online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer saltiel, Jens626, KIWI, James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook
FT auf Twitter

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (42): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [13] 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.813 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.07.2017 ~ 09:34 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1042 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 884877
gelesener Beitrag - ID 884877


Aus dem sozialistischen Internationalismus wurde die Globalisierung. Überall wo der Sozialismus einst aktiv war brennt es heute.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.217 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



18.07.2017 ~ 06:46 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1900 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 885949
gelesener Beitrag - ID 885949


Der Außenminister im Auftrag des Trumpel macht die Abteilung für die Verfolgung von Kriegsverbrechen zu.
Braucht man ja auch nicht.
Die USA würden das doch nie machen.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.217 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.07.2017 ~ 06:27 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1900 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 886175
gelesener Beitrag - ID 886175


Zitat:
Überlegungen des US-Präsidenten
Könnte Trump sich selbst begnadigen?

Einerseits weist US-Präsident Trump jeden Vorwurf in der Russland-Affäre als erlogen oder aufgebauscht zurück. Andererseits erklärt er nun öffentlich, dass er befugt wäre, in dieser Sache Begnadigungen auszusprechen. Auch für sich selbst?
[Quelle: https://www.tagesschau.de/ausland/trump-begnadigung-101.html]

Trump könnte sich auch selbst erschießen.
Auch eine Überlegung wert.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.217 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



25.07.2017 ~ 06:45 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1900 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 886241
gelesener Beitrag - ID 886241


Um unter dem Trumpel was zu werden, muss man nur eins können.
Man muss sich ihm bis zur absoluten Selbstverleugnung unterordnen.
Dem Trumpel lobpreisen und huldigen.
Pech haben die Trump-Mitarbeiter, die noch über Rudimente von Rückgrat verfügen.
Das kann tödlich sein.
Da rollt beruflich mal schnell der Kopf.
Trumps Anwalt Marc Kasowitz, der ihn seit 2000 vertritt schmiss gestern hin.
Auch Kushners Anwalt Jamie Gorelick warf diese Woche das Handtuch.
In den Monaten zuvor hatten schon Trumps "communications director" Michael Dubke und Deputy chief of staff Katie Walsh das sinkende Schiff verlassen.
Es wird schon gewettet wer als nächstes geht.
Die neuesten Gerüchte besagen nun, dass zwei andere Minister die Nächsten sein könnten.
Justizminister und Außenminister.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.217 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.07.2017 ~ 08:56 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1900 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 886467
gelesener Beitrag - ID 886467


Zitat:
....
Die USA liegen unter Trump im Trümmerstaub
....
Nach einer Woche nie dagewesener Vulgaritäten, Intrigen, grandioser Niederlagen und schmerzhafter Abschiede geht das politische Amerika in die Sommerpause. Wenn es wiederkommt, wird nichts besser, sondern alles noch schlechter sein. Denn dieses System und dieser Präsident an seiner Spitze sind in Art und Denke unvereinbar mit der Mechanik einer Demokratie. Diese verlangt nach Ausgleich und Gespür für eine komplizierte Gesellschaft. Weder Donald Trump noch die Republikanische Partei haben das Gefühl für und das Bedürfnis nach Ausgleich. Sie wollen den Krieg. Und den werden sie bekommen.
Dieser Krieg könnte bereits in der Sommerpause beginnen. Wer auch immer glaubt, die Darbietungen der vergangenen Tage ließen sich nicht mehr steigern, der muss umdenken. Das Szenario sieht so aus: Der Präsident will seinen Justizminister loswerden, um einen Erfüllungsgehilfen zu installieren. All dies muss in der Sommerpause passieren - Trump kann die Abwesenheit des Kongresses nutzen, um einen Minister auch ohne Anhörungsverfahren ins Amt zu hieven. Dieser Ersatzmann könnte dann den Russland-Sonderermittler Robert Mueller entlassen. Trump wäre seine größte Sorge los: die Enttarnung seiner dubiosen Geschäftsverhältnisse und Abhängigkeiten - womöglich mit und von Russland. [……] Zu plump? Was ist schon plump bei einem Präsidenten, der vor Tausenden Pfadfinderjungs und -mädchen über das frivole Leben der New Yorker Geldhaie, über Yachten und fantastische Partys Auskunft gibt? Ein 71-Jähriger redet schwülstig und lüstern vor Zwölf- und 13-Jährigen. Und das als Präsident der USA.
...
Trump zieht das Land hinab und zerstört alle Maßstäbe über Moral, Ethos, Anstand, Ehrlichkeit. Dies ist die größte Gefahr, die von dieser Präsidentschaft ausgeht: Die USA und mithin auch nicht wenige Teile der Welt richten sich ein in der Trivialität Trumps, sie akzeptieren seinen Umgang, seine Vorstellung von Politik, seine Profanität als die neue Normalität.
[Quelle: http://www.sueddeutsche.de/politik/us-po...staub-1.3609112]

Trump und seine geistig vollkommen umnachteten Claqueure haben erstmals die Kalter-Krieg-Abschreckungslogik verlassen.
Bisher ging man davon aus, es könne nicht zum allgemeinen Atomkrieg kommen, weil keine Führungsfigur einer Supermacht wahnsinnig genug sei, die Ausrottung des eigenen Landes zu verursachen.
Sting stelle 1985 die etwas dümmliche Frage, ob die Russen auch ihre Kinder liebten, er hoffe dies. Believe me when I say to you, I hope the Russians love their children too.
Die bösen Russen, als mutmaßliche Nichtmenschen, die vielleicht gar keine Gefühle haben?
Zitat:

In Europe and America there's a growing feeling of hysteria.
Conditioned to respond to all the threats
In the rhetorical speeches of the Soviets.
Mister Krushchev said, "We will bury you."
I don't subscribe to this point of view.
It'd be such an ignorant thing to do
If the Russians love their children too.
How can I save my little boy from Oppenheimer's deadly toy?
[Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=wHylQRVN2Qs]

Jeder verstand diesen Superhit aber als Antikriegslied.
Jeder verstand: Egal wer zuerst auf den Roten Knopf drückt – einen Tag später sind alle tot.

Trump ist der Erste, der so strohdoof ist, dass es in der Multiplikation mit seinen militärischen Möglichkeiten durchaus möglich erscheint, dass er die Existenz des Homo Sapiens beenden könnte.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.217 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



01.08.2017 ~ 07:09 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1900 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 886529
gelesener Beitrag - ID 886529


Der Trumpel verbraucht eine Menge Personal.
In sechs Monaten rollten schon einige Köpfe.
Scaramucci, Priebus, Sessions [hängt noch am seidenen Faden], Spicer, Comey, Justizministerin Yates, Flynn, Bundesstaatsanwalt Bharara und Reid wurden gegangen.
Mal sehen, wer als nächstes fliegt.
Vielleicht mal wieder - nach Donnie Jr. - jemand aus der Familie.
Ivanka ist auch schon kaltgestellt.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.217 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



04.08.2017 ~ 06:48 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1900 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 886915
gelesener Beitrag - ID 886915


Trump.
Der Depp ist so dermaßen blöde, dass er noch nicht mal die simpelsten Zusammenhänge begreift.
Er denkt immer noch, bei militärischen Auseinandersetzungen gäbe es einen sauberen Sieger, einen klaren Verlierer und anschließend ist alles gut.
Er glaubt nicht nur, dass man überhaupt solche Kriege gewinnen könne, sondern meint, das wäre mit einer Bauchentscheidung von ihm zu bewerkstelligen.

Zitat:
"Wir gewinnen nicht", soll Trump bei einem Treffen am 19. Juli im Situation Room des Weißen Hauses frustriert festgestellt haben. Der Präsident soll sich vehement beschwert haben, wie die Armee es zulassen könne, dass die USA einen Krieg verlieren. Das berichtet Reuters unter Berufung auf Insider. Trump soll seinem Verteidigungsminister James Mattis und Generalstabschef Joseph Dunford nahegelegt haben, den US-Oberkommandierenden in Afghanistan, General John Nicholson, zu entlassen. Dann verlangte der Präsident nähere Informationen zum "End-Zustand" in dem Land am Hindukusch.
Wie Reuters schreibt, soll das Treffen "stürmisch" gewesen sein. Einige der Berater hätten es "fassungslos" verlassen. Im Anschluss hätten sich Trumps Chefstratege Steve Bannon und der Nationale Sicherheitsberater H.R. McMaster ein regelrechtes Schreiduell über den Kurs der US-Außen- und Sicherheitspolitik geliefert.
...
Wie Reuters weiter berichtet, knüpft Trump seine künftige Afghanistanstrategie an wirtschaftliche Interessen. So soll er bei dem Treffen Mitte Juli angeregt haben, dass die USA von der afghanischen Regierung einen Teil der Einnahmen aus der lokalen Ausbeutung der Bodenschätze verlangen sollten. Berater widersprachen vorsichtig und versuchten dem Präsidenten klarzumachen, dass eine solche Vermarktung international erst dann möglich sei, wenn das ganze Land gesichert sei.
[Quelle: http://www.zeit.de/politik/ausland/2017-...liban-strategie]

Man kann sich das nicht ausdenken.
Es war wie immer, wenn sich der Trumpel in Politik einmischte.
Es folgt fassungsloses Kopfschütteln über so viel konzentrierte Dummheit.
Dr Trumpel ist absolut blöd.

Zitat:
Nach den Worten eines republikanischen US-Senators ist Präsident Donald Trump bereit zum Krieg mit Nordkorea. Der als Hardliner geltende Abgeordnete Lindsey Graham sagte am Dienstag dem Fernsehsender NBC, Trump habe ihm versichert, dass er vor einer militärischen Antwort auf die jüngsten Raketentests durch Pjöngjang nicht zurückschrecke.
"Es wird einen Krieg mit Nordkorea wegen des Raketenprogramms geben, wenn sie weiterhin versuchen, Amerika mit einer Interkontinentalrakete zu treffen", sagte Graham nach Gesprächen mit Trump. "Er hat es mir gesagt und ich glaube ihm. Wenn ich China wäre, würde ich ihm auch glauben und etwas unternehmen. Nordkorea muss gestoppt werden, militärisch oder diplomatisch."
Am Wochenende hatte Trumps Regierung die internationalen Gespräche mit Nordkorea für beendet erklärt.
[Quelle: https://www.merkur.de/politik/us-senator...zr-8561404.html]

Vielleicht heißt es also früher als gedacht "Tschüss Homo Sapiens"!



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.217 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.08.2017 ~ 07:04 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1900 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 887195
gelesener Beitrag - ID 887195


Trump-Skeptiker unter den Republikanern haben lange geschwiegen, weil sie anerkannten, dass der Mann ein Wahlsieger ist.
Aus ihrer Sicht hatte der Trumpel im Oval Office auch einen Vorteil.
Ihn interessiert inhaltlich eigentlich nichts.
Seine Aufmerksamkeitsspanne viel zu kurz ist, um Gesetzestexte zu lesen.
Er ist noch nicht mal zu briefen ist, weil er nicht zuhört.
Da könnte man ihm doch die gesamte republikanische Agenda unterjubeln.
Trump würde alles unterschreiben und als seinen Erfolg ausgeben.
[Abschaffung von Umweltschutzregeln und Obamacare, radikale Taxcuts, generelles Abtreibungsverbot, generelle Waffenerlaubnis]
Es funktioniert nicht.
Keiner ahnte wie bekloppt Trump tatsächlich ist.
Man erinnere sich nur an seinen Ausspruch "Nobody knew health care could be so complicated" und seine wirre Attacke auf die Republikaner-Senatoren, nachdem das Gesetzesvorhaben gescheitert war.

Zitat:
Trump reagierte darauf mit einer Serie von Twitter-Attacken gegen die eigene Partei, er nannte die Senatoren "Deppen" und forderte sie auf, sofort den Filibuster komplett abzuschaffen. Dieses Verfahrensinstrument erlaubt es den Demokraten, Gesetze zu blockieren, weil dann für die Verabschiedung 60 Stimmen nötig sind. Aber es spielte bei der Abstimmung über Obamacare überhaupt keine Rolle. Die Republikaner waren in diesem Fall schlicht unfähig, im 100-köpfigen Senat, in dem sie 52 Sitze halten, eine eigene Mehrheit zu erreichen, weil drei ihrer Leute absprangen. "Es scheint mir offensichtlich zu sein, dass nicht die Demokraten unser Problem waren", sagte der republikanische Fraktionschef Mitch McConnell nach der Niederlage mit galligem Unterton.
Das hätte auch der Präsident wissen können. Doch Trump kümmerte sich nicht darum, sondern gab den Parteifreunden via Twitter absurde Ratschläge. Erstens: Filibuster abschaffen. Zweitens: Keine Abstimmungen mehr im Senat über andere Gesetze, bis Obamacare vernichtet ist. Der republikanische Senator Orrin Hatch warf Trump offen vor, die Abstimmungsregeln im Senat schlicht nicht zu verstehen. "Er kapiert es einfach nicht", ätzte Hatch.
[Quelle: http://www.sueddeutsche.de/politik/usa-t...hmerz-1.3617032]

Er ist eben nur ein Trumpel.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.217 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



11.08.2017 ~ 20:33 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1900 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 887380
gelesener Beitrag - ID 887380


Immer wieder verblüffend, dass ich 34 Jahre gelebt habe, ohne das Internet zu vermissen.
Mir fehlte nichts, ich fühlte mich gut informiert.
Nun bin ich mal wieder 36 Stunden offline gewesen.
Anderthalb Tage ohne Internet und ich verpasse fast den Atomtod.
Die Doomsday Clock stand die letzten Jahre auf drei Minuten vor Mitternacht und wurde gestern um 30 Sekunden weiter vorgestellt.
Dank Trump.
In Trump kommen sehr ungute Faktoren zusammen, welche offensichtlich die kritische Masse überschreiten.
Dank seines Amtes ist Trump unfassbar mächtig.
Dank seiner Stupidität und Ignoranz ist der Trumpel unfassbar dumm.
Und so kommt es dann zu der Atombrand gefährlichen Situation, die wir jetzt haben.
Und kaum hat der Trumpel die Welt so richtig an den Abgrund geführt, legt er, wie immer nach.
Dann mal gute Nacht.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
25.217 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



13.08.2017 ~ 17:26 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1900 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema Beitrag Kennung: 887506
gelesener Beitrag - ID 887506


Der Trumpel ist irre.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (42): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [13] 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Trump und seine "Politik" - ein Sammelthema

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD