online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Nightwolf, Jens626, Saltiel, KIWI, James T. Kirk, Jumpa, Dieter, Liesa44, Archivar, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
.:. Flash Player Erweiterung für unsere Spiele ab 2021 .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
Amazon.de

Forum-Thueringen» Politik» Europapolitik » Solidarität in der EU » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Solidarität in der EU
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
27.693 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



18.06.2020 ~ 16:53 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1970 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Solidarität in der EU Beitrag Kennung: 993884
gelesener Beitrag - ID 993884


Zitat:
Meta hat am 18. Juni 2020 um 16:45 Uhr folgendes geschrieben:
Hört mal mit euren Themen fremdem Beiträgen auf.


Bissel unverschämt biste schon oder?!



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
12.059 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



18.06.2020 ~ 16:59 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1111 erhaltene Danksagungen
RE: Solidarität in der EU Beitrag Kennung: 993886
gelesener Beitrag - ID 993886


Das habe ich von Ihnen gelernt gastli.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
daggi007   Zeige daggi007 auf Karte FTplus bis 01.05.2021
6.353 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



18.06.2020 ~ 21:25 Uhr ~ daggi007 schreibt:
images/avatars/avatar-635.gif FT-Nutzer seit: 26.01.2007
8 erhaltene Danksagungen
RE: Solidarität in der EU Beitrag Kennung: 993913
gelesener Beitrag - ID 993913


Hallo Meta. Lass doch von einen Administrator deinen Benutzername in "themenfremd" ändern, dann kommen wir alle besser mit deinen Geschreibsel zurecht, da wir es gleich richtig einordnen können.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
12.059 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



15.08.2020 ~ 09:38 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1111 erhaltene Danksagungen
RE: Solidarität in der EU Beitrag Kennung: 999540
gelesener Beitrag - ID 999540


Was Thema ist bestimmt also ihr? Was will man anderes von Links - gewendeten Rechten erwarten als Diktatur. Die hatten ja schon immer Probleme mit der Demokratie. Siehe Otto Rühle:
Zitat:
--(1920) Die Revolution ist keine Parteisache!
--(1924) Von der bürgerlichen zur proletarischen Revolution
--(1925) Andere Verhältnisse und Andere Menschen
--(1925) Der Autoritäre Mensch und die Revolution
--(1939) Roter und brauner Faschismus
--(1939) Der Kampf gegen den Faschismus beginnt mit dem Kampf gegen den Bolschewismus
https://www.marxists.org/deutsch/archiv/ruehle/index.htm


Der RGW könnte Vorbild für die € - EU sein. Wenn man sich an folgendes gehalten hätte: Geben ist seliger denn Nehmen! Das gilt auch für die Nehmer Länder, doch so lange es da an Bereitschaft fehlt gerät alles aus den Fugen und was dann? Das haben die Menschen im RGW erlebt. Das gleiche kann auch in der € - EU passieren. Wie wirkt sich eigentlich der € auf die nicht € - EU - Staaten aus? Was gibt es da inzwischen für Unterschiede?
https://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-u...nettoempfaenger

Suche:
--Kaufkraftunterschiede trotz € in EU



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
12.059 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



15.08.2020 ~ 10:15 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1111 erhaltene Danksagungen
RE: Solidarität in der EU Beitrag Kennung: 999541
gelesener Beitrag - ID 999541


Zitat:
Kann Ludwig Erhard Europa retten?
Wolfgang Müller-Michaelis 14.08.2020 Medien, Politik
Der EU-Wiederaufbaufonds hat die Hürden im Europäischen Rat genommen. Die von Karlsruhe geforderte Prüfung der Verhältnismäßigkeit der unorthodoxen geldpolitischen Maßnahmen der Europäischen Zentralbank wird weitgehend als erledigt betrachtet.

Ist die EU mit der Weichenstellung in Richtung Vergemeinschaftung von Schulden und Haftung auf dem Wege, das Erfolgsmodell der Sozialen Marktwirtschaft durch eine kollektivistische Staatswirtschaft verdrängen zu lassen?
https://www.theeuropean.de/wolfgang-muel...arktwirtschaft/

Auf diese Art und Weise wird es nie funktionieren.
Siehe:
--RGW

Dazu bedarf es der Beseitigung der Nationalstaatlichen Regierungen, ohne den Föderalismus der Regionen zu beseitigen und eines gemeinsamen Haushaltes. Davon sind wir jedoch noch zu weit entfernt. Einfacher wäre es die USA nimmt uns in ihre Union auf dann herrschen endlich klare Verhältnisse in der EU. So wie es jetzt ist kann es nicht weiter gehen, da wäre es besser den € abzuschaffen und sich auf den $ zu einigen.
Es gäbe dann auch keine Streitigkeiten über Rüstungsausgaben mehr.

https://www.mittelalter-server.de/Mittel...ter_Gulden.html



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
27.693 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



15.08.2020 ~ 10:25 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1970 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Solidarität in der EU Beitrag Kennung: 999543
gelesener Beitrag - ID 999543


Zitat:
Meta hat am 18. Juni 2020 um 07:49 Uhr folgendes geschrieben:
Wie kommt es das sich eine so "wohlhabendes Land" wie Deutschland so wenig Lebensqualität für seine Bürger leisten kann? Machen die Politiker diesbezüglich etwas falsch, oder ist es Absicht?.


Wie kommt man auf so einen Unsinn?

Zitat:
Meta hat am 18. Juni 2020 um 07:49 Uhr folgendes geschrieben:
Heute stellen wir fest das selbst arbeitslose Flüchtlinge hier in Deutschland genügend Kinder produzieren. Wie kommt das?


Wie kommt das?
Das man so unverschämt Hetze verbreitet!?

Darüber solltest du dringend nachdenken Meta!!!



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte FT-Nutzer
9.275 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



15.08.2020 ~ 16:03 Uhr ~ timabg schreibt:
images/avatars/avatar-2244.jpg FT-Nutzer seit: 11.08.2007
684 erhaltene Danksagungen
RE: Solidarität in der EU Beitrag Kennung: 999570
gelesener Beitrag - ID 999570


@meta's Einstiegszitat ist mit sehr kleinem Blick bedacht!

Aber ich möchte dies so begründen: Folgen des Coronavierus hätten ohne Rücklagen wohl längst zum Aus geführt!

Ich bin sicherlich kein Verfechter derzeitiger und vorherschender Politik.
Doch muss ich zu Gute halten das wir ohne Rücklagen längst pleite wären.

Und Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit Corona sind das Papier nicht Wert auf dem sie geschrieben sind.
Das gilt auch für viele andere Theorien die meist Trennung innerhalb der Volksgruppen zur Foge haben.

Ich musste mir haut von einem Studierten "Geschichtskenner" von der Güte des Reiches predigen lassen.
Ich hörte dann einfach auf mich zum Thema einzubringen.

Denn von Tod meiner Ahnen im KZ und unter Behandlung deutscher Ärzte wollte er nicht reden oder hat kuz zuvor abgewischen.

Armes Deutschland möcht ich da sagen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
12.059 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



15.08.2020 ~ 17:55 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1111 erhaltene Danksagungen
RE: Solidarität in der EU Beitrag Kennung: 999577
gelesener Beitrag - ID 999577


Um es einmal einfach zu sagen gastli: Des anderen Unsinn ist meist der eigene Irrsinn.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte FT-Nutzer
9.275 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



16.08.2020 ~ 06:25 Uhr ~ timabg schreibt:
images/avatars/avatar-2244.jpg FT-Nutzer seit: 11.08.2007
684 erhaltene Danksagungen
RE: Solidarität in der EU Beitrag Kennung: 999613
gelesener Beitrag - ID 999613


Fassen wir ein "Ende des Europäischen Zusammenschlusses" fiktive ins Auge.
Betrachten wir nicht die finanziellen Töpfe, sondern nur die Art der (Un)- menschlichkeit.
HABT IHR DIE DOKOS ZUM ENDE DER LETZTEN JAHRHUNDERTE NICHT GESEHEN, ODER EINFACH FALSCH GESCHLUSSFOLGERT?
Ein Ende grenzüberschreitender Zusammenarbeit bedeutet zu gleich das Ende des Zusammenwirken im Thema Klimawandel, Wasserknappheit und Dürrefolgen.

Eine käpferische Befürwortung dieser Dinge beflügelt lediglich den Kampf gegen die Menschlichkeit und wirft uns zurück ins Land des Hunges und der Not!
Und damit verweise ich nicht auf Grenzen sondern spreche weltweites Geschehen an.
Nationsgetreues Denken ist der Eingang in Das Land nach unserer Zeit

Das Ende des Lebens wie wir es kennen!


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von timabg: 16.08.2020 06:29.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
12.059 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



19.08.2020 ~ 06:22 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1111 erhaltene Danksagungen
RE: Solidarität in der EU Beitrag Kennung: 999822
gelesener Beitrag - ID 999822


Das Ende des Lebens wie wir es kennen oder besser wie ihr es kennt beginnt mit dem Klimawandel. Dh. wozu noch in den Süden reisen, wenn es hier ebenso warm und gemütlich ist. Was versäumt man schon in Clan und Mafia Gesellschaften mit Schutzgelderpressungen etc. pp., welche ihre Fäden inzwischen über Ländergrenzen und Kontinente hinweg ziehen?

Wo gibt es mehr Unfälle; beim Bahn oder LKW Transport?

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit gab es schon vor Jahrtausenden, das störte sich niemand an Klimawandel etc. pp.. Infolge des Klimawandels zogen Menschen in Gebiete wo es sich besser leben ließ usw., zB. nach Norditalien. Die Folge davon war eine schnellere Entwicklung dieser zuvor rückständigen Gebiete.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 19.08.2020 06:35.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Europapolitik » Solidarität in der EU

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD