online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, Jumpa, Liesa44, Dieter, Susi37, Bedra, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
.:. 50 € Preisgeld für den 1.Platz das Weihnachtsspiels - Teilnahme ist kostenfrei .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » EU-Flüchtlingspolitik » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (34): « erste ... « vorherige 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 [19] 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen EU-Flüchtlingspolitik
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



21.03.2016 ~ 09:00 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
716 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 819648
gelesener Beitrag - ID 819648


Zitat:
Bedarf es hierbei noch einer einzigen Diskussion darüber, ob unsere Gesellschaft grundsätzlich dazu bereit wäre, das Überleben von schätzungsweise 5.000 Kindern zu ermöglichen – und ja: es dazu noch finanzieren zu müssen?


Ja. weil die Flüchtlinge in Idomeni eben nicht gezwungen werden dort auf dem Acker zu hausen, sie werden eben nicht gezwungen ihre Kinder dieser Strapaze auszusetzen. Denn der griechische Staat hat diesen Flüchtlingen mehrfach angeboten sie in einem regulären Camp unterzubringen wo sowohl ärztliche Betreuung als auch trockene Unterkünfte und ausreichende Versorgung möglich sind. Dies wurde wohl oder übel von den Helfern vor Ort verhindert schlimmer noch sie haben genauso wie die Schleuser die Menschen in Gefahr gebracht als sie mit gefakten Flugblättern dafür sorgten das sie den Hochwasserführenden Grenzfluss zwischen Griechenland und Mazedonien überquerten. Es ist eben nicht alles so wie Du es siehst. Es gibt zwischen Schwarz und Weiß noch sehr viele Schattierungen die man mit beobachten sollte.
Im Übrigen das mit der Finanzierung ist noch so eine Sache, denn die Kosten für das Flüchtlingsdrama werden am Ende die am unteren Ende der Gesellschaft lebenden am meisten finanzieren. Die schwarze Null im Bundestag will seine schwarze Null im Haushaltsplan weiß meinst Du denn wem er am Ende dafür in die ohnehin schon fast leeren Taschen greifen wird? Wenn Deutschland die AfD nicht weiter erstarken lassen will muss so langsam geklärt werden wie man das ganze finanzieren sollte ohne kleine Einkommensbezieher noch mehr zu belasten diese Antwort bleiben am Ende alle Schuldig.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Mitglied
6.992 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



21.03.2016 ~ 10:28 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
915 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 819658
gelesener Beitrag - ID 819658


Zitat:
Adeodatus hat am 21. März 2016 um 09:00 Uhr folgendes geschrieben:
Wenn Deutschland die AfD nicht weiter erstarken lassen will


Wenn Du mit "Deutschland" den imperialistischen Staat des Finanzkapitals B'R'D meinst, ist die Voraussetzung falsch. Die B'R'D läßt doch gezielt faschistische Kräfte immer mehr erstarken.

Die Staatspropaganda ist doch den ganzen Tag damit beschäftigt, den B'R'D-Insassen zu verklickern, daß sie durch die Flüchtlinge verelenden. Das "Willkommens"- und "wir schaffen das"-Gedöns dient dabei nur der Verschleierung der Tatsache, daß die flüchtenden Opfer der B'R'Deutschen Ausplünderungs-, Terror- und Kriegspolitik nicht nur völker-, menschenrechts- und grundgesetzwidrig behandelt werden, sondern wie die Juden in den 20er-40er Jahren zum Sündenbock für die Verbrechen des herrschenden Finanzkapitals gemacht werden.

Aber vermutlich glaubst Du Politikern entgegen aller sichtbaren Tatsachen ihre verlogenen Absichtsbekundungen und Versprechen, anstatt das Offensichtliche Gegenteil anzuerkennen. #

Der von Faschisten aufgebaute Faschistenförderstaat B'R'D tut genau das, wozu er da ist. Und selbstverständlich müssen dafür die Arbeiter bezahlen. Und die Propagandamaschinerie sorgt dafür, daß die vollverblödeten B'R'D-Insassen das mitmachen und nach mehr rufen.

Sie bekamen 1914 mehr, sie bekamen 1933 mehr und sie werden wieder noch mehr bekommen, weil sie über Generationen blöde sind wie keine Laborratte und dazu würdelos, faul und feige. Flüchtlingsunterkünfte lassen sich ja auch leichter attackieren als die Residenzen der herrschenden Verbrecher.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



21.03.2016 ~ 16:54 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
716 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 819689
gelesener Beitrag - ID 819689


Zitat:
Die Staatspropaganda ist doch den ganzen Tag damit beschäftigt, den B'R'D-Insassen zu verklickern, daß sie durch die Flüchtlinge verelenden.


Nein die sind m.E. eher damit beschäftigt das Thema Flüchtlinge so überzustrapazieren das die Leute inzwischen sagen "ich kann es nicht mehr hören". Dass das noch verbliebene Sozialsystem in absehbarer Zeit geschliffen wird ist eine logische Konsequenz aus der missratenen Politik der etablierten Parteien nur das sagt die "Staatspropaganda" eben nicht. Die Verteilungsungerechtigkeit wird sich verstärken denn denen am oberen Ende nimmt keiner etwas weg - dafür wird man bei den kleinen kürzen und das trifft dann am Ende die Deutschen und die Flüchtlinge gleichermaßen. Ein Herr Schäuble würde das am Ende aber noch als gelungene Gleichberechtigung verkaufen.

Zitat:
Aber vermutlich glaubst Du Politikern entgegen aller sichtbaren Tatsachen ihre verlogenen Absichtsbekundungen und Versprechen, anstatt das Offensichtliche Gegenteil anzuerkennen. #


Wohl kaum ich gehe aber mit offenen Augen durch die Welt alt genug bin ich inzwischen auch das ich aus meinen Erfahrungen aus zwei Systemen sagen kann das Politiker eins sicher beherschen das ist das Lügen einzig und allein um ihre Machtgefüge zu erhalten.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Mitglied
6.992 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



21.03.2016 ~ 18:20 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
915 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 819697
gelesener Beitrag - ID 819697


Zitat:
Adeodatus hat am 21. März 2016 um 16:54 Uhr folgendes geschrieben:
das Thema Flüchtlinge so überzustrapazieren das die Leute inzwischen sagen "ich kann es nicht mehr hören".


Angewandte Psychologie. So kriegt man auch Nichtrassisten auf der emotional-unterbewußten Schiene.

Nur komisch: der angeblichen neuen "Stimme des Volkes" und ihrem Nachtrab kann's gar nicht genug Gezeter über Flüchtlinge sein. Womit sich die Staatspropaganda und AfD-Propaganda inhaltlich wieder mal decken.

Zitat:
Adeodatus hat am 21. März 2016 um 16:54 Uhr folgendes geschrieben:
Dass das noch verbliebene Sozialsystem in absehbarer Zeit geschliffen wird ist eine logische Konsequenz aus der missratenen Politik der etablierten Parteien


Selten so'n Blödsinn gelesen (außer von Meta, StaGe, Moon und Dir selbstverständlich, also doch nicht selten).

Daß das von der Arbeiterbewegung erzwungene Sozialsystem vernichtet wird, ist nicht "missratene Politik", sondern politisches Ziel jedes imperialistischen Staates im Auftrag und Interesse der herrschenden Finanzkapitalisten. Das ist noch nicht mal Schuld oder böser Wille der Herrschenden, denn die müssen so handeln. Das ist Ergebnis der Feigheit, Faulheit und vor Allem Dummheit des deutschen Proletariats.

Dessen faulste, feigste und dümmste Exemplare nicht nur immer wieder versuchen, ihre eigenen Interessen mittels eines bedeutungslosen Kreuzels bei der 4jährlichen Wahlfarce den Lakaien der Herrschenden anzuvertrauen, sondern glauben, nach der nutzlosen Wahlfarcung bürgerlich-parlamentarischer Parteien würde eine faschistische Partei es schon für sie richten und der Terror gegen Ausländer etwas an ihrem Leben verbessern.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



21.03.2016 ~ 19:04 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
716 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 819707
gelesener Beitrag - ID 819707


Zitat:
Das ist noch nicht mal Schuld oder böser Wille der Herrschenden, denn die müssen so handeln. Das ist Ergebnis der Feigheit, Faulheit und vor Allem Dummheit des deutschen Proletariats.


das hat nichts mit Feigheit, Faulheit oder Dummheit des Proletariats zu tun sondern damit das es an tatsächlichen Alternativen fehlt, die einzig brauchbare war der Sozialismus aber der wurde durch die Herrschenden ad Absurdum geführt. Das System hatte gezeigt das es genauso wenig reformierbar war wie der Kapitalismus. Die letzte relativ gerechte Gesellschaftsordnung war die Urgesellschaft.

Zu den Veränderungen durch Revolutionen hat Karl Marx folgerichtig erkannt „„Alle Revolutionen haben bisher nur eines bewiesen, nämlich, dass sich vieles ändern lässt, bloß nicht die Menschen. Karl Marx“

Wie willst Du denn Menschen für eine Revolution begeistern wenn Du noch nicht einmal in der Lage bist Dich selbst zu ändern und an Stalinistischen Ideen klebst, anstatt die eigentliche Marxshe Lehre als Grundlage für gesellschaftliche Veränderungen zu sehen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Mitglied
6.992 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



21.03.2016 ~ 19:34 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
915 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 819712
gelesener Beitrag - ID 819712


Zitat:
Adeodatus hat am 21. März 2016 um 19:04 Uhr folgendes geschrieben:
[nihilistisches Blah-blah-blubb-blah-blah am Thema vorbei]


Deine Scheinbegründung, daß die einzige Lösung des Flüchtlingsproblems, nämlich der Verzicht auf Ausplünderung und Aggressionskriege und Einhaltung der Menschenrechte, nicht funktioniert und deshalb nur die "Wahl" zwischen der verlogenen "wir schaffen das"-, real aber flüchtlingsfeindlichen Politik der jetzigen B'R'D und der offenen flüchtlingsfeindlichen und insgesamt faschistischen Politik der angestrebten zukünftigen B'R'D besteht, ist einfach erbärmlich.

Wie ich schon schrieb: Das ist nicht Deine Schuld. Du kannst es nicht besser. Noch nicht mal die Deiner Herren, die kein besseres Personal als Dich finden. Der Grund ist die Unlogik rassistischen Gesabbels, in welchem Gewand Ihr auch immer daherkommt.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 21.03.2016 20:11.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meister FT-Mitglied
7.013 geschriebene Beiträge
Wohnort: Deutschland



21.03.2016 ~ 22:16 Uhr ~ Meister schreibt:
images/avatars/avatar-1881.gif FT-Nutzer seit: 09.08.2008
288 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 819729
gelesener Beitrag - ID 819729


Schlaft ihr schon?

IS-Kämpfer als Schläfer:http://www.epochtimes.de/politik/deutsch...?meistgelesen=1

Meister



Nutzersignatur
Unzufriedenheit ist der Motor der Gesellschaft!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Mitglied
6.992 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



21.03.2016 ~ 22:33 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
915 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 819730
gelesener Beitrag - ID 819730


Zitat:
Meister hat am 21. März 2016 um 22:16 Uhr folgendes geschrieben:
Schlaft ihr schon?


Wenn das eine Kontrollfrage war, um zu überprüfen, ob Dein Verweis auf die Faschistenpostille wenigstens ein paar Stunden unbemerkt bleibt, war sie äußerst dämlich.

So wie Du finden sich selbstverständlich auch aus dem arabischen Raum korrupte Marionetten, welche die rassistische Hetze der B'R'D-Propaganda "untermauern".

Frage doch bitte mal Deinen Führungsoffizier nach Bewilligung einer Weiterbildung. Du bist nicht mehr in der Lage, Deine rassistische Hetze hinter gespielter Verwirrtheit zu verbergen. Dieses Attest demagogischer Inkompetenz darfst Du ihm gern vorlegen.

So habe ich vielleicht die Chance, etwas qualifiziertere Demagogie als deine gegenwärtige kennenzulernen.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.895 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



22.03.2016 ~ 19:06 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1749 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 819806
gelesener Beitrag - ID 819806


Zitat:
Adeodatus hat am 21. März 2016 um 09:00 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Bedarf es hierbei noch einer einzigen Diskussion darüber, ob unsere Gesellschaft grundsätzlich dazu bereit wäre, das Überleben von schätzungsweise 5.000 Kindern zu ermöglichen – und ja: es dazu noch finanzieren zu müssen?


Ja. weil die Flüchtlinge in Idomeni eben nicht gezwungen werden dort auf dem Acker zu hausen, sie werden eben nicht gezwungen ihre Kinder dieser Strapaze auszusetzen.


Solche Sätze schreiben zynische Arschlöcher.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Benutzerkonto am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



22.03.2016 ~ 19:55 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
716 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: EU-Flüchtlingspolitik Beitrag Kennung: 819808
gelesener Beitrag - ID 819808


Zynische Arschlöscher sind sogenannte Helfer die die Flüchtlinge für ihr eigenes Ego instrumentalisieren und selbst davor nicht zurückschrecken die Flüchtlinge mit ihren Kindern in Lebensgefahr zu bringen. Dass du solches Handeln für gut halst zeigt mir wie Du mich zitiert hast. Da dir die Sinnentstellung von Texten die Dir nicht in den Kram passen wichtig ist , hier noch einmal der Text den Du unbedingt verstümmelt zitieren musstest um dir selbst zu beweisen was du doch für ein Hecht bist.

Zitat:
Ja. weil die Flüchtlinge in Idomeni eben nicht gezwungen werden dort auf dem Acker zu hausen, sie werden eben nicht gezwungen ihre Kinder dieser Strapaze auszusetzen. Denn der griechische Staat hat diesen Flüchtlingen mehrfach angeboten sie in einem regulären Camp unterzubringen wo sowohl ärztliche Betreuung als auch trockene Unterkünfte und ausreichende Versorgung möglich sind. Dies wurde wohl oder übel von den Helfern vor Ort verhindert schlimmer noch sie haben genauso wie die Schleuser die Menschen in Gefahr gebracht als sie mit gefakten Flugblättern dafür sorgten das sie den Hochwasserführenden Grenzfluss zwischen Griechenland und Mazedonien überquerten.


Aber um auf deine Aussge
Zitat:
Solche Sätze schreiben zynische Arschlöcher.
zurückzukommen, da halte ich es mal mit Joschka Fischer und sage Dir „Mit Verlaub Du bist……………….“


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Adeodatus: 22.03.2016 19:57.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (34): « erste ... « vorherige 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 [19] 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » EU-Flüchtlingspolitik

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD