online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Archivar, saltiel, Jens626, KIWI, James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
.:. Corona - CoV-2 - COVID-19 - Hier finden Sie wichtige Informationen, Kontakte und Hilfe .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » 2021 Regelbedarfe wieder kleingerechnet » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen 2021 Regelbedarfe wieder kleingerechnet
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
holgersheim   Zeige holgersheim auf Karte FT-Nutzer
943 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.07.2020 ~ 07:40 Uhr ~ holgersheim schreibt:
images/avatars/avatar-64.gif FT-Nutzer seit: 09.11.2002
95 erhaltene Danksagungen
2021 Regelbedarfe wieder kleingerechnet Beitrag Kennung: 996684
gelesener Beitrag - ID 996684


Das wieder gezielte Kleinrechnen der Regelbedarfe im Jahr 2021

Das BMAS hat die Regelbedarfe für das nächste Jahr wieder mal kleingerechnet:
zugrundegelegt wurden die Einkünfte der unteren 15 % der Bevölkerung, diese haben nach der EVS (ohne die WOHNKOSTEN) 602 EUR zum Leben zur Verfügung. Deren Einkünfte wurden zur Berechnung der Regelbedarfe statistisch zugrunde gelegt. Davon hat das BMAS noch mal mehr als 1/3 rausstreichen lassen, um auf die armseligen 439 Euro in der Regelbedarfe 1 zu kommen.

Das ist Fortführung der systematischen Bedarfsunterdeckunung um die Leistungsbeziehenden entweder in den Niedriglohn zu hungern oder durch Unterfinanzierung frühzeitiger Ableben zu lassen.





Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
HaiMoon FT-Nutzer
482 geschriebene Beiträge
Wohnort: Keine Angabe



16.07.2020 ~ 16:20 Uhr ~ HaiMoon schreibt:
images/avatars/avatar-2233.jpg FT-Nutzer seit: 01.10.2019
180 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: 2021 Regelbedarfe wieder kleingerechnet Beitrag Kennung: 996729
gelesener Beitrag - ID 996729


Reicht doch.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
26.543 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.07.2020 ~ 23:10 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1943 erhaltene Danksagungen
RE: 2021 Regelbedarfe wieder kleingerechnet Beitrag Kennung: 997896
gelesener Beitrag - ID 997896


LESEBEFEHL !

Zitat:
Hartz-IV-Satz
1,67 Euro für einen Kühlschrank

Die Bundesregierung hat neu ermittelt, was Hartz-IV-Empfänger zum Leben brauchen. Die Zahlen sind umstritten.[Quelle: https://www.zeit.de/2020/32/hartz-iv-sat...komplettansicht]


Es ist ein praktisches systematisches Aushungern der Opfer.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Shabanna   Zeige Shabanna auf Karte FT-Nutzer
638 geschriebene Beiträge
Wohnort: Duisburg



30.07.2020 ~ 23:30 Uhr ~ Shabanna schreibt:
images/avatars/avatar-2182.jpg FT-Nutzer seit: 20.07.2007
5 erhaltene Danksagungen
RE: 2021 Regelbedarfe wieder kleingerechnet Beitrag Kennung: 997900
gelesener Beitrag - ID 997900


Ich melde mich ja selten zu Wort aber wenn ich sowas lese könnte ich im Kreis kotzen

439 Euro? Reicht doch? Naja immerhin mehr als ich habe..... ich bekomme Erwerbsminderungsrente und Grundsicherung vom Sozialamt. 415 Euro davon zahle ich noch 82 Euro Strom und Telefon. Bevor jetzt Fragen auftauchen wieso ich mit 48 nicht arbeiten gehe..... ich war jahrelang arbeiten unter anderem im Gartenlandschaftsbau. 2015 krank geworden und die ganze Palette mit Chemo Therapie zahlreiche Operationen. 2017 wurde ich dann gezwungen die Erwerb. Rente zu beantragen.
Irgentwas läuft falsch in unserem Land unglücklich



Homepage von Shabanna Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte FT-Nutzer
8.760 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



31.07.2020 ~ 04:48 Uhr ~ timabg schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.08.2007
678 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: 2021 Regelbedarfe wieder kleingerechnet Beitrag Kennung: 997906
gelesener Beitrag - ID 997906


Zitat:
HaiMoon hat am 16. Juli 2020 um 16:20 Uhr folgendes geschrieben:
Reicht doch.


Da ist die Intension der AfD'ler wunderbar zu erkennen!

Und das bestärkt mich wiederrum in meiner Sicht der Dinge klar das ein AfD Wähler nichts, aber auch gar nichts mit Hilfe zum Leben am Hut haben kann.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
as65   Zeige as65 auf Karte FT-Nutzer
10.366 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.07.2020 ~ 07:55 Uhr ~ as65 schreibt:
images/avatars/avatar-1455.jpg FT-Nutzer seit: 28.01.2006
145 erhaltene Danksagungen
RE: 2021 Regelbedarfe wieder kleingerechnet Beitrag Kennung: 997913
gelesener Beitrag - ID 997913


Zitat:
Shabanna hat am 30. Juli 2020 um 23:30 Uhr folgendes geschrieben:
439 Euro? Reicht doch? Naja immerhin mehr als ich habe..... ich bekomme Erwerbsminderungsrente und Grundsicherung vom Sozialamt. 415 Euro davon zahle ich noch 82 Euro Strom und Telefon.


Irgentwas läuft falsch in unserem Land unglücklich


das klingt mir ein wenig wie "alle die mehr haben wie ich sollen nicht klagen"
vielmehr sind für mich alle die die den regelbedarf und weniger bekommen im gleichen topf. zu wenig ist zu wenig !



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pepe FT-Nutzer
4 geschriebene Beiträge
Wohnort: NRW



31.07.2020 ~ 20:27 Uhr ~ Pepe schreibt:
FT-Nutzer seit: 31.07.2020
0 erhaltene Danksagungen
RE: 2021 Regelbedarfe wieder kleingerechnet Beitrag Kennung: 997959
gelesener Beitrag - ID 997959


Zitat:
as65 hat am 31. Juli 2020 um 07:55 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Shabanna hat am 30. Juli 2020 um 23:30 Uhr folgendes geschrieben:
439 Euro? Reicht doch? Naja immerhin mehr als ich habe..... ich bekomme Erwerbsminderungsrente und Grundsicherung vom Sozialamt. 415 Euro davon zahle ich noch 82 Euro Strom und Telefon.


Irgentwas läuft falsch in unserem Land unglücklich


das klingt mir ein wenig wie "alle die mehr haben wie ich sollen nicht klagen"
vielmehr sind für mich alle die die den regelbedarf und weniger bekommen im gleichen topf. zu wenig ist zu wenig !


zu wenig ist zu wenig ist aber immer noch mehr als nix! Ich verstehe wenn jemand Krank ist und nicht arbeiten kann, aber zu jammern das es zu wenig ist kann ich nicht verstehen! Wenn es zu wenig erscheint sollte man versuchen Arbeit zu finden, und wenn es nur eine kleine Stelle ist, wird aus wenig mehr!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
4.702 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



01.08.2020 ~ 00:26 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
383 erhaltene Danksagungen
RE: 2021 Regelbedarfe wieder kleingerechnet Beitrag Kennung: 997967
gelesener Beitrag - ID 997967


Zitat:
Pepe hat am 31. Juli 2020 um 20:27 Uhr folgendes geschrieben:
Wenn es zu wenig erscheint sollte man versuchen Arbeit zu finden, und wenn es nur eine kleine Stelle ist, wird aus wenig mehr!
Und dann?

Dann wird dieses Einkommen auf die Grundsicherung angerechnet - letztendlich geht der Betroffene für den Staat arbeiten.



Pfiffikus,
der nachvollziehen kann, weshalb sich so etwas nicht lohnt



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte FT-Nutzer
8.760 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



01.08.2020 ~ 04:14 Uhr ~ timabg schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.08.2007
678 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: 2021 Regelbedarfe wieder kleingerechnet Beitrag Kennung: 997979
gelesener Beitrag - ID 997979


Zitat:
Ich verstehe wenn jemand Krank ist und nicht arbeiten kann


Dein Verständnis in allen Ehren.
Ich beispielsweise ginge 7 Stundenbam Tag arbeiten wenn Corona nicht wäre!
Also nehme ich trotz meiner Erkrankungen ( auch Lungenschäden) eine für mich sehr anstrengende Arbeit auf mich.

Für sage und schreibe .....€, ( wenn man es errechnet Centbereich) die Stunde arbeiten!
Ein hoch auf die staatliche Rechnerei die oft sehr angeschlagene Menschen ( oft Rentner) gewissermaßen zum arbeiten zwingt um ihre Bedarfe abdecken zu können.
Ich könnte das sehr wohl nachvollziehen wenn mann reell entloht würde.
Aber es ist der Hohn hoch zehn das mann jeglichen Anreiz nimmt und mehverdienste anrechnet. Und ihn damit auf fast null setzt.
Lieber Staat, liebe Politiker: dann macht euern Sch... doch alleine.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von timabg: 01.08.2020 04:29.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
as65   Zeige as65 auf Karte FT-Nutzer
10.366 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



01.08.2020 ~ 11:46 Uhr ~ as65 schreibt:
images/avatars/avatar-1455.jpg FT-Nutzer seit: 28.01.2006
145 erhaltene Danksagungen
RE: 2021 Regelbedarfe wieder kleingerechnet Beitrag Kennung: 998015
gelesener Beitrag - ID 998015


Zitat:
Pepe hat am 31. Juli 2020 um 20:27 Uhr folgendes geschrieben:
Wenn es zu wenig erscheint sollte man versuchen Arbeit zu finden, und wenn es nur eine kleine Stelle ist, wird aus wenig mehr!


an sich ist es schon richtig was du schreibst. jedoch nicht ganz.
1. eine arbeit zu finden ist viel leichter gesagt als getan
2. je nach gegend wo man lebt ist das geld zu wenig bis knapp ausreichend

arbeiten für so wenig geld das man davon gar keinen nutzen hat, also nix übrig bleibt, da würde ich auch nein sagen. zumindest nicht wenn man es nicht aus spaß an genau dieser arbeit macht.

das hauptproblem sehe ich darin dass das mindesteinkommen nicht so hoch ist wenigstens einen anreiz zu bieten. wenn man zb einen vollzeitjob annimmt sollte man schon ca 400 € (meine meinung) über dem bisherigen einkommen liegen.
bei teilzeit usw entsprechend weniger.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » 2021 Regelbedarfe wieder kleingerechnet

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD