online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Jens626, KIWI, James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, Saltiel, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Europapolitik » Europaparlament ruft „Klimanotstand“ aus » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Europaparlament ruft „Klimanotstand“ aus
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.484 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.11.2019 ~ 15:34 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
987 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Europaparlament ruft „Klimanotstand“ aus Beitrag Kennung: 969989
gelesener Beitrag - ID 969989


https://www.bild.de/politik/2019/politik...35820.bild.html
Zitat:
MIT GROSSER MEHRHEIT BESCHLOSSE
Europaparlament ruft „Klimanotstand“ aus
Erklärung erhöht den Druck auf die Klimakonferenz in Madrid ab nächste Woche



https://www.sueddeutsche.de/politik/eu-k...hluss-1.4701180
Zitat:
28. November 2019, 12:03 Uhr Resolution:
Europäisches Parlament ruft Klimanotstand aus

#
ff
Denn ein "Notstand" müsse Konsequenzen nach sich ziehen, der auch demokratische Rechte einschränken könnte, sagte der umweltpolitische Sprecher der EVP-Fraktion, der CDU-Politiker Liese, vor der Abstimmung. Er halte die Resolution generell für unnötig.
#
ff

Warum macht man das direkt vor der mit Eilschritten herannahenden Wirtschaftskrise? Will man diese mit den Klimanotstand mit abdecken? Das Wirtschaftsklima ist ja auch zur Zeit nicht gut. So hat man gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.993 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.11.2019 ~ 15:56 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1879 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Europaparlament ruft „Klimanotstand“ aus Beitrag Kennung: 969992
gelesener Beitrag - ID 969992


Zitat:
Meta hat am 28. November 2019 um 15:34 Uhr folgendes geschrieben:
Warum macht man das


Weil es sehr dringend und notwendig ist.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.484 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.11.2019 ~ 16:06 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
987 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europaparlament ruft „Klimanotstand“ aus Beitrag Kennung: 969994
gelesener Beitrag - ID 969994


https://www.spiegel.de/politik/ausland/k...-a-1298651.html
Zitat:

#
ff
Er sei stolz, eine Mehrheit im Europaparlament erreicht zu haben, um Europa zum ersten Kontinent zu machen, der den Klima- und Umweltnotstand ausruft, sagte der Vorsitzende des Umweltausschusses, Pascal Canfin, nach der Abstimmung. Damit werde die Erwartung der europäischen Bürger erfüllt.
#
ff
Außerdem müsse die neue EU-Kommission unter Präsidentin Ursula von der Leyen ihre gesamte Arbeit auf Folgen für Klima und Umwelt abklopfen.
#
ff
Sie haben teils weitreichende Umweltschutzmaßnahmen angeschoben - etwa den Umbau von Autospuren zu Radwegen oder höhere Parkgebühren in Innenstädten (mehr zu den Hintergründen erfahren Sie hier).



https://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial...-a-1272206.html
Zitat:
Klimanotstand in deutschen Städten
Wenn der Bürgermeister den Dienstwagen streicht
Von Konstanz bis Kiel erklären immer mehr deutsche Städte den Klimanotstand.
Doch was bedeutet das überhaupt?
Und was bringt das für den Klimaschutz?

© Christian Hog Von Alexander Preker
Dienstag, 18.06.2019 12:09 Uhr


Fakt ist die Bürgermeister müssen natürlich auch Gelder zur Beseitigung des Notstandes erhalten, zB. Wenn Lüftungen in den Gebäuden für die Menschen nicht mehr ausreichend sind. Zum Zwecke der Energieeinsparung sind dann natürlich Schwerkraftlüftungen einzusetzen. enn die Klimatischen Verhältnisse hier wie in Afrika werden, müssen sämtliche Gebäudestandards geändert werden. Das bringt natürlich gewaltige Folgen mit sich. Nordeuropa wird es da am schlimmsten treffen, es wird hinsichtlich der Wohnungsqualität im Vergleich zu den Südstaaten die schlechtesten Verhältnisse für die Bevölkerung aufweisen.
Für Gera würde es bedeuten unter Umständen bedeuten das die gesamte Innenstadt für nicht genehmigten LKW-Verkehr gesperrt wird. Der restliche LKW-Verkehr hat sich an festgelegte Routen zu halten, das muß natürlich organisiert werden. Dafür ist in erster Linie der OB verantwortlich.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.993 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.11.2019 ~ 16:42 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1879 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Europaparlament ruft „Klimanotstand“ aus Beitrag Kennung: 969997
gelesener Beitrag - ID 969997


@Administation

Bitte mit dem vorhanden Thema: "Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt." zusammenführen.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.484 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.11.2019 ~ 18:27 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
987 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europaparlament ruft „Klimanotstand“ aus Beitrag Kennung: 970002
gelesener Beitrag - ID 970002


https://www.spiegel.de/politik/ausland/k...-a-1298736.html
Zitat:
Empörung über "Klimanotstand" im EU-Parlament
Unionsabgeordnete ziehen Parallele zur NS-Zeit
Das EU-Parlament entschied in einer gemeinsamen Resolution, auf die Probleme des Klimawandels aufmerksam zu machen.
Einzelne Unionsabgeordnete stören sich am Begriff "Notstand".
Denn der erinnere sie an die Hitler-Zeit.

#
ff
Der CDU-Abgeordnete Peter Liese argumentierte ähnlich wie Ferber. "Gerade in Deutschland wurde unter Benutzung des Begriffs 'Notstand' nach der Amtsübernahme Hitlers die Demokratie abgeschafft und fundamentale Rechte wie die Pressefreiheit eingeschränkt", warnte Liese. "Der Begriff löst in erster Linie Angst aus und weckt zudem Erwartungen an Sofortmaßnahmen, die Europa nicht liefern kann." Er sprach von effektheischender Symbolpolitik.

Wir werden ja sehen wer das Gesetz in entsprechender Form nutzen wird, danach herrscht Klarheit
Was einzelne politische Gruppen mit diesem Klimanotstand anstellen werden bleibt abzuwarten; gibt es doch verschiedene Klimanotstände, zB. Wirtschaftsklima, das politische Klima und das Klima in der Natur. Es wird sich schnell zeigen , welche Gruppen diesen Beschluß mißbräuchlich benutzen.
Fakt ist, das er grüne Politik favorisiert, welche dadurch zu viel Macht gelangen könnte.
Es ist davon auszugehen, daß im Bereich der Grünen diese Gesetzgebung zu einem Aufschwung führt. Das wird dann eventuell Auswirkungen haben, welche die ungefragte Mehrheit der überrumpelten Bevölkerung nicht will. Diese werden dann sagen in Deutschland gibt es nur eine Minderheiten Demokratie, welche die Mehrheit der Bevölkerung so weit wie möglich versucht zu unterdrücken.
Ich finde so ein weit gehender Beschluß ohne Beteiligung der Bevölkerung und präzise Grenzen wirft kein gutes Licht auf die Europäische "Demokratie". Wo bleiben da Menschenrechte und Menschenwürde.

Verfällt der Respekt vor der Menschenwürde?
https://www.theeuropean.de/claudia-simon...gion-und-gewalt

An Nord und Ostseeküste könnte es, wenn der Meeresspiegel ansteigt, dramatisch werden, da wird man evtl. einige Städte evakuieren müssen. Woher sollen dann so schnell die Wohnungen kommen. Die Wohnungen in welchen jetzt die Flüchtlinge Leben, wären dann für uns eine große Hilfe gewesen.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.484 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.11.2019 ~ 18:28 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
987 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europaparlament ruft „Klimanotstand“ aus Beitrag Kennung: 970003
gelesener Beitrag - ID 970003


Unter diesem Link erhalten Sie weitere Informationen zum Klimanotstand.

https://www.klimanotstand.com/



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.484 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



29.11.2019 ~ 20:07 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
987 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europaparlament ruft „Klimanotstand“ aus Beitrag Kennung: 970083
gelesener Beitrag - ID 970083


https://www.t-online.de/nachrichten/deut...limapakets.html
Zitat:
Bundesrat stoppt vorerst Teile des Klimapakets
29.11.2019, 12:35 Uhr | dpa , AFP , mja

Steuergesetze

Bundesrat stoppt vorerst Teile des Klimapakets
29.11.2019, 12:35 Uhr | dpa , AFP , mja
Pendlerpauschale, E-Dienstwagen und Bahntickets: Der Bundesrat hat mehrere Steuergesetze des Klimapakets der Bundesregierung gestoppt. Nun muss der Vermittlungsausschuss Kompromisse finden.
#
ff

Nun können die Politiker die Probleme in den Ländern diskutieren, da brauchen wir uns erst einmal keine Sorgen machen, das etwas passiert was uns betrifft.
Inzwischen hat man erkannt, das es mit dem Klimawandel wohl doch schneller geht. In meiner Literatur über die Harzer Sachsen und die Langobarden fand ich das die letzte Warmzeit 568 n.Chr. begann. Als die Trockenzeiten mit Mißernten vorüber waren, ~ 15 Jahre nach 568 n.Chr. kehrten sie aus Italien zurück. Das dürfte der Zeitpunktgewesen sein, als der Wasserdampf Treibhaus Effekt vollkommen funktionierte und es im Sommer, aus Rußland, keine kühlen Winde mehr gab, welche auch dieses Jahr noch zu beobachten waren. Ca. 2026 dürfte es so weit sein.

Bis dahin müßte es anfangen in den Wüsten und Steppen der Erde kräftig zu regnen. Das wird das Pflanzenwachstum in diesen Gegenden stark antreiben. Bäume sind dann nach ca. 4 Jahren 6 - 8 Meter hoch. In diesen Gegenden werden Pflanzen und Tiere nun gedeihen.
Denken Sie einmal an das Buch Genesis in der Bibel: In 7 Tagen schuf Gott Himmel und Erde mit allen seinen Tieren und Pflanzen.

Nehmen Sie eine pdf Datei, zB. der Luther Bibel und geben Sie in die Erweiterte Suche Himmel und Erde oder es gut war oder die Erde war ein. Vergleichen sie was dort geschrieben steht mit der Entstehung der Fruchtbarkeit in Steppen und Wüsten (Genesis ). Die Vielfalt der Ergebnisse ist mit der ersten suche am umfangreichsten und interessantesten.
Ein Tag entspricht in der Beschreibung einem Jahr.
Viel Spaß beim lesen in der Bibel.
Suche:
--Lutherbibel 1984 pdf
http://siegiochs.de/luther/lutc.pdf
http://curvolkrich.yolasite.com/resource...os-download.pdf



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 29.11.2019 20:40.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.484 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



29.11.2019 ~ 21:09 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
987 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europaparlament ruft „Klimanotstand“ aus Beitrag Kennung: 970084
gelesener Beitrag - ID 970084


https://www.t-online.de/nachrichten/pano...llzustand-.html
Zitat:
Neuer Klimabericht
Forscher warnen vor "planetarem Notfallzustand"

Von Tim Blumenstein
28.11.2019, 16:47 Uhr

Schmelzendes Eis in der Arktis, brennende Wälder: An diesen Punkten könnte die Klimakatastrophe schon nicht mehr zu verhindern sein. (Quelle: t-online.de)

Die Forscher sprechen von Kipppunkten: An ihnen entscheidet sich, ob das Klima unwiderruflich umschwenkt. Einige von ihnen könnten bereits überschritten sein. Das legt ein neuer Bericht nahe.
#
ff

Für uns spürbar ist das Auftauen der Permafrostböden in Rußland, speziell wenn es aufhört das kalte Winde aus Richtung Rußland wehen. Diese Kalten Winde aus Richtung Rußland haben von Sommer zu Sommer abgenommen, sie treten immer weniger auf. Ein weiteres Phänomen ist der Föhn, welcher inzwischen schon über Mitteldeutschland hinaus geht.


https://www.t-online.de/nachrichten/pano...gsam-unter.html



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 29.11.2019 21:14.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.484 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.11.2019 ~ 09:31 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
987 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europaparlament ruft „Klimanotstand“ aus Beitrag Kennung: 970100
gelesener Beitrag - ID 970100


Zitat:
https://www.youtube.com/watch?v=nIFjVDgmK-U

Die großen Rätsel 1-8
Sintflut - Inca - Pyramiden - Osiris - Schriftrollen - Grabtuch - Bundeslade

Die erste Abkühlung nach der Genesis 3761 v.Chr. erfolgte ca. 3040 - 3010 v.Chr. am Ende einer Warmzeit wie die welche heute beginnt. Der Abstand zwischen den Beginn der beiden Warmzeiten beträgt 5772 Jahre, das wäre dann 2011, als die Sonnenaktivität den Höchstpunkt erreichte. Ab da dauert es noch ca. 15 Jahre, bis die Warmzeit perfekt ausgebildet ist.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.484 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



04.12.2019 ~ 00:03 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
987 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europaparlament ruft „Klimanotstand“ aus Beitrag Kennung: 970588
gelesener Beitrag - ID 970588


Woher kommt das Wasser für den Anstieg des Meeresspiegels?

Einen Punkt hat man dabei bisher nicht erwähnt, das ist die derzeitige Austrocknung von weltweit vielen Seen und Flüssen.

Siehe:
https://www.sueddeutsche.de/wissen/globa...-seen-1.3137534

Wenn der Klimawandel nicht schnell vonstatten geht verlängert sich der Zustand der Austrocknung. Wenn jedoch der Klimawandel schnell erfolgt dann werden die jetzt ausgetrockneten Gegenden bald wieder genügend Wasser haben. Die Polwanderung führt zu veränderten Luftströmungen, welche Eurasien mit kalter Luft belasten, was zu weniger Niederschlägen führt.
Jeder kann die Kaltluftströmungen im Sommer beobachten. Diese haben jdes Jahr bisher etwas nachgelassen. begonnen haben sie 2002 - 2003, was erst Überschwemmungen (2002) und dann zu Trockenheit (2003) führte. Ab 2011 legte es nochmals zu, darauf folgten wieder Überschwemmungen. Seit einigen Jahren verringern sich jedoch diese Kaltluftströmungen. 2021 könnte das letzte Jahr mit Kaltluftströmungen sein. Ab dann ist in Europa mit mehr Regen zu rechnen. Was den Wasserdampf Treibhaus Effekt stärkt und zu mehr Niederschlägen führt, womit die ausgetrockneten Gewässer dann langsam wieder voller werden. Ab da dürfte dann auch eine Vegetation in Steppen und Wüsten entstehen.
Wenn bis 2026 alles gelaufen ist hat der Klimawandel ca. 30 Jahre von 1996 - 2026 gedauert.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 04.12.2019 00:06.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Europapolitik » Europaparlament ruft „Klimanotstand“ aus

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD