online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Susi37, Suse, Nightwolf, Jens626, Saltiel, KIWI, James T. Kirk, Jumpa, Dieter, Liesa44, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Weltweit » Atomkraft - Welche Gefahr besteht? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (8): « vorherige 1 2 3 4 5 6 [7] 8 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Atomkraft - Welche Gefahr besteht?
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



04.06.2017 ~ 14:05 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 882003
gelesener Beitrag - ID 882003


Zitat:
AKW Gundremmingen: Mehrfach zu viel Strom produziert?
Die Grünen werfen dem Gundremminger Betreiber vor, mehrfach die Reaktorblöcke überhitzt zu haben. ...
Während der vergangenen eineinhalb Jahre sei das Kraftwerk sechsmal oberhalb der genehmigten Leistungsgrenze betrieben worden.
...
„Die Meldungen sind alarmierend“, so der energiepolitische Sprecher der Grünen, Martin Stümpfig, der dem Betreiber in der Süddeutschen Zeitung zudem vorwirft, die beiden Reaktoren dabei „regelrecht überhitzt“ zu haben.

Stümpfigs Fraktion legt in einer Pressemitteilung nach: „Die Leistungsüberschreitungen wären ein erheblicher Verstoß gegen die Genehmigung und eine erhebliche Gefährdung der Menschen in der Umgebung.“ Zudem sei auffällig, dass die Leistungsüberschreitungen überwiegend in stromwirtschaftlichen Extremsituationen stattgefunden hätten – also zu Zeiten, in denen der Stromverbrauch außergewöhnlich niedrig war, die Einspeisung aus den erneuerbaren Energien Wind und Sonne überdurchschnittlich hoch und (daher) der Stromexport ebenfalls sehr hoch war.
[Quelle: http://m.swp.de/heidenheim/lokales/kreis..._-15125440.html]

Gundremmingen geht eh bald von Netz.
Wegen Überalterung.
Ist eh Schrott.
Da kann doch noch mal kurz ein bisschen Kernschmelze riskieren werden.
Ach ja, kann ja gar nicht passieren.
Denn bei uns ist Atomkraft sicher.
Bitte gehen Sie weiter.
Es gibt wieder nichts zu sehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.436 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



05.06.2017 ~ 01:32 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
562 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 882167
gelesener Beitrag - ID 882167


Zitat:
gastli hat am 04. Juni 2017 um 14:05 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
AKW Gundremmingen: Mehrfach zu viel Strom produziert?
[Quelle: http://m.swp.de/heidenheim/lokales/kreis..._-15125440.html]


Ergänzend dazu ein weiterer Artikel dieser Zeitung:
Zitat:
Vorwürfe gegenüber AKW Gundremmingen: Falsche Zahlen auf allen Seiten
Nicht nur der AKW-Betreiber war wohl ungenau in Bezug auf die Zahlen zur Stromproduktion. Auch seitens der Grünen hat man mit falschen Zahlen gearbeitet.
...
Die erlaubte thermische Leistung für beide Blöcke beträgt 3840 Megawatt und nicht 1344 Megwatt, wie dies die Grünen annahmen.

http://m.swp.de/heidenheim/lokales/kreis...n-15139226.html


Pfiffikus,
der nicht möchte, dass diese ergänzende Information untergeht



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



05.06.2017 ~ 07:24 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 882197
gelesener Beitrag - ID 882197


Danke für die ergänzende Information.

gastli, der Zahlen hoch oder tief nicht für so relevant hält, davon abzusehen, diesen potentiellen Gefahrenherd so schnell wie möglich abzuschalten.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.436 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



06.06.2017 ~ 18:24 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
562 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 882401
gelesener Beitrag - ID 882401


Zitat:
gastli hat am 05. Juni 2017 um 07:24 Uhr folgendes geschrieben:
gastli, der Zahlen hoch oder tief nicht für so relevant hält, davon abzusehen, diesen potentiellen Gefahrenherd so schnell wie möglich abzuschalten.

Solange von anderen Kraftwerken genügend klassische oder erneuerbare Energie zur Verfügung gestellt werden kann, dass eine Versorgung des Landes sicher gestellt werden kann, würde ich Dir gerne zustimmen. (Bitte dran denken, dass allein die Erzeugung der nötigen Menge Elektroenergie noch nicht für eine Versorgung ausreicht!)

Solange aber insbesondere in Extremsituationen ein Stromimport aus französischen oder belgischen Kraftwerken die deutschen Netze stabil halten muss, dann ist mir der Atomstrom, der aus deutschen Kraftwerken kommt, wesentlich lieber.


Pfiffikus,
der solche Anlagen keinesfalls alle in einen Topf werfen möchte



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



12.06.2017 ~ 18:49 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 883029
gelesener Beitrag - ID 883029


Aus der beliebten Kategorie "bei UNS ist Kernkraft SICHER", heute:

Zitat:
Weitere Risse im AKW Tihange 2 entdeckt
Bei erneuten Ultraschall-Kontrollen in dem belgischen Atomkraftwerk wurde die Inspektionskamera anders positioniert. So wurden im Hochdruckkessel weitere Risse erkennbar.
[Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meldung/...kt-3740525.html]

Da guck einer an.
Das Ergebnis kann sich also ändern, wenn sich der Versuchsaufbau ändert.
Kamera anders als bisher positioniert.
Wupp schon sieht man dier anderen Risse.
Aber macht euch keine Sorgen, denn:

Zitat:
Das Ergebnis der Prüfung insgesamt habe dazu geführt, dass die Atomaufsicht keine Einwände gegen ein Wiederanfahren des Reaktors habe.
[Quelle: wie oben]

Ja genau.
je mehr Risse im Atomkraftwerk festestellbar sind, um so sicherer wird es.
Da kann gar nichts passieren, denn:

Zitat:
Die Sicherheit des Reaktors sei damit in keiner Weise infrage gestellt, erklärte Jambon der Nachrichtenagentur Belga.
[Quelle: wie oben]

Natürlich nicht!
bitte gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



17.06.2017 ~ 06:56 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 883451
gelesener Beitrag - ID 883451


Weil ihr wisst schon: "Bei UNS ist Atomkraft sicher",
wurde die Atomindustrie nun vollumfänglich von allem Ärger befreit und auf eine finanziell komfortable Basis gestellt.

Zitat:
Erst vor wenigen Monaten hat die Bundesregierung den Atomfonds beschlossen. Der Deal: Die Atomkonzerne zahlen rund 24 Milliarden Euro in den Fonds ein und sind damit alle Risiken für die Endlagerung des Atommülls los. Alles, was darüber hinausgeht, trägt der Steuerzahler. Ein gutes Geschäft für die Konzerne, sagen Experten. Und nach der erfolgreichen Klage gegen die Brennelementesteuer wird es noch günstiger für die Konzerne. Sie bekommen nun gut 6 Milliarden Euro gezahlte Steuern vom Staat zurück. MONITOR-Recherchen zeigen: Das Milliardengeschenk an die Atomkonzerne wurde offenbar sehenden Auges in Kauf genommen.
[Quelle: http://www1.wdr.de/daserste/monitor/vide...ustrie-100.html]

Unbedingt das Video mit ansehen.

Bitte gehen Sie weiter.
Die Atomindustrie freut sich.
Es gibt nichts zu sehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



30.06.2017 ~ 08:03 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 884449
gelesener Beitrag - ID 884449


Zitat:
50.000 Menschen Hand in Hand im Widerstand
Der Protest gegen Tihange 2 und Doel 3 ist groß.

„Dass ich noch einmal an einer Anti-AKW-Demo teilnehmen würde, hätte ich nie gedacht“, schmunzelnd reichte mir der etwa 60-Jährige die Hand. Gemeinsam bildeten 50.000 Deutsche, Niederländer und Belgier am Sonntag, dem 25. Juni, in Aachen beginnend eine 90 km lange Menschenkette, um gegen die belgischen Risse-Reaktoren Tihange 2 und Doel 3 zu demonstrieren.
...
Das Besondere an dieser Aktion war die Tatsache, dass wir Menschen in den drei Nachbarländern für die Menschenkette begeistern konnten“, so Walter Schumacher und ergänzt: „Wir konnten vor allem in Belgien so viele Menschen aktivieren, wie wir es nie erwartet hätten.
[Quelle: https://www.rubikon.news/artikel/50-000-...d-im-widerstand]

Zum Glück gehen nicht alle nur einfach weiter.
Sie fordern: Abschalten, bevor es zu spät ist!
Es geht um Millionen Menschenleben!


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 30.06.2017 08:04.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



18.08.2017 ~ 07:11 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 887906
gelesener Beitrag - ID 887906


Aus der beliebten Rubrik: "Bei uns ist Atomkraft sicher."

Erhöhte Radioaktivität: Bohrung in der Asse abgebrochen

Was ist die einzig mögliche Art, um Atommüll für 100.000 Jahre [falls das überhaupt reicht] möglichst sicher zu lagern?
Natürlich eine Lagerung, die man immer wieder kontrollieren und gegebenenfalls ohne Komplikationen reparieren/erneuern kann.
Das wusste man auch schon vor 40 Jahren.
Was wurde dank Bundesumweltministerin Merkel stattdessen getan?
Es wurde alles in ein möglichst tiefes Loch geworfen.
Hauptsache billig, damit der Profit weiter rollt – und falls das radioaktive Gift doch ins Grundwasser sickert, kassieren die Verantwortlichen längst ihre fetten Pensionen und leben weit weg in sicheren Gegenden.
Für die Menschen rund um Wolfenbüttel ist das alles natürlich ziemlich traurig.
Andererseits wählen auch dort die Menschen begeistert CDU und SPD, also ihre eigenen Vergifter.
An einem kaputt gesparten Bildungssystem ist zumindest aus der Sicht von CDU und SPD nicht alles schlecht.
Vollverblödete können sie immer reichlich gebrauchen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



01.09.2017 ~ 08:19 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
Beitrag Kennung: 888899
gelesener Beitrag - ID 888899


Aus der beliebten Rubrik: "Bei uns ist Atomkraft sicher."

Zitat:
Riskante belgische Reaktoren In der Region Aachen werden Jodtabletten wegen Atomangst verteilt
Die Angst vor einer Atomwolke ist rund um Aachen groß. Experten zweifeln an der Sicherheit belgischer Atommeiler bei einem Störfall. Die Behörden im Grenzgebiet haben nun reagiert.
[Quelle: http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne...-a-1165404.html]

Bitte gehen Sie weiter.
Jodtabletten sind lecker.
Bei Atomwolken brauchen Sie nicht einmal einen Regenschirm mitzunehmen.
Es gibt nichts zu sehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



10.11.2017 ~ 11:42 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 896325
gelesener Beitrag - ID 896325


Aus der beliebten Kategorie "bei UNS ist Kernkraft SICHER", heute:

Atomkraft und ihre Folgen sind praktisch harmlos.

Zitat:
Nuclear accident in Russia or Kazakhstan sends 'harmless' radioactive cloud over Europe
[Quelle: https://www.theguardian.com/world/2017/n...oud-over-europe]

Die radioaktive Wolke über Europa, die von einem Atomunfall in Russland oder Kasachstan kommt, die ist völlig harmlos.

Ist das nicht großartig?
Bitte gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.436 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



10.11.2017 ~ 21:52 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
562 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 896366
gelesener Beitrag - ID 896366


Zitat:
gastli hat am 10. November 2017 um 11:42 Uhr folgendes geschrieben:
Aus der beliebten Kategorie "bei UNS ist Kernkraft SICHER", heute:

Fake!
Die Strahlung hatte ihren Ursprung nachweislich nicht in der Kernkraftnutzung.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/techn...-a-1177327.html

Zitat:
gastli hat am 10. November 2017 um 11:42 Uhr folgendes geschrieben:
Atomkraft und ihre Folgen sind praktisch harmlos.

Abgesehen, dass die Wolke nix mit Atomkraft zu tun hat, sondern mutmaßlich von einer medizinischen Anwendung, für die hier gemessene Wolke trifft Deine Einschätzung zu.

"In Deutschland habe die höchste gemessene Konzentration von Ruthenium etwa 5 Millibecquerel pro Kubikmeter Luft betragen, hatte das Bundesamt für Strahlenschutz mitgeteilt."


Pfiffikus,
der Dir das nächste Mal ans Herz legt, mit Deiner Verbreitung der Artikel so lange zu warten, bis Du eine deutschsprachige Meldung nutzen kannst



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Money
Benutzerkonto wurde gelöscht



10.11.2017 ~ 22:52 Uhr ~ Money schreibt:
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 896369
gelesener Beitrag - ID 896369


Zitat:
Pfiffikus hat am 10. November 2017 um 21:52 Uhr folgendes geschrieben:
Fake!


Das ist doch bei ihm nichts Neues.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



11.11.2017 ~ 16:31 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 896467
gelesener Beitrag - ID 896467


Zitat:
Pfiffikus hat am 10. November 2017 um 21:52 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
gastli hat am 10. November 2017 um 11:42 Uhr folgendes geschrieben:
Aus der beliebten Kategorie "bei UNS ist Kernkraft SICHER", heute:

Fake!
Die Strahlung hatte ihren Ursprung nachweislich nicht in der Kernkraftnutzung.
http://www.spiegel.de/wissenschaft/techn...-a-1177327.html

Zitat:
gastli hat am 10. November 2017 um 11:42 Uhr folgendes geschrieben:
Atomkraft und ihre Folgen sind praktisch harmlos.

Deiner Verbreitung der Artikel so lange zu warten, bis Du eine deutschsprachige Meldung nutzen


Ich habe doch geschrieben, dass in diesem Fall die Atomkraft völlig harmlos ist.

Bitte gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



29.11.2017 ~ 08:17 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 898147
gelesener Beitrag - ID 898147


Es kann auch kurios werden.
Die Berliner Müllabfuhr hat ein radioaktives Jod-Isotop gefunden.
Ist bei uns etwa Kernkraft nicht sicher?
Irgendwo ein Reaktor geplatzt?
Nein!
Viel besser!

Zitat:
Razzia in Berlin-Lichtenberg - Betrüger zocken mit radioaktiven Spielkarten
Eine Routinekontrolle in einer Abfallanlage führt zu einem kuriosen Fall: Im Fokus steht eine 41-jährige Restaurantbesitzerin aus Lichtenberg.
...
Bei den sichergestellten Teilen handelt es sich um etwa 20 mm große, runde Ausstanzungen aus Spielkarten, die sich nur durch die Farbe des Deckblattes unterscheiden. Alle markierten Karten hatten die gleiche Farbe. Durch einen verdeckt am Körper getragenen Detektor kann der betrügende Spieler erkennen, welche Karten markiert sind und sich so beim Glücksspiel einen Vorteil verschaffen.
[Quelle: http://www.tagesspiegel.de/berlin/polize...n/20641830.html]


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 29.11.2017 08:17.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



03.02.2018 ~ 06:36 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 905395
gelesener Beitrag - ID 905395


Zitat:
Marode Atomanlage in Belgien
Tihange 1 gefährlicher als bislang bekannt

Viele Katastrophen kündigen sich an, haben Vorläufer, die auf das drohende Unheil hinweisen. Das gilt auch für die Atomkraft. Hier sprechen die Techniker von "Precursors" - zu Deutsch Vorboten: "Ich erinnere daran, dass Tschernobyl einen Vorläufer hatte, nur nicht beachtet wurde. Tschernobyl hätte nicht stattfinden können und nicht stattfinden dürfen, wenn man sachgerecht Untersuchungen durchgeführt hätte, also eine Precursor-Analyse", sagt Manfred Mertins, langjähriger Mitarbeiter der Gesellschaft für Reaktorsicherheit, GRS.
Precursor-Analysen sind also enorm wichtig. Die GRS selbst spricht von "Vorboten für Schäden im Reaktorkern". In vielen Ländern werden sie seit Jahren systematisch erfasst. Dem WDR liegt nun ein Schreiben der Brüsseler Atomaufsicht vor, in dem erstmals Zahlen über Precursor-Ereignisse in belgischen Atomkraftwerken genannt werden. Demnach gab es hier zwischen 2013 und 2015 insgesamt 14 Precursor-Fälle - davon mehr als die Hälfte in dem Reaktor Tihange 1.
Der ehemalige Chef der deutschen Atomaufsicht im Bundesumweltministerium, Dieter Majer, drückt es noch drastischer aus: "Diese Zahlen sind erheblich höher als üblich. Da müssen eigentlich die Alarmglocken bei allen Verantwortlichen angehen - sowohl bei den Betreibern in Belgien, bei der Behörde in Belgien und auch bei den Nachbarländern, also auch beim deutschen Bundesumweltministerium."

Die Bundesregierung jedoch wiegelt ab.
[Quelle: http://www.tagesschau.de/ausland/tihange-sicherheit-101.html]

Das ist doch großartig?
Hier besteht in absehbarer Zukunft echt die Chance Atomkraft und die Folgen viel besser zu verstehen als beim viel zu weit eintfernten Tschernobyl.
Bitte gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



06.03.2018 ~ 23:38 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 909321
gelesener Beitrag - ID 909321


Belgien verteilt kostenlose Jodtabletten an alle Bürger.

Wie?
Nein, mit den maroden Kernkraftwerken hat das nichts zu tun.
Reine Vorbeugungsmaßnahme.
Und etwas zu naschen im Haus, wer hat das nicht gern.

Ja doch.
Bei uns ist Atomkraft sicher.
Bitte gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



19.04.2018 ~ 08:26 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 914270
gelesener Beitrag - ID 914270


Zitat:
Super-GAU möglich
Atomkraftwerke Tihange und Doel sind nukleare Pulverfässer. Tagung in Aachen schlägt Alarm
Die belgische Atomaufsicht verstoße bei der Bewertung der Risiken der Atommeiler in Tihange 2 und Doel 3 gegen international anerkannte Sicherheitsstandards. Das ist der zentrale Vorwurf, den am letzten Wochenende unabhängige Atomexperten auf einer Tagung der Städteregion Aachen begründeten. Darunter waren die ehemaligen Leiter der deutschen und US-amerikanischen Atomaufsicht, Wolfgang Renneberg und Gregory Jaczko. Als Schirmherr der Veranstaltung fungierte NRWs Ministerpräsident Armin Laschet (CDU). Tenor: Belgiens Atomaufsicht FANC missachte »international anerkannte Bewertungsmaßstäbe für die Sicherheit von Kernkraftwerken«, die »Gefahr eines Versagens des Reaktordruckbehälters ist nach den vorliegenden Untersuchungen praktisch nicht ausgeschlossen«, die »Freisetzung von radioaktiven Stoffen« als Folge eines Unfalls könnten zur »weiträumigen Unbewohnbarkeit von Landstrichen – bis weit in die Aachener Region hinein« führen. Zentrale Aussage der Tagung: »Solange der Sicherheitsnachweis für den Reaktordruckbehälter nicht erbracht ist, darf der Reaktor nicht betrieben werden.«
[Quelle: https://www.jungewelt.de/artikel/331024.html]


Ja doch.
Bei uns ist Atomkraft sicher.
Bitte gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



05.05.2018 ~ 09:01 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 916118
gelesener Beitrag - ID 916118


Zitat:
Deutscher Brennstoff für Pannen-AKW Doel
Die rund 40 Jahre alten Atomkraftwerke Doel und Tihange in Belgien stehen schon lange in der Kritik. In den Druckbehältern, die den Austritt von Radioaktivität verhindern sollen, waren 2012 und 2013 mehr als 10.000 Risse entdeckt worden. Sie waren zunächst wenige Millimeter groß, inzwischen sind Risse von bis zu 17,2 Zentimetern dokumentiert.
In den vergangenen Jahren ereigneten sich hier etliche Störfälle. Infolge von Bränden und Ausfällen von Kühlwasserpumpen mussten die Reaktoren mehrfach notabgeschaltet werden.
In Doel hat es nun erneut einen Störfall gegeben. Doch das Kraftwerk wird weiterhin mit Brennelementen aus Deutschland beliefert.
[Quelle: https://www.neues-deutschland.de/artikel...n-akw-doel.html]

Seht ihr.
Alles ist gut.
Deutscher Brennstoff ist sicher.
Bitte gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen.

Dazu passt Merkels Atomausstieg:
AKW-Betreiber sollen mit rund einer Milliarde Euro entschädigt werden

Und bevor jemand denkt, dass die eine Milliarde Euro ja nicht so schlimm ist, für den schreibt DIE ZEIT:
Zitat:
Die genaue Summe wird erst 2023 ermittelt, wenn die tatsächlich nicht produzierte Strommenge und damit die entgangenen Gewinne feststehen.

Und allein RWE beispielsweise hat da schon schlanke 19 Milliarden Euro angefordert.

Das alles haben wir übrigens der Schwarz-Gelben korruppten Bande zu verdanken, die 2010 den rot-grünen Atomausstieg wieder rückgängig machten.
Dann aber kam Fukushima und diverse Landtagswahlen.
Und um die nicht allesamt zu verlieren, ruderten Merkel und ihre Bande wieder eilig zurück.

In einem Rechtsstaat wäre die Schwarz-Gelben korruppte Bande längst vor Gericht wegen Veruntreuung von Steuergeld.
Stattdessen leben wir aber in dieser BRD.
Da wird nur kurz gelacht und verkündet, dass man fristgerecht Steuergelder in Milliardenhöhe an die Atomkonzerne verschieben wird.

[Bei anderen Verfassungsurteilen hat man es selbstverständlich nicht so eilig mit der fristgerechten Umsetzung.
Beispielsweise beim SGB II-Regelsatz, der trotz Verfassungsurteil aus dem Jahre 2010 !!! immer noch rechtswidrig kleingerechnet wird.]



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



19.07.2018 ~ 09:41 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 924046
gelesener Beitrag - ID 924046


Zitat:
Mitglieder der Reaktorsicherheitskommission beruflich befangen
Pressemitteilung vom 18.07.2018 der Organisation Internationale Ärzte für die Verhütung eines Atomkriegs / Ärzte in sozialer Verantwortung
Der Vorsitzende der Reaktorsicherheitskommission (RSK), Rudolf Wieland, hat bestätigt, dass mehrere leitende Angestellte ausgerechnet des Atomkonzerns EDF-Framatome in Erlangen an der heftig umstrittenen Stellungnahme zur angeblichen "Sicherheit" der belgischen Reaktoren Tihange 2 und Doel 3 im federführenden RSK-Ausschuss "Druckführende Komponenten und Werkstoffe" (DKW) mitgewirkt haben. Dennoch machte Wieland gestern Abend in den Aachener Nachrichten irreführende Angaben zum offensichtlichen Vorliegen einer beruflichen Befangenheit: Denn laut § 10 der RSK-Satzung sind Mitglieder, die "gegen Entgelt" bei einem zu untersuchenden Unternehmen "beschäftigt sind" und in der "zur Beratung anstehenden Angelegenheit einen unmittelbaren Vorteil oder Nachteil haben (können)", bereits von der Beratungstätigkeit an sich auszuschließen und nicht erst von den Abstimmungen.
[Quelle: https://www.radio-utopie.de/2018/07/18/m...en/#more-135285]

Ja warum sollte es auch anders sein?
Im widerlichsten System, in dem die widerlichsten Menschen ihre widerlichen Motive ausleben!
Atomkraft - Welche Gefahr besteht?
IMMER die GRÖSSTE anzunehmende Gefahr!!!

Aber bei uns ist Atomkrasft natürlich sicher.
Bitte gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



02.08.2018 ~ 08:38 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 925367
gelesener Beitrag - ID 925367


Zitat:
Risse im Herz
Sicherheit Am deutschen Gutachten über Belgiens Risikoreaktoren arbeitete ein Atomkonzern mit
[Quelle: https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/risse-im-herz]

Dass der Konzern vom Weiterbetrieb belgischer Meiler profitiert, ist besonders offensichtlich.
Die sind Anteilseigner der Kraftwerke.
Diesen Interessenkonflikt konnte jeder sehen, der ihn sehen wollte.
Das Bundesumweltministerium von Hendricks [SPD inzwischen auch so korrupt wie CDU] interessierte das aber nicht.
Sie vergab den Gutachten-Auftrag dennoch oder gerade deswegen an die Atomlobby RSK.
Mit diesem "Gutachten" wedelten dann Hendricks und ihre Nachfolgerin Svenja Schulze [ebenfalls SPD] fröhlich in die Kamera und behaupten:
Alles in Ordnung mit Tihange und Doel.

Seht ihr.
Bei uns ist Atomkraft sicher und in sicheren Händen.
Bitte gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.703 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



06.11.2018 ~ 10:43 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1144 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 933953
gelesener Beitrag - ID 933953


Bald kommt die saubere Atomkraft aus Fusionsreaktoren.
Siehe:
https://www.mdr.de/wissen/faszination-te...fusion-100.html

https://www.dw.com/de/kernfusionsreaktor...rtig/a-41680070
Zitat:

#
ff
Atomenergie ohne radioaktiven Abfall
#
ff

Suche:
Fusionsreaktoren:
Lockheed Martin
ITER oder Wendelstein 7-X Greifswald



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



06.11.2018 ~ 13:43 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 933977
gelesener Beitrag - ID 933977


Hallo liebste Meta.
das Thema trägt den Titel: Atomkraft - Welche Gefahr besteht?

Du schreibst: Bald kommt die saubere Atomkraft aus Fusionsreaktoren.

Finde den Fehler.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.436 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



06.11.2018 ~ 18:57 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
562 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 934012
gelesener Beitrag - ID 934012


Zitat:
gastli hat am 06. November 2018 um 13:43 Uhr folgendes geschrieben:
Du schreibst: Bald kommt die saubere Atomkraft aus Fusionsreaktoren.

Finde den Fehler.
Hab den Fehler mal rot markiert. Bisher haben es die Wissenschaftler gerade so geschafft, etwas mehr Energie aus ihrem Plasma heraus zu bekommen, als sie zum Einheizen desselben aufwenden mussten.



Pfiffikus,
der hofft, dass er jetzt gewonnen hat



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



24.08.2019 ~ 07:03 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 960542
gelesener Beitrag - ID 960542


Zitat:
Schwimmendes Akw auf dem Weg zum Einsatz
Das erste Atomkraftwerk auf einem Schiff, die Akademik Lomonossow, hat den Hafen Murmansk verlassen. Umweltschützer warnen vor einer möglichen Katastrophe im Polarmeer und sprechen von einem "schwimmenden Tschernobyl".
[Quelle: https://www.dw.com/de/schwimmendes-akw-a...satz/a-50140164]

Ein Atomkraftwerk als Schiff.
Was kann da schon passieren.
Bitte gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



24.08.2019 ~ 07:06 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 960543
gelesener Beitrag - ID 960543


Zitat:
Die ukrainischen Behörden untersuchen eine potenzielle Sicherheitslücke in einem lokalen Kernkraftwerk, nachdem Mitarbeiter Teile ihres internen Netzwerks mit dem Internet verbunden hatten, um Kryptowährung abzubauen.
[Quelle: https://www.zdnet.com/article/employees-...cryptocurrency/]

Ein Atomkraftwerk als Miner für Kryptowährung.
Was kann da schon passieren.
Bitte gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



27.08.2019 ~ 07:54 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 960830
gelesener Beitrag - ID 960830


Zitat:
Von ca. 40 Angehörigen einer Wachmannschaft, die seit gut 30 Jahren auf dem Bundeswehr-Flugplatz Büchel des Jagbombergeschwaders 33 die amerikanischen Atomsprengköpfe des Typs B-61 bewacht, erkrankten 18 Personen in den letzten Jahren an Krebs, 12 von ihnen sind bereits gestorben. Diese hohe Zahl an Krebserkrankungen gibt Anlass zur Sorge, dass schon die Lagerung und Betreuung von Atomwaffen das Leben und die Gesundheit von Menschen bedrohen, auch ohne dass diese Waffen zum Einsatz kommen.
[Quelle: https://www.friedenskooperative.de/fried...arheit-zwingend]

Sammeln Sie Pilze und Beeren im schönen Müllenbachtal/Kaulenbachtal
Was kann da schon passieren.
Bitte gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



28.06.2020 ~ 09:28 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 994719
gelesener Beitrag - ID 994719


Oh wir haben mal wieder eine radioaktive Wolke.
Dieses Mal über dem Baltikum.

Zitat:
BREAKING - Sensors in Sweden have detected a rise in nuclear particles from somewhere near on or near the Baltic Sea. The Stockholm monitoring station detected 3isotopes; Cs-134, Cs-137 & Ru-103 associated with nuclear fission at higher than usual levels.[Quelle: https://twitter.com/disclosetv/status/1276866881308307459]


Aber da ist bestimmt nichts.
Hätte man uns doch gesagt.

Wie immer mein Ratschlag:
Bitte gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen.
Bei uns ist Atomkraft sicher.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



09.08.2020 ~ 10:15 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 998987
gelesener Beitrag - ID 998987


Zur Erinnerung:

Tschernobyl.
Fotos im Mai 1986 und April 2001

http://pokazuha.ru/view/topic.cfm?key_or...old=10&type=185

http://pokazuha.ru/view/topic.cfm?key_or...old=10&type=185



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



26.04.2021 ~ 11:18 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1026175
gelesener Beitrag - ID 1026175


35 Jahre nach Tschernobyl



Die Ukraine erinnert heute an die Opfer der Atom-Katastrophe von Tschernobyl.
Das Unglück gilt als die größte Katastrophe der zivilen Nutzung der Atomkraft.
Es gab Tausende Tote und Verletzte.
Folgeschäden bis heute und noch weit in die Zukunft.
Es kann jeden Tag erneut passieren.

Bitte gehen Sie weiter.
Es gibt nichts zu sehen.
Bei uns ist Atomkraft sicher.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



27.04.2021 ~ 13:01 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1026288
gelesener Beitrag - ID 1026288


Denkmal in Tschernobyl.
Denen gewidmet die als erste dort hineingingen und alle wussten, dass sie sterben werden.

http://pokazuha.ru/view/topic.cfm?key_or...e_old=10&type=9

Es waren die sogenannten Liquidatoren.

http://pokazuha.ru/view/topic.cfm?key_or...old=10&type=185

Ihnen gebührt ewiger Dank.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
2.019 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.04.2021 ~ 16:09 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1250 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1026301
gelesener Beitrag - ID 1026301


Und ihre Hinterbliebenen haben jetzt, wie das Fernsehen berichtete, eine einmalige Abfindung zwischen 18 und 33 Euro erhalten.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



27.04.2021 ~ 17:19 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1026315
gelesener Beitrag - ID 1026315


Gibt es dafür eine Quelle?



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
2.019 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



27.04.2021 ~ 19:13 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1250 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1026325
gelesener Beitrag - ID 1026325


Gestern abends im TV, weiß aber nicht mehr, ob MDR oder RBB.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Tecumseh   Tecumseh ist männlich FT-Nutzer
4 geschriebene Beiträge
Wohnort: Chemnitz



24.05.2021 ~ 18:13 Uhr ~ Tecumseh schreibt:
im Forum Thüringen seit: 24.05.2021
2 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1031074
gelesener Beitrag - ID 1031074


Der weltweite Atom-Ausstieg hat absoluten Vorrang vor dem Klimaschutz!
Wenn man einen Ausstieg aus der Kohle-Verbrennung fordert, dann muss zunächst die Kernspaltung weltweit geächtet sein.
Anderenfalls würde die Nutzung der Atom-Energie durch die Hintertür wieder eingeführt oder sogar noch ausgebaut werden. Aber gerade der Ausbau oder die weitere Nutzung der Kern-Energie wäre die größte Katastrophe für die Menschheit, die Flora und die Fauna der Erde.
Luft, Wasser und Lebewesen würden immer mehr kontaminiert werden - sei es durch radioaktive Abfälle, durch Reaktor-Unfälle oder durch eine Rest-Strahlung, die durch die Wände der Atom-Meiler nach außen dringt. In der Folge würden Menschen, Pflanzen und Tiere immer kränker werden. Es würden immer mehr Medizinerinnen und Mediziner gebraucht werden. Die Kosten würden explodieren.
Außerdem werden immer mehr Staaten nach der Atombombe greifen, solange die Kernspaltung nicht weltweit geächtet ist. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis irgendwo auf der Welt ein kleiner Atomkrieg ausbricht.
Auch ein großer Atomkrieg zwischen Russland und den USA (oder ihren etwaigen künftigen Nachfolge-Staaten) ist nur eine Frage der Zeit. Denn die Erfahrung zeigt, dass die Staats-Grenzen und die politischen Systeme sich mit der Zeit verändern können. Ein großer Atomkrieg zwischen Russland und den USA (oder ihren etwaigen künftigen Nachfolge-Staaten) würde das Ende alles Lebens auf der Erde bedeuten.
Offensichtlich kann der Mensch nicht mit der Kernspaltung umgehen!
Es gibt mehrere wissenschaftliche Entdeckungen und technische Erfindungen, mit denen der Mensch nicht umgehen kann. Aber die Kernspaltung ist die schlimmste von ihnen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
379 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



24.05.2021 ~ 20:56 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
49 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1031090
gelesener Beitrag - ID 1031090


Bei dir kommt der Strom auch aus der Steckdose, gelle?

Von Windrädern und Solarmodulen wird der Strombedarf niemals gedeckt.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Aschemännl: 24.05.2021 20:59.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
JuMeck   JuMeck ist weiblich Zeige JuMeck auf Karte FT-Nutzerin
1.021 geschriebene Beiträge
Wohnort: Jena



24.05.2021 ~ 20:59 Uhr ~ JuMeck schreibt:
images/avatars/avatar-400.jpeg im Forum Thüringen seit: 21.02.2006
44 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1031092
gelesener Beitrag - ID 1031092


Zitat:
Aschemännl hat am 24. Mai 2021 um 20:56 Uhr folgendes geschrieben:
Bei dir kommt der Strom auch aus der Steckdose, gelle?

Das kommt er bei jedem.
Du kannst aber entscheiden ob es Atom- oder Solarstrom ist.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
379 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



24.05.2021 ~ 21:18 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
49 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1031094
gelesener Beitrag - ID 1031094


Er macht sich keine Gedanken,
wie die Grundlast sichergestellt werden muss.
Auch ohne Wind und Sonne.
Wasser alleine reicht da nicht.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Aschemännl: 24.05.2021 21:19.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Manfred   Manfred ist männlich Zeige Manfred auf Karte FT-Nutzer
265 geschriebene Beiträge
Wohnort: Jena



25.05.2021 ~ 07:55 Uhr ~ Manfred schreibt:
images/avatars/avatar-992.jpg im Forum Thüringen seit: 02.02.2006
14 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1031106
gelesener Beitrag - ID 1031106


Zitat:
Tecumseh hat am 24. Mai 2021 um 18:13 Uhr folgendes geschrieben:
Es gibt mehrere wissenschaftliche Entdeckungen und technische Erfindungen, mit denen der Mensch nicht umgehen kann. Aber die Kernspaltung ist die schlimmste von ihnen.

Hier stimme ich dir zu, aber momentan ist diese Energieform noch alternativlos, wenn man sich vom Kohlestrom verabschieden will.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.436 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



25.05.2021 ~ 14:29 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
562 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1031142
gelesener Beitrag - ID 1031142


Zitat:
Tecumseh hat am 24. Mai 2021 um 18:13 Uhr folgendes geschrieben:
Der weltweite Atom-Ausstieg hat absoluten Vorrang vor dem Klimaschutz!
Wer hat denn das festgelegt? Ist mir nämlich völlig entgangen.


Zitat:
Tecumseh hat am 24. Mai 2021 um 18:13 Uhr folgendes geschrieben:
Wenn man einen Ausstieg aus der Kohle-Verbrennung fordert, dann muss zunächst die Kernspaltung weltweit geächtet sein.
Das ist altes Denken. Informiere Dich mal über den Dual-Fluid-Reaktor!
An einer Ächtung der modernen Kernspaltungs-Technologien, in der die von Dir beschriebenen Szenarios schon systemisch ausgeschlossen werden, möchte ich mich in keiner Weise beteiligen.


Zitat:
Tecumseh hat am 24. Mai 2021 um 18:13 Uhr folgendes geschrieben:
Anderenfalls würde die Nutzung der Atom-Energie durch die Hintertür wieder eingeführt oder sogar noch ausgebaut werden.
Ja gerne! Sogar CO²-neutral.


Zitat:
Tecumseh hat am 24. Mai 2021 um 18:13 Uhr folgendes geschrieben:
Aber gerade der Ausbau oder die weitere Nutzung der Kern-Energie wäre die größte Katastrophe für die Menschheit, die Flora und die Fauna der Erde.
Mach mal eine Reise in die Nord-Ukraine! Pripjat und das angrenzende Reservat können jetzt offiziell besucht werden. Du wirst erstaunt sein, wie prächtig sich die Natur dort entwickelt hat.



Zitat:
Tecumseh hat am 24. Mai 2021 um 18:13 Uhr folgendes geschrieben:
Luft, Wasser und Lebewesen würden immer mehr kontaminiert werden - sei es durch radioaktive Abfälle, durch Reaktor-Unfälle oder durch eine Rest-Strahlung, die durch die Wände der Atom-Meiler nach außen dringt.
Welche Strahlung dringt denn nach außen? Alpha, Beta- oder Gammastrahlung? Das interessiert mich jetzt wirklich.






Zitat:
JuMeck hat am 24. Mai 2021 um 20:59 Uhr folgendes geschrieben:
Du kannst aber entscheiden ob es Atom- oder Solarstrom ist.
So ein Quatsch! Wer hat Dir das erzählt? Dein Stromverkäufer?

Du kannst immer nur den Strommix aus der Steckdose zapfen, den der Netzbetreiber in Deiner Wohngegend anbieten kann. Nichts anderes. Denn die Elektronen bewegen sich nämlich nach den immer gleichen Naturgesetzen.



Pfiffikus,
der diese Feststellung auch dann aufrecht erhält, wenn Du Dich von irgendjemandem mit grün lackierten Zuschlägen zum Strompreis abzocken lässt



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.310 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



25.05.2021 ~ 15:09 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Atomkraft - Welche Gefahr besteht? Beitrag Kennung: 1031150
gelesener Beitrag - ID 1031150


Zitat:
Pfiffikus hat am 25. Mai 2021 um 14:29 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Tecumseh hat am 24. Mai 2021 um 18:13 Uhr folgendes geschrieben:
Aber gerade der Ausbau oder die weitere Nutzung der Kern-Energie wäre die größte Katastrophe für die Menschheit, die Flora und die Fauna der Erde.
Mach mal eine Reise in die Nord-Ukraine! Pripjat und das angrenzende Reservat können jetzt offiziell besucht werden. Du wirst erstaunt sein, wie prächtig sich die Natur dort entwickelt hat.


Wow.
Reaktorexplosionen in havarierten Kernkraftwerken sind also gut für die Natur.

gastli, der niemals zuvor so knallharten Sarkasmus von @Pfiffikus gelesen hat.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (8): « vorherige 1 2 3 4 5 6 [7] 8 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Weltweit » Atomkraft - Welche Gefahr besteht?

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD