online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Liesa44, Jumpa, James T. Kirk, nightwolf, KIWI, Susi37, Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, HeMu, guenniev, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (23): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15 16 17 18 19 20 21 22 23 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



17.12.2016 ~ 17:11 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 859912
gelesener Beitrag - ID 859912


Was sagt überhaupt das Auswärtige Amt dazu, dass Menschen nach Afghanistan abgeschoben werden.

Zitat:
Landesspezifische Sicherheitshinweise - Reisewarnung
Vor Reisen nach Afghanistan wird dringend gewarnt.
Wer dennoch reist, muss sich der Gefährdung durch terroristisch oder kriminell motivierte Gewaltakte bewusst sein. Auch bei von professionellen Reiseveranstaltern organisierte Einzel- oder Gruppenreisen besteht unverminderte Gefahr, Opfer einer Gewalttat zu werden.
[Quelle: https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laend...%3Fnnm%3D332636]

Was sagt der Widerling im Innenministerium:

Zitat:
Zur Sicherheitslage in Afghanistan meinte de Maiziere, diese bleibe kompliziert. Viele Regionen seien "aber hinreichend sicher". Darauf sei bei der Abschiebung Rücksicht genommen worden.
[Quelle: http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan...n-14575589.html]



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



19.12.2016 ~ 13:34 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 860101
gelesener Beitrag - ID 860101


Hmm, wo bleiben denn die Flüchtlingsproblemfans bei dieser Meldung:

Zitat:
Während der Flüchtlingswelle im letzten Jahr haben die Kommunen und Landkreise oftmals langfristige Verträge für Flüchtlingsunterkünfte abgeschlossen, um die vielen Menschen unterzubringen. Derzeit werden diese gar nicht gebraucht, die Kommunen zahlen für viele leere Betten.
http://www.mdr.de/nachrichten/politik/regional/leerstand-fluechtlingsunterkuenfte-sachsen-anhalt-100.html

Das heißt doch nichts Anderes, als daß irgendwelchen Immobilienhaien staatliche Kohle für Flüchtlinge hinterhergeschmissen wird, die gar nicht da sind.

Der vollverblödete B'R'D-Insasse versteht davon aber wieder nur: "Flüchtlingswelle - Kommunen zahlen".


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 19.12.2016 13:35.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



29.12.2016 ~ 09:57 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 860919
gelesener Beitrag - ID 860919


Zitat:
Das gebrochene Versprechen
Immer seltener dürfen minderjährige Flüchtlinge ihre Eltern nach Deutschland nachholen. Dabei hatte vor allem die SPD auf Einzelfallprüfungen bestanden - "aus Nächstenliebe". Recherchen des ARD-Hauptstadtstudios zeigen aber: die Regelung wurde nie umgesetzt.
Wenn Bashar nachts nicht einschlafen kann, vermisst er die Mutter ganz besonders. Dann kommen die Bilder wieder hoch: von den Bomben in seiner Heimat Syrien, von der gefährlichen Flucht im Schlauchboot, von Hunden und Schlägen auf dem langen Weg auf der Balkanroute. Bashar war 14 Jahre alt, als er sich mit seinem drei Jahre älteren Cousin und einem Onkel ins ferne Deutschland aufmachte.
Ein Jahr später lebt Bashar mit seinen beiden Verwandten und fünf anderen jungen Männern in einer Wohngruppe für minderjährige Flüchtlinge. Ärzte haben ihm schwere Angstzustände bescheinigt. "Man muss sich nur seine Statusmeldungen im Internet ansehen", erzählt Thomas Henke, sein ehrenamtlicher Vormund. "Da heißt es seit Wochen nur: Ich bin einsam." Auf der linken Gesichtshälfte hat sich deutlich sichtbar ein Tumor gebildet, der in den nächsten Wochen operiert werden muss.
Der 15-jährige Bashar bräuchte dringend therapeutische Hilfe.
...
Wie viele minderjährige Flüchtlinge aus Syrien hatte auch Bashar darauf gehofft, dass ihm seine Eltern bald nachfolgen könnten. Doch diese Hoffnung ist vorerst geplatzt. Im März hat die Bundesregierung mit dem Asylpaket 2 auch den Familiennachzug für minderjährige Flüchtlinge mit subsidiärem Schutz für zwei Jahre ausgesetzt.
...Auf Anfrage der Grünen-Abgeordneten Franziska Brantner teilte das Bundesinnenministerium mit, dass sich die Zahl der minderjährigen Flüchtlinge mit subsidiärem Status von 105 im Jahr 2015 auf 2263 bis November 2016 gestiegen ist - ein Anstieg um den Faktor 20 mit weiter deutlich steigender Tendenz.
...
Das bringt vor allem die SPD in Erklärungsnot. Die hatte sich bis zuletzt gegen jegliche Einschränkung des Familiennachzugs gewehrt. Doch dann führte eine durch Recherchen des Hauptstadtstudios aufgedeckte peinliche Panne in der Ressortabstimmung dazu, dass die SPD-Minister im Asylpaket 2 gegen alle Ankündigungen sogar der Aussetzung des Elternnachzugs zustimmten.

[Quelle: http://www.tagesschau.de/inland/familiennachzug-131.html]

Die Niederträchtigkeit ist inzwischen derart ausgeprägt, dass aus Angst vor vermeidlichen Wählerreaktionen – es könnte ja noch einer zur AfD abwandern – echte Grausamkeiten praktiziert werden.
Die Parteien mit dem "C" im Namen, die sich mit ihren verlogenen "Werten" so sehr für "die Familie" begeistern, reißen dauerhaft Familien auseinander, verurteilen Flüchtlingskinder dazu ihre Eltern nicht wiedersehen zu dürfen und allein in der Fremde auszuharren.
Widerlich!



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.12.2016 ~ 10:56 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861041
gelesener Beitrag - ID 861041


http://www.epochtimes.de/politik/welt/ge...h-a2011845.html
Zitat:

George Soros: „Bundeskanzlerin Angela Merkel ist am Zerfall der EU verantwortlich“
Epoch Times30. December 2016 Aktualisiert: 30. Dezember 2016 10:09

Der umstrittene Milliardär George Soros meint, Bundeskanzlerin Angela Merkel sei Schuld am Zerfall der EU. Deutschland habe in der Finanzkrise 2008 nur seine "engen eigenen Interessen" verfolgt, wodurch die Krise ihren Anfang nahm. Zudem warnt Soros vor einem Aufstreben des russischen Präsidenten Wladimir Putin in Europa.

George Soros am 20. September 2016 in New York City.Foto: Getty Images

Der berühmte Börsenspekulant George Soros sieht die Europäische Union am Ende. Die Schuld dafür trage vor allem Bundeskanzlerin Angela Merkel. Deutschland habe sich nur an seinen „engen eigenen Interessen“ orientiert, meint Soros in einem Artikel auf „Project Syndicate“.

Darin schreibt er, dass anders als die USA nach dem Zweiten Weltkrieg Deutschland den „anderen Nationen ein Austeritätsprogramm auferlegt“ habe, anstatt diesen nach dem Bankrott von Lehman im Jahr 2008 mit einem neuen Marshall-Plan zu helfen.

„Bundeskanzlerin Angela Merkel ist am Zerfall der EU verantwortlich“, zitieren „Deutsche Wirtschafts Nachrichten“ den Milliardär.
#
ff


Das Schlusslied Soros unter das Thema Merkel - Fernbedienung
Siehe:
Scheitert Flüchlingspolitik, scheitert EU
BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema
bis 01.09.2016 07:02

Wenn Sie im Forum Thüringen nach Merkel und Soros (Eingabe: Merkel Soros) suchen, empfehle ich, vor obigem Hintergrund, alles noch einmal zu lesen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



30.12.2016 ~ 12:39 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861048
gelesener Beitrag - ID 861048


Nun, die Kolonialisierung Europas ist einfach deutsch-imperialistische Politik.

Welche im Faschismus bekanntermaßen intensiviert wird. Deshalb ist die Anpreisung der Alternative faschistisches Deutschland als Lösung nicht nur eine unnachvollziehbarer Trugschluß, sondern eine bewußte Lüge.

Daß von BILDungswesen und Regimemedien über Jahrzehnte vollverblödete und rassistisch verhetzte B'R'D-Insassen wieder einmal Faschisten nachlatschen und -plappern, ist nur ein Beweis, daß die Faschisierung ein langfristiges staatliches Großprojekt war, dessen ERGEBNIS die Pegidioten und Alternative faschistisches Deutschland sind. Sie sind die neuen Favoriten der Herrschenden, welche das bürgerlich-parlamentarische scheindemokratische Kasperletheater für minderbegabte Dreijährige nun durch ihre offen terroristische Diktatur des Finanzkapitals mit Hilfe der Bachlers, Petlers, Seehoflers und Sarrazlers sowie korrupter Kleindarsteller wie der Metlers ersetzen wollen.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 30.12.2016 12:40.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.12.2016 ~ 14:09 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861052
gelesener Beitrag - ID 861052


Ein seit mehr als 71 Jahren besetztes Land kolonisiert Europa? Da platzt einem ja der Bauch vor lachen.
Sondern Sie einmal wieder Ihren Hetz-Spam ab orca? Was sachliches und konkretes haben sie ja leider nicht zu bieten. Schade so kommt es leider nie zu einer vernünftigen Diskussion, was wohl Ihre wirkliche Absicht ist. Somit passen Sie gut in die Plärrriege der heutigen Propagandisten, für die politische Indoktrination, unwissend und unmündig zu haltender Bürger.

https://www.gmx.net/magazine/politik/hor...isiert-32087844
Zitat:

Horst Seehofer im Interview: "Unsere Gesellschaft ist polarisiert"
© picture alliance / Andreas Geber
Aktualisiert am 27. Dezember 2016, 13:53 Uhr

Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Horst Seehofer erklärt im Interview, was er von Populismus hält, warum ihn das dauernde Kritisieren und die Schlechtrederei nervt - und was aus seiner Sicht das Wahljahr bestimmen wird.

Herr Seehofer, kurz vor dem Jahreswechsel hat der verheerende Anschlag von Berlin die Republik erschüttert. Wird der 19. Dezember das Land verändern?

Horst Seehofer: Das Land hat sich bereits verändert. Unsere Gesellschaft ist polarisiert. Die Menschen überall in Deutschland machen sich Sorgen um ihre Sicherheit und die kulturelle Identität unseres Landes. Wir müssen 2017 alles tun, um die Gesellschaft wieder zusammenzuführen, und dazu gehört, die offenen Fragen in der Sicherheits- und Zuwanderungspolitik zu beantworten und das Notwendige auch umzusetzen.

Welche Themen werden den Bundestagswahlkampf dominieren?
#
ff
Wie sehen Sie künftig Deutschlands Rolle in der Welt?

Ich bin dagegen, dass wir das alte Blockdenken praktizieren, die einen als die Guten und die anderen als die Bösen einteilen. Viele der sogenannten Meinungsführer in der Bundesrepublik kritisieren Putin wie Trump genauso wie die Österreicher und die Briten. Ich frage mich, was diese dauernde Schlechtrederei eigentlich bringen soll. Bei der Türkei wiederum habe ich den Eindruck, dass man dort viele Dinge toleriert, die man nirgendwo sonst tolerieren würde - weil die Türkei in der Flüchtlingspolitik einen Großteil der Arbeit in unserem Interesse tut.
#
ff
Trifft es Sie nicht persönlich, als Populist bezeichnet zu werden?

Entscheidend ist: Wir haben mit unserer Politik Erfolg, und die tatsächliche Entwicklung gibt uns mehr als recht.{hahaha}
#
ff


Das schön Färben hat schon so viel Geld gekostet, so dass wir uns keine nervende Schlechtrederei mehr leisten können, mag sie war sein oder nicht?
2015 sind so viele Menschen zu uns gekommen das es für die nächsten 10 Jahre reicht.


Dieser Beitrag wurde 4 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 30.12.2016 14:16.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



30.12.2016 ~ 16:22 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861060
gelesener Beitrag - ID 861060


Zitat:
Meta hat am 30. Dezember 2016 um 14:09 Uhr folgendes geschrieben:
2015 sind so viele Menschen zu uns gekommen das es für die nächsten 10 Jahre reicht.


Die Berechnungsgrundlage würde mich mal interessieren. Aber selbstverständlich haben "Deine" tumben rasssistischen ***************** keine.

Daß die Bevölkerung zutiefst gespalten ist (nicht "das Land", ich konnte jedenfalls noch keine größer werdende Schlucht entdecken), liegt daran, daß es von den Lakaientruppen des Finanzkapitals weiter gespalten wurde. Und zwar von allen. Das ist aber nur eine Vertiefung des Risses zwischen Kapital und Arbeit, Bourgeoisie und Proletariat, Schmarotzern und Wirten.

Um Unruhen der wertschöpfenden Mehrheit zu verhindern, treiben Faschisten einen Keil zwischen sie und lenken gleichzeitig von den Ursachen und Verursachern ab sowie sammeln einen tumben Mob gegen Minderheiten.

Dafür, wie blöde dieser Mob ist, bist Du ein herausragendes Beispiel. Egal, wer genau Dich und die anderen faschistischen und regimetreuen Auftragsschreiberlinge bezahlt: Besseres Personal kriegt er offensichtlich ncht.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.12.2016 ~ 17:47 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861067
gelesener Beitrag - ID 861067


Orca ich habe nichts gegen diese Menschen, es sind jedoch viel zu viele, als das sie eingebürgert werden können, zum anderen gibt es einen EU Beschluss zur Neubesiedlung Europas und das ohne Mitspracherecht der Bevölkerungen, für welchen Sie sich hier stark machen.
In diesem Zusammenhang fällt mir noch, das es nach dem II. Weltkrieg einen Plan gab Deutschland neu zu besiedeln, dazu passen Ihre Argumente absolut nicht.

Alles habe ich hier schon vor längerer Zeit einmal erwähnt und mit entsprechenden Links, zB. der EU versehen.

https://glaubenistnichtwissen.wordpress....st-kein-scherz/

http://www.euzeitung.de/2016/07/13/verbe...ungsrahmen-vor/
Zitat:

Verbesserung der legalen Migrationskanäle: Kommission schlägt EU-Neuansiedlungsrahmen vor
helmut 13.7.2016 MENSCHEN

Die Europäische Kommission schlägt heute einen EU-Neuansiedlungsrahmen vor. Damit soll eine gemeinsame europäische Neuansiedlungspolitik festgelegt werden, die gewährleistet, dass Personen, die internationalen Schutz benötigen, geordnete und sichere Wege nach Europa zur Verfügung stehen. Der Vorschlag ist Teil der von der Kommission geplanten Reform des Gemeinsamen Europäischen Asylsystems und der in der Europäischen Migrationsagenda dargelegten langfristigen Strategie für eine bessere Steuerung der Migration. Zudem wird er zur Umsetzung des neuen ergebnisorientierten Partnerschaftsrahmens für die Zusammenarbeit mit wichtigen Herkunfts- und Transitländern beitragen, den die Kommission am 7. Juni vorgestellt hat.

Frans Timmermans, Erster Vizepräsident der Kommission, erklärte: „Wir müssen unsere gemeinsamen Anstrengungen zur Gewährleistung eines internationalen Schutzes weiter verstärken und dazu insbesondere Flüchtlingen eine sichere und geordnete Neuansiedlung in Europa ermöglichen. Die bisherigen Ad-hoc-Lösungen haben zwar gewisse Ergebnisse gebracht, aber dank der heute vorgeschlagenen neuen Verfahren wird es uns möglich sein, bereits in einem frühen Stadium mit den Mitgliedstaaten zusammenzuarbeiten, um die Anstrengungen der Mitgliedstaaten zu bündeln und zu verstärken und insgesamt effizienter vorzugehen.
#
ff



http://europa.eu/rapid/press-release_IP-16-2434_de.htm
Zitat:

Europäische Kommission - Pressemitteilung

Verbesserung der legalen Migrationskanäle: Kommission schlägt EU-Neuansiedlungsrahmen vor

Brüssel, 13. Juli 2016

Die Europäische Kommission schlägt heute einen EU-Neuansiedlungsrahmen vor. Damit soll eine gemeinsame europäische Neuansiedlungspolitik festgelegt werden, die gewährleistet, dass Personen, die internationalen Schutz benötigen, geordnete und sichere Wege nach Europa zur Verfügung stehen.
#
ff


Orca, sie spielen hier den Unwissenden und hetzen gegen andere beleidigen und Diskriminieren Sie obwohl es dafür die entsprechenden Beschlüsse der EU gibt.


Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 30.12.2016 18:26.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



30.12.2016 ~ 18:15 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861069
gelesener Beitrag - ID 861069


Zitat:
Meta hat am 30. Dezember 2016 um 17:47 Uhr folgendes geschrieben:
es sind jedoch viel zu viele, als das sie eingebürgert werden können


1. Den Unterschied zwischen Flüchtlingen und Einwanderern, Asyl und Einbürgerung. kennste offenbar auch nicht. Wenn die Bundesmörderbande und ihre Spießgesellen mal mit der Zerstörung ihrer Heimatländer und Ermordung der Einwohner aufhören, ist ihnen sicher nichts lieber, als aus dem von Rassisten wie Dir vergifteten Toitschland in ihre Heimat zurückzukehren.

2. Deinesgleichen haben jahr(zehnt)elang über den "demographischen Wandel" herumgeheult. Wenn dem entgegengewirkt wird, ist's Euch Auftragsschreiberlingen auch wieder nicht recht.

Zitat:
Alles habe ich hier schon vor längerer Zeit einmal erwähnt


Das stimmt. Dein rassistisches, volksverhetzendes Gesabbel wiederholst Du seit langer Zeit in einer Endlosschleife.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.12.2016 ~ 18:17 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861070
gelesener Beitrag - ID 861070


Zur Neuansiedlung hier dazu einige Papiere der EU:

http://koelner-fluechtlingsrat.de/neu/us...RCommentRST.pdf
Zitat:

Anmerkungen zur Mitteilung der Europäischen Kommission zur Einrichtung eines Gemeinsamen Neuansiedlungsprogramms der EU und zum Vorschlag der Europäischen Kommission zur Änderung der Entscheidung Nr. 573/2007/EG zur Einrichtung des Europäischen Flüchtlingsfonds für den Zeitraum 2008 bis 2013


In der Zeit von 2011 bis 2013 wurden jährlich ca. 1.Mio. Flüchtlinge in Deutschland angesiedelt. Die Zahlen der Statistik im Internet sind inzwischen geändert worden.

Wer von uns ist nun ein Lügner und Hetzer orca? Sie sind ein gut bezahlter Häscher bzw. Scherge derjenigen, gegen welche Sie hier vom Leder ziehen, das ist die Realität. Diese Politik wurde mit Lohn und Rentenkürzungen bisher bezahlbar gemacht.

http://www.krosta.tv/europa-da-wo-asyl-m...-vermengt-wird/

http://www.frauen-muetter-grossmuetter-m...unft.de/?p=1493


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 30.12.2016 18:28.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister   Meister ist männlich Zeige Meister auf Karte FT-Nutzer
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



30.12.2016 ~ 18:23 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif im Forum Thüringen seit: 09.08.2008
292 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861071
gelesener Beitrag - ID 861071


Zitat:
Meta hat am 30. Dezember 2016 um 17:47 Uhr folgendes geschrieben:
Orca ich habe nichts gegen diese Menschen, es sind jedoch viel zu viele,





Habe ich doch gleich gesagt. Ja

In Köln sollen die Deutschen Frauen diese Silvester bei Gefahr beide Arme hoch heben.

Respekt !!! Die Migranten schreien dann Hilfe, unter den Armen haben die auch noch zwei.
Statistisch gesehen könnte man sie so integrieren.

Meister


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meister: 30.12.2016 18:37.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



30.12.2016 ~ 19:54 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861083
gelesener Beitrag - ID 861083


Zitat:
Meta hat am 30. Dezember 2016 um 18:17 Uhr folgendes geschrieben:
Die Zahlen der Statistik im Internet sind inzwischen geändert worden.


Na, zum "Glück" gibt's ja die Pegidioten, Alternative faschistisches Deutschland und Metlers welche "die Wahrheit" ganz genau kennen. Fragt man sie, welche, und aus welcher Quelle, kommt blödes Geschwalle.

Sie kennen sie eben. Muß am direkten Draht zu Gott liegen. Oder doch an der Verlogenheit? Was ist wahrscheinlicher?

Zitat:
Sie sind ein gut bezahlter Häscher bzw. Scherge derjenigen, gegen welche Sie hier vom Leder ziehen


Nun, da ich vor Allem Auftragsschreiberlinge wie Dich anprangere, müßtest Du das ja anhand eines Zahlungsbelegs untermauern können.

Daß und warum diese Behauptung eine Deiner dümmsten war, wird Dir Dein Führungsoffizier beim Nächstenmal erklären.

Deinesgleichen auf der anderen Seite der Barrikade zu wissen, ist immer wieder ein ein Grund zur Hoffnung.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 30.12.2016 20:02.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.12.2016 ~ 20:25 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861092
gelesener Beitrag - ID 861092


Wie wäre es denn wenn Sie ein einziges Wort zur EU-Richtlinie der Neuansiedlung schreiben würden?

Syrienkrieg, IS und Neuansiedlung der Mischpoke in EU-Deutschland - alles schon im Programm der EU seit 2008.
Nehmen Sie einmal zu diesen undemokratischen Umständen Stellung.

1.) Erklären Sie wozu dabei die Terroristen - als Massenmörder, Kriminellen etc. pp. nötig sind.
2.) Erklären sie den Grund der konzentrierten Ansiedlung in ausgewählten Staaten.

Was sagt ihr Führungsoffizier dazu Sir James orca?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



30.12.2016 ~ 21:40 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861106
gelesener Beitrag - ID 861106


Zitat:
Meta hat am 30. Dezember 2016 um 20:25 Uhr folgendes geschrieben:
Nehmen Sie einmal zu diesen undemokratischen Umständen Stellung.


Ich habe die Scheißhausparole Demokratie bezüglich kapitalistischen Staaten nie akzeptiert.

Du setzt dem Nachweis Deiner Dummheit nur noch einen drauf, wenn Du behauptest, die Demokratie wäre nur verlorengegangen oder würde zerstört.

Aber selbstverständlich dürfen Pegidioten, Alternative faschistisches Deutschland und die Metlers dem Kapitalismus die Demokratiefähigkeit nicht absprechen, sonst könnten sie ihrem blöden Nachtrab ja nicht einreden, in der faschistischen Herrschaftsform im Imperialismus hätte der tumbe Montagsmob was zu sagen.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 30.12.2016 21:45.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



30.12.2016 ~ 21:59 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861108
gelesener Beitrag - ID 861108


Wem Meta's Dummgeschwätz zu primtiv ist, der kann sich hier belesen:
Kommission will Reform der EU-Asylpolitik vollenden.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Moon
Benutzerkonto wurde gelöscht



30.12.2016 ~ 22:48 Uhr ~ Moon schreibt:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861114
gelesener Beitrag - ID 861114


Zitat:
gastli hat am 30. Dezember 2016 um 21:59 Uhr folgendes geschrieben:
Wem Meta's Dummgeschwätz zu primtiv ist, ...


Das ist Demokratie, sogar ihr dürft hier euren Müll verbreiten.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



30.12.2016 ~ 23:06 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861117
gelesener Beitrag - ID 861117


@Orca vielleicht sollte jeder das wählen was seinen Interessen am nächsten kommt, das macht jedoch bisher keine der etablierten Parteien. Worin sollten die denn besser sein als die AfD?

@ gastli ich hatte folgendermaßen mit Google gesucht:
1.) EU-Richtlinie kritische Bürger Terrorist Meinungs- und Pressefreiheit Demonstrationsrecht einschränken Grundrechte Bürger beschneiden...2.12.16

Ergebnis mit Internet Explorer:
https://www.google.de/search?hl=de&as_q=...ype=&as_rights=


2.) Europa EU Kommission Neubesiedlung OR Neuansiedlung

Ergebnis mit Internet Explorer:
https://www.google.de/search?hl=de&as_q=...type=&as_rights

Richtlinie ist die Einführung der babylonischen Sprachverwirrung, welche zur Vernichtung der menschlichen Erkenntnisse und damit der menschlichen Kultur führt.

Weitere Suchmöglichkeiten:
monokulturelle staaten ausradieren






Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



30.12.2016 ~ 23:50 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861118
gelesener Beitrag - ID 861118


Zitat:
Meta hat am 30. Dezember 2016 um 23:06 Uhr folgendes geschrieben:
vielleicht sollte jeder das wählen was seinen Interessen am nächsten kommt


Das Wahlfarcesystem der B'R'D gewährleistet, daß kein Interessenvertreter der wertschöpfenden Bevölkerungsmehrheit nennenswerten politischen Einfluß gewinnt.

Woran sollte sich ein Wahlfarceteilnehmer auch orientieren? An den Wahlfarceversprechen? Welches wurde denn je gehalten?

Die "Wähler" sind doch blöder als jede Laborratte, die wenigstens nach paar Versuchen lernt, daß nach Drücken der schwarzen, roten, gelben oder braunen Taste kein Futter, sondern ein Stromstoß kommt. Bei der Wahlfarce in kapitalistischen Staaten gibt's für die Mehrheit keine Belohnungstaste.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.765 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



31.12.2016 ~ 00:18 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1305 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861122
gelesener Beitrag - ID 861122


Zitat:
orca hat am 30. Dezember 2016 um 16:22 Uhr folgendes geschrieben:
Um Unruhen der wertschöpfenden Mehrheit zu verhindern, treiben Faschisten einen Keil zwischen sie und lenken gleichzeitig von den Ursachen und Verursachern ab sowie ...

Stimmt. Und Du bist einer von denen, die immer feste drauf hauen, auf diesen Keil. Nur eben von der an deren Seite, als die Meta.

Darfst Du Dein Geschreibsel mal in der Weise umstellen, dass es weniger auf die Spaltung der Massen, weniger auf Diskriminierung von breiten Bevölkerungsschichten abzielt?
Darfst Du versuchen, die von Dir vertretenen Ideen auch so rüber zu bringen, dass sie die Köpfe von Menschen erreichen kann?


Pfiffikus,
der sich sicher ist, dass Dir Dein Führungsoffizier das verbieten wird



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.12.2016 ~ 00:33 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861123
gelesener Beitrag - ID 861123


Scheitert Flüchlingspolitik, scheitert EU

https://de.wikipedia.org/wiki/Selbstbestimmungsrecht
Zitat:

#
ff
Selbstbestimmungsrecht in multiethnischen Staaten

Nach Karl Doehring hat das Selbstbestimmungsrecht den Charakter eines Notwehrrechts: wenn eine ethnische Gruppe in fundamentaler Weise diskriminiert werde und zwar gerade aufgrund ihrer Gruppeneigenschaften, dann habe sie ein Recht auf Sezession.[13] Es muss aber im Einzelfall genau geprüft werden, ob eine evidente und fundamentale Verletzung von Menschenrechten vorliegt und ob der Minderheit politische und rechtliche Möglichkeiten eingeräumt werden, um eigene Interessen zu vertreten oder sich notfalls gegen Benachteiligung zur Wehr setzen zu können. Es muss entschieden werden, ob eine so erhebliche Beeinträchtigung des diskriminierten Volkes vorliegt, die es rechtfertigt, das Selbstbestimmungsrecht des Staates teilweise einzuschränken. Der Staat hat durch seine Staatsgewalt also „das ganze [Staats-]Volk zu repräsentieren“. Werden einzelne Volksgruppen „per definitionem von der Teilhabe an staatlichem Leben ausgeschlossen“, dann erst verwirkt der Staat die Treuepflicht seiner Bürger.[14]

Einige Wissenschaftler und Politiker lehnen das Selbstbestimmungsrecht der Völker prinzipiell ab. So beschrieb es Ralf Dahrendorf 1989 als „barbarisches Instrument“:[15]

„Es gibt kein Recht der Armenier, unter Armeniern zu leben. Es gibt aber ein Recht für armenische Bürger ihres Gemeinwesens, Gleiche unter Gleichen zu sein, nicht benachteiligt zu werden, ja auch ihre eigene Sprache und Kultur zu pflegen. Das sind Bürgerrechte, Rechte der Einzelnen gegen jede Vormacht. Das sogenannte Selbstbestimmungsrecht hat unter anderem als Alibi für Homogenität gedient, und Homogenität heißt immer die Ausweisung oder Unterdrückung von Minderheiten.“

Götz Aly erklärte, beim Selbstbestimmungsrecht der Völker habe es sich ursprünglich um eine „nationalistische Kampfparole des 19. Jahrhunderts“ gehandelt, und bezeichnet es als „zutiefst vergiftet“. Nach seiner Auffassung zertraten „immer wieder […] Mehrheiten, die sich zum „Volk“ erklärten, unter dem Motto Selbstbestimmung die Rechte von Minderheiten und die das Individuum schützenden unveräußerlichen Grundrechte.“ Deshalb zählt er „das Selbstbestimmungsrecht der Völker zu den Ursachen der Katastrophen des 20. Jahrhunderts.“[16]

Selbstbestimmungsrecht und territoriale Integrität

Volk
Eine Definition von „Volk“ ist in den Menschenrechtspakten nicht getroffen worden und kann in rechtlicher Hinsicht in allgemeiner Form auch nicht getroffen werden. Was unter einem Volk zu verstehen ist, wird immer in einem konkreten historischen, politischen und kulturellen Umfeld konstruiert. Eine kleinere Gruppe innerhalb existierender Staaten kann als „Volk“ verstanden werden, wenn bestimmte Kriterien (z. B. eine gewisse Homogenität, gemeinsame Geschichte und die Selbstidentifikation als distinkte Gruppe) gegeben sind. Identitätsstiftende Merkmale haben inkludierende und exkludierende Funktionen, manche Menschen werden einbezogen, andere ausgeschlossen.

Auch indigene Völker berufen sich in ihren Forderungen zentral auf das Selbstbestimmungsrecht. Aus diesem Grund stellen sich zahlreiche Staaten auf den Standpunkt, es gebe keine indigenen Völker (indigenous peoples), sondern nur indigene Menschen (indigenous people). Den umgekehrten Weg ging Bolivien, als die Republik 2009 offiziell in Plurinationaler Staat Bolivien umbenannt wurde. Damit wurde immerhin betont, dass der Staat den Rechten der indigenen Bevölkerung Rechnung tragen müsste, um die Legitimität des Vielvölkerlandes zu rechtfertigen. Allerdings gibt es bisher keinen Staat, in dem das angestammte Land einer autochthonen Bevölkerung in eine autonom verwaltete Provinz mit denselben Rechten wie andere Provinzen verwandelt worden wäre.

Siehe auch: Indigene Völker: Der Streit um das kleine „s“
#
ff


Über das Selbstbestimmungsrecht von multiethnischen Staaten glauben die führenden Politiker zurück zum Selbstbestimmungsrecht auf dem deutschen Teritorium kommen zu können. Das ist auch der Grund warum sich die hiesigen Politiker an den Doppelpass klammern koste es was es wolle.

Dadurch ginge Deutschland als derzeit besetzte Kolonie wieder in ein Völkerrechtssubjekt eines Staates über. Die Zeit einer besetzten Kolonie wäre dann vorbei, allerdings würden auf diese Art und Weise in Deutschland Lebensverhältnisse wie in einem Entwicklungsland entstehen. Machen wir uns jetzt einmal klar wie hoch die Auswanderungsrate aus einem Entwicklungsland ist dann wird klar was der Wirtschaft und den Menschen in Deutschland bevorsteht; es werden brasilianische Verhältnisse werden.
Siehe:
http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni...-a-1105930.html



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



31.12.2016 ~ 09:18 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861157
gelesener Beitrag - ID 861157


Zitat:
Meta hat am 31. Dezember 2016 um 00:33 Uhr folgendes geschrieben:
Dadurch ginge Deutschland als derzeit besetzte Kolonie wieder in ein Völkerrechtssubjekt eines Staates über.


Na Meta, hast du dich in deiner Gedankenwelt wieder besoffen gelesen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



31.12.2016 ~ 09:40 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861158
gelesener Beitrag - ID 861158


Ja, im gelben Ausweis.

Ist übrigens einfach zu durchschauen: wenn die "Besatzungsmächte" / USA (auch da sind die "Reichsbürger" uneinheitlich) die Politik der Krabumms'republik' diktieren und für Sozialkahlschlag, Entrechtung und Kriegspolitik verantwortlich wären, folgte daraus, daß die Finanzkapitalisten und ihre politischen Marionetten unschuldig sind. Wie alle Faschisten ist auch diese besondere Spezies nur ein Werkzeug des Finanzkapitals und - wie ja bekannt wurde - bestens mit den Staatsorganen verfilzt.

Wie Metler.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.293 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.12.2016 ~ 10:50 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861165
gelesener Beitrag - ID 861165


Bei einer EU-Neuansiedlung beginnen ab einer bestimmten Menge Verbrechen gegen die Menschenrechte und Völkermord. Schon das Wort Neuansiedlung gehört dazu. Lt. GG ist das Volk der Souverän und nicht die Bundeskanzlerin. Sie hat einzig und allein die Interessen des Volkes zu vertreten. Wer monokulturelle Staaten ausradieren will begeht verbrechen gegen die Menschenrechte. Dazu gehört auch das Aufzwingen des Zusammenlebens mit einer fremden Kultur.

Zu diesem Themenkomplex sollten einmal Rechtsexperten befragt werden. Jedenfalls gibt es hierfür einen ausreichenden Anfangsverdacht. Orca wie könnte man diese Verbrecher einer gerechten Strafe zuführen? Sie kennen doch diese aus dem ff. Wie wäre es wenn Sie diesen Filz einmal rechtlich auflösen und somit der gerechten Strafe zuführen würden? Die besten Ansätze haben Sie ja dafür, z.B. auch über die niedrige Geburtenrate unter diesen für die Menschen unsozialen Bedingungen. Vernichtung eines Volkes durch Verminderung der Geburten = Völkermord, lesen Sie einmal darunter nach.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 31.12.2016 10:56.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



31.12.2016 ~ 11:24 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861166
gelesener Beitrag - ID 861166


Zitat:
Meta hat am 31. Dezember 2016 um 10:50 Uhr folgendes geschrieben:
Bei einer EU-Neuansiedlung beginnen ab einer bestimmten Menge Verbrechen gegen die Menschenrechte und Völkermord. Schon das Wort Neuansiedlung gehört dazu. Lt. GG ist das Volk der Souverän und nicht die Bundeskanzlerin. Sie hat einzig und allein die Interessen des Volkes zu vertreten. Wer monokulturelle Staaten ausradieren will begeht verbrechen gegen die Menschenrechte. Dazu gehört auch das Aufzwingen des Zusammenlebens mit einer fremden Kultur.


Ich hoffe für dich, dass du selbst merkst was für einen durcheinander geschüttelter Mischmasch an Unsinn diese Sätze sind.

Zitat:
Meta hat am 31. Dezember 2016 um 10:50 Uhr folgendes geschrieben:
Zu diesem Themenkomplex sollten einmal Rechtsexperten befragt werden.


Themenkomplex???
Egal.
Ja dann mache es doch.
Ich befürchte nur, dass daraufhin die Jungs mit der Jacke mit den langen Ärmeln kommen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



01.01.2017 ~ 10:06 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861347
gelesener Beitrag - ID 861347


Die "christliche" CSU will neuerdings die Flüchtlinge, die von Panzer-Ursels Marine im Mittelmeer aufgelesen werden – also diejenigen, die nicht zu den über 5.000 gehören, die aus CSU-Sicht optimalerweise gleich ertrunken sind, nun illegal und völkerrechtswidrig ohne Anhörung direkt wieder Algerien und Marokko an Land bringen.

Zitat:
Im Mittelmeer gerettete Flüchtlinge sollen nach dem Willen der CSU künftig in Afrika abgesetzt werden. „Wir müssen umgehend auch auf der zentralen Mittelmeerroute den Automatismus durchbrechen, dass alle geretteten Menschen nach Europa gebracht werden“, zitiert die „Rheinische Post“ aus einem Beschlusspapier der CSU-Landesgruppe im Bundestag für die Klausur kommende Woche im bayerischen Kloster Seeon.
...
Die Flüchtlingshilfsorganisation Pro Asyl protestierte umgehend gegen die Vorstellungen der CSU und machte darauf aufmerksam, dass es rechtswidrig wäre, sie zu verwirklichen. Ihr Geschäftsführer Günter Burkhardt sprach von einem „ Frontalangriff auf die Geltung der Menschenrechte in Europa.“ Die Genfer Flüchtlingskonvention, die auch Deutschland bindet, verbietet Abschiebungen vor allem in Staaten, in denen den Abgeschobenen Folter oder andere unmenschliche Behandlung droht oder die sie ihrerseits in solche Staaten abschieben könnten. Auch die Europäische Menschenrechtskonvention steht dem entgegen.
[Quelle: http://www.tagesspiegel.de/politik/migra...n/19187464.html]

Moral, Amoral, scheißegal.
So das bekannte Parteimotto der Seehofer-Truppe.
Aber auch andere gehören zu den Menschenfeinden.
Der BRD-Vertreter im EU-Parlament Oettinger, der von Zwangshomoehe und Schlitzaugen mit schwarzer Schuhcreme im Haar orakelt, sorgt inzwischen dafür, dass immer mehr Afrikaner geradezu gezwungen werden gen Europa zu fliehen.
Mit ihrem Elend verdient die EU schließlich.

Zitat:
EU-Importe torpedieren Afrikas Wirtschaft
Viele Landwirte in Afrika leiden unter Lebensmitteln, die aus der EU importiert und von der EU subventioniert werden.
Diese drücken die Preise und zwingen Bauern zum Aufgeben - und verstärken dadurch den Wunsch nach einer Flucht über das Mittelmeer.
...
Abraham Kampelege betreibt ein lohnendes Geschäft am Abeka-Markt in Ghanas Hauptstadt Accra: Er handelt mit tiefgefrorenem Hähnchenfleisch. Der Name seines Ladens ist Programm: "Cheaper Land Coldstore". Sein Verkaufsschlager sind Hähnchenschenkel aus Holland, die Zehn-Kilo-Box für 85 ghanaische Cedi, etwa 19 Euro. "Die Leute schätzen unsere Qualität", sagt der Händler im weißen Kittel, "und es ist praktisch für die Leute, einzelne Schenkel zu bekommen. So können sie genau so viel einkaufen, wie sie brauchen".
Gut zwanzig Meter weiter sitzt George Aguzia vor einem vergitterten Holzverschlag, in dem lebende Hühner vor sich hin scharren. Ein Fünf-Kilo-Exemplar kostet bei ihm 50 Cedi, etwa elf Euro. Für einen kleinen Aufpreis bekommt der Kunde das Tier gleich geschlachtet und gerupft. "Frischer geht es doch nicht", sagt er, "und bei uns wissen die Leute wenigstens, woher die Hühner kommen." Die Tiefkühlware aus dem Ausland dagegen, da wisse man nicht, wie oft sie schon angetaut sei, schließlich hat Ghana immer wieder mit Stromausfällen zu kämpfen. "Und wer weiß, womit die Tiere vorher gefüttert wurden?"
Argumente, die nicht von der Hand zu weisen sind. Nur: Die tiefgefrorenen Hähnchenteile aus dem Ausland sind billiger als die frischen aus heimischer Züchtung. George Aguzia sagt, er habe seit drei Tagen kein einziges Tier verkauft.
...
Geflügelanbieter in Westafrika leiden schon seit Jahren unter billigen europäischen Importen. Ähnlich ergeht es der afrikanischen Milchwirtschaft, die mit Milchpulver von Nestlé konkurrieren muss, oder den Tomatenanbauern, die im Wettbewerb mit Tomatenmark aus Italien stehen. Das Paradoxe: In fast allen Ländern Afrikas leben die Menschen mehrheitlich von der Landwirtschaft. Trotzdem exportieren sie relativ wenige Agrarprodukte, im Gegenteil: Sie importieren sogar Lebensmittel, selbst aus Europas Industrienationen.
Ein Grund für diese erstaunliche Handelsstruktur: Die EU unterstützt ihre Bauern mit Subventionen, diese können ihre Produkte dann sowohl in Europa als auch außerhalb zu sehr niedrigen Preisen anbieten. Afrikas Landwirten bereitet diese Politik Probleme. Die künstlich verbilligten Produkte aus Europa drücken nicht nur die Preise, sie erschweren auch die Entwicklung einer Agrarindustrie, die mehr Arbeitsplätze schaffen könnte als die reine Landwirtschaft. Ein absurd erscheinendes Beispiel: Der Ananas-Saft in einem der großen Supermärkte von Accra stammt nicht etwa aus Ghana selbst, das zu Afrikas wichtigsten Ananas-Anbaugebieten zählt, sondern von der österreichischen Marke Rauch, abgefüllt in Ungarn.
Geht es nach der EU, soll künftig noch mehr exportiert werden.
[Quelle: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/fr...chaft-1.3314106]



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



03.01.2017 ~ 13:21 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 861949
gelesener Beitrag - ID 861949


Zitat:
Risiken eher durch Trump und Brexit. Flüchtlinge belasten Arbeitsmarkt kaum.
[Quelle: heute.de]

Es sei dokumentiert.
Für rechte Schrumpfköpfe.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



03.01.2017 ~ 17:56 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 862027
gelesener Beitrag - ID 862027


Trump Aussagen von denenen die oben erwähnte größte Gefahr ausgehen muss!

Zitat:
„Ich habe immer das Gefühl gehabt, dass Russland und die Vereinigten Staaten im Kampf gegen Terrorismus und für den Weltfrieden gut zusammenarbeiten können – ganz zu schweigen von wirtschaftlichen und anderen Vorteilen, die aus gegenseitigem Respekt resultieren.“

http://www.focus.de/politik/videos/nach-...id_5165587.html


Außer der Aussage lobt Trump den russischen Präsidenten Putin für sein Verhalten gegenüber Obamas Vorgehen wegen angeblicher russischer Hackerangriffe.

Was man von Trump erwarten muss kann derzeit niemand voraussagen aber wenn die Mainstreammedien Trump als Gefahr bezeichnen dann muss das einfach stimmen weil @ gastli hier ganz auf Linie schwimmt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



03.01.2017 ~ 18:33 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 862035
gelesener Beitrag - ID 862035


Zitat:
Adeodatus hat am 03. Januar 2017 um 17:56 Uhr folgendes geschrieben:
Was man von Trump erwarten muss kann derzeit niemand voraussagen


Er ist selbst Finanzkapitalist und zudem von den Wahlfarcemännern des verbrecherischsten imperialistischen Staates der Erde auserkoren.

Also sind von ihm natürlich nur tiefverwurzelter Humanismus und proletarischer Internationalismus, Friedenspolitik und eine Abkehr von jeder Form des Rassimsu zu erwarten.

Du siehst, daß die von ihm zu erwartende Politik ganz leicht voraussehbar ist.

Wenn in den USA künftig irgendein unbewaffneter Nichtarier von rassistischen Bullen abgeknallt wird, werden die die ganze Härte der zutiefst humanistischen, antirassistischen und sozialen Staates USA zu spüren bekommen.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



03.01.2017 ~ 20:44 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 862065
gelesener Beitrag - ID 862065


Trump und Putin sind derzeit die Spieler im Weltgeschehen die einen Krieg zwischen Nato und Russland verhindern können. Ihr regt euch hier über Trump auf der noch nicht einmal an den Schalthebeln der Macht sitzt während unter Noch Präsident Obama die Drohnen auch von Deutschland auf Mord Tour geschickt werden und im Irak die US Luftwaffe Massenbombardements durchführt.
Euch ist entgangen das der Der § 80 StGB Vorbereitung eines Angriffskrieges am 01.12.2016 in einer “Nacht und Nebelaktion“ im deutschen Bundestag gestrichen wurde die grünen enthielten sich der Stimme einzig und allein die PDL stimmte dagegen. Aber he was ist das schon wenn man erst einmal schon wieder ein neues Feindbild aufbauen muss, dabei seid ihr noch nicht einmal kreativ ihr nutzt ganz nebenbei die Orakelaussagen aus der Bild.
Mal noch so ein kleiner Hinweis über dein kleines Vorbild in Nordkorea namens Kim Jong-un würdest du kein schlechtes Wort verlieren obwohl der noch nicht einmal durch eine Wahl an die Macht gekommen ist sondern den Posten vom Papi geerbt hat. Bei dem stört dich noch nicht einmal das er sich gern „Führer“ oder großer „Anführer“ nennen lässt und schon die kleinsten „einer Gehirnwäsche“ unterzogen werden damit sie ihn später nahezu Gottgleich sehen.
Aber Trump allein ist ein ganz böser!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



03.01.2017 ~ 21:59 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 862073
gelesener Beitrag - ID 862073


Zitat:
Adeodatus hat am 03. Januar 2017 um 20:44 Uhr folgendes geschrieben:
Aber Trump allein ist ein ganz böser!


Jo da is was dran.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



04.01.2017 ~ 09:11 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 862144
gelesener Beitrag - ID 862144


Ohne westliche Kriege gäbe es keine Flüchtlingskrise und keinen Terror.
Beides wird sich 2017 sehr wahrscheinlich weiter verschärfen.
Die direkten Folgen sind dann wiederum
- der Ausbau des Polizei- und Überwachungsstaates.
- wachsender Rassismus,
- soziale Unruhe,
- Verteilungskämpfe,
- politische Polarisierung und Spaltung.
Die absolut perfideste Manipulation war und ist die, dass die Mainstreammedien konsequent die Zusammenhänge hinter all diesen Katastrophen ausblenden oder verzerren und lügen.
Wenn die Bürger verstehen würden, dass jedes einzelne dieser Fiaskos eine direkte Folge verfehlter westlicher Politik ist, dann würden sie die Merkel-Junta mitsamt seinen Propagandisten zum Teufel jagen. Die Menschen werden systematisch belogen und dumm gehalten.
Letzteres nehmen sie - wie ich leider täglich erleben muss - voller Freude an.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



04.01.2017 ~ 15:34 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 862168
gelesener Beitrag - ID 862168


Zitat:
Flüchtlingspolitik Brandenburg schiebt Opfer rechter Gewalt nicht mehr ab
Als erstes Bundesland will Brandenburg Asylbewerbern ein Bleiberecht einräumen, wenn sie Opfer von rechten Straftaten wurden. Die Ausländerbehörden sollen ihre Spielräume entsprechend nutzen.
[Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1128441.html]

Sehr gute Antwort auf den Terror der Faschisten.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



04.01.2017 ~ 16:44 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 862188
gelesener Beitrag - ID 862188


Oder es führt zur Befürwortung faschistischer Straftaten selbst unter den Opfern. Oder zu eigenen Straftaten, welche zwecks Bleiberecht als faschistische inszemiert werden - das gefundene Fressen für die Pegidioten, Alternative faschistisches Deutschland, WELT und BILD.

Ein scheinbar menschenfreundlicher Beschluß von B'R'D-Politikern sollte immer äußerst mißtrauisch auf Angelhaken und Zeitbomben untersucht werden.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



08.01.2017 ~ 10:49 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 862930
gelesener Beitrag - ID 862930


Statt also immer nur über Flüchtlinge zu sprechen, sollte die deutsche Mehrheitsgesellschaft endlich auch mit ihnen sprechen, ihnen zuhören.
Glücklicherweise gibt es durchaus deutsche Journalisten, die arabisch sprechen und sich unter Flüchtlingen umhören.

Constantin Schreiber, lebte als Jugendlicher einige Zeit in Syrien, so dass er fließend arabisch lernte.
Für die Video-Reportagereihe Marhaba – Ankommen in Deutschland wurde er 2016 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet.

Oder auch Jaafar Abdul Karim, der im Libanon und in der Schweiz aufwuchs und seit 2001 in Deutschland lebt.

Zitat:
Jaafar Abdul Karim moderiert den bei jungen Arabern beliebten "Shababtalk" der Deutschen Welle. Einer seiner größten Quotenerfolge war eine Sendung über Homosexualität in muslimischen Gesellschaften.
...
Kurz vor der Sendung wirkt Abdul Karim wie unter Strom, während der Sendung ist er die Gelassenheit in Person. Er trägt ein weißes Hemd, die Ärmel hochgekrempelt, und wenn er mit seinen Gästen redet, gestikuliert er wie ein Dirigent mit den Armen. In deutschen Talkshows schielen Moderatoren oft auf Karteikarten, um sich zu erinnern, was sie fragen wollen. Bei Shababtalk wirkt es, als habe sich in Abdul ...
Richtig berühmt geworden aber ist der 34-jährige Deutsch-Araber mit Shababtalk: Mehr als 8,5 Millionen Araber in aller Welt schauen sich die Talkshow der Deutschen Welle online oder via Satellit an und auch immer mehr Flüchtlinge in Deutschland.
...
Es ist kein Zufall, dass Jaafar Abdul Karim von Berlin aus für die arabische Welt produziert, fern von Autokraten und Zensoren. In manchen Staaten stünde seine Sendung längst auf dem Index. Die Idee entstand nach dem Arabischen Frühling. Bei der Deutschen Welle waren sie sicher, es gebe großen Diskussionsbedarf unter der Jugend des Nahen Ostens. Mehr als 60 Prozent dort sind jünger als 25 Jahre. Und sie sollten sich nicht irren. Jaafar Abdul Karim hat der Sendung sein Lebensmotto übergestülpt: "Jeder hat das Recht, so zu sein, wie er ist." Das kommt an bei jenen, die in Ländern leben, in denen Frauen nicht Auto fahren und Männer nicht schwul sein dürfen.
[Quelle: http://www.sueddeutsche.de/medien/journa...thema-1.3289566]

Wie immer sind Themen rund um die sexuelle Freizügig ein großes Thema auch in deutschen Medien.
Man robbt sich an den AfD-Stammtisch heran, wenn man Kinderehen verdammt.
Natürlich nur bei Arabern.
Das der Vatikan das Kinderschutzalter bei 12 Jahren ansetzt und somit sexueller Verkehr mit 13-Jährigen für bedenkenlos hält, ist für uns christliche Abendländer völlig in Ordnung.
Warum?

Jaafar Abdul Karims neuester Videoblog für SpiegelTV beschäftigt sich mit dem Thema Polygamie.
Er besucht einen Syrer, der mit zwei Frauen verheiratet ist.
Und die Kommentarspalte explodiert.
Warum?

[Anmerkung
Ich verstehe nicht wieso die Leute sich so über Polygamie aufregen.
Ich bin ausdrücklich dafür allen die Vielehe zu erlauben - das bedeutet SELBSTVERSTÄNDLICH, dass auch eine Frau mehrere Männer haben kann.
Sofern niemand zu Schaden kommt und niemand gezwungen wird.
Es ist nicht anders als bei der Homo-Ehe: Wem das nicht gefällt, der muss es auch nicht tun.]



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus
Benutzerkonto wurde gelöscht



08.01.2017 ~ 19:59 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 863025
gelesener Beitrag - ID 863025


Zitat:
Ich verstehe nicht wieso die Leute sich so über Polygamie aufregen.


Regt sich doch keiner auf außer Du, denn Du darfst zwar nur mit einer frau verheiratet sein aber zusammenleben kannst Du mit 20 und mehr Frauen, vorausgesetzt du kannst es Dir leisten oder Du findest genügend dumme unter den Frauen die eine solche Lebensform befürworten und auch so leben wollen.

Aber mal ehrlich dir ging es doch sowieso nicht um die Polygamie, sondern darum die ungläubigen Christen vorzuführen.

Zitat:
Das der Vatikan das Kinderschutzalter bei 12 Jahren ansetzt und somit sexueller Verkehr mit 13-Jährigen für bedenkenlos hält, ist für uns christliche Abendländer völlig in Ordnung.Warum?


Bei Deinem Faible Christen zu diskreditieren ist Dir wohl im Eifer des Gefechts entgangen das der Islam die gleiche Schweinerei erlaubt und im Nahen Osten weitverbreitet ist.

Zitat:
Die konservativen islamischen Kleriker im Jemen und Saudi-Arabien dagegen pochen darauf, dass bereits Mädchen im Alter zwischen zehn und zwölf Jahren reif für die Ehe seien. Sie berufen sich auf den Propheten Mohammed, der mit Aischa ein Kind zur Frau hatte. „Unsere Mütter und Großmütter wurden verheiratet als sie zwölf waren“, erläutert der saudische Obermufti Abdul-Aziz Al Sheikh. „Eine gute Erziehung bereitet ein Mädchen darauf vor, alle ehelichen Pflichten in diesem Alter zu erfüllen.“

http://cicero.de/weltbuehne/kinderehen-i...leben-zerstoert


So nun bist Du dran und füge hier die von Europäern insbesondere Christen praktizierten Kinderehen auf die von den jeweiligen Staaten gestattet sind und natürlich auch den Segen der Kirchen erhalten!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Moon
Benutzerkonto wurde gelöscht



08.01.2017 ~ 20:38 Uhr ~ Moon schreibt:
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 863029
gelesener Beitrag - ID 863029








Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.765 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



09.01.2017 ~ 08:09 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1305 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 863085
gelesener Beitrag - ID 863085


Wie jetzt? Was sollen uns die Collagen sagen?

Allein, wenn ich mir das erste Bild ansehe, ausnahmsweise auf den Vorbau der jungen Frau schaue, so wird klar, dass die niemals nur 6 Jahre alt ist.

Das soll in Saudi-Arabien geknipst sein? Abgesehen davon, dass die Dame von der Hautfarbe her nur wenig arabisch aussieht, sollte Euch auffallen, dass sogar am rechten Bildrand noch ein zweites unverschleiertes Frauengesicht zu sehen. Also kann das kaum von dort kommen.

Ja und der Mann links, hat der überhaupt etwas mit der Kleinen daneben zu tun? Mag sein, dass der in der Tat ein Saudi ist. Aber wenn ich mir den Hintergrund ansehe, da hat wohl der "Künstler" einen Nachrichtensprecher von dort in seine Collage eingearbeitet.



Pfiffikus,
der den Schund als reine Lüge ansieht



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
kritiker   kritiker ist männlich Zeige kritiker auf Karte Nutzer ist im Jahr 2020 verstorben
1.440 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.01.2017 ~ 09:10 Uhr ~ kritiker schreibt:
im Forum Thüringen seit: 23.03.2006
63 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 863088
gelesener Beitrag - ID 863088


Zitat:
Pfiffikus hat am 09. Januar 2017 um 08:09 Uhr folgendes geschrieben:
Wie jetzt? Was sollen uns die Collagen sagen?

Pfiffikus,
der den Schund als reine Lüge ansieht


ich frage mich, warum gehst du überhaupt auf "solche" leute ein. schade um die zeit.
bis dann



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   orca ist männlich Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
8.636 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



09.01.2017 ~ 09:20 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png im Forum Thüringen seit: 20.06.2007
1084 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 863089
gelesener Beitrag - ID 863089


Also ich finde prima, wenn Faschisten durch derart plumpe Lügen ihre eigene Dummheit unterstreichen.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.034 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



09.01.2017 ~ 11:54 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2258 erhaltene Danksagungen
RE: BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema Beitrag Kennung: 863098
gelesener Beitrag - ID 863098


Zitat:
Adeodatus hat am 08. Januar 2017 um 19:59 Uhr folgendes geschrieben:
Aber mal ehrlich dir ging es doch sowieso nicht um die Polygamie, sondern darum die ungläubigen Christen vorzuführen.

Zitat:
Das der Vatikan das Kinderschutzalter bei 12 Jahren ansetzt und somit sexueller Verkehr mit 13-Jährigen für bedenkenlos hält, ist für uns christliche Abendländer völlig in Ordnung.Warum?


Bei Deinem Faible Christen zu diskreditieren ist Dir wohl im Eifer des Gefechts entgangen das der Islam die gleiche Schweinerei erlaubt und im Nahen Osten weitverbreitet ist.


Auch ich vertrete die Auffassung, dass Ehen mit Kindern sind in JEDEM Fall abzulehnen sind.

Ansonsten widerspreche ich.
Ich habe keine Faible Christen zu diskreditieren.
Wie du lesen konntest machen sie das mit Segen des Papstes höchst selbst.
Natürlich muss ich das mit anführen, wenn es darum geht die Verlogenheit und Heuchelei derer aufzudecken, die die "christlichen Werte" an anderer Stelle so hoch halten.

So und nun schau dir den kleinen Film noch einmal an und versuche einfach nur zu verstehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (23): « vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 [14] 15 16 17 18 19 20 21 22 23 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » BRD - Flüchtlingspolitik - Sammelthema

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen