online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Liesa44, Jumpa, James T. Kirk, nightwolf, KIWI, Susi37, Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, HeMu, guenniev, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Wer sprengte den Kachowka-Staudamm? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Wer sprengte den Kachowka-Staudamm?
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.771 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



12.06.2023 ~ 00:44 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1305 erhaltene Danksagungen
Wer sprengte den Kachowka-Staudamm? Beitrag Kennung: 1117445
gelesener Beitrag - ID 1117445


Zitat:
gastli hat am 11. Juni 2023 um 12:21 Uhr folgendes geschrieben:
Es ist also durchaus wahrscheinlicher, dass die Ukrainer am Kachowka-Staudamm angebrachte Minen zur Detonation brachten, als dass die Russen mit der Sprengung von ihnen besetztes Gebiet und eigene Verteidigungseinstellungen fluteten.
Nützlich erscheint mir auch mal die Betrachtung, wem die Sprengung nützt.

  1. Im Herbst hatten sich die Russen ans Südufer des Dnjepr zurück gezogen. Der Strom, insbesondere der Stausee, bildet eine schwer zu überwindende Verteidigungslinie.
    Und nun verschwindet der Stausee. In der Wikipedia steht zu lesen:
    Zitat:
    Wikipedia hat folgendes geschrieben:
    Am Unterlauf machten Stromschnellen den Fluss noch bis zum 19. Jahrhundert auf einer Länge von 70 km unschiffbar.

    Wenn eine der Kriegsparteien in der nächsten Zeit plant, eine Offensive durchzuführen, dürfte es durch die Sprengung etwas leichter geworden sein.
  2. Von diesem Stausee zweigt der Nord-Krim-Kanal ab. Dieser ist für die Wasserversorgung der Krim sehr wichtig. Deshalb wurde er bereits 2014 unterbrochen und trocken gelegt. 2022 wurde er wieder geöffnet und versorgte die Krim. Bis zur Sprengung.
Zumindestens dürfen wir mit diesen Informationen ein wenig über die Motivlage spekulieren.



Pfiffikus,
dem bisher keine Erkenntnisse über die Täterschaft vorlegen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Jockel   Jockel ist männlich Zeige Jockel auf Karte FT-Nutzer
1.766 geschriebene Beiträge
Wohnort: Zeitz



12.06.2023 ~ 20:05 Uhr ~ Jockel schreibt:
images/avatars/avatar-2258.png im Forum Thüringen seit: 01.10.2011
52 erhaltene Danksagungen
RE: Wer sprengte den Kachowka-Staudamm? Beitrag Kennung: 1117522
gelesener Beitrag - ID 1117522


Zitat:
Pfiffikus hat am 12. Juni 2023 um 00:44 Uhr folgendes geschrieben:
Nützlich erscheint mir auch mal die Betrachtung, wem die Sprengung nützt.


Das wird wieder ablaufen wie bei Nordstream 2.
Erst schnell behaupten "Die Russen warns", obwohl die kein Interesse daran haben dürften und dann verläuft die Berichterstattung im Sande.

Dann wundern die sich in Berlin noch, warum im Osten so viel AfD gewählt wird.
Die ehemaligen DDR-Bürger sind mit Propaganda aufgewachsen. Die erkennen Lügen eben schneller, kennen Demokratielosigkeit, sowie Bevormundung von Oben und wählen dann aus Protest das, was am meisten weh tut.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Wer sprengte den Kachowka-Staudamm?

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen