online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (39): « erste ... « vorherige 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 [16] 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.836 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.10.2017 ~ 08:16 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1873 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 892401
gelesener Beitrag - ID 892401


Endlich kann der Trumpel von sich behaupten, er habe dafür gesorgt, dass sich ein Trend aus der Zeit von Obama umkehrt.
Die USA Wirtschaft verliert nach sieben Jahren wieder Jobs.
Bravo Mister Trumpel-President.
You're a stupid fool!



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.836 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



11.10.2017 ~ 08:30 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1873 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 892800
gelesener Beitrag - ID 892800


Senator Bob Corker, 65, ist ein einflussreicher republikanischer US-Senator aus dem Bundesstaat Tennessee und ist Außenpolitik affin.
Weiß, steinreich, rechts, Südstaatler, Mann.
So einer gefällt eigentlich dem Trumpel.
Unglücklicherweise erhielt der Südstaaten-Politiker ein Bachelor of Science degree und verfügt als einer der wenigen GOPer über Gehirn-Rudimente.
Nach neun Monaten Trump-Präsidentschaft erklärte er als erster hochrangiger republikanischer Senator öffentlich, was alle politischen Beobachter seit Monaten von allen Washingtoner Politikern hören:
Trump ist ein gefährlicher Irrer, der wegen seiner totalen Ignoranz und Verblödung nicht nur ungeeignet als US-Präsident ist, sondern womöglich bald einen Weltkrieg auslöst.





Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.836 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.10.2017 ~ 08:46 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1873 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 892938
gelesener Beitrag - ID 892938


Es ist schon lustig, was man so im unmittelbaren Bereich um den Trumpel unternehmen will, wenn dieser Vollidiot den Atomkrieg auslösen will.
Diese alten Männer wollen sich dann auf den Vollidiot stürzen, um zu verhindern, dass der Vollidiot den Koffer mit den Atomcodes öffnen kann.
Es wird immer gruseliger, was bei den Amis so los ist.

Dazu passt:

Wieso hat Tillerson eigentlich Trump als "Idiot" bezeichnet?
Der muss ja etwas echt besonders bescheuertes gemacht haben.
Also NOCH bescheuerter als sonst von ihm üblich.
Hat er.

[Google Übersetzung]
Präsident Donald Trump war nicht zufrieden mit dem stetigen Rückgang der Atomwaffenbestände in den USA seit den 1960er Jahren.
Im Sommer forderte er stattdessen eine zehnfache Erhöhung der nuklearen Waffen der USA, berichteten die Nachrichten am Mittwoch und fügten hinzu, dass die Anfrage seine Berater erschreckte und kurz danach mit dem Staatssekretär rex tillerson verfolgt wurde, der ihn als "Idiot" bezeichnete.[/ Google Übersetzung]



Nutzersignatur

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 12.10.2017 08:51.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.836 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



15.10.2017 ~ 10:20 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1873 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 893215
gelesener Beitrag - ID 893215


Wieso sind nicht nur Trump, sondern offenbar auch erhebliche Kräfte im US-Kongress so wahnsinnig einen militärischen Konflikt mit dem Iran zu provozieren?
Warum haben sie Interesse den Nahen Osten erneut zu entflammen?
Weshalb wird nun tatsächlich mit martialischer Rhetorik am "Iran-Abkommen" gerüttelt?
Möchte jemand unbedingt einen Atomkrieg?
Trump ist der Vertreter US-amerikanischer Hassgruppen.
Sie haben ihn ins Amt gebracht.
Man stimmt im gemeinsamen Hass überein.
Hass, den eine Religion wie das Christentum gegen Minderheiten aller Art schürt.
Der Trumpel hat sich als politisch impotent erweisen.
Keines seiner Versprechen konnte er durchsetzen.
Als Einziges triggert er seine Basis, indem er den Hass verbreitet.
Er wettert gegen Immigranten und Muslime.
Er will wider alle ökonomische Vernunft die Dreamers aus dem Land werfen, indem er DACA kündigt.
Er steigt aus dem Klimaschutz aus.
Er streicht Zuschüsse für die Krankenversicherung.
Er will Naturschutzgebiete abschaffen und radikal verkleinern.
Er lässt Transgenders gegen den Willen der Armee-Führung aus den US-Streitkräften werfen.
Er umwirbt Rassisten.
Der Rassismus ist der gemeinsame Nenner Trumps und seiner Fans.
Sie können Schwarze einfach nicht leiden und hassen Barack Obama, weil der ein "Schwarzer" ist.
Wie besessen ist der Trumpel daher darum bemüht alles aus den Geschichtsbüchern zu tilgen, das mit dem bösen Obama verbunden ist.
Klimaschutz, Obamacare, Pariser Abkommen, Iran-Abkommen.
Alles das mit Obama zusammenhängt muss weg.
Das erwarten die christlichen Rassisten seiner Basis von ihm.
Lieber riskiert Trump einen Weltkrieg als das Iran-Abkommen in Kraft zu lassen.
Trumps zutiefst sadistische und psychopathische Persönlichkeit zwingt ihn dazu seinem Amtsvorgänger im Nachgang maximal zu schaden.
Alles will der trumpel zertrümmern, das an Obama erinnert.
Der Trumpel ist dabei in der komfortablen Lage nicht an die Konsequenzen denken zu müssen.
Weil er schlicht und ergreifend zu dumm dazu ist.

Zitat:
Trump glaubt, Iran in die Schranken weisen zu müssen. Die Frage ist nur, ob dies durch mehr Konfrontation gelingt oder ob sich die Hardliner in Teheran nun nicht erst recht ermutigt fühlen, ihre Expansionsstrategie fortzusetzen. Schon meinen Iran-Experten, Trumps Konfrontationskurs sorge dafür, dass moderate und militante Kräfte in Iran wieder enger zusammenrücken würden.
...
Eigentlich wollte Trump den Iran-Deal schon jetzt aufkündigen: Doch Trumps Berater, allen voran US-Außenminister Rex Tillerson, konnten ihm klarmachen, welch verheerende Folgen das hätte, da der 2015 von den USA, Russland, Frankreich, China, Deutschland und der EU mit Iran verhandelte Joint Comprehensive Plan of Action (JCPOA) als Vertragswerk tief in die internationale Politik und Wirtschaft hineinreicht. Mit einem Ausstieg würden die USA eine gefährliche Kettenreaktion auslösen, den Nahen Osten destabilisieren - und sich als Verhandlungspartner diskreditieren.
[Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/do...-a-1172883.html]

Welche Nation sollte eigentlich noch ein Abkommen mit den USA eingehen, wenn diese selbst beweisen, dass die USA kein verlässlicher Partner ist.
Das sie nach Belieben ihre vertraglichen Verpflichtungen ignorieren.
Die USA hat sogar die UNESCO verlassen.
Wozu sollte man überhaupt noch mit dieser USA verhandeln, wenn denen ohnehin nicht zu trauen ist und morgen schon etwas anderes gelten kann – je nachdem was der irre Trumpel gerade auf Info-Wars eingeflüstert bekommen hat?

Zitat:
Mit seinem neuen Kurs erschwert Trump die Partnerschaft und Zusammenarbeit mit den anderen Staaten. Wieder einmal schert er in einer wichtigen Frage aus, isoliert sein Land. Im Gegensatz zu Trump finden die anderen Vertragspartner, dass Iran sich grundsätzlich an das Abkommen hält. Natürlich wissen auch sie, dass der Deal nicht perfekt ist, aber zumindest stellt es einigermaßen verlässlich sicher, dass Iran keine Atomwaffen baut. Das Hauptziel des Abkommens werde erreicht, weil es darum gehe, die Ausbreitung von Atomwaffen in der Region, aber auch weltweit zu verhindern, argumentieren Verantwortliche in Paris, Berlin und Brüssel. Wenn der Deal - oder Teile davon - nun infrage gestellt werden, könnte es schwieriger werden andere Länder (wie zum Beispiel Nordkorea) davon zu überzeugen, sich auf solche Abrüstungsverträge einzulassen.
[Quelle: wie oben]

In seltener Einigkeit stellten sich gestern China, Russland, der Iran, Frankreich, England und Deutschland gegen Trumps Irrsinn.

Zitat:
Donald Trumps neue Iran-Strategie sorgt in Europa für Aufregung. In einer gemeinsamen Erklärung haben sich Deutschland, Frankreich und Großbritannien von Trumps Aussagen distanziert und sich für den Erhalt des Atomabkommens ausgesprochen. "Wir, die Staats- und Regierungschefs Frankreichs, Deutschlands und des Vereinigten Königreichs nehmen die Entscheidung von US-Präsident Trump zur Kenntnis, die Einhaltung des Joint Comprehensive Plan of Action (JCPoA) durch den Iran nicht zu bestätigen", erklärten Angela Merkel, Emmanuel Macron und Theresa May am Freitagabend. "Wir sind besorgt angesichts der möglichen Folgen".
[Quelle: http://www.sueddeutsche.de/politik/atom-...tegie-1.3708633]



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.836 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



15.10.2017 ~ 18:43 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1873 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 893248
gelesener Beitrag - ID 893248


Zitat:
Gesundheitsreform 18 US-Staaten klagen gegen Trump
Per "executive order" sägt Donald Trump am Gesundheitssystem seines Vorgängers - doch zahlreiche US-Bundesstaaten stellen sich quer. Sie ziehen gegen die neuen Vorstöße des Präsidenten vor Gericht.
[Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/ge...-a-1172894.html]

Es vergeht kein Tag, an dem dieser Psychopath seinem Land Schaden keinen zufügt.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.836 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.10.2017 ~ 12:09 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1873 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 893332
gelesener Beitrag - ID 893332


Zitat:
Zehn Millionen Dollar gebotenPorno-Verleger will Trump zu Fall bringen
Schon in zwei Fällen hat Larry Flint auf diese Weise republikanische Politkarrieren beendet. Nun bietet der US-amerikanische Erotik-Unternehmer zehn Millionen Dollar für Informationen, die zur Amtsenthebung des US-Präsidenten führen könnten.
[Quelle: http://www.n-tv.de/politik/Porno-Verlege...le20084359.html]

Na dann.
Daumen drücken.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.836 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



20.10.2017 ~ 10:19 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1873 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 893725
gelesener Beitrag - ID 893725


Zitat:
George W. Bush war lange still, jetzt meldet sich der frühere republikanische US-Präsident mit harscher Kritik an der Ära Trump zu Wort. „Blinder Eifer scheint auf dem Vormarsch“, kritisierte Bush. Für „Lügenmärchen“ sei die US-Politik anfälliger denn je. Er mahnte, weltweit die Demokratie zu stärken.“
[Quelle: heute.de; 20. Oktober 2017]

Die Ergebnisse seiner Art, mit Lügenmärchen und blinder militärischer Aggression die Demokratie zu stärken können im Irak betrachtet werden.
Auch George W. Bush war schon ein Trampel.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.836 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.10.2017 ~ 14:04 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1873 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 894148
gelesener Beitrag - ID 894148


Zitat:
Geisteszustand des Präsidenten : Ist Donald Trump verrückt?
...
„Der gefährliche Fall des Donald Trump“ heißt eine neue Aufsatzsammlung, in der sich 27 Psychiater und Psychologen der Frage nähern, ob Trump möglicherweise eine Persönlichkeitsstörung hat. Dass ein solches Buch nicht lange auf sich warten lassen würde, war klar: Zu viel Munition liefert Trump tagtäglich denjenigen, die ihn für „verrückt“, psychisch instabil oder geisteskrank halten.
Die Autoren finden in seinem sprunghaftem Verhalten, dem dauernden Selbstlob, den gut dokumentierten Lügen und Trumps Umgang mit Kritikern Anhaltspunkte für psychische Probleme, zum Beispiel für Soziopathie und eine narzisstische Persönlichkeitsstörung. Judith Lewis Herman von der Harvard Medical School und Bandy X. Lee aus Yale sind die Herausgeber – im Vorwort schreiben sie, sie wollten das Land davor warnen, „dass jemand, der mental so instabil ist wie Donald Trump, nicht mit der über Leben und Tod entscheidenden Macht der Präsidentschaft ausgestattet sein sollte“.
[Quelle: http://www.faz.net/aktuell/politik/trump...t-15259263.html]

Um die Eingangsfrage zu beantworten: JA.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Moon
Benutzerkonto wurde gelöscht



25.10.2017 ~ 02:07 Uhr ~ Moon schreibt:
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 894229
gelesener Beitrag - ID 894229


Zitat:
gastli hat am 15. Oktober 2017 um 18:43 Uhr folgendes geschrieben:
dieser Psychopath


Zitat:
gastli hat am 24. Oktober 2017 um 14:04 Uhr folgendes geschrieben:
Um die Eingangsfrage zu beantworten: JA.


Klopfklaps Das kannst du doch garnicht beurteilen. Du bist doch nur ein kleiner verwirrter Linker und kein Arzt.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Moon: 25.10.2017 02:10.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.836 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



25.10.2017 ~ 20:03 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1873 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 894271
gelesener Beitrag - ID 894271


Zitat:
Republikanischer Senator Flake „Was sagen wir den kommenden Generationen?“
Kleinkariert, rücksichtslos und ohne Moral: In einer Rede hat US-Senator Jeff Flake mit Präsident Donald Trump abgerechnet. Mit Blick auf kommende Generationen rief er die Republikaner zum Widerstand auf.
[Quelle: https://www.welt.de/politik/ausland/arti...nerationen.html]

Es wird spannend in den USA.
Die Klugen verlassen das Schiff, bevor der bescheuerte Kapitän versucht, es zu versenken.
Klare Worte, die leider auf unfruchtbaren Boden fallen, jedenfalls bei dem, den sie angehen.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (39): « erste ... « vorherige 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 [16] 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD