online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, Jumpa, Liesa44, Dieter, Susi37, Bedra, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
.:. 50 € Preisgeld für den 1.Platz das Weihnachtsspiels - Teilnahme ist kostenfrei .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Spaß- und Plauderecke» Plaudern einfach so » Holzfenster » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Holzfenster
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
ribera FT-Mitglied
4 geschriebene Beiträge
Wohnort: Soest



29.06.2015 ~ 15:22 Uhr ~ ribera schreibt:
FT-Nutzer seit: 18.06.2015
1 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Holzfenster Beitrag Kennung: 771847
gelesener Beitrag - ID 771847


Hey zusammen,
weiß jemand von euch, ob man Risse in17 Jahre alte Holzfenster reparieren bzw. auffüllen kann? Die Risse sind etwa 6cm lang und 0,8mm tief.. Gibt es da sowas wie "Spachtelmasse" für Holzfenster?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



29.06.2015 ~ 17:51 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
716 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Holzfenster Beitrag Kennung: 771862
gelesener Beitrag - ID 771862


Ja sicher gibt es Holzspachtel, die Frage ist nur wie tief der Riss ist, früher hat man ausgetrocknete Fensterrahmen vor dem streichen mit Firnis oder Leinöl eingestrichen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
ribera FT-Mitglied
4 geschriebene Beiträge
Wohnort: Soest



30.06.2015 ~ 08:45 Uhr ~ ribera schreibt:
FT-Nutzer seit: 18.06.2015
1 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Holzfenster Beitrag Kennung: 771908
gelesener Beitrag - ID 771908


Danke für deine Antwort smile Die Risse sind etwa 0,8mm tief, also schon eine ordentliche Tiefe..
bei jeder Bewegung werden die Risse auch ein wenig größer, weil das Holz etwas spröde ist. Kann man da was retten? unglücklich



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bruno FT-Mitglied
186 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Haus



30.06.2015 ~ 15:59 Uhr ~ Bruno schreibt:
images/avatars/avatar-1896.jpg FT-Nutzer seit: 22.11.2013
25 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Holzfenster Beitrag Kennung: 771930
gelesener Beitrag - ID 771930


Dieses Thema interessiert mich auch sehr ernsthaftig.
Habe ähnlich alte Holzfenster, Terrassentüren Fichte/Kiefer.
Auch mit Risse usw.

Wurde letztens aufmerksam gemacht, etwas dagegen zu tun.
Schleifen/spachteln und wieder streichen.
Sonst ..............

Alles so leicht hergesagt.
Mit dem ,,SCHLEIFEN,, hätte ich keine Probleme, aber wie und womit, sollte gespachtelt werden ? (Spachtel-Masse)
Mit streichen von Firnis, Öl, oder andere Mittel, ist dem nicht mehr geholfen.

Werde hier sehr wachsam, Eure Antworten verfolgen.

Danke mal im Voraus.



Nutzersignatur
Eine Axt kann nicht fällen, was im Glauben lebt !


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



30.06.2015 ~ 16:32 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
716 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Holzfenster Beitrag Kennung: 771938
gelesener Beitrag - ID 771938


Größere Risse kann man (Frau auch) mit einer selbstgemischten Spachtelmasse dauerhaft reparieren. Hierzu nimmt man ein Epoxidharz z.B. Resinpal 2301 oder 2401, nach dem man etwas Härter und Epoxidharz zusammengerührt hat gibt man Sägemehl hinzu bis man einen spachtelfähigen „Brei“ erhält, je nachdem wie tief die Risse sind auch etwas dünner anrühren. Diese Art der Fensterreparatur wurde schon zu DDRzeiten angewendet, denn Epoxidharz und Sägemehl bekam man besser als neue Fenster.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Adeodatus: 30.06.2015 16:33.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bruno FT-Mitglied
186 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Haus



30.06.2015 ~ 17:28 Uhr ~ Bruno schreibt:
images/avatars/avatar-1896.jpg FT-Nutzer seit: 22.11.2013
25 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Holzfenster Beitrag Kennung: 771944
gelesener Beitrag - ID 771944


Wenn alles angerührt ist, wie lange kann man spachteln, ich meine bis er zu hart ist, für weitere Verwendung. (im Vergleich mit Gips ?)
Vielleicht nur'n kl. Glas voll vorbereiten ?



Nutzersignatur
Eine Axt kann nicht fällen, was im Glauben lebt !


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
birke   Zeige birke auf Karte FT-Mitglied
1.830 geschriebene Beiträge
Wohnort: am Wald



30.06.2015 ~ 22:51 Uhr ~ birke schreibt:
FT-Nutzer seit: 13.05.2007
111 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Holzfenster Beitrag Kennung: 771985
gelesener Beitrag - ID 771985


Vor ca. 20 Jahren wechselte ich meine Dreh-kipp-Holzfenster gegen Kunststofffenster aus.
Ich habe das nicht bereut, weil die neuen Fenster besser wärmedämmten und besonders wesentlich besser den Schall isolierten. Wenn man also die Möglichkeit hat, sollte man es sich überlegen. Es gibt auch 3-Fachverglasung, da ist die Wirkung noch größer, aber auch der Preis. Die Fenster kann man passgenau bestellen und man braucht sie nie zu streichen. Metallteile einmal im Jahr "abschmieren".
Die Risse würde ich mit einer Mischung von feinem Holzstaub und Latex-Bindemittel farblos behandeln. Den Schleifstaub habe ich immer auf Vorrat, da er beim Holzschliff mit dem Bandschleifer anfällt. Die Füllung ist bestimmt nach 2 Tagen trocken. Anschließend Schliff und Farbgebung. Ist Firnis in letzter Zeit verwendet worden, dann vorher mit Nitro auswaschen.
Energiesparende Maßnahmen wurden früher gefördert, ob das heute noch so ist, weiß ich
nicht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Spaß- und Plauderecke» Plaudern einfach so » Holzfenster

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD