online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Jens626, KIWI, James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, Saltiel, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Die liebe Bildung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (27): « erste ... « vorherige 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 [26] 27 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Die liebe Bildung
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.980 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



19.10.2019 ~ 17:39 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1879 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Die liebe Bildung Beitrag Kennung: 966136
gelesener Beitrag - ID 966136


Ja die liebe Bildung.
Wo ist sie denn hin in dieser BRD?
Wenn sogar schon Verkäufer Abitur haben sollen, weil der Realschulabschluss inzwischen wertlos ist.
Dissertationen gehen durch, wenn Herr Guttenberg für alle offensichtlich seine Dr.-Arbeit zusammenkopiert hat?
Von der Leyen oder Schavan bekamen ihre Dr.-Titel, obwohl sie noch nicht mal wissen wie man ordentlich zitiert.
Ich kann das nicht verstehen.
Wenn ich mich irgendwo durch die Kommentare klicke, nehme ich die mit haarsträubender Rechtschreibung gar nicht mehr ernst.
Der Artikel darüber ist meist auch nicht viel besser.
Ich kann es nicht akzeptieren, dass Deutschland sich eine so verblödete Forschungsministerin leistet oder dass die hiesigen Bildungsanstalten weiterhin kontinuierlich an Niveau verlieren.
10% der in dieser BRD lebenden Erwachsenen sind funktionale Analphabeten.
Sehr viele davon haben einen Schulabschluss.
Ohne lesen und schreiben zu können.
Und das Niveau sinkt weiter.

Zitat:
Schüler dreier Ostländer sind die großen Verlierer
2012 gehörten sie noch zur Spitzengruppe - jetzt sind vor allem in Brandenburg die Schülerleistungen beim zweiten IQB-Bildungsvergleich dramatisch gesunken. Vor allem Mathe bereitet den Neuntklässlern Probleme.
Fast ein Viertel der Neuntklässler in Deutschland erreicht die Mindestanforderungen im Fach Mathematik nicht. Das geht aus dem IQB-Bildungstrend 2018 hervor, der am Freitag in Berlin vorgestellt wurde. Die Wissenschaftler am Institut für Qualitätsentwicklung (IQB) haben mit der Studie von der Förderschule bis zum Gymnasium die Kompetenzen der Neuntklässler in den Fächern Mathe und Naturwissenschaften erhoben.
...
Die Ergebnisse unterscheiden sich zwischen den Bundesländern teils erheblich: […..] In Biologie, Physik und Chemie muss Berlin als Schlusslicht herhalten, noch hinter Bremen und Hamburg. Den ersten Platz im Vergleich der Bundesländer sicherte sich hingegen Bayern, ganz knapp vor Sachsen.
...
In Mathe ist der Trend zudem in Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein rückläufig. Auch hier haben sich die Neuntklässler im Vergleich zur ersten Studie von 2012 verschlechtert.
In den Naturwissenschaften haben neben Brandenburg insbesondere Sachsen-Anhalt und Thüringen Kompetenzen bei ihren Schülern eingebüßt. Die Zahl der Schüler, die den Regelstandard erreicht, ist deutlich gesunken. Abstriche müssen zudem Rheinland-Pfalz, das Saarland und Schleswig-Holstein verzeichnen. Sachsens Schüler haben sich zumindest in Biologie und Chemie etwas verschlechtert. Positive Entwicklungen gibt es hingegen kaum.
[Quelle: https://www.spiegel.de/lebenundlernen/sc...-a-1291967.html]

Heute braucht man keine Rechtschreibung mehr, weil es Autokorrektur gibt?
Was für eine Unverschämtheit gegenüber den Teens und Twens, die auch heute noch lernen und fehlerfrei schreiben können.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.980 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.12.2019 ~ 13:24 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1879 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Die liebe Bildung Beitrag Kennung: 970508
gelesener Beitrag - ID 970508


Zitat:
PISA-Studie
Deutschlands Schüler wieder schlechter

Den "PISA-Schock" aus dem Jahr 2000 hat Deutschland zwar hinter sich gelassen - dennoch sind auch die Ergebnisse der aktuellen Studie kein Grund zu frohlocken. Auch wenn Deutschlands Schüler - anders als damals - bei Lesekompetenz, Mathematik und Naturwissenschaften über dem OECD-Durchschnitt liegen, im Vergleich zu 2015 schnitten sie in allen drei Bereichen wieder schlechter ab.
[Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/pisa-studie-2019-101.html]

Zu Pisa fällt mir nichts mehr ein.
Wenn man meint, man könne so wie es derzeit , dann hat man – um es volkstümlich zu sagen – nicht mehr alle Tassen im Schrank.
Die Rahmenbedingungen an den Schulen müssen deutlich verbessert werden.
Wir brauchen Gemeinschafts- und Gesamtschulen und kein sortieren der Kinder im mehrgliedrigen Schulsystem.
Wir brauchen gut ausgebildetes und ausreichendes Personal an den Schulen.
Wir brauchen soziale Durchmischung an den Schulen.
Wir brauchen Beitragsfreiheit in der Bildung.
DAS ist ein wichtiger Grundpfeiler dafür, dass der persönliche Bildungserfolg von der sozialen Lage losgelöst werden kann.
Jede und jeder hat das Recht auf hochwertige Bildung!
DAS und nur DAS zählt und führt zu einer Besserung.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar FT-Nutzer
786 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.12.2019 ~ 13:41 Uhr ~ Archivar schreibt:
FT-Nutzer seit: 03.07.2015
535 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Die liebe Bildung Beitrag Kennung: 970512
gelesener Beitrag - ID 970512


Was erwartest du denn, wenn 20% des Schulunterrichtes lieber mit Trillerpfeifen auf Straßen statt der Schulbank verbracht werden?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.980 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.12.2019 ~ 17:52 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1879 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Die liebe Bildung Beitrag Kennung: 970539
gelesener Beitrag - ID 970539


Ich erwarte die Umsetzung einer Bildungspolitik wie ich sie beschreibe.

Zu der unmöglichen Anspielung auf FFF:
Der Einsatz der jungen Menschen bei FFF für IHRE Zukunft hat wenn überhaupt dann nur einen positiven Einfluss auf ihre Entwicklung, aber nicht auf die Ergebnisse von Pisa-Studienl.
Das stärkt ihre sozialen Kompetenzen.
Sie lernen sich für positive Ziele einzusetzen.
Das ist großartig.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar FT-Nutzer
786 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.12.2019 ~ 17:58 Uhr ~ Archivar schreibt:
FT-Nutzer seit: 03.07.2015
535 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Die liebe Bildung Beitrag Kennung: 970542
gelesener Beitrag - ID 970542


Für positive Ziele kann man sich auch außerhalb der Schulzeit einsetzen. Fakt ist, wenn ich 20% des Unterrichtes versäume, kann ich nicht das Wissen und die Bildung haben als bei 100%iger Teilnahme am Unterricht.
Da ändern auch deine Spitzfindigkeiten nichts.
Aber es ist ja nicht nur der freitägliche Schulstreik.
Durch Zusammensetzung der Klassen mit den "normalen" Schülern, den lernschwachen und eigentlich auf Förderschulen gehörenden Schülern und den Schülern, die kaum die deutsche Sprache sprechen, entsteht ein brisantes Gemisch, und dieser Schuss kann nur nach hinten losgehen.
Wir kennen genügend Beispiele von Lehrern, die genau diese Punkte in diversen TV-Sendungen thematisieren.
Aber Inklusion scheint wichtiger zu sein als ordentliche Bildung.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Archivar: 03.12.2019 17:59.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.980 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.12.2019 ~ 18:20 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1879 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Die liebe Bildung Beitrag Kennung: 970551
gelesener Beitrag - ID 970551


Zitat:
Archivar hat am 03. Dezember 2019 um 17:58 Uhr folgendes geschrieben:
Aber Inklusion scheint wichtiger zu sein als ordentliche Bildung.


So scheint es dir.
Ein Trugschluss.
https://www.aktion-mensch.de/dafuer-steh...-inklusion.html

Zitat:
Archivar hat am 03. Dezember 2019 um 17:58 Uhr folgendes geschrieben:
Durch Zusammensetzung der Klassen mit den "normalen" Schülern, den lernschwachen und eigentlich auf Förderschulen gehörenden Schülern und den Schülern, die kaum die deutsche Sprache sprechen, entsteht ein brisantes Gemisch, und dieser Schuss kann nur nach hinten losgehen.


Das ist weder brisant noch ein Schuss.
Bei ausreichender Ausstattung der Schulen mit Personal und Mitteln besteht kein Problem.
[in anderen europäischen Ländern funktioniert es]
Wenn natürlich so wie in dieser BRD gute Bildung politisch gewollt nur noch für sogenannte Eliten stattfinden soll und der Rest von der Politik im Stich gelassen wird, dann gibt es Probleme.
Nicht wegen der Gemeinsamkeit von verschiedenen Kindern in schulischen Einrichtungen.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar FT-Nutzer
786 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.12.2019 ~ 18:45 Uhr ~ Archivar schreibt:
FT-Nutzer seit: 03.07.2015
535 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Die liebe Bildung Beitrag Kennung: 970555
gelesener Beitrag - ID 970555


Abgesehen davon, dass die Seite, auf die du verlinkt hast, eher für Vorschulkinder geeignet ist, wird dort das Märchen von "Alle Menschen werden Brüder" nachgesungen.
Wie soll ein "normal" begabtes Kind lernen, wenn in der gleichen Klasse Kinder sitzen, die bedauerlicherweise von Geburt her mit Fehlern behaftet sind, die den Lernprozess eines "normalen" Kindes nicht zulassen? Das hat mit Ausstattung der Schulen doch nur bedingt zu tun, oder sollen pro Klasse 3 oder mehr Lehrkräfte eingeteilt sein?
Die Förderschulen hatten und haben ihren Sinn, und zu DDR-Zeiten gab es die auch schon.
Warum jetzt ein Schulklasseneinerlei?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.980 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.12.2019 ~ 19:41 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1879 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Die liebe Bildung Beitrag Kennung: 970564
gelesener Beitrag - ID 970564


Schauen wir mal, ob und wie sich die Bildungspolitik entwickelt.
Es gibt in allen Bereichen Veränderungen.
Da werden "Verkrustungen aufgebrochen" und "verstaubte Schubladen" erneuert.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar FT-Nutzer
786 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.12.2019 ~ 21:50 Uhr ~ Archivar schreibt:
FT-Nutzer seit: 03.07.2015
535 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Die liebe Bildung Beitrag Kennung: 970580
gelesener Beitrag - ID 970580


Nichts dagegen, wenn es echt was bringt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.472 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.12.2019 ~ 23:07 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
986 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Die liebe Bildung Beitrag Kennung: 970586
gelesener Beitrag - ID 970586


Ich halte von den Wessi-Schulmethoden nichts und von dem Geschwätz gegen den Frontalunterricht noch weniger. Ich habe so einen Typ an der UNI im Fernstudium erlebt da bin ich aufgestanden und gegangen. Er hat uns damit nur genervt und unsere Zeit vertrödelt. Als ich ging fragte er wo wollen Sie hin? Da sagte ich, ich gehe, sie haben ja nur für ein Paar von uns Zeit und deshalb hier eine Doppelstunde herumzusitzen darin sehe ich für mich keinen Sinn. Darüber habe ich mich dann mit den Dozenten unterhalten, welche die besten Seminare lieferten. Diese waren meiner Meinung. Vielleicht hatte er ja Angst vor 50 Fernstudenten zu reden.
Ein Mathematik Dozent kam mal in Schwierigkeiten als ich ihm nachgewiesen habe das mit der von ihm verwendeten Lösungsmethode leider nicht alle Lösungen zu finden sind und sie noch dazu zu aufwendig waren. Zu vor hatte er uns immer mal vorgeführt, das hat er dann gelassen. Er wollte mir nicht glauben doch als er dann meinen Lösungswert in die Gleichung einsetzte wurde er erst blaß und dann rot. Manche angeblichen Lösungsmethoden erweisen sich als unzulänglich und Fehlerhaft. So etwas ist mir mit Gauß-Methoden nicht passiert.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 03.12.2019 23:23.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (27): « erste ... « vorherige 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 [26] 27 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Die liebe Bildung

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD