online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (39): « erste ... « vorherige 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 [35] 36 37 38 39 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.672 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.06.2019 ~ 06:41 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1867 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 954832
gelesener Beitrag - ID 954832


Zitat:
Konflikt mit Teheran. Trump droht Iran mit Auslöschung.
Neue Stufe der rhetorischen Eskalation: Im Konflikt mit dem Iran droht US-Präsident Trump mit „Auslöschung“. Zuvor hatte Irans Präsident Rouhani der US-Regierung vorgeworfen, sie sei
geistig zurückgeblieben.
[Quelle: tagesschau.de; 25. Juni 2019]

Das ich jemals mit Rouhani einer Meinung sein würde.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.672 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.06.2019 ~ 06:52 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1867 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 954948
gelesener Beitrag - ID 954948


Randbemerkung

Zitat:
Kapitänin des US-Fußballteams Rapinoe will nicht ins „beschis-sene Weiße Haus“.
US-Fußballstar Megan Rapinoe hat im Falle eines WM-Sieges so gar keine Lust auf einen Besuch bei Präsident Trump. „I'm not going to the fucking White House”, stellte sie klar.
[Quelle: zdf.de/nachrichten; 27. Ju]

Chapeau, Frau Rapinoe!



Nutzersignatur

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 28.06.2019 06:53.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.672 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.06.2019 ~ 09:42 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1867 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 955046
gelesener Beitrag - ID 955046


Drogen, Geld und Erfolg verleiten Blender offensichtlich dazu zunehmend unvorsichtig zu sein.
Sie glauben, ihnen könne keiner was.
Das extremste Beispiel ist natürlich Trumpel.
Der immer lügt, gar keine Erfolge vorzuweisen hat, finanziell immer wieder scheitert, sich aber hartnäckig für den Allergrößten hält.
Seine Kinder, inklusive Schwiegersohn Jared treten in genau die Fußstapfen.
Sie halten sich allesamt für absolut fabelhaft, ohne je Anlass dafür geliefert zu haben.

Zitat:
Jared Kushner will in Bahrain für seinen Nahost-Friedensplan werben. Aber es sieht schlecht aus - Trumps Schwiegersohn überschätzt sich, wie bei so vielen Prestigeprojekten, von denen nur er selbst profitierte.
...
Trump verspricht oft Megadeals, ohne dass am Ende viel von ihnen übrig bleibt. Etwa sein "neues" Handelsabkommen mit Mexiko und Kanada. Das ist im Kern nicht mehr als eine Nafta-Modernisierung, die gegenwärtig im US-Kongress verkümmert. Auch Kushner ist nicht der Dealmaker, für den er sich hält: Seine Immobilienfirma wackelt, seine Tageszeitung "New York Observer" ist kaputt, aus seinem sogenannten White House Office of American Innovation, das "frisches Denken" und Wirtschafts-Know-how in die Politik bringen sollte, ist bis heute keine einzige Initiative hervorgegangen.
...
Was ihn dazu befähigen sollte, einen dauerhaften Frieden zwischen Israelis und Palästinensern auszuhandeln, ist offen. Der Enkel von Holocaust-Überlebenden ist praktizierender Jude, am Handgelenk trägt er ein rotes Kabbala-Armband. Er fühlt sich mit dem jüdischen Staat Israel verbunden. Nicht mehr und nicht weniger. Qualifikationen hat er keine.
In seine neue Rolle ist Kushner wohl eher hineingeschliddert. Genauso wie er und seine Ehefrau, Trumps älteste Tochter Ivanka, an ihre Top-Beraterposten im Weißen Haus kamen - durch Vetternwirtschaft.
...
Diese Mischung aus Naivität und Überheblichkeit findet sich bei manchen, die sich zeitlebens in einer Blase aus Privilegien und Wohlstand bewegen. Die Kushners seien ein Musterbeispiel für den "Dunning-Kruger-Effekt", schreibt Kolumnistin Michelle Goldberg in der "New York Times".
Was komplex klingt, ist ganz einfach. Es handelt sich dabei um eine Faustregel, erdacht von zwei Psychologen der Universität Cornell. Der Effekt, so Goldberg, "verleitet inkompetente Personen dazu, ihre Fähigkeiten zu überschätzen, weil sie nicht verstehen, wie viel sie nicht wissen".
Oft rettet solche Leute die Nähe zu Macht und Geld. Die Parallelen zu Kushner, der planlos an der Zukunft des Nahen Ostens arbeitet, sind offenkundig. Dessen verschuldeter Konzern bekam neulich eine Geldspritze von einer Firma mit Verbindungen in das Emirat Katar.
In ein weiteres Unternehmen, an dem Kushner beteiligt ist, flossen nach Recherchen des "Guardian" bisher 90 Milliarden Dollar aus Offshore-Quellen. Und aus Saudi-Arabien.
[Quelle: Eine Analyse von Marc Pitzke]

Es wäre besser für das Fortbestehen der Menschheit, wenn statt dieser ICH-BIN-IN-ALLEM DER-BESTE-Trumpel lieber vorsichtigere abwägende und um Rat bemühte menschen die Politik bestimmten.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.672 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



02.07.2019 ~ 18:51 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1867 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 955344
gelesener Beitrag - ID 955344


Ich muss den Trumpel an dieser Stelle auch einmal loben.
Die globale Vorherrschaft der USA wie auch die Dominanz des US-Dollars gehen Dank ihm unwiderruflich zu Ende, während China zusehends an Macht und Einfluss gewinnt.
Das G20-Treffen wurde für den Trumpel zu einem politischen Debakel.
Hatte er noch im Vorfeld wieder das große Maul und neue Strafzölle gegen China angekündigt, so sah er sich gezwungen, sie beim G20-Treffen wieder auszusetzen.
Auch seine Drohungen gegen Huawei ließ er fallen und gab stattdessen bekannt, dass US-Lieferanten wieder freie Hand hätten, Huawei zu beliefern.
Der Dämlack hat es wieder völlig verkackt.
Dafür gebührt ihm mein Lob.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
prospero   Zeige prospero auf Karte FT-Nutzer
224 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin Reichstag



04.07.2019 ~ 05:50 Uhr ~ prospero schreibt:
FT-Nutzer seit: 03.09.2007
113 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 955479
gelesener Beitrag - ID 955479


Trump lernt es nicht und bleibt unfähig.
Trump fährt mit seiner Symbol-Angeber-Politik, ich kann alles, ich weiß alles, ich bin der Größte, die Welt an den Rand des politischen und wirtschaftlichen Abgrunds. Die Zeche zahlt die amerikanische Wirtschaft und der amerikanische Steuerzahler. Trump droht, Trump schmeichelt, Trump lügt, Trump manipuliert, Trump korrumpiert und erreicht damit, dass die USA mittelfristig `gegen die Wand` fahren kann. Wenn die Zeit der Steuern finanzierten Wohltaten, der `Deals` – Steuern, Jobs, Export – vorbei ist, ist auch die Zeit von Trump vorbei. Trump wird sich dann – ganz nach Trump Manier, `so steht es geschrieben, so wird es geschehen` – `ölen und salben` und den anderen – im Zweifel dem Rest der Welt – die Schuld an seinem Scheitern geben. Also auch der US-Wirtschaft, die seiner `Genialität` nicht folgen konnte oder wollte.
Inmitten der zahlreichen Handelskonflikte veröffentlicht die US-Regierung heikle Zahlen: Die Importe aus China ziehen an, die Exporte schwächeln. Der US-Präsident wollte eigentlich das Gegenteil erreichen. Inmitten des Zollstreits ist das von US-Präsident Donald Trump kritisierte Defizit im Warenhandel mit China weiter angestiegen. Es vergrößerte sich im Mai um 12,2 Prozent auf 30,2 Milliarden Dollar, wie das Handelsministerium in Washington am Mittwoch mitteilte. Die Importe aus der Volksrepublik legten um 12,8 Prozent zu, während die US-Ausfuhren nach China um 14,9 Prozent kletterten.
Ein Menschenfeind – der an seine göttliche Unfehlbarkeit und an seine nie schwindende Macht glaubt - hat es immer dann schwer, wenn intelligente Menschen dieses größenwahnsinnige `Spiel` durchschauen und Maßnahmen ergreifen, die dieses `Spiel` außer Kraft setzen. Die US-Konsumenten reagieren, die Chinesen reagieren, so, wie Europa, der Iran und viele andere Zoll-Betroffene.

Trump werden wir in Zukunft immer dann bemühen/ zitieren, wenn wir an einem lauen Sommerabend, auf der Terrasse, bei einem guten Wein, über eine Figur der US-Geschichte laut lachen und uns köstlich vergnügen wollen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.672 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



04.07.2019 ~ 06:41 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1867 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 955483
gelesener Beitrag - ID 955483


Zitat:
"We have to put them in certain areas but we have the brand new Sherman tanks and we have the brand new Abram tanks," Trump said, according to a pool report.
"You know we're making a lot of new tanks right now. We're building a lot of new tanks in Lima, Ohio – our great tank factory that people wanted to close down until I got elected and I stopped it from being closed down, and now it's a very productive facility and they do, nobody's the greatest tank in the world."
[Quelle: https://nationalinterest.org/blog/buzz/t...ute-us-military]

Übersetzung:
"Wir müssen sie in bestimmten Gebieten unterbringen, aber wir haben die brandneuen Sherman-Panzer und wir haben die brandneuen Abram-Panzer", sagte Trump laut einem Poolbericht. "Sie wissen, dass wir gerade eine Menge neuer Panzer bauen. Wir bauen eine Menge neuer Panzer in Lima, Ohio - unsere großartige Panzerfabrik, die die Leute schließen wollten, bis ich gewählt wurde, und ich habe sie daran gehindert, geschlossen zu werden und jetzt ist es eine sehr produktive Anlage, und das tun sie, niemand ist der größte Panzer der Welt. "

Popcorn.

Wenn man einfach nur sehr ungebildet ist, kann immer noch etwas erlernt werden.
Auch bei sehr Dummen besteht die Chance die gröbsten Mängel nachträglich auszugleichen.
Dazuzulernen ist für intelligente Menschen selbstverständlich.
Schließlich gibt es die Ignoranten.
Die schlimmste Form der Ignoranz, nämlich Borniertheit, findet man beim Trumpel.
Exzessives Nichtwissen in Kombination mit dem bizarren Glauben alles besser zu wissen und nicht die geringste Scheu zu haben seine eigenen geistigen Kurzschlüsse ununterbrochen in die Welt hinaus zu posaunen.
Das was er zu wissen glaubt, entstammt meistens unseriösen Quellen, da er als ungebildeter Depp nicht weiß wie man Informationen verifiziert.
Immer wieder finden sich daher in seinen Twitter-Tiraden die Fakes aus den letzten FOX-Sendungen.
Seine rudimentären historischen Kenntnisse entstammen ebenfalls fiktiven Quellen.

Ich glaube, dass es einfach nicht mehr möglich diesen Trumpel an Blödheit zu übertreffen.


PS:
[Genau so finden wir das hier im Forum bei seinen größten Fans - Meta und Dumpfbacke]



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.672 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



06.07.2019 ~ 17:00 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1867 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 955678
gelesener Beitrag - ID 955678


Der Trumpel ist sowas von unglaublich.
Ja sicher.
Der Trumpel ist die Inkarnation des "Schlimmer geht immer-Prinzips".
Diese unfassbare Borniertheit des Verblödeten vom Oval Office stellt jegliche Satire in den Schatten.
Der totalverblödete Trumpel lobte die "brandneuen Sherman Panzer", die zuletzt im Zweiten Weltkrieg gebaut worden und verwechselte ausgerechnet am Unabhängigkeitstag den Unabhängigkeitskrieg [1775 bis 1783] mit dem britisch-amerikanischen Krieg [1812-1814] und plapperte anschließend auch noch von Flugzeugangriffen auf die Briten im Jahr 1775.

Natürlich, die eine Hälfte der US-Bürger lacht sich kaputt über den größten Dummkopf aller Regierungschefs.
Aber es gibt eben auch noch die andere Hälfte, die ihren Trump lieben.
Huldvoll verkündet er eine Rede von "Eurem Lieblingspräsidenten – mir!"
Statt aber sofort die Männer im Weißen Kittel zu rufen, um die gefährlichen Irren endgültig wegzusperren, sabbern seine unter Verblödung leidenden Epigonen ihre Begeisterung.
Deswegen kann eine Gesellschaft nicht mehr funktionieren.
Deswegen müssen "Volksabstimmungen" möglichst vermieden werden.
Das "Volk" ist ganz offensichtlich viel zu dumm, um zu entscheiden und zu wählen.

[Parallelen zu dieser BRD - und natürlich auch gewissen Trump-Fans in diesem Forum - sind unverkennbar.]



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.672 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.07.2019 ~ 06:50 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1867 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 955831
gelesener Beitrag - ID 955831


Zitat:
Der britische Botschafter in den USA, Kim Darroch, hat die Administration von US-Präsident Donald Trump einem Zeitungsbericht zufolge in vertraulichen Berichten als „unfähig“ bezeichnet. Der US-Präsident strahle Unsicherheit aus und agiere ungeschickt, heißt es in Memos des Botschafters, die der britischen Zeitung „Mail on Sunday“ zugespielt wurden.
Die Einschätzungen stammen demnach aus dem Zeitraum von 2017 bis in die Gegenwart. Das Außenministerium habe die Authentizität nicht bestritten und erklärt, die britische Öffentlichkeit erwarte, dass Botschafter Ministern eine ehrliche und ungeschminkte Bewertung der Lage in ihren Ländern geben.
...
Darroch [schreibt]: „Vom jetzigen Standpunkt aus gesehen glauben wir wirklich nicht, dass diese Regierung wesentlich normaler, weniger dysfunktional, weniger unvorhersehbar, weniger fraktionsgetrieben, weniger diplomatisch ungeschickt und unfähig werden wird.“ Darroch betont ferner mit Blick auf Trump: „Für einen Mann, der in das höchste Amt des Planeten aufgestiegen ist, strahlt Präsident Trump Unsicherheit aus.“
Trump, der im vergangenen Monat von Königin Elizabeth II. empfangen worden war, wird dem Bericht zufolge als "unsicher" und "inkompetent" beschrieben.
[Quelle: https://www.tagesspiegel.de/politik/vert...g/24533094.html]

Warum also erkennen das, was jeder sieht, ausgerechnet so viele US-Amerikaner nicht und heben den Trumpel in demoskopische Höhen?

Dafür gibt es zwei Hauptgründe:
Erstens extrem schlechte Allgemeinbildung weiter Teile der Bevölkerung und zweitens die manipulative Trump-PR-Presse von Breitbart und FOX.

[Analogien zu dieser BRD sind nicht zufällig]



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte FT-Nutzer
9.336 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



08.07.2019 ~ 16:12 Uhr ~ timabg schreibt:
images/avatars/avatar-1931.jpg FT-Nutzer seit: 11.08.2007
670 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 955889
gelesener Beitrag - ID 955889


Die Ähnlichkeit zu Deutschland, der AfD und anderer rechter Strukturen ist unverkennbar!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.237 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.07.2019 ~ 03:54 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
970 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 955915
gelesener Beitrag - ID 955915


Zitat:
gastli hat am 06. Juli 2019 um 17:00 Uhr folgendes geschrieben:
#
ff
Aber es gibt eben auch noch die andere Hälfte, die ihren Trump lieben.
Huldvoll verkündet er eine Rede von "Eurem Lieblingspräsidenten – mir!"
Statt aber sofort die Männer im Weißen Kittel zu rufen, um die gefährlichen Irren endgültig wegzusperren,
sabbern seine unter Verblödung leidenden Epigonen ihre Begeisterung.
Deswegen kann eine Gesellschaft nicht mehr funktionieren.
Deswegen müssen "Volksabstimmungen" möglichst vermieden werden.
Das "Volk" ist ganz offensichtlich viel zu dumm, um zu entscheiden und zu wählen.

[Parallelen zu dieser BRD - und natürlich auch gewissen Trump-Fans in diesem Forum - sind unverkennbar.]

Ihr Denken ähnelt dem von Sekten, etc. pp. gastli.
Hier finden Sie von Wissenschaftlern ausgearbeitete Kriterien zur Beurteilung von solchen Zuständen in der Gesellschaft, wo auch Sie sich wieder erkennen können.
Der neue deutsche Faschismus

Welche Verantwortung haben politisch entmündigte Menschen, gastli?
Wahlen sind kein wirklicher Einfluß auf die Politik.
Einfluß hat nur wer direkt Macht ausüben kann.
Proteste und Demos nützen nichts, sie zeigen nur die Ohnmacht der Betroffenen und den Zustand ihrer Unterdrückung in der Gesellschaft.
In der Schweiz, wo Direkte Demokratie herrscht und die Freiheit liebende Menschen leben, gibt es solche würdelosen, der Demokratie fernen Zustände nicht. Sie ist das beste Beispiel für eine freiheitlich demokratische Grundordnung.
Nur Direkte Demokratie bringt den Menschen Freiheit und menschliche Würde zurück.

Sie gastli würden das Volk am liebsten in einen Käfig sperren, wie es die DDR zum Beispiel war; es paßt ihnen nicht das die Menschen nicht in Käfigen leben wollen.

Wenn der Politik die Gerechtigkeit fehlt:
Siehe:
Scheitert Flüchlingspolitik, scheitert EU
Aussagen von Papst Benedikt.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (39): « erste ... « vorherige 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 [35] 36 37 38 39 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD