online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Archivar, saltiel, Jens626, KIWI, James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
.:. Corona - CoV-2 - COVID-19 - Hier finden Sie wichtige Informationen, Kontakte und Hilfe .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (48): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
26.845 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



13.08.2017 ~ 17:54 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1950 erhaltene Danksagungen
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 887511
gelesener Beitrag - ID 887511


Zitat:
Randale bei Ultra-Rechten-Demo. Kritik an Trumps „Gewalt auf vielen Seiten“. Drei Tote und 35 Verletzte – das ist die traurige Bilanz nach einem Aufmarsch von Rechtsextremisten in der US-Stadt Charlottesville. Präsident Trump verurteilte die Gewalt – nach Einschätzung von Kritikern allerdings zu spät und nur halbherzig.
[Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/charlottesville-117.html]

Die Geister, die er rief.
Und von denen er einer ist.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
26.845 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



15.08.2017 ~ 06:56 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1950 erhaltene Danksagungen
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 887660
gelesener Beitrag - ID 887660


Zitat:
David Duke ist ein ehemaliger Anführer des Ku-Klux-Klans. Er hat die Demonstration in Charlottesville mitorganisiert und schwärmte währenddessen: "Das ist ein Wendepunkt für unsere Leute in diesem Land. Wir sind entschlossen, uns unser Land zurückzuholen. Wir werden die Versprechen von Donald Trump erfüllen. Das ist, an was wir glauben. Das ist, warum wir Donald Trump gewählt haben. Weil er gesagt hat, dass er uns unser Land zurückgibt."
[Quelle: http://www.sueddeutsche.de/politik/alt-r...-sind-1.3627780]

Man spielt nicht mit Nazi-Ansichten, kokettiert nicht mit rassistischen, sexistischen, antisemitischen, homophoben Sprüchen.
Man tut das insbesondere nicht als US-Präsident, unabhängig davon wie unermesslich die eigene Dummheit auch sein mag.
Die Worte durch dieses Amt haben immer Gewicht.
Dieser allerletzte menschliche Abschaum aus Nazis, Rassisten, Faschisten und Multihassern rottet sich nicht nur in Hinterzimmern und den Straßen Virginias zusammen.
Nein, Trump hat drei von ihnen als engste Berater um sich geschart.

Anmerkung
In dieser BRD wird der menschliche Abschaum aus Nazis, Rassisten, Faschisten und Multihassern mit großer Wahrscheinlichkeit demnächst in den Bundestag einziehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
26.845 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.08.2017 ~ 06:41 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1950 erhaltene Danksagungen
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 887736
gelesener Beitrag - ID 887736


Der Trumpel braucht nur Minuten, um verbal alles platt zu machen.
Er kennt keine Grenzen und keine Hemmungen.
Wer es wagt ihn zu kritisieren, ist dran.
Nur eine einzige Ausnahme gibt es: Nazis schont er, weil sie seine treusten Anhänger sind.
Auch nach drei Todesopfern, Dutzenden Verletzten und einem Mob, der Hakenkreuze schwenkte, mag Trump nicht den Namen der von einem Rassisten ermordeten Heather D. Heyer nennen, spricht den Begriff "domestic terrorism" nicht aus.
Sogar Wirtschaftsbossen aus Trumps eigenem Beraterteam wird der Boden zu heiß.
Drei - nämlich Plank, Frazier und Krzanich - warfen hin nachdem Trump sich nicht von Neonazis und Rassisten distanzieren wollte.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
26.845 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



17.08.2017 ~ 06:57 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1950 erhaltene Danksagungen
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 887819
gelesener Beitrag - ID 887819


Tiefer kann man nicht mehr sinken.
Das ist der erste Gedanke, der einem einfällt.
Aber da es sich um Trump handelt, wird er es vermutlich schaffen sich erneut selbst zu untertreffen.
So braucht Trump quasi nur Minuten, um sich noch viel tiefer in ein Sumpfloch einzugraben.
Gestern folgte also eine Pressekonferenz im Trump-Tower, die nach Ansicht auch vieler Mainstream-Zeitungen und TV-Sender in Amerika der schlechteste und peinlichste Auftritt war, den je ein US-Präsident absolviert hat.
Nazi-Verharmlosung, Unverschämtheiten und Lügen in Reinkultur.
Trumps PK war so schlimm und ist so sehr verurteilt worden, daß ich das nicht zusätzlich in eigene Worte fassen muß.
Den Wortlaut findet man hier:
Zitat:
Es war ein haarsträubender Auftritt Donald Trumps - mal wieder: 23 Minuten lang verteidigte er die rechtsextreme Horde von Charlottesville. SPIEGEL ONLINE analysiert die Pressekonferenz des US-Präsidenten Satz für Satz.
[Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/do...-a-1163042.html]

Sascha Lobo erklärt, inwiefern es sich um eine mustergültige Nazi-Anbiederung handelt.

Zitat:
Bei der Pressekonferenz zu den Ereignissen von Charlottesville verwendete Trump exakt die Kommunikationsmuster, mit denen die "Alt Right" (ein Euphemismus für Rechtsextremisten und Neonazis) seit langer Zeit im Netz operiert.
[Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/donal...-a-1163074.html]





Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
26.845 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



19.08.2017 ~ 06:54 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1950 erhaltene Danksagungen
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 887992
gelesener Beitrag - ID 887992


Trump schmeißt Bannon raus.
Wir erreichen glaube ich gerade den Punkt, wo von der ursprünglichen Truppe niemand mehr übrig ist, außer der Trumpel selber und seiner Meschpoke.
Wenn es also jetzt immer noch nicht läuft, dann kann er es auf niemanden mehr schieben.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
26.845 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.08.2017 ~ 06:19 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1950 erhaltene Danksagungen
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 888400
gelesener Beitrag - ID 888400


Zitat:
... dann lässt der US-Präsident das Manuskript sausen und legt einen so haltlosen Auftritt hin, wie man ihn selbst in den wildesten Wahlkampftagen nicht erlebt hat. Er lügt, pöbelt, schimpft, droht: gegen die Medien, seine Kritiker, den Kongress, die Justiz, die Antifaschisten vor der Tür - und selbst gegen die eigene Partei, die ihm sowieso immer mehr den Rücken kehrt.
...
Und draußen, wo Tausende Demonstranten seit Stunden ausgeharrt haben, explodiert die bisher friedliche Stimmung in der Nacht ebenfalls - in Rauchbomben, Pfefferspray und Tränengas.
Trump ist nicht nach Phoenix gekommen, um zu einen. Obwohl Amerika das nötig hätte, zehn Tage nach Charlottesville. Nein: Er kam, um seine Basis anzustacheln, seine letzte, schwindende Stammwählerschaft, um sich in ihrem Zuspruch zu sonnen - und um Zwietracht zu säen zwischen dieser Basis und allen anderen.
Trump bleibt Trump. Das merkt man nicht nur dieser Rede an, einer Mischung aus Selbstlob und Verleumdung, rassistischen Codewörtern und frei erfundenen Behauptungen. Man merkt es allein daran, dass er überhaupt hierherkam. Trump sei nicht willkommen in Phoenix, der Hauptstadt des südlichen US-Grenzstaates Arizona, hatte ihn Bürgermeister Greg Stanton gewarnt. "Er hat Öl auf die Rassenspannungen gegossen. Mit seinem Besuch, so fürchte ich, will er jetzt ein Streichholz zünden."
Trump kam natürlich trotzdem, und Stantons Befürchtung wurde wahr.
...
Trump ist im Wahlkampfmodus, es ist die Rolle, in der er sich am wohlsten fühlt. "Ihr wart von Anfang an für mich da", ruft er seinen Anhängern zu. "Ich werde das nie vergessen." Dem folgt eine halbstündige Beschimpfung der Medien: Die würden ohne Unterlass lügen, "Geschichten erfinden", seine "perfekten Worte" verzerren und, ausgerechnet, "Hassgruppen propagieren". Sie seien "wahrhaft schlechte Menschen", "kranke Menschen" - und, ja, Volksfeinde.
Um das zu illustrieren, lügt Trump selbst. Er behauptet etwa, dass CNN die Kameras abgeschaltet habe. Oder dass draußen Horden gewalttätiger Protestler "mit schwarzen Masken und Schlagstöcken" lauerten, was die Medien verheimlichten.
[Quelle: http://www.spiegel.de/politik/ausland/do...-a-1164148.html]

Natürlich log Trump wie gedruckt.
Man kennt das ja von ihm nicht anders.
Aber es hatte schon ein besonderes Geschmäckle die Übertragung seiner "Rede" live auf CNN zu sehen.
Genau während der Trumpel immer wieder pöbelnd über diesen Sender herzog.
Der Trumpel beklagte, CNN zeige seine Reden nicht.
Mehrfach grölte er, die verlogenen Fernsehkameras wären alle abgeschaltet, weil sie ihn nicht übertragen wollten und die Wahrheit unterdrückten, weil sie das Land so hassen.
Der mächtigste Mann zetert, CNN übertrage ihn nicht.
Während man eben das Gezeter live auf CNN sieht.
Der Trumpel ist ein riesengroßes Arschloch [Anus].
Trumpel ist ein Präsident der Rassisten und Hetzer.
Und dass er das ist, damit kokettiert er gerne.

Dieses Verhalten ist 1 zu 1 anwendbar auf die AfD Rassisten und Hetzer dieser BRD.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 24.08.2017 06:19.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
26.845 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.08.2017 ~ 19:42 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1950 erhaltene Danksagungen
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 888598
gelesener Beitrag - ID 888598


Zitat:
Trump begnadigt „härtesten Sheriff“. Mitten in der Debatte um Rassismus spricht Trump einem umstrittenen Sheriff aus Arizona eine Begnadigung aus. Bürgerrechtler kritisieren, der US-Präsident stärke damit den Rassismus. Denn Arpaio soll jahrelang vor allem Einwanderer aus Lateinamerika schikaniert haben. (...)

Eigentlich sollte das Verbot für Transgender in der US-Armee ab Anfang Juli aufgehoben werden. Doch
Präsident Trump hat die Verfügung seines Vorgängers Obama nun rückgängig gemacht. Per Direktive wies er Verteidigungsminister Mattis an, keine Transgender mehr bei den Streitkräften aufzunehmen.

[Quelle: agesschau.de; 26. August 2017]

ZWEI Meldungen, EIN srunzdummer Rassist.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Tina
Benutzerkonto wurde gelöscht



30.08.2017 ~ 21:56 Uhr ~ Tina schreibt:
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 888846
gelesener Beitrag - ID 888846


Vor wenigen Tagen Texas, heute Mumbai - jeder kennt die weltweiten Unwetter allein von 2017. Dazu die steigende Zahl dieser Extreme in den vergangenen Jahren. Nur für den Riesentrottel Trump gibt es keine Klimaveränderungen. Mit gewisser Genugtuung habe ich
festgestellt, daß es z.Z. die Trump-Hochburgen trifft.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
11.642 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.08.2017 ~ 03:54 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1077 erhaltene Danksagungen
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 888851
gelesener Beitrag - ID 888851


Warum trifft es gerade diese Hochburgen? Es ist eine arme Bevölkerung, welche in Gegenden wohnt die häufig von Unwettern heimgesucht wird, dort gingen die Menschen hin, welche sich eine, vom Klima begünstigte Wohnregion, nicht leisten konnten. Trump versprach ihnen zu helfen, das tat bisher keiner und nun trifft sie ihre Genugtuung.

Die von den Klimahysterikern prophezeiten Katastrophen blieben mehr oder weniger aus. Überschwemmungen gab es jedoch in der "Kleinen Eiszeit" weitaus mehr. 2018 wird es damit vorbei sein, denn das Jahr entspricht wettermäßig 2003, wogegen 2017 wettermäßig 2002 entspricht, was ich auch so erwartet habe, denn Ursache dafür sind und waren die entsprechenden Einflüsse der Magnetpolwanderung und dessen Lage zum Rotationspol der Erde. Im März 2018 ist dieser ungünstige Bereich überschritten. Das wird die Klimaphantasten, mit ihren geschwollen vorgetragenen Halbwahrheiten ins nächste Abseits bringen. Ab 2018 beginnen die ca. 11 Jahre währenden Regensommer, danach wird der Klimawandel unumkehrbar sein, weil Steppen und Wüsten in dieser Zeit, zu fruchtbarem Land geworden sind.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
26.845 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.08.2017 ~ 06:43 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1950 erhaltene Danksagungen
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 888853
gelesener Beitrag - ID 888853


Zitat:
Meta hat am 31. August 2017 um 03:54 Uhr folgendes geschrieben:
Warum trifft es gerade diese Hochburgen? Es ist eine arme Bevölkerung, welche in Gegenden wohnt die häufig von Unwettern heimgesucht wird, dort gingen die Menschen hin, welche sich eine, vom Klima begünstigte Wohnregion, nicht leisten konnten.


Das ist totaler Unsinn.

Zitat:
Meta hat am 31. August 2017 um 03:54 Uhr folgendes geschrieben:
Trump versprach ihnen zu helfen, das tat bisher keiner ....


Das wird sich als Unsinn herausstellen.

Zitat:
Meta hat am 31. August 2017 um 03:54 Uhr folgendes geschrieben: denn Ursache dafür sind und waren die entsprechenden Einflüsse der Magnetpolwanderung und dessen Lage zum Rotationspol der Erde. Im März 2018 ist dieser ungünstige Bereich überschritten.


Und das ist auch wieder totaler themenfremder Unsinn.

Sihe dazu: https://www.google.de/search?q=Magnetpol...DN7OT8Qef-5C4DA

Zurück zum Thema

Nach buchstäblich 1000 Lügen des Trumpel, ausuferndem Rassismus und dem Versagen bei allen Wahlversprechen finden über 80% der republikanischen Wähler ihn immer noch toll. Seine Zustimmungsrate liegt derzeit noch bei 39%.
Sagenhaften 39%, die beim amerikanischen Wahlsystem dazu ausreichen ihn noch einmal zu wählen.

Zitat:
Jedes Mal, wenn es zu rassistischer Gewalt kommt, sagen wohlmeinende, fortschrittliche Leute: „This is not who we are“, so sind wir nicht. Solche Aussagen ignorieren die Geschichte dieses Landes – auf vielen Ebenen ist Amerika nämlich genau so. Eine wirkliche Auseinandersetzung mit dieser Tatsache hat es nie gegeben. Trump ist ein Mann, der fast sein ganzes Leben ohne irgendwelche Konsequenzen für sein Handeln gelebt hat. Seine einzige Leistung besteht darin, als Sohn eines reichen weißen Mannes geboren worden zu sein. Ich glaube, er will überhaupt nicht unterscheiden zwischen der Wahrheit und dem, was er für die Wahrheit halten möchte. Dieser Tweet neulich, mit dem er auf General Pershing und die Legende der Patronen in Schweineblut angespielt hat – das bringt für mich die beiden Hauptmerkmale von Trump auf den Punkt: eine Begeisterung für totale Grausamkeit und eine völlige Unfähigkeit zwischen Fakten und Legenden zu unterscheiden.
(Quelle: Omar El Akkad, STERN, 24.08.2017)

Im Moment geht es Amerika dank Obama ökonomisch einigermaßen gut.
Aber zu was wird Trump erst fähig sein, wenn es eine Rezession geben sollte.
Oder wenn es noch einmal einen richtig großen IS-Anschlag wie 9/11 in den Staaten geben sollte?
Und was für eine Generation Politiker wächst eigentlich heran, wenn man acht Jahre Trump-Präsidentschaft annimmt?
Wer stellt sich 2024 zu Wahl, wenn Hetze, Hass und Lügen überhaupt nicht mehr bestraft werden?
Wer kann und wird den Wahnsinn stoppen?



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (48): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD