online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Archivar, saltiel, Jens626, KIWI, James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
.:. Corona - CoV-2 - COVID-19 - Hier finden Sie wichtige Informationen, Kontakte und Hilfe .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook
FT auf Twitter

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Hat Deutschland ein Rassismusproblem? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Hat Deutschland ein Rassismusproblem?
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
11.000 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.03.2020 ~ 00:26 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1047 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
Hat Deutschland ein Rassismusproblem? Beitrag Kennung: 979335
gelesener Beitrag - ID 979335


[URL]https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/merkel-und-giffey-sagen-
deutschland-habe-rassismusproblem-mehr-geld-fuer-rassismusbekaempfung-noeti
g-a3173200.html[/URL]
[QUOTE][CENTER][B][SIZE=20][COLOR=green]Merkel und Giffey sagen Deutschland habe Rassismusproblem[/COLOR]

[COLOR=orangered]Mehr Geld für Rassismusbekämpfung nötig[/COLOR][/SIZE][/B]
Epoch Times2. März 2020 Aktualisiert: 2. März 2020 19:05[/CENTER]
Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte nach dem 11. Integrationsgipfel zum wiederholten Male, dass Deutschland ein Problem mit Rassismus und Rechtsextremismus habe. Künftig soll sich ein Kabinettsausschuss mit dem Kampf gegen Rechtsextremismus und Rassismus beschäftigen. ... ... ... [/QUOTE]
Vor der Wiedervereinigung hatte Deutschland kein Rassismusproblem, dieses entstand erst nach der Deutschen Vereinigung. Daraus müssen die Lehren gezogen werden das diese Vereinigung ein grundsätzlicher Fehler war und rückgängig zu machen ist. Die Fehler der Vereinigung können nur so behoben werden.

Siehe:
[URL]https://geldhahn-zu.de/de/das-grundgesetz-gilt-nicht-in-der-bundesrepu
blik-deutschland.html[/URL]

Wir Ostdeutschen haben uns 1989 das Selbstbestimmungsrecht verdient. Wie lange sollen wir hier noch auf eine nicht zu realisierbare Demokratie warten?
Siehe:
[url=https://www.forum-thueringen.de/thread.php?postid=978980#post978980]De
r neue deutsche Faschismus[/url]


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 03.03.2020 00:39.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte
8.659 geschriebene Beiträge
Wohnort: Sankt Petersburg



03.03.2020 ~ 06:19 Uhr ~ timabg schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.08.2007
676 erhaltene Danksagungen

Nutzer hat mehrfach gegen die FT-Regeln verstoßen und wurde vorübergehend gesperrt.
RE: Hat Deutschland ein Rassismusproblem? Beitrag Kennung: 979347
gelesener Beitrag - ID 979347


---Seht euch nur mal das Wahlverhalten und die vorwiegende Tendenz im Ostbereich an, dann ist leicht zu erkennen das von @meta besagte Rechtslastigkeit aus dieser Richtung kommt.
Ach wenn ich selbst im Osten Deutschlands geboren bin frage ich mich ob es nicht besser gewesen wäre die Grenzen zu verstärken.
Aber nicht als bloße Trennung sondern zur Sicherung vor im Osten erstarkender Rechtslastigkeit!



PS: Du hast dich noch immer nicht von realitätsferner Presse abbringen lassen!
Das ist bei AfD- Fans aber normal!


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von timabg: 03.03.2020 06:23.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
7.668 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



03.03.2020 ~ 08:16 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
982 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Hat Deutschland ein Rassismusproblem? Beitrag Kennung: 979356
gelesener Beitrag - ID 979356


Der Rassismus ist die Ideologie der Herrschenden, einen Keil zwischen die Beherrschten zu treiben.

Deshalb hat ja nicht nur die von Faschisten aufgebaute BRD ein Rassismusproblem, sondern er ist in fast allen kapitalistischen Staaten präsent und zunehmend.

Insbesondere in Weltwirtschaftskrisen wie der sich jetzt verschärfenden, wird er einerseits intensiviert und trifft andererseits bei den niedergebrachten und zukunftsgefährdeten Insassen auf fruchtbaren Boden.

Das Gedöns, dagegen ettwas unternehmen zu wolen, ist reiner Theaterdonner für den blöden Pöbel.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von orca: 03.03.2020 08:16.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
61diddi   Zeige 61diddi auf Karte FT-Nutzer
959 geschriebene Beiträge
Wohnort: Neubrandenburg



03.03.2020 ~ 10:51 Uhr ~ 61diddi schreibt:
images/avatars/avatar-1869.jpg FT-Nutzer seit: 03.10.2012
329 erhaltene Danksagungen
RE: Hat Deutschland ein Rassismusproblem? Beitrag Kennung: 979380
gelesener Beitrag - ID 979380


Hallo timabg,

---Seht euch nur mal die Führungsriege der Rechtsradikalen an, die in den 90er vorwiegend aus dem Westen kamen, dann ist leicht zu erkennen, aus welcher Richtung die Rechtslastigkeit kommt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte
8.659 geschriebene Beiträge
Wohnort: Sankt Petersburg



03.03.2020 ~ 12:40 Uhr ~ timabg schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.08.2007
676 erhaltene Danksagungen

Nutzer hat mehrfach gegen die FT-Regeln verstoßen und wurde vorübergehend gesperrt.
RE: Hat Deutschland ein Rassismusproblem? Beitrag Kennung: 979397
gelesener Beitrag - ID 979397


Nun, ich kann nicht aus persönlichen Erfahrungen sprechen.
Doch zu wider den Verschwörungstheorien weiß ich das im Westen wenige, bis keine substanziell bedeutsamen Menschen aus den Zeiten Hitlers ihren Platz fanden!
Vornweg war im Westen Deutschlands vielmehr die Bedeutungslosigkeit gepaart mit zielloser Arbeit gegen das System am wirken.
Erst jetzt, im Zusammenspiel der im Osten nicht nur geduldeten sondern engagierten Personen tritt deren Volksfeindleiche Ansicht hervor und beginnt Frucht zu tragen.
Dieses muss gestoppt und rückgängig gemacht werden!
Wenn ich von Volk spreche, rede ich immer von globaler Gemeinschaft und nicht von nationalistischen "deutsch".
Honecker hatte ganz einfach nicht die finanziellen Mittel um neue Kräfte mit derartiger Ausbildung zu beglücken.
Er wollte das was er besaß einsetzen und das waren nunmal die "Reste Hitlers".

Warum, glauben sie dass das Gedankengut jetzt hier besonders leicht aufglüht.
Wind aus dem ziellosen Westen hat die Glut die im Osten schwelte angefacht.
Ganz einfach!

Und wenn du von Führungsriege sprichst darfst du sie als den belebenden Wind sehen.Der den kleinen aber bedeutsamen Sauerstoff gibt!


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von timabg: 03.03.2020 12:43.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
7.668 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



03.03.2020 ~ 13:18 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
982 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Hat Deutschland ein Rassismusproblem? Beitrag Kennung: 979406
gelesener Beitrag - ID 979406


"Doch zu wider den Verschwörungstheorien weiß ich das im Westen wenige, bis keine substanziell bedeutsamen Menschen aus den Zeiten Hitlers ihren Platz fanden!"

Das ist falsch. Sogar die Staatsorgane der BRD selbst müssen inzwischen zugeben, daß sie alle überwiegend von aktiven Faschisten aufgebaut wurden. Die Justiz z.B. zu 80%, in einigen Bereichen 100%.

Das hängt damit zusammen, wie die Faschisten in den imperialistischen Besatzungszonen "entnazifiziert" wurden: Durch die Bescheinigung, daß sie keine Nazis waren.

Biundeskanzler Kiesinger mußte z.B. aufgrund der Bloßstellung durch die DDR zurücktreten.

Das liegt darand, daß in der BRD genau die Finanzkapitalisten an der ökonomischen und damit politischen Macht blieben, welche schon Hitler finanziert und inthronisiert hatten.

Nur vollverblödete BRD-Insassen GLAUBEN, Faschismus sei eine Idee von Soziopathen wie Hitler, Goebbels, Himmler und Konsorten. Naja, sie hatten im Nachfolge-BILDungswesen der faschistischen Schulen nie die Chance, etwas Vernünftiges, Gutes und Sinnvolles zu lernen.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg   Zeige timabg auf Karte
8.659 geschriebene Beiträge
Wohnort: Sankt Petersburg



03.03.2020 ~ 16:57 Uhr ~ timabg schreibt:
FT-Nutzer seit: 11.08.2007
676 erhaltene Danksagungen

Nutzer hat mehrfach gegen die FT-Regeln verstoßen und wurde vorübergehend gesperrt.
RE: Hat Deutschland ein Rassismusproblem? Beitrag Kennung: 979432
gelesener Beitrag - ID 979432


Ich sagt das ich mir auf Grund meines Alters (Immerhin war ich schon Pionier) das persönliche Erleben fehlt und mir kein direkter Punkt gegeben ist.
Darum dieser Link, es lohnt sich den inhaltlichen Punkten mal interessierter zu folgen!

Stille Integration: NSDAP-Mitglieder füllen die Reihen der SED



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
7.668 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



03.03.2020 ~ 19:27 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
982 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Hat Deutschland ein Rassismusproblem? Beitrag Kennung: 979450
gelesener Beitrag - ID 979450


Oh, das ist des Pudels Kern!

Daß Ihr Euch nie lange verstellen konnt, hat den gleichen Grund, wie daß ich das auch nicht kann - was ein auf einen Bibelspruch zurückzuverfolgendes altes deutsches Sprichwort beschreibt: "Wes das Herz voll ist, des geht der Mund über."

Wobei modernerweise "Herz" mit "Hirn" oder besser "Bewußtsein" ersetzt werden müßte.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
11.000 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.03.2020 ~ 08:01 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
1047 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Hat Deutschland ein Rassismusproblem? Beitrag Kennung: 979632
gelesener Beitrag - ID 979632


Ich danke euch für eure offenen und sehr guten Beiträge dazu. Mir kamen an anderer Stelle hier dazu passend folgende Gedanken, welche hier zu finden sind:
Ministerpräsidentenwahl 2020 in Thüringen

Was ist eigentlich mit meinen Eingangsbeitrag passiert; wieso sieht er so zerfleddert aus?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Nutzer
7.668 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



05.03.2020 ~ 15:08 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
982 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Hat Deutschland ein Rassismusproblem? Beitrag Kennung: 979664
gelesener Beitrag - ID 979664


Da hat offenbar Jemand versucht, Deine Formatierungsexzesse zu dämpfen.

Jetzt sieht's besser aus.

Nebenbei ist die geballte BRDoitsche Regimejournaille gerade wieder mit der nächsten rassistischen Volksverhetzungsorgie beschäftigt, indem sie Ängste vor neuen Migrantenströmen schürt, welche der Faschist Erdogan Richtung EU flutet, um diese zur Unterstützung der türkischen Invasion in Syrien zu nötigen.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Hat Deutschland ein Rassismusproblem?

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD