online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Leben & Religion » Begriffe klären » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (19): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Begriffe klären
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



02.01.2008 ~ 14:39 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
500 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Begriffe klären Beitrag Kennung: 97191
gelesener Beitrag - ID 97191


Was ist das? - Begriffe definieren


Ich habe mal einen denke ich nachdenkenswerten Einfall. In vielen Diskussionen ist es mir aufgefallen das man manchmal schon allein deshalb nicht auf den sogenannten "grünen Zweig" kommt weil schon verschiedene Ansichten und Auslegungsformen über Begriffe existieren. Die Unterschiede gehen soweit das sie sich genau ins politische Gegenteil verkehren können. Es muss aber meiner Meinung nach erst mal wenigstens eine Grundefinition der Begriffe her sonst diskutieren wir in zehn Jahren noch ohne je ernsthaft vorwärts zu kommen.

Deshalb möchte ich die Leute bitten mal zu erklären was sie unter einem

deutschen Bürger mit nationalem Bewusstsein verstehen.

Ich werde mich ganz bewusst erst mal raushalten. Nur Mut, ran ans definieren!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Hugo   Zeige Hugo auf Karte FT-Mitglied
515 geschriebene Beiträge
Wohnort: heute hier und morgen da



02.01.2008 ~ 15:41 Uhr ~ Hugo schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.07.2006
1 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Begriffe klären Beitrag Kennung: 97211
gelesener Beitrag - ID 97211


Zitat:
mcbernie hat am 02. Januar 2008 um 14:39 Uhr folgendes geschrieben:

Deshalb möchte ich die Leute bitten mal zu erklären was sie unter einem deutschen Bürger mit nationalem Bewusstsein verstehen.


Interessante Aufgabe ... schon die Fragestellung ist interessant. WER ist deutscher Bürger? Einer mit der Nationalität "Deutsch" oder jeder, der einen deutschen Paß, also die Staatsbürgerschaft " BRD" hat?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



02.01.2008 ~ 15:48 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
500 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Begriffe klären Beitrag Kennung: 97212
gelesener Beitrag - ID 97212


Wollt mich eigentlich erst mal raushalten aber die Definitionsfrage muss geklärt werden berechtigterweise.

Zitat:
Zitat:
Interessante Aufgabe ... schon die Fragestellung ist interessant. WER ist deutscher Bürger? Einer mit der Nationalität "Deutsch" oder jeder, der einen deutschen Paß, also die Staatsbürgerschaft " BRD" hat?


Ich würde sagen das Entscheidende wovon man ausgehen sollte das sollte die Staatsbürgerschaft sein Ist jemand also deutscher Staatsbürger oder nicht. Ein Bürger mit deutscher Nationalität könnte ja auch durchaus nach Amerika auswandern oder in Indien leben.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Hugo   Zeige Hugo auf Karte FT-Mitglied
515 geschriebene Beiträge
Wohnort: heute hier und morgen da



02.01.2008 ~ 16:08 Uhr ~ Hugo schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.07.2006
1 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Begriffe klären Beitrag Kennung: 97216
gelesener Beitrag - ID 97216


Da möchte ich mal mit einem Beispiel antworten:
Ich hatte einen Bekannten in Berlin, er lebt nicht mehr, ist weit über 80 geworden. Deutscher, in Berlin geboren. Der besaß ein ziemlich großes Mietshaus, Altbau, Prenzlauer Berg, hatte er von seinem Vater geerbt. Dieses Haus hat er als Privatbesitzer und -vermieter über die DDR-Zeit gebracht - Kenner der Materie wissen, was das bedeutet. Nach der Wende sind die Leute anspruchsvoller geworden, ihm fehlte aber das Kapital, um großartige Renovierungen durchführen zu können. Die Wohnung blieben so, wie sie waren und waren deshalb auch verhältnismäßig billig. Aber wie gesagt: Die Leute sind anspruchsvoller geworden, etliche sind ausgezogen, einige Wohnungen standen leer. Ich habe mich mit ihm über dies und jenes unterhalten, auch über sein Haus. Er sagte zu mir: Farbige kommen mir nichts ins Haus, ich nehme nur DEUTSCHE als Mieter! Lieber lasse ich die Wohnung leerstehen.. Ich fragte ihn: "Was machst du, wenn ein Schwarzer vor der Tür steht und mit seinem deutschen Paß wedelt und in einwandfreiem Deutsch nachfragt? Könnte ja ein "Besatzerkind" sein, Vater Schwarz-Amerikaner, Mutter Deutsche - natürlich hat so einer die deutsche Staatsbürgerschaft und einen deutschen Paß. Da hat er nur sehr kurz nachgedacht und gesagt: "Farbige sind KEINE Deutschen ... " Tja, DAS ist für mich deutsch-national - im sehr negativen Sinne ...


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Hugo: 02.01.2008 16:10.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Manfred O.   Zeige Manfred O. auf Karte FT-Mitglied
229 geschriebene Beiträge
Wohnort: Weimar



02.01.2008 ~ 19:29 Uhr ~ Manfred O. schreibt:
images/avatars/avatar-432.gif FT-Nutzer seit: 21.09.2007
1 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Begriffe klären Beitrag Kennung: 97307
gelesener Beitrag - ID 97307


Wer ein Deutscher ist, ist einfach
Grundgesetz
(1) Deutscher im Sinne dieses Grundgesetzes ist vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelung, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder als Flüchtling oder Vertriebener deutscher Volkszugehörigkeit oder als dessen Ehegatte oder Abkömmling in dem Gebiete des Deutschen Reiches nach dem Stande vom 31. Dezember 1937 Aufnahme gefunden hat.

(2) Frühere deutsche Staatsangehörige, denen zwischen dem 30. Januar 1933 und dem 8. Mai 1945 die Staatsangehörigkeit aus politischen, rassischen oder religiösen Gründen entzogen worden ist, und ihre Abkömmlinge sind auf Antrag wieder einzubürgern. Sie gelten als nicht ausgebürgert, sofern sie nach dem 8. Mai 1945 ihren Wohnsitz in Deutschland genommen haben und nicht einen entgegengesetzten Willen zum Ausdruck gebracht haben.

Staatsangehörigkeitsgesetz
Deutscher im Sinne dieses Gesetzes ist, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

(1) Die Staatsangehörigkeit wird erworben

1. durch Geburt (§ 4),
2. durch Erklärung nach § 5,
3. durch Annahme als Kind (§ 6),
4. durch Ausstellung der Bescheinigung gemäß § 15 Abs. 1 oder 2 des Bundesvertriebenengesetzes (§ 7),
4a. durch Überleitung als Deutscher ohne deutsche Staatsangehörigkeit im Sinne des Artikels 116 Abs. 1 des Grundgesetzes (§ 40a),
5. für einen Ausländer durch Einbürgerung (§§ 8 bis 16, 40b und 40c).

(2) Die Staatsangehörigkeit erwirbt auch, wer seit zwölf Jahren von deutschen Stellen als deutscher Staatsangehöriger behandelt worden ist und dies nicht zu vertreten hat. Als deutscher Staatsangehöriger wird insbesondere behandelt, wem ein Staatsangehörigkeitsausweis, Reisepass oder Personalausweis ausgestellt wurde. Der Erwerb der Staatsangehörigkeit wirkt auf den Zeitpunkt zurück, zu dem bei Behandlung als Staatsangehöriger der Erwerb der Staatsangehörigkeit angenommen wurde. 4Er erstreckt sich auf Abkömmlinge, die seither ihre Staatsangehörigkeit von dem nach Satz 1 Begünstigten ableiten.

mit nationalem Bewusstsein? Schwachfug!
Es gibt Toleranzgrenzen - haben einge mehr Toleranz und einige weniger und wieder andere gar keine.



Nutzersignatur
?Wir lernen aus Erfahrung, dass die Menschen nichts aus Erfahrung lernen.?
George Bernard Shaw
-Bei jeder Streitfrage gibt es zwei Standpunkte: meinen und den falschen.-


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



03.01.2008 ~ 15:59 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
500 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Begriffe klären Beitrag Kennung: 97576
gelesener Beitrag - ID 97576


Ja offenbar ist es so das jeder die Begriffe auslegt wie er möchte. Das kann aber nicht richtig sein. Immer dieselben Leute müssen das dann irgendwie ausbaden. Das allerdings verstehe wer will.

Für mich ist ein national besonnener Deutscher lediglich ein Deutscher der sein Heimatland liebt wie ein national besonnener Engländer eben ein Mensch ist der England liebt. Warum muss sowas immer mit Faschismus in Verbindung gebracht werden?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Hugo   Zeige Hugo auf Karte FT-Mitglied
515 geschriebene Beiträge
Wohnort: heute hier und morgen da



03.01.2008 ~ 20:40 Uhr ~ Hugo schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.07.2006
1 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Begriffe klären Beitrag Kennung: 97660
gelesener Beitrag - ID 97660


Zitat:
Füchschen hat am 03. Januar 2008 um 15:59 Uhr folgendes geschrieben:
Für mich ist ein national besonnener Deutscher lediglich ein Deutscher der sein Heimatland liebt wie ein national besonnener Engländer eben ein Mensch ist der England liebt. Warum muss sowas immer mit Faschismus in Verbindung gebracht werden?

Also von Faschismus war hier bislang nicht die Rede. Oder habe ich da was übersehen? Wir haben geklärt, wer Deutscher ist laut Gesetz. Ich vermute allerdings, dass die Ausgangsfragestellung eher den "gefühlten Deutschen" betrifft. Also den, dem man es ansieht, dass er ein Deutscher ist (sein könnte). Blond, blauäugig - Stichwort: Semmel. Es rennt ja nicht jeder mit einer Plakette auf der Stirn herum, auf der draufsteht: Ich bin DEUTSCHER laut RuStaG (Reichs- und Staatsbürgerschaftsgesetz). Und wenn der Farbige aus meinem Beispiel - der ja ein echter Deutscher ist - mit der Nationalflagge winkt und die Nationalhymne singt, würde ihm das vermutlich manch einer als Sakrileg auslegen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
U.Walluhn   Zeige U.Walluhn auf Karte Benutzer wurde gesperrt am 23.07.2008 um 11:10 Uhr
1.561 geschriebene Beiträge
Wohnort: Bad Pyrmont-Löwensen



05.01.2008 ~ 02:18 Uhr ~ U.Walluhn schreibt:
images/avatars/avatar-564.jpg FT-Nutzer seit: 02.09.2007
11 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Begriffe klären Beitrag Kennung: 98244
gelesener Beitrag - ID 98244


Ich danke Manfred O. für die ausführlichen Darlegungen zu Staatsbürgerschaft und Staatsangehörigkeit. Hier gibt es nichts hinzuzufügen. Aber auch nichts hineinzuinterpretieren, etwa um kritische Geister in rechte Ecken zu stellen.



Nutzersignatur
Information der Forumleitung:
Benutzer wurde aus folgenden Gründen gesperrt:

- Doppelmitgliedschaft
- mehrfache Beleidigungen gegen Mitglieder
- mehrfache Diffamierung unserer Webseite in der Öffentlichkeit
- mehrfache Verstöße gegen unsere Forumregeln

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von U.Walluhn: 05.01.2008 02:18.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.916 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



05.01.2008 ~ 06:46 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
500 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Begriffe klären Beitrag Kennung: 98260
gelesener Beitrag - ID 98260


Wer kann jetzt mal anständig erklären was der Unterschied ist zwischen Nationalstolz und faschistischen Nationalstolz? Es muss ja diesen Unterschied geben wenn Nationalisten behaupten das sie keine Faschisten sind. Einige hören ja sofort aus allem Nationalen was faschistisches heraus. Ich finde das Blödsinn. Dann müsste ja auch die Nationalhymne ein Lied der Faschisten sein.

Manfred O. Ausführungen haben mir auch sehr weitergeholfen. Danke schön.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



05.01.2008 ~ 08:47 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
716 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Begriffe klären Beitrag Kennung: 98267
gelesener Beitrag - ID 98267


Hierzu musst Du schon ersteinmal die Begriffe Faschismus und Nationalismus auseinanderhalten.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (19): [1] 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Leben & Religion » Begriffe klären

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD