online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (77): « erste ... « vorherige 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 [75] 76 77 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.365 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



05.11.2019 ~ 07:23 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
979 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 967769
gelesener Beitrag - ID 967769


Sie haben ein Buch von Höcke gelesen gastli? Ich wußte bisher nicht das es so etwas gibt. Ich lese nur Bücher, welche mir gefallen.
Für mich sind Humanismus, Menschenwürde und Menschlichkeit auch nicht verhandelbar. Allerdings muß man dazu sagen das es das erst seit ein paar Jahren in Deutschland gibt und zum größten Teil ein Wunschtraum ist, wenn ich zB. über die nunmehr 30 Jahre währende Diskriminierung und den Betrug an der ostdeutschen Bevölkerung nachdenke, so überschreitet das jedes Maß für diese 3 Begriffe.
Ich denke dabei nur einmal an die Abwicklung der FZR Ansprüche per Unrechtsgesetz, was gegen den Einigungsvertrag und das GG steht. So eine Einheit ist meines Erachtens mehr als unwürdig darauf kann ich verzichten.
Nach einigen Jahren Konföderation, so lautete der erste Vorschlag Kohls, wäre es unter solchen Bedingungen nicht mehr zu einer Einheit gekommen.
Die Schröderschen Gesetze haben die Einheit total zunichte gemacht und uns dahin gebracht wo wir heute sind. Im Osten geht es den Menschen schlechter als zu DDR-Zeiten.
Die Diskriminierung der Ostdeutschen ist für mich Ausdruck von Rechtsradikalismus denn wir wurden von Anfang an nicht gleichberechtigt behandelt sondern als Untermenschen eingestuft. Das sagte zwar niemand aber man bekam und bekommt es überall im Land zu spüren. Ich nenne da mal ein Beispiel, die Enteignung des Bauernwaldes gegen den Einigungsvertrag.
Betrachtet man China, so wird klar, was der Osten, durch die Einheit, an wirtschaftlicher Entwicklung und Aufschwung versäumt hat.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 05.11.2019 07:40.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.846 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



06.11.2019 ~ 08:15 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1875 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 967875
gelesener Beitrag - ID 967875


Wie kommt nur so viel Unsinn in deinen Kopf?
Und warum machst du das auch noch öffentlich?



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.846 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



06.11.2019 ~ 08:47 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1875 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 967878
gelesener Beitrag - ID 967878


Zurück zum Thema.
Zitat:

Comedy-Künstler beleidigt
Rassismus-Vorfall: Sixt trennt sich von Thüringer Partner

Nach einem Auftritt im Landkreis Sonneberg mussten die Comedians Nizar und Amjad ihre Fahrt aufgrund einer Autopanne unterbrechen. In Bad Blankenburg wollten sie einen Leihwagen abholen. Dort kam es zum Streit, es fielen rassistische Beleidigungen, die Polizei wurde gerufen.
(Quelle: mdr)

Da öffnet sich wieder so ein sinkender Abgrund, sodass die Firma handeln muss.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.365 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



06.11.2019 ~ 09:10 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
979 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 967879
gelesener Beitrag - ID 967879


Zitat:
gastli hat am 06. November 2019 um 08:15 Uhr folgendes geschrieben:
Wie kommt nur so viel Unsinn in deinen Kopf?
Und warum machst du das auch noch öffentlich?


Für mich sind Humanismus, Menschenwürde und Menschlichkeit nicht verhandelbar.

Doch bei Ihnen spürt man nichts davon, das läßt tief blicken.
An Stelle einen sachlichen Umgang zu pflegen werfen Sie mit persönlichen Beleidigungen um sich. Von welchen Vorkriegsideologen haben Sie das gelernt?
Schlimmer geht´s nimmer.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.365 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



06.11.2019 ~ 13:09 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
979 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 967896
gelesener Beitrag - ID 967896


Zitat:
gastli hat am 04. November 2019 um 07:40 Uhr folgendes geschrieben:
Janine Wissler: "Es geht der AfD um ihre Hetze"

Liebe Janine Wissler, du sprichst mir aus dem Herzen.
Die AfD trägt die Meinungsfreiheit wie eine Monstranz vor sich her.
Erzählt, dass man ja in diesem Land nicht mehr sagen könne, was man denkt.
Im gleichen Atemzug versucht sie Kunst und Kultur mundtot zu machen.
Versucht Faschismus und Rassismus zu völlig normalen Weltanschauungen zu erheben.
Droht Journalisten und verharmlost die Nazizeit.
Höcke schreibt in seinem Buch offen über das was er vor hat.
Er will dieses Land säubern von Andersdenkenden und Fremden.

Wir werden uns nicht einschüchtern lassen von diesen mörderischen Faschisten.
Wir werden ihnen klar widersprechen, wenn diese Menschen erklären, sie wären das Volk, oder sie wären bürgerlich.
Wir stellen uns ihnen in den Weg, wenn sie glauben, sie könnten wieder marschieren, drohen und töten.
Humanismus und Menschlichkeit sind nicht verhandelbar.


Hallo gastli warum bringen Sie nicht ein Foto hier im Forum wo das was Höcke schreibt einmal jeder nachlesen kann? Darüber würden sich bestimmt viele Menschen freuen welche Ihre Beiträge lesen.
Wenn Sie nicht vor haben den Umsatz von Höckes Buch zu fördern sollten Sie das tun.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.846 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.11.2019 ~ 18:15 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1875 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 968269
gelesener Beitrag - ID 968269


Die "FAZ" hat zu ihrem 70. Geburtstag auch AfD-Faschisten eingeladen.
Jan Böhmermann nimmt das zu Anlass für ein Lied.

Jan Böhmermanns Protestsong „Licht an! Licht an!“ – der Text:

Auf meinem Fest, weil jeder mich kennt,
sind auch die Gäste, sehr prominent.
Alle woll’n kommen und alle komm’n rein,
zu kaltem Champagner und Häppchen und Wein.

Wer mitfeiern darf, da bin ich nicht kritisch,
meine Türpolitik ist unpolitisch!
Was soll schon passieren? Ist je was passiert?
Wenn ein Nazi auf eine Party marschiert?

Was soll schon passieren? Ist je was passiert?
Wenn ein Nazi auf eine Party marschiert?

Willkommen, Herr Nazi, treten sie ein,
zuerst in den Saal, dann aufs Ausländerschwein.
Sie lachen, Herr Nazi, und wir lachen mit,
weil nicht wir, sondern sie sind ja Antisemit.

Klar, finde ich Nazis auch nicht okay,
doch es wäre schon schade ums schöne Buffet.
Es ist fünf vor zwölf, aber wir haben Spaß
wir senken den Blick und erheben das Glas!

Refrain
Licht aus! Licht aus!
Ein Nazi auf der Party!
Wegschauen! Wegschauen!
Alles ganz normal!

Licht aus! Licht aus!
Ein Nazi auf der Party!
Wegschauen! Wegschauen!
Alles ganz egal!
Licht aus! Licht aus!
Ein Nazi auf der Party!
Wegschauen! Wegschauen!
Alles ganz normal!
Licht aus! Licht aus!
Ein Nazi auf der Party!
Wegschauen! Wegschauen!
Alles ganz egal!

Heut’ ist uns egal, was in unsrem Glas ist,
wer noch Demokrat, und wer schon Rassist ist.
Heut’ ist uns egal, was gesund und was krank ist,
wer Täter, wer Opfer, wer Anne, wer Hans Frank ist.

Herr Bürger will trinken, Herr Nazi schenkt ein,
und immer mehr Nazis kommen herein!
Ja, heute wird sich so richtig weggeschossen,
die Köpfe nach unten und die Augen geschlossen!

Nazi-Lachen übertönt Bürgerschweigen,
Bitte nicht mit dem Finger auf Nazis zeigen!
War mein Fest nicht ein herrliches Fest, meine Lieben?
Wir haben laut gesungen und noch lauter geschwiegen!

Und die Moral von der Geschicht, ja, genau: Moral!
Wenn Wahnsinn normal wird, wirkt das zuallererst normal!
Und selbst das festlichste Fest, ist nie wieder ein Fest,
wenn nur einer der Gäste ein Nazi ist!

Refrain
Licht an! Licht an! Ein Nazi auf der Party!
Da steht er! Da steht er! Ein Nazi ist im Haus!
Musik aus! Musik aus! Ein Nazi auf der Party!
Da steht er! Da steht er! Er sieht ganz harmlos aus!
Bier weg! Bier weg! Ein Nazi auf der Party!
Da steht er! Da steht er! Schmeißt den Nazi raus!
Licht an! Licht an! Ein Nazi auf der Party!
Da steht er! Da steht er! Jetzt ist die Party aus!

Entschuldigung, Herr Nazi, für Dich statt Wein und Schnaps:
Nur ein freundschaftlicher Fußtritt und ein lieb gemeinter Klaps!
Ich sag’s mit Deinen Worten, Dein Rausschmiss – tut mir leid –
bleibt eine uns unvermeidliche, wohltemperierte Grausamkeit.

Da ist die Tür!

https://www.youtube.com/watch?v=_20_U0Awu-k



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.846 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.11.2019 ~ 09:16 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1875 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 968344
gelesener Beitrag - ID 968344


Großartige Antwort von ALDI SÜD !
Genau so muss man mit diesen "patriotischen" geistigen Brandstiftern umgehen !





Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
prospero   Zeige prospero auf Karte FT-Nutzer
231 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin Reichstag



12.11.2019 ~ 06:06 Uhr ~ prospero schreibt:
FT-Nutzer seit: 03.09.2007
114 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 968493
gelesener Beitrag - ID 968493


Nicht in meinem Namen

Wenn ich ein Gott wär von irgendeiner tradition-
sreichen populären Weltreligion,
- von welcher Religion, ist dabei völlig egal -
dann hätt‘ ich was zu sagen, das geht euch alle an, denn
ihr habt da etwas Wesentliches mißverstanden
und das bereits zum wiederholten Mal.

All der Hass und all das Leid,
für das ihr weltweit verantwortlich seid,
Flucht und Vertreibung und all die menschlichen Dramen,
Unterdrückung, Krieg, Völkermord,
wovon ihr behauptet, es wär‘ Gottes Wort,
all das geschieht nicht in meinem Namen!

Wenn ihr Land besiedelt, das euch nicht gehört,
die Bevölkerung vertreibt und ihre Dörfer zerstört,
mit einer Unerbittlichkeit, die jeglichen Rahmen sprengt,
und ihr den anderen das Lebensrecht absprecht,
und behauptet, es wär euer Gott gegebenes Recht
dann handelt ihr damit nicht in meinem Namen!

Wenn ihr tausend Jahre alte Kulturen vernichtet
und auf den Trümmern eure protzigen Paläste errichtet
und behauptet, ihr machtet euch stark für die Schwachen und Armen,
wenn von selbsternannten Dienern Gottes auf Erden
Kinder mißbraucht und mißhandelt werden,
dann geschieht das ganz gewiß nicht in meinem Namen!

Wenn ihr bigott, rigide und weltentrückt
eure Frauen verachtet und unterdrückt
aufgrund eurer „Werte“, eurer ach so tugendsamen,
nach denen man als Frau nicht widersprechen darf
sondern eingesperrt wird und versklavt,
dann handelt ihr damit nicht in meinem Namen!

Und wenn eure Tochter z.B. das dann nicht mehr still
ertragen sondern selbstbestimmt leben will
statt die mütterliche Knechtschaft nachzuahmen,
und sie von euch dann erniedrigt, geschlagen, entführt,
verstoßen oder sogar ermordet wird,
dann handelt ihr damit nicht in meinem Namen!

Wenn ihr Homosexuelle zusammenschlagt,
sie beschimpft und durch die Straßen jagt,
weil sie wagten einander öffentlich zu umarmen,
wenn ihr Frauen wie Freiwild behandelt, das man
nach Belieben begrapschen und vergewaltigen kann,
dann handelt ihr damit nicht in meinem Namen!

Wenn ihr Andersgläubige massakriert
und Regimekritiker exekutiert
ohne jegliches Mitleid und ohne Erbarmen,
wenn ihr euch daran ergötzt und weidet,
wie ihr öffentlich Menschen die Köpfe abschneidet,
handelt ihr damit nicht in meinem Namen!

Und wenn ihr wieder mal hemmungslos Blut vergießt,
indem ihr wahllos unschuldige Menschen erschießt,
die vor euch nicht rechtzeitig entkamen,
und wenn ihr euch, mit Sprengstoff behängt,
inmitten einer Menschenmenge in die Luft sprengt,
handelt ihr damit nicht in meinem Namen!

Ihr seid weder Märtyrer noch ehrbare Rächer,
ihr seid einfach nur gottlose Schwerverbrecher,
und glaubt mir, ihr gehört zu den ganz infamen!
Wenn ihr zerstört, was ich erschuf,
dann will ich nicht, dass ihr euch auf mich beruft.
Denn ihr handelt nicht in meinem Namen!

Im Gegenteil,
ihr verwandelt diesen Planeten in einen finst‘ren unduldsamen
und verschandelt das Ansehen all derer, die in Frieden kamen.
Es wird Zeit, dass euch einer standhält, eurem Wahn, diesem grausamen.
Denn ihr handelt nicht in meinem Namen!
Denn ihr handelt nicht in meinem Namen!
Shalom, Inschallah, Amen.

Bodo Wartke - Nicht in meinem Namen
https://www.youtube.com/watch?v=04XORB0nbBI



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.846 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.11.2019 ~ 07:32 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1875 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 968502
gelesener Beitrag - ID 968502


Wir werden niemals fertig mit Demokratiefeinden, wenn sie erst in der Regierung sind.
Sie werden aber einen Weg finden, mit der Demokratie fertig zu werden.
Die AfD darf NIEMALS an einer Regierung beteiligt werden.
Daran dürfen wir nicht einmal denken!

Anmerkung:
Roger Willemsen - den ich sehr vermisse - sagte der TAZ am 2. März 2006: "Hitler hat einmal in einem merkwürdig klarsichtigen Satz, über den ich mich immer gewundert habe, gesagt: Ich habe die Demokratie mit ihren eigenen Regeln zur Strecke gebracht."
Von dieser Einsicht aus lohnt es sich, in allen Staaten, ganz egal, wie human sie verfasst sind, auf die Stellen zu schauen, an denen sie sozusagen umkippen können.
Bei der Reichstagswahl vom 20.Mai 1928 hatte die NSDAP 2,6 Prozent.
Viele haben über Hitler gelacht.
Das Bürgertum fand ihn damals noch peinlich.
Parallelen sollen, müssen uns zu denken geben.
#Brandenburg #Sachsen #Thüringen .....
Wie sagte noch Kästner 1958 in Hamburg anlässlich des 25. Jahrestages der Bücherverbrennung:
"Drohende Diktaturen lassen sich nur bekämpfen, ehe sie die Macht übernommen haben".
Bekämpfen wir sie!
Es ist höchste Zeit, Nein zu sagen!



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.846 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



14.11.2019 ~ 19:36 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1875 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus Beitrag Kennung: 968747
gelesener Beitrag - ID 968747


Zitat:
gastli hat am 12. November 2019 um 07:32 Uhr folgendes geschrieben:
Anmerkung:
Roger Willemsen - den ich sehr vermisse - sagte der TAZ am 2. März 2006: "Hitler hat einmal in einem merkwürdig klarsichtigen Satz, über den ich mich immer gewundert habe, gesagt: Ich habe die Demokratie mit ihren eigenen Regeln zur Strecke gebracht."


Wir wir sehen können ist es wieder so weit.

Zitat:
Rechercheprojekt Netzwerk AfD
300 rechte Helfer im Bundestag

Mehr als 300 Mitarbeiter hat die AfD eingestellt. Neonazis und Bürgerliche arbeiten gemeinsam in den Büros der Fraktion.
[Quelle: https://taz.de/Rechercheprojekt-Netzwerk-AfD/!5498386/]



Nutzersignatur

Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 14.11.2019 19:38.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (77): « erste ... « vorherige 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 [75] 76 77 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Dagegen halten - Mund aufmachen gegen Rechtsextremismus

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD