismus?

Du kannst in deiner Fachliteraur die Klassendefinition nachlesen. Ein paar Beiträge zuvor hab ich sie auch zitiert. Und an dieser Stelle darf man auch mal selber den Kopf anstrengen und sie auf einzelne Personengruppen anwenden.


Zitat:
Donna hat am 16. Juli 2008 um 10:40 Uhr folgendes geschrieben:

überlast doch die begriffsklärungen den philosophen. die sind dafür da.

Dazu bin ich nicht bereit. Schon die Leute, die ich in den ML-Seminaren vrogesetzt bekamen, mussten sich gefallen lassen, dass ich über das Gelehrte nachdenke.

Andererseits findest du seitens der gesellschaftswissenschaftlichen Literatur aus der DDR keinen Hinweis auf die Klasse der Funktinäre. Du weißt ja, der Staat (und die von ihm kontrollierten Verlage) ist Machtinstrument der herrschenden Klasse.


Auch heute versuchen noch so manche Demagogen, die Klassenstruktur der DDR zu verschleiern, indem die Klasse der Funktionäre geleugnet wird. So behaupten felixed und unser Fuchs allen Ernstes, Erich Honecker wäre ein Mitglied der Arbeiterklasse gewesen...! fröhlich


Zitat:
Donna hat am 16. Juli 2008 um 10:40 Uhr folgendes geschrieben:

in beiden systemen haben sich schichten herausgebildet, die sich auf kosten anderer schadlos gehalten haben. oben: funktionäre zu ddr-zeiten, funktionäre und maslose scheffler zur heutigen zeit.

Naja, in Sachen DDR sind wir uns ja einig.

Für kapitalistische Verhältnisse ist die Situation ohnehin klar. Die Existenz der Klasse der Bourgeoisie wird ja auch von den Demagogen nicht geleugnet. Ob man die nun Funktionäre nennt oder nicht..., egal. Nur ist es manchmal putzig, wenn sie hin und wieder mal mit Personen argumentieren, die garnicht dieser Klasse angehören, sondern nur als Arbeitnehmer einen recht lukrativen Arbeitsvertrag ausgehandelt haben.


Pfiffikus,
der jetzt nicht wieder über den Herrn A... debattieren möchte



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



16.07.2008 ~ 11:48 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146955
gelesener Beitrag - ID 146955


Zitat Pfiffikus:

Zitat:
Du kannst in deiner Fachliteraur die Klassendefinition nachlesen. Ein paar Beiträge zuvor hab ich sie auch zitiert. Und an dieser Stelle darf man auch mal selber den Kopf anstrengen und sie auf einzelne Personengruppen anwenden.


Also eigene Fachliteratur habe ich zumindest offiziell noch nicht herausgegeben, Pfiffikus,
obwohl ich eigene Thesen bereits aufgestellt habe.
Ich denke mal so eher dass das mit der sogenannten Funktionärsklasse auf deinem Mist gewachsen ist. Du hast ja nicht so ganz unrecht damit. Unsere Betonköpfe (>60 Jahre im Politbüro) haben schließlich die DDR an die Wand gefahren. Aber welche Gewissheit hat man denn wirklich das genau so was im Kaspitalismus nicht wieder passieren kann?

Aber wie gesagt, alles nur auf die Funktionäre zu schieben ist früher wie heute wohl ein bischen zu einfaach.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Donna   Donna ist weiblich Zeige Donna auf Karte FT-Nutzer
281 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hermsdorf



16.07.2008 ~ 12:46 Uhr ~ Donna schreibt:
images/avatars/avatar-107.gif im Forum Thüringen seit: 11.04.2006
0 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 146966
gelesener Beitrag - ID 146966


ja, denke nur weiter , pfiffikus, das habe ich nicht kritisiert. lese es halt nochmal. es geht mir um diese ewige diskussion um sozialismus und kapitalismus, und ob nun der eine ein klassenangehöriger ist oder ein das oder das. ich sag dir, das ist mir vollkommen wurscht. wenn sich die funktionäre in der ddr anständig verhalten hätten, hätten sie sich auch selbst kontrollieren lassen. und diese kritik habe ich heute auch. weil die parteien in sich recht undemokratisch strukturiert sind. versuche mal in einer partei nach oben zu kommen. da brauchst du fürsprecher von oben, nicht von der basis. da gehts schon mal los.
der mensch will immer alles. ich bin nicht so romantisch veranlagt, das zu übersehen. aber ebenso bin ich nicht so einäugig, zu erkennen, das wir heute nicht in einer ordnung leben, die der weisheit letzter schlus wäre.
und es gibt ständig veränderungen. und die verheisen nicht immer gutes. mehr überwachung (was würde die stasi jubeln über solche möglichkeiten, wie sie heute gegeben sind und weiter getrieben werden), verschlechterung der bedingungen für sozial schwächere (wohlgemerkt, für die, die was tun bzw tun wollen), die vollzeit arbeitende friseurin ist da so ein beispiel. die sorgen der kleinen werden oft nur klein geredet. sarrazin macht 14 tage in hartz 4 und gerät fast ins schwärmen. tut mir leid, solche politiker gehören zum teufel gejagt. aber sie erhalten beifall, weil man eben auf die schaut, die nicht arbeiten wollen. und den andern wirft man dann populismus vor. die beifaller in runden wie christiansen sind dafür eine super meinungsmachplattform. wenn man es durchschaut ist es so eklig wie die ständigen erfolgsmeldungen aus den ddr-blättern.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



16.07.2008 ~ 20:31 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147040
gelesener Beitrag - ID 147040


Zitat:
Pfiffikus hat am 15. Juli 2008 um 22:02 Uhr folgendes geschrieben:

Wir hatten die Verhältnisse in der DDR mit der marxistisch-leninistischen Klassendefinition verglichen ...


Auch wenn Du noch so oft versuchst, trolligerweise vom Diskussionsthema (siehe Eingangsbeitrag), den Risiken und Nebenwirkungen des Kapitalismus, abzulenken, kannst Du doch hier auch nur ansatzweise denkenden Bundesbürger nur ein müdes Lächeln über Deine plumpen, phantasielosen und sich ewig wiederholenden Versuche abringen.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



16.07.2008 ~ 20:38 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147041
gelesener Beitrag - ID 147041


Bisher kann ich keinerlei fundierte Widerrede zum Eingangsbeitrag entdecken. Umso eifrigere Bemühungen der Kapitalismusapologeten, ihn vergessen zu machen. Also darf ich ihn wohl als allgemein akzeptiert betrachten.

Oder hat noch irgendwer irgendwelche Sachkritik vorzubringen?



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



16.07.2008 ~ 20:48 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147043
gelesener Beitrag - ID 147043


Na das ist jezt aber sehr hart, felixed.
Klar kann mans nicht so sehen Kapitalismus ist gut und Sozialismus ist Mist. So einfach ist das nicht zu erklären. Aber, um eben das zu erkennen setzt es umfangreiche Studien der Gesellschaftswissenschaften voraus wobei ich bei dir merke das du hier über fundierte Kenntnisse verfügst.

Aber den Leuten erklären zu wollen Sozialismus wäre an der Klasse der Funktionäre gescheitert. Aber nirgendwo wurde diese Behauptung so fundiert beschrieben in irgendeinem gesellschaftskritischem Bericht. Deshalb würden mich auch mal die Quellen derartiger Hypo-Thesen interessieren. Hoffentlich sind das nicht Bild & Co.

Aber was eigentlich noch viel schlimmer ist, das ist die offenbar schleichende Gleichgültigkeit die man bei einigen hier richtig heraus lesen kann. Offenbar kommen die noch einigermaßen im kapitalistischem System klar und erkennen so nicht wie verbrecherisch, lügenhaft und perspektivlos dieses gegenwärtige System eigentlich ist. Einige bezeichnen das sogar noch als Demokratie und wählen schön wieder CDU oder SPD damit uns bald Hartz V, Brocken VI oder Alpen VII ins Haus stehen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
birke   birke ist männlich Zeige birke auf Karte FT-Nutzer
2.039 geschriebene Beiträge
Wohnort: am Wald nicht in Gera



16.07.2008 ~ 20:50 Uhr ~ birke schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.05.2007
185 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147045
gelesener Beitrag - ID 147045


Pfiffikus:
Zitat:
Dann lies bitte noch einmal nach! Es wird hier nicht der Kapitalismus als gut und richtig gerechtfertigt. Ich habe nur dargestellt, dass es zum Kapitalismus keine realistische Alternative gibt.

Genauso ist es Bernie!
An der BRD gibt es eine Menge Dinge, die kritikwürdig sind und dringend der Veränderung bedürfen. Und da es immer mehr Menschen an den A.... geht, wird auch die bisher übermächtige Gruppe der Desinteressierten kleiner und damit zwangsläufig der Druck auf die Grosskopfetern grösser. Der Mensch lernt eben zum überwiegenden Teil nur aus schmerzlicher Erfahrung. Da aber die Kritiker z.B. im Forum immer von ein paar Unbelehrbaren Kommunismussüchtigen, die nie begreifen werden, dass es diese Gesellschaftsordnung garnicht geben kann (da müssten alle Gehirne gleichgeschaltet werden), bei kritischen Bemerkungen darauf hingewiesen werden, dass das einzig Seligmachende der Kommunismus ist, werden die sich in ihrer Kritik sehr zurückhalten.
HAST DU ES NUN ENDLICH BEGRIFFEN BERNIE???
Der Kommunismus hat bisher nirgendwo funktioniert, noch konnte einer der Verfechter trotz Aufforderung, einen gangbaren Weg dahin zeigen. Nur dummes Gefasel.
Was glaubst Du denn, warum Dich in diesem Forum Keiner Ernst nimmt?
Das ich wegen Dir in meinem Alter soviel tippen muss, verzeihe ich Dir nie.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



16.07.2008 ~ 20:59 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147051
gelesener Beitrag - ID 147051


Zitat Birke:

Zitat:
Das ich wegen Dir in meinem Alter soviel tippen muss, verzeihe ich Dir nie.


Du tust mir richtig leid. Grins. Aber glaube mir, dümmer wirst du davon nicht.

Mit dem Kommunismus mal schön vorsichtig, denn der setzt erst mal als Stufe 1, einen funktionierenden Sozialismus, vorraus.
Aber ebenso ist es für mich auch Illusion das man den Kapitalismus so umgestalten kann das der größte Teil der Menschen zufrieden ist. Das ist Wunschdenken, was sich die Erde aber nicht leisten kann, denn durch Umweltzerstörung im Kapitalismus ist die Erde in 50 Jahren kaputt. Und dann braucht sich niemand mehr Gedanken um eine neue Gesellschaftsordnung machen weil dann kaum noch Leben auf der Erde existiert.

Wie die künftige Gesellschaft auch heißen mag, Kapitalismus kann es jedenfalls nicht sein.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
birke   birke ist männlich Zeige birke auf Karte FT-Nutzer
2.039 geschriebene Beiträge
Wohnort: am Wald nicht in Gera



16.07.2008 ~ 21:29 Uhr ~ birke schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.05.2007
185 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147060
gelesener Beitrag - ID 147060


Zitat:
Und dann braucht sich niemand mehr Gedanken um eine neue Gesellschaftsordnung machen weil dann kaum noch Leben auf der Erde existiert.

Das wird so sein, unabhängig von der Gesellschaftsordnung. Das hat etwas mit Überbevölkerung und fehlendem Willen zum Energiesparen zu tun.
Übrigens haben die Folgen des Umweltschutzes im ersten sozialistischen Staat auf deutschem Boden die Bundesrepublik Milliarden gekostet. Schon vergessen? Hatten wir auch schon im Forum. Hast Du grosszügig überlesen. Die Endlosliste dieser "Errungenschaften" spare ich mir, da das zur Allgemeinbildung gehört. Und dabei war die DDR nur ein ganz kleiner Sünder in diesem Lotterlager. Da gab es z.B. mal einen Aralsee...



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



16.07.2008 ~ 22:17 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147077
gelesener Beitrag - ID 147077


Zitat birke:

Zitat:
Übrigens haben die Folgen des Umweltschutzes im ersten sozialistischen Staat auf deutschem Boden die Bundesrepublik Milliarden gekostet


Stimmt zwar. Leider aber viel wichtiger ist was gegenwärtig mit der Umwelt passiert und wie im Boxen gibt hier der letzte Schlag den Ausschlag, in dem Fall leider gegen die Natur.

Zita birke:

Zitat:
Und dabei war die DDR nur ein ganz kleiner Sünder in diesem Lotterlager


Stimmt sogar. Viel größe Lotterer waren die USA und die UdSSR punkto Umweltzerstörung, bzw. die USA sind es noch, siehe Öl-Diskussion in Naturschutzgebieten.

Kurzum, letztendlich ist es der Natur egal wer sie letztendlich zu Grunde richtet. Nur auf den Sozialismus kann man dies in erster Linie nicht mehr schieben da es ihn kaum noch gibt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
birke   birke ist männlich Zeige birke auf Karte FT-Nutzer
2.039 geschriebene Beiträge
Wohnort: am Wald nicht in Gera



16.07.2008 ~ 22:24 Uhr ~ birke schreibt:
im Forum Thüringen seit: 13.05.2007
185 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147078
gelesener Beitrag - ID 147078


Fuchs Bernie:
Zitat:
Nur auf den Sozialismus kann man dies in erster Linie nicht mehr schieben da es ihn kaum noch gibt.

Aber nur so lange, bis Du und felixed ihn wieder errichtet habt.

Dann werde ich wahrscheinlich



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



17.07.2008 ~ 17:33 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147219
gelesener Beitrag - ID 147219


Ob der Sozialismus wieder kommt werden nicht einzelne, sondern die Geschichte entscheiden.

Das dritte Reich, tausend Jahre?
Die Mauer, steht noch in hundert Jahren?

Und das vierte Reich? Wetten das, die Ewigkeit nicht ewig ist?


Meister



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



17.07.2008 ~ 21:02 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147311
gelesener Beitrag - ID 147311


Zitat:
Fuchs Bernie hat am 16. Juli 2008 um 20:59 Uhr folgendes geschrieben:
Und dann braucht sich niemand mehr Gedanken um eine neue Gesellschaftsordnung machen weil dann kaum noch Leben auf der Erde existiert.


Nun, aber ein paar Menschen werden aufgrund ihrer vernunftbasierten Anpassungsfähigkeit mit Sicherheit dazugehören. Und sie werden wieder eine Gesellschaft bilden.

Egal, wie weit die Menschheit unter überwiegender Beibehaltung des Kapitalismus ihre Umwelt ruinieren wird, wird sich die Frage nach eines besseren Systems immer wieder stellen. Bis die Mehrheit der Menschen sich einer einer praktikablen langzeitstabilen Antwort anschließt und sie bewußt und aktiv in die Praxis umsetzt. Ebendas fehlte bisher in den meisten sozialistischen Staaten. Die Mehrheit verließ sich aus traditionellem Untertanengeist auf die Führung und meckerte nur, daß die es ihr nicht recht macht. Nur so ist die Schnapsidee zu erklären, unter das Joch des Kapitals zurückzukriechen und zu hoffen, die darin Herrschenden erfüllten ihre Wünsche - wiederum ohne eigenes aktives Eingreifen - besser.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



17.07.2008 ~ 21:44 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147342
gelesener Beitrag - ID 147342


Zitat:
Meister hat am 17. Juli 2008 um 17:33 Uhr folgendes geschrieben:

Ob der Sozialismus wieder kommt werden nicht einzelne, sondern die Geschichte entscheiden.

Und Geschichte wird bekanntlich von Menschen gemacht.

So ganz freiwillig war die Teilnahme der Menschen an den bisherigen Sozialmusversuchen ja nicht. Die Menschen hatten darüber tatsächlich nicht zu entscheiden.

Aus einem hochentwickelten Kapitalismus, wie es die Theoretiker in ihren Werken beschrieben, gingen die bisherigen Sozialismusse auch nicht hervor.

Zitat:
felixed hat am 17. Juli 2008 um 21:02 Uhr folgendes geschrieben:
Die Mehrheit verließ sich aus traditionellem Untertanengeist auf die Führung und meckerte nur, daß die es ihr nicht recht macht. Nur so ist die Schnapsidee zu erklären, unter das Joch des Kapitals zurückzukriechen und zu hoffen, die darin Herrschenden erfüllten ihre Wünsche - wiederum ohne eigenes aktives Eingreifen - besser.

@ felixed:

"Joch des Kapitals" - jetzt werden wieder Phrasen gedroschen. Um in diesem Sprachgebrauch zu bleiben: Ich habe keine Lust unter das Joch von ideologisch verblendeten Menschen zurückzukriechen! Suche Dir Freiwillige für die Verwirklichung Deiner Vorstellungen und setze sie gemeinsam mit ihnen um, aber nimm nicht andere Menschen dafür in Geiselhaft! Mit den Freiwilligen kannst Du dann Phrasen dreschen soviel Du willst. Gestatte dem Rest der Menschheit, daß er sich anders organisiert und anders handelt!

Und setze Dich vielleicht auch mal ernsthaft mit den Gründen auseinander, warum der "real existierende Sozialismus" auf dem Wege des "Übergangs zum Kommunismus" in der Phase der "entwickelten sozialistischen Gesellschaft" grandios gescheitert ist. Bevor Du das nicht ernsthaft und schonungslos getan hast, brauchst Du gar keinen neuen Anlauf zu versuchen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frank   Frank ist männlich Zeige Frank auf Karte FT-Nutzer
2.501 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



18.07.2008 ~ 00:29 Uhr ~ Frank schreibt:
images/avatars/avatar-939.gif im Forum Thüringen seit: 31.05.2008
7 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147426
gelesener Beitrag - ID 147426


Zitat:
Fuchs Bernie hat am 16. Juli 2008 um 20:59 Uhr folgendes geschrieben: Und dann braucht sich niemand mehr Gedanken um eine neue Gesellschaftsordnung machen weil dann kaum noch Leben auf der Erde existiert.


Zitat felixed:
Zitat:
Nun, aber ein paar Menschen werden aufgrund ihrer vernunftbasierten Anpassungsfähigkeit mit Sicherheit dazugehören. Und sie werden wieder eine Gesellschaft bilden.


Schade, dass Felix nicht dazu gehört, da er überhaupt nicht anpassungsfähig ist, finde ich. Welche Gesellschaft bilden die dann? Die "Schade, dass Felix weg ist. Gesllschaft", oder die "Wer war überhaupt Felix? Gesllschaft". Und wird das eine GmbH, oder AG, oder etwa ein Kombinat?


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Frank: 18.07.2008 00:32.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Bernhard P. ist männlich Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist im Jahr 2015 verstorben
64.196 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



18.07.2008 ~ 06:24 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg im Forum Thüringen seit: 19.08.2007
510 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147433
gelesener Beitrag - ID 147433


Zitat simson:

Zitat:
"Joch des Kapitals" - jetzt werden wieder Phrasen gedroschen. Um in diesem Sprachgebrauch zu bleiben: Ich habe keine Lust unter das Joch von ideologisch verblendeten Menschen zurückzukriechen! Suche Dir Freiwillige für die Verwirklichung Deiner Vorstellungen und setze sie gemeinsam mit ihnen um, aber nimm nicht andere Menschen dafür in Geiselhaft! Mit den Freiwilligen kannst Du dann Phrasen dreschen soviel Du willst. Gestatte dem Rest der Menschheit, daß er sich anders organisiert und anders handelt!


Wieso sind das Phrasen?

Stimmt es etwa nicht das im Kapitalismus die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen gnadenlose Priorität hat? Das massenhaft vorhandene Ideen von Millionen Menschen einfach nicht gebraucht werden eben weil diese Menschen arbeitslos sind? Das es seit Bestehen des Kapitalis erschreckend hohe Arbeitslosenzahlen gibt? Das immer dümmere und menschenfeindlichere Gesetze verabschiedet werden? Das die BRD sich an Kriegsschauplätzen in der ganzen Welt beteiligt unter Führung des US-Imperialismus? Dass das Bildungssystem der BRD hoffnungslos veraltet und rückschrittlich ist? Das alte und kranke Menschen in diesem System nicht gebraucht werden und es an der entsprechenden Fürsorge für diese Menschen mangelt? Das die Kriminalität immer mehr zunimmt? Das der Sozialismusversuch der DDR von Springer und Co. nur verunglimpft wird? Das immer mehr Deutsche ihrer Heimat den Rücken kehren und lieber ins Ausland abwandern? Das Hartz IV und andere Sozialregelungen elementärste Verstöße gegen mehrere Artikel des deutschen Grundgesetzes sind? Das Öl- und Energiemultis schalten und walten dürfen wie sie wollen und die Preise mittlerweile astronomische Höhen erreichen? Das viele Menschen zu Hundelöhnen schuften und noch Harttz IV beantragen müssen? Das es ständig Massenentlassungen gibt und die Unternehmer immer größere Profite einfahren? Das die Spannungen extremistischer Gruppierungen in Deutschland immer mehr zunehmen? Das Menschen immer mehr Desinteresse an Wahlen zeigen da sich jasowieso nichts ändert? Das die Lebensmittelpreise ständig verteuert werden? Das Menschen unter der Brücke leben müssen und in Suppenküchen gehen? Das die Depressionserkrankungen bei Menschen ständig zunehmen? Das Ärzte hoffnungslos überlastet sind? Das es eine ständig steigende Kinderarmut in Deutschland gibt?

Alles Ergebnisse deines wohlgepriesenen Kapitalismus, simson. Das also soll alles nicht stimmen und ist von den "bösen Kommunisten" aus den Fingern gesogen. Wo leben einige denn, das sie so die Augen vor der Wirklichkeit verschließen können? Und sowas nennst du Phrasen!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
mausi   mausi ist weiblich Zeige mausi auf Karte FT-Nutzerin
350 geschriebene Beiträge
Wohnort: Bad Köstritz



18.07.2008 ~ 11:17 Uhr ~ mausi schreibt:
images/avatars/avatar-147.jpg im Forum Thüringen seit: 15.08.2006
26 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147478
gelesener Beitrag - ID 147478


Es gibt tatsächlich Menschen, die sich Jahr um Jahr freudestrahlend an das Kapital verkaufen um eine Schleimspur hinterlassend ein paar Gehaltsstufen aufzusteigen.
Aber hallo für die sind das alles Phrasen. Da wird aus dem Joch schnell ein Schoß.
Es wurde schon eingangs richtig festgestellt: traditioneller Untertanengeist.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Frank   Frank ist männlich Zeige Frank auf Karte FT-Nutzer
2.501 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



18.07.2008 ~ 11:27 Uhr ~ Frank schreibt:
images/avatars/avatar-939.gif im Forum Thüringen seit: 31.05.2008
7 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147480
gelesener Beitrag - ID 147480


Zitat:
mausi hat am 18. Juli 2008 um 11:17 Uhr folgendes geschrieben:

Es gibt tatsächlich Menschen, die sich Jahr um Jahr freudestrahlend an das Kapital verkaufen um eine Schleimspur hinterlassend ein paar Gehaltsstufen aufzusteigen.
Aber hallo für die sind das alles Phrasen. Da wird aus dem Joch schnell ein Schoß.
Es wurde schon eingangs richtig festgestellt: traditioneller Untertanengeist.


Das war im Sozialismus doch nicht anders. Damals musste man sogar in eine Sekte eintreten, die SED. Wir haben immer gelacht über diese jungen roten Senkrechtstarter, die von der Praxis Null Ahnung hatten. fröhlich



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



18.07.2008 ~ 14:52 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147526
gelesener Beitrag - ID 147526


Die Kapitalisten fahren sich nicht selber an die Wand, solange sie die Aussicht auf Kohle haben.

Aber was dann hinten runter fällt, ist der Traum, von der großen weiten Welt.(für Träumer.)


Meister



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Simson   Simson ist männlich Zeige Simson auf Karte Benutzerkonto am 16.04.2013 gelöscht
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



18.07.2008 ~ 18:01 Uhr ~ Simson schreibt:
images/avatars/avatar-34.gif im Forum Thüringen seit: 14.02.2003
12 erhaltene Danksagungen
RE: Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand Beitrag Kennung: 147550
gelesener Beitrag - ID 147550


Zitat:
Fuchs Bernie hat am 18. Juli 2008 um 06:24 Uhr folgendes geschrieben:
...

... deines wohlgepriesenen Kapitalismus, simson.

Kopfpatsch

Zitat:
mausi hat am 18. Juli 2008 um 11:17 Uhr folgendes geschrieben:

Es gibt tatsächlich Menschen, die sich Jahr um Jahr freudestrahlend an das Kapital verkaufen um eine Schleimspur hinterlassend ein paar Gehaltsstufen aufzusteigen.
Aber hallo für die sind das alles Phrasen. Da wird aus dem Joch schnell ein Schoß.
Es wurde schon eingangs richtig festgestellt: traditioneller Untertanengeist.

@ mausi:

Falls Du zufällig mich damit gemeint haben solltest:

Kopfpatsch

PS.: Ich bin froh, daß ich seit der Wende keinen Schleimspuren hinterlassenden und phrasendreschenden Genossen mit mangelhaften fachlichen und menschlichen Fähigkeiten mehr ausgesetzt bin.

Ja


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Simson: 18.07.2008 18:48.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (8): [1] 2 3 4 5 6 7 8 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Mal für die Kapitalismusapologeten: Mit Vollgas gegen die Wand

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen