online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer James T. Kirk, Liesa44, Dieter, Daggy, SirBernd, Jumpa, Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Weltweit » Europa als Wiege der Menschheit » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Europa als Wiege der Menschheit
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.366 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.11.2019 ~ 22:08 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
979 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Europa als Wiege der Menschheit Beitrag Kennung: 968305
gelesener Beitrag - ID 968305


Suche:
--älteste menschliche Knochenfunde Europa 2019

https://www.spiegel.de/wissenschaft/mens...-a-1148788.html
Zitat:
Neue Theorie
Forscher verlegen Wiege der Menschheit von Afrika nach Europa

Afrika ist die Wiege der Menschheit - so steht es im Lehrbuch. Zwei Knochenfunde wecken Zweifel an der Theorie: Der älteste Vormensch könnte aus Südosteuropa stammen.
Montag, 22.05.2017 20:33 Uhr
Es ist eine Grundlehre der Anthropologie: In Afrika trennten sich die Wege von Menschen und Menschenaffen. Einer neuen Studie zufolge könnte es aber anders gewesen sein. Womöglich ist der Balkan die Wiege der Menschheit.
#
ff



https://www.scinexx.de/news/geowissen/ae...ropas-entdeckt/
Zitat:
Ältester Homo sapiens Europas entdeckt
210.000 Jahre alter Schädel aus Griechenland ist frühester moderner Mensch außerhalb Afrikas

#
ff



https://www.spiegel.de/wissenschaft/mens...-a-1295117.html
Zitat:
Evolutionsforschung
Der erste aufrecht gehende Menschenaffe kam aus dem Allgäu

Forscher entdeckten in einer Tongrube in Bayern eine bisher unbekannte Primatenart. Der Fund stellt bisherige Annahmen zur Evolution auf den Kopf.
Mittwoch, 06.11.2019 19:01 Uhr
Vor elf Millionen Jahren herrschte im Allgäu angenehme Wärme. Urzeitliche Tiere durchstreiften dichte Wälder und Flusslandschaften, unter ihnen Schildkröten und Pferde. Auch Überreste von Hyänen fanden Forscher in der Region schon.

Die Danuvius guggenmosi genannte Spezies hat vor 11,6 Millionen Jahren gelebt. Und wie eine Analyse der Überreste seines Skeletts zeigt, könnte sich der neu entdeckte mögliche Vorfahr von Mensch und Menschenaffe bereits vor fast zwölf Millionen Jahren auf zwei Beinen fortbewegt haben.
#
ff

Die Thesen sind durchaus logisch zumal das betreffende Klima in Europa weitaus wärmer war als heute. Darüber wie die Zweibeiner damals lebten ist bisher nichts bekannt. Fragen wie z.B. nutzte man damals schon Feuer oder baute mansich sich Hütten, über all dieses weiß man nichts.
Geht man davon aus wie schnell sich die Menschheit in den letzten Jahrtausenden entwickelt hat, so ist es fast unglaublich das dieses früher nicht bereits möglich gewesen sein sollte. Die Kapazitäten des menschlichen Gehirns dürften doch auch damals schon ähnlich gewesen sein. Vielleicht ergeben ja die Forschungen am Vorhandenen Erreich der Umgebung der Funde Aufschluss darüber was sich damals so, im Hinblick auf Entwicklung und Kultur bei den damaligen Menschen abspielte. Vielleicht gibt es ja derartige Überreste in der Nähe.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 09.11.2019 22:11.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.366 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.11.2019 ~ 22:23 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
979 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europa als Wiege der Menschheit Beitrag Kennung: 968311
gelesener Beitrag - ID 968311


https://www.scinexx.de/news/geowissen/co...hoch-wie-heute/
Zitat:
CO2 zuletzt vor 15 Millionen Jahren so hoch wie heute
30 Meter höhere Meeresspiegel in der Treibhauswelt des mittleren Miozän

#
ff
(University of California – Los Angeles, 09.10.2009 – NPO)

9. Oktober 2009

Forscher gehen davon aus das wir das Klima der damaligen Zeit in nächster Zeit bei uns erreichen. Also kein Bange, in Europa können die Grünen dann wie vor 15 Mio. Jahren leben. Die Natur bietet alles was die Menschen brauchen. Der ganze Fortschritt ist dann überflüssiger, die Natur verschandelnder, Ballast, denn die Erde wird bald zum Schlaraffenland für Mensch und Tier.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.366 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



13.11.2019 ~ 00:08 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
979 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europa als Wiege der Menschheit Beitrag Kennung: 968597
gelesener Beitrag - ID 968597


Wenn der Meeresspiegel vor 15 Mio. Jahren 30 m höher war als heute, dann muß durch Verdunstung in dieser Zeit sehr viel Wasser ins Weltall entwichen sein, wenn man mit einem 60 m höheren Meeresspiegel durch die jetzt kommende Warmzeit rechnet, wo es doch damals viel wärmer war und es keine Vereisungen der Pole gab.

Ein anderes Paradoxon ist, daß der Meeresspiegel seit beginn der "Kleinern Eiszeit" um ~8 m gestiegen ist, Während er in am Ende der letzten Warmzeit (600 - 1300) 8 m Tiefer war als heute.
Es fragt sich nun wann der Meeresspiegel wieder zu sinken beginnt.
Spätestens, wenn es anfängt in den Wüsten und Steppen zu regnen sollte es sich umkehren, bisher hört man davon jedoch nichts.
Siehe:
https://unbesorgt.de/passt-die-messung-n...er-die-messung/
https://kaltesonne.de/der-grose-klima-zy...emand-merkt-es/



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
4.401 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



14.11.2019 ~ 16:21 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
296 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europa als Wiege der Menschheit Beitrag Kennung: 968721
gelesener Beitrag - ID 968721


Zitat:
Meta hat am 13. November 2019 um 00:08 Uhr folgendes geschrieben:
Wenn der Meeresspiegel vor 15 Mio. Jahren 30 m höher war als heute, ...
... dann kann niemand seriöse Vergleiche ziehen. Wirklich niemand!

Denn nicht nur der Meeresspiegel hob sich und senkte sich, sondern auch die Kontinente. Vor einigen Millionen Jahren waren die Gipfel der Alpen noch am Meeresgrund! Als die riesigen Eisschilde, die aus Nordeuropa runter kamen, weg geschmolzen sind, wurde der Boden entlastet und dadurch konnte sich zum Beispiel Rügen einige Meter anheben.
Da die einzelnen Kontinentalplatten ebenso auf und nieder wabern, gibt es ja überhaupt keinen Bezugspunkt, von dem aus gesehen man die Höhe des Meeresspiegels messen könnte.
Im Mittelmeer, in der Ägäis gibt es Landstriche, da hat sich der Meeresboden mehrere Meter gesenkt. Flächen, die die Römer noch bebauen konnten, liegen heute unter dem Meer. So aktiv ist dort die Erdkruste.

Seriöse Beobachtungen der Höhe des Meeresspiegels lassen sich erst vornehmen, seitdem mit Hilfe von Satelliten Satelliten die Größe der Kugel messen können, die von den Meeresflächen gebildet werden.


Ja und was für zweifelhafte Quellen hast Du denn da verlinkt?
Zitat:
Metas unbesorgter Link folgendes geschrieben:
Nur zur Erinnerung: Mit „Eisschilde“ sind Grönland und die Antarktis gemeint – nicht dass wieder jemand auf die Idee kommt, das Abschmelzen des Packeises der Arktis zum Problem zu erklären. Wäre dies eines, läge der Nordseestrand von Juni bis September wohl irgendwo südlich von Hamburg.
Das ist natürlich Hustensaft.

Das Packeis der Arktis schwimmt. Und nach dem Gesetz von Archimedes verdrängt es ebenso viel Wasser, wie es selbst wiegt. Ob dieses Eis schmilzt oder ob wir doppelt so viel Packeis haben, das hat nicht den geringsten Einfluss auf die Höhe des Meeresspiegels.


Pfiffikus,
der solches pseudowissenschaftliches Zeug nicht ernst nehmen kann



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
24.846 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



14.11.2019 ~ 17:12 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1875 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europa als Wiege der Menschheit Beitrag Kennung: 968727
gelesener Beitrag - ID 968727


Ich nehme Meta seit ihren "Heiz-Geschichten" nicht mehr ernst.
Also praktisch noch nie.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Nutzer
10.366 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



Heute, ~ 08:36 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
979 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europa als Wiege der Menschheit Beitrag Kennung: 969309
gelesener Beitrag - ID 969309


Pfiffikus, welcher nicht alles liest ist natürlich schlauer als Universitäten und Forschungsinstitute. Das gibt Ihm seiner Meinung nach das Recht andere Menschen zu beschimpfen und zu beleidigen.

Jetzt wissen Sie meine lieben Leser welche Charaktere solche Menschen haben, da sind sie wieder die Methoden der geistigen Indoktrination, was hier im Forum untersagt ist, denn es verstößt gegen Forenregel 7.1
7.1. Versuche nie, anderen Benutzern deine Meinung aufzuzwingen

Natürlich wird auch kräftig auf anderen Teilnehmern im Forum herum gehackt das paßt genau zu ihren Einstellungen zu Antidiskriminierung, Humanismus, Menschenrechte, Menschenwürde und Menschlichkeit!

Das paßt natürlich zu Pfiffikus als Vorbild für seine Schüler und gastli als politisch Engagierten Bürger.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: Heute, 08:38.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Weltweit » Europa als Wiege der Menschheit

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD