online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Archivar, saltiel, Jens626, KIWI, James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
.:. Corona - CoV-2 - COVID-19 - Hier finden Sie wichtige Informationen, Kontakte und Hilfe .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Computer, Technik & Co » Katzenschreck » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Katzenschreck
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
timabg   Zeige timabg auf Karte
8.720 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



05.03.2020 ~ 17:19 Uhr ~ timabg schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.08.2007
678 erhaltene Danksagungen

Nutzer hat mehrfach gegen die FT-Regeln verstoßen und wurde vorübergehend gesperrt.
RE: Katzenschreck Beitrag Kennung: 979679
gelesener Beitrag - ID 979679


Heute Nachmittag war es, als ich meine Arbeiten unterbrach und einen Kaffee genießen wollte!
Ich hängte meinen Hänger an den Traktor und fuhr los!
Nicht weit, da gab es einen mörderischen Schlag von links!
Herr B. hatte seinen „Marderschreck“ mal wieder an.
Zwar war es in den letzten Wochen recht ruhig um dieses Problem, aber doch traf hin und wieder dieses Geräusch in meinen Kopf.
Mal weniger intensive, mal mit schmerzhaftem Pegel!
Doch heute war es aus dem Grund äußerst bemerkenswert, da Herr G.B. trotz meiner sehr deutlichen Bitte kurz anzuhalten seinen PKW im sehr engen Bereich um meinen Traktor herum manövrierte.
Sein Fenster geschlossen lies und vollkommen Achtlos an mir vorbeischlich!
Er grinste mich sogar noch an al wollte er sagen: „du kannst mich mal“!
Mal zusammengefasst frage ich mich ob dieser Mensch seine Provisionen zu Recht verbucht?
Immerhin setzt er die Gesundheit anderer in voller Gleichgültigkeit aufs Spiel.
Ob das im Interesse der Versicherungsgesellschaften liegt?
Ich jedenfalls wage das zu bezweifeln!
Geschädigte Menschen kosten die Versicherungen viel, viel Geld.
Wie also ist es zu begründen das er diese Kosten leichtfertig und voller Bosheit in die Höhe treibt und dabei die Lebensqualität seiner Nachbarn dauerhaft mindert.
Und dort fallen dem Versicherungsträger horrende Kosten, für den Rest der Versicherungsdauer an.
Ich bin 42 Jahre alt und mein Gehör wird in dieser Form dauerhaften Schaden nehmen.
Selbst wenn ich nur 60 Jahre alt werde summieren sich dort 18 Jahre Mehrzahlung!
Er verursacht den Gesellschaften also Kosten im sehr hohen Rahmen!
Ich glaube nicht dass es von guten Gedanken ist dort Vertrauen zu schenken.
Er ist freier Makler und schädigt potenzielle Kunden!


********** Name in Herr B. geändert - Klarname nicht zulässig


Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von FT.Team: 21.04.2020 16:47.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte
8.720 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



05.04.2020 ~ 10:40 Uhr ~ timabg schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.08.2007
678 erhaltene Danksagungen

Nutzer hat mehrfach gegen die FT-Regeln verstoßen und wurde vorübergehend gesperrt.
RE: Katzenschreck Beitrag Kennung: 982900
gelesener Beitrag - ID 982900


Ich wollte fast vermuten er schaltet das Ding allmonatlich an um in voller Absicht zu schaden!
Einige Menschen aus mich umgebender Siedlung und gar hier im FT wurde ich schon darauf hingewiesen das es dem Herrn B. egal ist ob Menschen durch seine Tiraden Schaden nehmen. Sie wiesen auch auf dessen persönliche Bekanntschaft hin und bestätigten seine hierarchische Art.
Also werde ich wohl kein Einzelfall sein!
Gerade in jetziger Zeit wo Versicherungsgesellschaften viele Kosten durch den Coronavierus verursacht werden sollten sie darauf achten wer in ihrem Namen verkauft.
Herr B. , der mit seinem Büro in Altenburg ansässig ist gehört in jedem Fall nicht zu den Menschen denen man in irgendeiner Weise ein Produkt in die Hand gibt und meint er könne es verkaufen.
Ganz nach dem Motto: Ich verkaufe dir das Gegengift, das du von mir die schädliche Dosis bekamst spielt keine Rolle.
Hauptsache ich kann verkaufen.
Heut früh, gegen halb zehn war ich füttern und sein Gerät, was ich als Waffe bezeichnen muss, war wieder quer über die Straße gerichtet.
Da er aber nicht für mich zu sprechen ist kann auch ein persönliches Gespräch nicht stattfinden.
Damit erklärt sich vollends wie er eine Zwangsvollstreckung des Grundstücks vor ein paar Jahren abwenden konnte.
Einfach Schaden schaffen um Versicherungsprovisionen zu kassieren!


********** Name in Herr B. geändert - Klarname nicht zulässig


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von FT.Team: 21.04.2020 16:48.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte
8.720 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



17.04.2020 ~ 04:12 Uhr ~ timabg schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.08.2007
678 erhaltene Danksagungen

Nutzer hat mehrfach gegen die FT-Regeln verstoßen und wurde vorübergehend gesperrt.
RE: Katzenschreck Beitrag Kennung: 984640
gelesener Beitrag - ID 984640


Herr B. und seine Menschenunwürdigen Machenschaften

Jeder sollte erfahren in welchen Einfluss er sich begibt.
Nein, „Muss“ erfahren ist der richtige Ausdruck!
Es gibt Menschen mit ausnahmslos narzisstischer Einstellung und es gibt die, die der festen Überzeugung sind ihre Gänze damit begründen zu können.
Nun kennt ihr alle meinen Bericht über das Ultraschallgerät welches sich am Weg zu dem Grundstück befindet das meinem Leben Fülle geben sollte.
Nunmehr ist es so weit!
Der Grundstückseigner hat mich zur Aufgabe bewegt!
Oder nicht?
Der Einfluss der Geräte von Herr B. nimmt mir nicht nur den Schlaf bis das sich mein Körper holt was er braucht.
Und da rede ich von 3 bis 4 Stunden täglich ohne dass dies durchgängig möglich ist.
Das was ich also als Neustart meines Lebens sah ist damit entgegengesetzte Bahnen gelaufen!
Herr B. hat mein Leben und den Neuentwurf dessen in voller Überzeugung geändert und in Trümmer geleht!
Ich kann mich nur in diesen Worten ausdrücken da dies die einzigen sind die es treffend beschreiben.
Exekutive Staatsgewalten vermittelten bisher ihr bloßes Einverständnis denn keiner hat gehandelt.
Einige der Anwohner sagen: „du kannst doch nicht aufgeben“, und sie haben Recht, denn ich gebe nicht auf, denn ich habe gewonnen.
Mein Preis ist in der Gewissheit zu verweilen, dass der gesellschaftliche Tod in Herrn B. mündet.
Herr B. hat ihn zu meinem Gewinn gemacht!
Die, die ihren Gewinn vor mir entgegennahmen und auch die die ihn nach mir verbuchen, können mir nur Zustimmen wenn ich feststelle das es nur als Gewinn zu bezeichnen ist Herr G. B. nicht mehr begegnen zu müssen.
Einst schrieb ich dass jeder auch noch so aussichtslose Weg einen Abzweig zum Guten hat und wiedermal dachte ich diesen gefunden zu haben.
Nur leider war es wohl der Fad den man als Abkürzung zum Ende wahrnehmen muss!
Schon vor einigen Jahren erzählte man sich hinter verschlossenen Türen von seinem widerwertigen Gebaren,
genau wie am gestrigen Tag.
„Nimm es doch so hin“, hieß es.
Oder eine andere Anwohnerin, die mir vor ein paar Wochen sagte: „Das ist eben so!“
OK, dann ist es eben so!
Die Gesellschaft wehrt sich nicht gegen das Unrecht in Herrn B. .
Eine ganze Siedlung unter seinem Joch und die Judikative schaut zu!
Ich erkenne wohl das mein seliger Kampf in den vergangenen Wochen verbale Fehlschläge zu Tage brachte, doch ich glaube das die Leser Verstehen was dies begründet.
Mein Weg hat mir nichts mehr entgegen zu bringen, welchen Abzweig sollte ich also nehmen wenn keiner zu finden ist?
Ich beschrieb schon einmal meine Ratlosigkeit und machte sie anschaulich mit der Fiktion eines Engels der sitzend auf einem Stein auf Heilung seiner Wunden hoffte.
Er war allein, verlassen und voller Vorstellungen vom Ende.
Heute ist es wieder so, oder treffender gesagt ist es noch eine ganze Etage tiefer gegangen.
Denn es umgeben mich viele Menschen die mit nur wenigen Worten an der richtigen Stelle zur Hilfe eilen könnten, doch tun sie es nicht.
Auch habe ich schon einmal mein Misstrauen gegenüber der Exekutive zum Ausdruck gebracht.
Bei Betrachtung dieses, über Jahre andauerndes Unrecht ist es in Vollen Recht gewachsen!
Gestern hatte ich ein kurzes Gespräch in dem es hieß: „der macht dir das Leben zur Hölle“.
Dabei ist auf seiner Website zu lesen: „Egal, wie Ihre Planung für die Zukunft aussieht - wir minimieren die Risiken. Das können wir Ihnen versichern!“
Die Beeinflussung und damit verbundener Gefahr für Lebensnotwendige Geräte wie meinen Herzschrittmacher liegt damit auch in seiner Versicherung.
Völlig von ihm mit Gleichgültigkeit bereichertes Handeln spricht vollends im Namen seines Unternehmens und sollte wach rütteln im Hinblick auf sein Geschäftsgebaren.
Jeder der einen Herzschrittmacher trägt sollte wissen welche Gefahren sich im Hinblick auf Ultraschall offenbaren.
Da mein Herz nicht mehr schlägt ohne einen solchen Schrittmacher nehme ich dies als seine Versicherung wahr wenn er mit Ultraschall einwirkt.
Daran sieht man nicht nur im Ansatz welche Angst Herrn B. wachsen lässt und warum keiner zur Hilfe gewillt ist.
Dieses wird der Auftakt meines Erlebens in diesem Thema sein und ich kann nur hoffen dass ihr das als Anlass nehmt das Joch mit Namen B. oder ähnlich handelnder „Menschen“ abzuwerfen und frei zu werden.
Er badet in seinem Pool (der nur kurze Zeit auf seine Insolvenz folgte) während die Wahrheit sich langsam ihren Weg erkämpft und auch die wahren Gründe des Endes seiner einstigen Beziehung zu D. (einer lieben jungen Frau) Preis gibt.
Dafür könnte auch ich, wenn mein Schrittmacher nicht Stand hält, mit dem Leben bezahlen.
Ja liebe Leser, das ist er, Herr B., der nicht die Tinte Wert ist mit der man seinen Namen schreibt!

Thomas Mooz/©timabg

PS: Bitte liebe Leser, lasst euch nicht auf solche Menschen ein, die ihren Gewinn aus falscher Sicherheit schöpfen!
Menschen wie ich hier einen beschrieb!


********** Name in Herr B. geändert - Klarname nicht zulässig


Dieser Beitrag wurde 4 mal bearbeitet, zum letzten Mal von FT.Team: 22.04.2020 09:19.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Erfurter   Zeige Erfurter auf Karte FT-Nutzer
505 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



17.04.2020 ~ 06:31 Uhr ~ Erfurter schreibt:
images/avatars/avatar-162.jpg FT-Nutzer seit: 05.10.2006
65 erhaltene Danksagungen
RE: Katzenschreck Beitrag Kennung: 984642
gelesener Beitrag - ID 984642


Zitat:
Bandalls hat am 29. Januar 2020 um 11:03 Uhr folgendes geschrieben:
Geh doch mal zu einer Rechtsberatung, welche sich mit kommunalen Verordnungen auseinandersetzt. Das klingt nach einem Fall für den Rechtsanwalt.


Möglich, dass es im angegebenen Wohnort von timabg "Sankt Petersburg" eine andere rechtliche Lage gibt als in Deutschland. Augenzwinkern



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte
8.720 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



17.04.2020 ~ 08:46 Uhr ~ timabg schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.08.2007
678 erhaltene Danksagungen

Nutzer hat mehrfach gegen die FT-Regeln verstoßen und wurde vorübergehend gesperrt.
RE: Katzenschreck Beitrag Kennung: 984653
gelesener Beitrag - ID 984653


Ich bin hier auf dem "Dorf" geboten und mein Leben wird auch hier zu ende gehen!

Gestern Abend hat er zum Ausdruck gebracht: "Solange deine Kuh hier so einen Lärm macht, bleibt das Gerät stehen"!

???Ist es da noch abzustreiten was er als Grund seines Tod bringenden Handelns angibt???



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
HaiMoon vorübergehend gesperrt
390 geschriebene Beiträge
Wohnort: Keine Angabe



18.04.2020 ~ 02:17 Uhr ~ HaiMoon schreibt:
images/avatars/avatar-2207.jpg FT-Nutzer seit: 01.10.2019
175 erhaltene Danksagungen

Nutzer hat mehrfach gegen die FT-Regeln verstoßen und wurde vorübergehend gesperrt.
RE: Katzenschreck Beitrag Kennung: 984764
gelesener Beitrag - ID 984764


Nee Ne Diese kindische Rumheulerei geht einen auf den Senkel. Was soll das hier bringen??? Wenn du der Meinung bist das ist der Nachbar einen Rechtsbruch begeht, dann nimm dir einen Anwalt und gut iss.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte
8.720 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



19.04.2020 ~ 19:20 Uhr ~ timabg schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.08.2007
678 erhaltene Danksagungen

Nutzer hat mehrfach gegen die FT-Regeln verstoßen und wurde vorübergehend gesperrt.
RE: Katzenschreck Beitrag Kennung: 984970
gelesener Beitrag - ID 984970


Seine Interessenlosigkeit am Wohl anderer Menschen kennt doch tatsächlich keine Grenzen!
Gerade jetzt als ich füttern war begab sich das gleiche Spiel!
Noch zwei Tage bis zu meinem Arzttermin.
Ob ich einen Tag oder längere Zeit in Kauf nehmen muss um bereits aufgetretene Störungen meines Schrittmachers beseitigen zu lassen kann ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen.
Aber eins ist mir im Vollen verständlich!
Herr B. schert sich in keiner Weiße um das Wohl anderer.
Ihm ist nur wichtig das eins seiner Autos rollt und der Pool mit Wasser gefüllt ist.
Die Versicherten die er zu damaliger Zeit über den Nuckel gezogen hat und auch die, die ihm wahrscheinlich auch jetzt auf den Leim gehen, haben mein vollstes Mitgefühl.
Liebe Gesellschaften die ihr Herr B. in seiner Provisionsabrechnungen und auch anderweitig unterstützt, nehmt das zur Kenntnis und beugen sie dem Missbrauch eurer Gesellschaften vor.
Seine Mutter konnte damalige Schulden begleichen, nur ihr hat er seinen jetzigen finanziellen Stand zu verdanken.
Nicht etwa seinem "Können" oder seinem "Geschäftssinn", nein, denn das beruht auf Fiktion.
Nur seine Mutter, die seine Kosten trug, sie hat seiner narzisstischen Art Aufschwung verliehen.


********** Name in Herr B. geändert - Klarname nicht zulässig


Dieser Beitrag wurde 4 mal bearbeitet, zum letzten Mal von FT.Team: 21.04.2020 16:52.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte
8.720 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



21.04.2020 ~ 17:30 Uhr ~ timabg schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.08.2007
678 erhaltene Danksagungen

Nutzer hat mehrfach gegen die FT-Regeln verstoßen und wurde vorübergehend gesperrt.
RE: Katzenschreck Beitrag Kennung: 985286
gelesener Beitrag - ID 985286


OK, dann halt so!


Hersteller meines Herzschrittmacher wurde kontaktiert!
Fehler in Kardiologie vorläufig behoben!


Herr B. und seine Ultraschallgeräte spielen um mein Leben!

Da seine Geräte meist nicht alle in Betrieb sind habe ich sie in einer Tabelle mit Zeit und Ort festgehalten!

Des weiteren haben andere Passanten vor mir verheimlicht testen wollen ob mein Problem auf Einbildung basiert und haben andere Geräusche ins Spiel gebracht.
Dabei kann ich nur sagen hatte ich kein Schmerzhaftes Empfinden!
Leider, muss ich schon fast sagen, denn dieses stellt seine Geräte als Ursache fest!

Soviel zu seiner Aussage: "wir minimieren die Risiken. Das können wir Ihnen versichern"

Versorgung meiner Tiere nur noch über Privatwege möglich.
Leider kein Futterwagen, denn die Wege sind zu schmal!


********** Name in Herr B. geändert - Klarname nicht zulässig


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von FT.Team: 22.04.2020 09:20.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte
8.720 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



22.04.2020 ~ 13:20 Uhr ~ timabg schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.08.2007
678 erhaltene Danksagungen

Nutzer hat mehrfach gegen die FT-Regeln verstoßen und wurde vorübergehend gesperrt.
RE: Katzenschreck Beitrag Kennung: 985399
gelesener Beitrag - ID 985399


*** ist kein Klarname!

Zitat:
„Redaktionen scheuen Klarnamen von Stasi-Spitzeln“


Oder doch!
Dann wird mir klar warum meine Behördlichen Wege auf der Hälfet abgewürgt wurden.
Und woran die Angst vieler Siedlungsbewohner hängt eine Aussage zu tätigen wird sehr deutlich!


********** Klarname nicht zulässig


Dieser Beitrag wurde 4 mal bearbeitet, zum letzten Mal von FT.Team: 03.05.2020 09:06.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte
8.720 geschriebene Beiträge
Wohnort: Altenburg



02.05.2020 ~ 03:04 Uhr ~ timabg schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.08.2007
678 erhaltene Danksagungen

Nutzer hat mehrfach gegen die FT-Regeln verstoßen und wurde vorübergehend gesperrt.
RE: Katzenschreck Beitrag Kennung: 987662
gelesener Beitrag - ID 987662


Ich bin empört!


Nun ist der Besuch von Angehörigen der Familie, also auch der Oma aufs absolut nötigste zu beschränken.
Also müssen die wenigen noch stattfindenden Treffen auf ein nötigstes beschränkt werden, zudem es für eine Oma ohnehin schwer ist ihr Enkelkind auf gebührendem Abstand zu halten!
Man geht spazieren, auf dem Dorf sicher und gut möglich, wenn man nicht am Grundstück des Herrn B. vorbei müsste.
Nach geschehenem ist fraglich ob die Frau von der ich rede jemals wieder Besuch von ihrem Enkel bekommt.
Oder ob ein Spaziergang jemals wieder in Richtung Wald führen könnte, vorbei an Feldern, den Pferden, ja auch meinen Tieren.
Dabei haben sie dort immer die Möglichkeit gehabt mit wachsamen Augen zu beobachten.
Jetzt nicht mehr!
Das Kind wird sein schmerzhaftes Erlebnis nicht vergessen!
Vor dem Grundstück des Herrn B. riss der kleine „Zwerg“ die Hände nach oben, hielt sich die Ohren zu und brachte sein Wehgefühl in sehr bedenklichen Worten zum Ausdruck.
„aua, Oma Aua, das tut so weh“
Dabei kann man einem Kind noch nicht einmal erklären woher der Schmerz in seinem Ohr stammt!
Man kann ihm auch schlecht sagen das mehrfaches Erleben dieses einen bleibenden Schaden mit sich bringt!
Herr B. versperrt also Wege die dem Familiären Wohlbefinden Zuwachs gewähren!
Nicht meines, ich passiere den Weg schon länger nicht mehr, auch wenn ich die tägliche Fütterung mit erhöhten Aufwand bestreiten muss.
Doch der Knirps, der den Besuch seiner Oma auch in Zukunft mit Scherzen verbinden wird, sollte doch sehr schnell Hilfe erfahren.
Herr B. , seiner Frau, und auch dem Politprominenten Familienkreis sollte bewusst sein das dieser Menschen unwürdige Umgang Fürsprache kostet.

©Thomas Mooz/timabg


********** Name in Herr B. geändert - Klarname nicht zulässig


Dieser Beitrag wurde 4 mal bearbeitet, zum letzten Mal von FT.Team: 03.05.2020 09:09.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Computer, Technik & Co » Katzenschreck

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD