online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Gedanken zur Zeit » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (28): « erste ... « vorherige 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 [28] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Gedanken zur Zeit
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
prospero   Zeige prospero auf Karte FT-Mitglied
209 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin Reichstag



24.06.2019 ~ 20:51 Uhr ~ prospero schreibt:
FT-Nutzer seit: 03.09.2007
109 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 954753
gelesener Beitrag - ID 954753


Man könnte über 1000 Sachen schreiben und dieses geheuchelte "Überraschtsein" darüber, dass Nazis das machen, was Nazis halt machen, wenn sie mit Samthandschuhen angefasst und von großen Teilen der "Mitte der Gesellschaft" hofiert werden, ist nur noch reudig, aber belassen es bei eimal bei zwei Sachen.

1) Morddrohungen sind an der Tagesordnung. Nicht seit heute, nicht seit gestern, nicht seit vorgestern! Und nicht "nur" Politiker und Bürgermeister bekommen diese kontinuierlich.

Wenn man sich die Talkshows und Zeitungsberichte reinzieht, dann tun gefühlt gerade nahezu alle so, als ob es ein neues Phänomen ist. Lieder von uns wie "Angst frisst Seele auf" kommen nicht aus irgendwelchen Phantasiewelten sondern aus der Realität. Auch wenn es andersrum schöner wäre…

Aber machen wir es in dem Punkt kurz: Wer sich in Deutschland für eine halbwegs offene Gesellschaft einsetzt, nicht dazu aufruft, Menschen im Mittelmeer verrecken zu lassen, sondern sie zu retten. Wer sich in Deutschland gegen Neonazis - und wie die Wichser sich noch alle so nennen mögen - stellt, der hat damit zu rechnen, dass er Morddrohungen erhält und nicht nur verbal angegangen wird. Da kann man gerne mal bei all den Leuten nachfragen, die sich in den letzten Jahren zivilgesellschaftlich dahingehend engagiert haben. In Mecklenburg-Vorpommern wurden gerade 27 Leute darüber informiert, dass ein Netzwerk aus rechten Polizisten und Anwälten sie auf Todeslisten geführt hat...Ganz zu schweigen von Menschen, die aufgrund ihrer Hautfarbe etc. nicht in das Raster der Faschos passen… Einmal nachfragen, wie oft diese Leute das Gefühl von "Angst" bzw. "ziemlich allein sein" haben. Es ist erbärmlich, wenn Bürgermeister zurücktreten müssen, weil sie Angst um ihre Familien haben. Wir haben großen Respekt vor diesen Leuten. Aber wenn die Leute nur darüber reden, wie schlimm es doch ist, dass offizielle Politiker angegangen werden, dann wirkt es einfach erbärmlich und so, als ob es bei anderen Leuten einfach Latte und nicht relevant ist, wenn der Mob auf die abgeht… So, als ob es erst ********** ist, wenn die Einschläge näher an die Häuser von irgendwelchen Repräsentanten kommen.


Wir kennen Menschen, bei denen "Patronen" in die Briefkästen getan wurden, Wir kennen Menschen die weggezogen sind, die Narben von diesen Wichsern in der Fresse tragen. Wir kennen Menschen, die auf Todeslisten stehen und standen.
Keine Politiker, aber genauso viel wert!

Man ist ganz einfach schon komplett abgestumpft, zeigt irgendwelche Morddrohungen nicht bei der Polizei an, da es sowieso nur belächelt wird/nix bei rauskommt bzw. einem noch erzählt wird, dass man selber dran schuld ist etc., oder versucht zu verdrängen und tut es selber als "Internettrolls" ab, wenn einem wieder geschrieben wird, dass man demnächst an die Wand gestellt wird…
Das sind die Fakten.

2) Wenn man ernsthaft in den letzten Tagen von etwas schockiert war, dann darüber wie offensichtlich scheißegal es einem Großteil der CDU-Leuten ist, dass einer ihrer Leute bei sich zuhause abgeknallt wurde. Selten wundern wir uns noch über irgendwas, sind überrascht… Aber dass eine Partei so demonstrativ nichts anderes als irgendwelche "Floskeln" zustande bringt, wenn ein Mensch aus ihren Reihen ermordet wurde, lässt uns wirklich ziemlich fassungslos zurück. Man kann uns vieles vorwerfen, aber ganz sicher nicht, dass wir irgendwelche großen CDU-Fans wären. Aber was gibt es in solch einem Moment für Irrelevanteres als die Parteimitgliedschaft.Und einige Male mussten wir auch schon feststellen, dass vor allen Dingen in der Kommunalpolitik irgendwelche Parteizugehörigkeiten total egal waren: irgendwelche CDUler menschlichere Positionen hatten als Leute vonne Linken. Komisch, aber wahr. So ein Mensch scheint wohl ansatzweise Walter Lübcke gewesen zu sein. Ganz offensichtlich war er ein Mensch, der das Wort christlich in seinem Parteimitgliedsausweis noch ernstgenommen und sich dafür eingesetzt hat. Und was soll man anderes denken, außer dass das scheinbar der Grund ist, weshalb ein Großteil seiner Parteikollegen so emotionslos mit dem Mord an Ihm umgeht? Was wäre los gewesen, wenn ein CDU-Politiker von einem religiösen ********* abgeknallt worden wäre, der sich vermeintlich dem Islam verschrieben hat. Was wäre los gewesen, wenn irgendsolche Freaks wie damals die RAF Menschen ihn übern Haufen geschossen hätten? Alle wären ausgetickt, aber so richtig…

Wenn aber Neonazis deinen Parteikollegen hinrichten, dann gibt’s nix anderes als ein paar aufgewärmte Floskeln. Man hat fast das Gefühl, als ob ein Großteil der CDU sich von diesem Mord nicht angesprochen fühlt, als ob da irgendwo das "Naja, hat er sich halt selbst zuzuschreiben"-Gefühl umherschwirrt. Hätte er mal die Neonazis und ihre Freunde so sehr umarmt wie wir, dann würd er jetzt auch noch leben..." Vieleicht merken sie auch, dass bei einigen ehemaligen bzw. aktuellen Parteikollegen Blut an den Händen klebt, da sie mit ihrer Rhetorik ne ganze Menge zur Stimmung beigetragen haben...

Man muss sich das nur mal ganz nüchtern vor Augen halten, was hier in den letzten Tagen passiert ist: Die einzigen Menschen, die auf die Straße gegangen sind, um auf den Mord eines CDU-Politikers zu reagieren bzw. die Empörung auf die Straße zu tragen, waren antifaschistische und zivilgesellschaftliche Gruppen. Die Leute, die oftmals als verblendet oder "Gutmenschen" verschrien werden, sind fassungslos und gehen auf die Straße, um auf den Terror der Neonazis aufmerksam zu machen, und dem Tod eines CDUlers zu gedenken, der in einer Partei war, mit der man sicherlich viele Streitpunkte hat. Aber dass ist eine Frage der Prioritätensetzung und wir finden es stark und richtig, dass dies so passiert ist und man nicht nur gesagt hat "Scheiß drauf, war nen CDUler".

Aber wieviele Demonstrationen, welchen echten, relevanten Aufschrei gab und gibt es von der CDU? Nix, gar nix! Viel mehr diskutieren kurz nach dem Tod ihres Parteikollegens CDUler darüber, wie man doch am besten mit der AFD in den verschiedensten Bundesländern eine Regierung stellen kann…

Das Geheule wird erst dann da sein, wenn dann nach und nach auch die Letzten von ihnen merken, dass sie die AFD und die Nazis mit ihrem ganzen Verständnis groß und stark genug gemacht haben und es ihnen selber an den Kragen geht und der Kopfschuss auch bei Ihnen nicht mehr weit ist, weil die Faschos merken, dass sie sie nicht mehr brauchen…

In diesem Sinne: Hoffen wir, dass wir in vielen Punkten Unrecht haben!

Hoffen wir, dass die coolen Menschen die es in der Gesellschaft noch gibt, sich von diesen Arschlöchern nicht einschüchtern und von ihrer Angst lähmen lassen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
prospero   Zeige prospero auf Karte FT-Mitglied
209 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin Reichstag



27.06.2019 ~ 16:46 Uhr ~ prospero schreibt:
FT-Nutzer seit: 03.09.2007
109 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 954921
gelesener Beitrag - ID 954921


Seit 1990 wurden mindestens 170 Menschen aus rechten Motiven getötet. Es gibt eine ungebrochene Tradition rechten Terrors. Diese Bedrohung muss erkannt und beantwortet werden. Insbesondere müssen die Ermittlungen die Netzwerke und Hintergründe einbeziehen. Die Geschichte des rechten Terrors zeigt: Es gibt keine Einzeltäter.

Der Mord an Walter Lübcke ist auch Ergebnis einer falschen Toleranz gegenüber rechten Positionen. Wenn rechten Ideologen in Talkshows und Artikeln eine Bühne geboten wird, normalisiert das ihre menschenverachtende Propaganda und ermutigt diejenigen, die zur Tat schreiten wollen.

Wer rechten Terror bekämpfen will, darf Faschisten nicht mit Antifaschisten gleichsetzen. Die meisten relevanten Informationen über den mittlerweile geständigen Mörder Lübckes und seinen Hintergrund stammen aus antifaschistischer Recherche. Rechte Gewalt ist vor allem dort ein Problem, wo es keine antifaschistische Alltagskultur gibt.

Die Kriminalisierung von Antifaschismus ebnet den Neonazis den Weg.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
prospero   Zeige prospero auf Karte FT-Mitglied
209 geschriebene Beiträge
Wohnort: Berlin Reichstag



08.07.2019 ~ 14:49 Uhr ~ prospero schreibt:
FT-Nutzer seit: 03.09.2007
109 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Gedanken zur Zeit Beitrag Kennung: 955881
gelesener Beitrag - ID 955881


Die BRILLENTRÄGER sind schuld!!

"Papa, in der Schule nehmen wir grad den Hitler durch. Wie konnten die Leute so dumm sein und den wählen?

"Weil er einfache Lösungen versprach!"

"Was heißt das, Papa?"

"Pass auf, das funktioniert so:
Sagen wir, du willst an die Macht. Als erstes brauchst du dazu Wähler. Die müssen einen Grund haben, dich zu wählen. Der einfachste Grund ist: Du machst ihnen Angst vor etwas."

"Wie funktioniert das, Papa?"

"Du musst ihnen einen Feind geben, den sie hassen und vor dem sie sich fürchten. Sagen wir: Brillenträger."

"Warum Brillenträger?"

"Wusstest du, dass 65% aller Verbrechen von Brillenträgern begangen werden? Und die Polizei tut nichts dagegen. Im Gegenteil, man fördert die noch!"

"Wahnsinn! Was kann man da dagegen tun, Papa?"

"Und schon bist du reingefallen. Du hast nicht bezweifelt, dass meine Zahlen stimmen. Obwohl ich sie gerade erfunden habe."

"Äh - wie kann man das auch überprüfen?"

"Damals beim Hitler war das schwer. Heute brauchst du nur ein wenig zu googeln. Oder ein wenig nachdenken. Ganz schlimm sind übrigens die Brillenträger zwischen 20 und 30. Letztens hat einer ein kleines Mädchen ermordet, der hat nur eine Therapie bekommen und die Eltern des Mädchens wurden eingesperrt, weil sie nicht auf sie aufgepasst haben!"

"Das stimmt jetzt wieder nicht, Papa, oder?"

"Nein, das stimmt ganz sicher. Schau mal auf Facebook, da wird das gerade überall geteilt. Glaubst du echt, tausend Leute würden das teilen, wenn es erfunden wäre?"

"Puhhhh. Und was tun wir dagegen?"

"Weiterteilen, demonstrieren, auf die Straße gehen. Diese Brillenträger muss man einsperren, damit wir wieder sicher sind!"

"Darf man das bei uns?"

"Was ist wichtiger? Dass man die Rechte solcher Verbrecher schützt oder dass man das ganze Volk vor ihnen schützt? Wo gehobelt wird, fallen eben Späne"

"Das Volk, oder?"

"Dazu müssen wir dann eben einige Gesetze ändern. Die Polizei muss mehr Macht bekommen, dann sind wir wieder sicher. Wir brauchen eine starke Hand, die uns und unsere Freiheit schützt, verstehst?"

"Ja, das klingt logisch."

"Siehst du? So funktioniert das. Zuerst einen Sündenbock suchen. Die Gruppe darf nicht zu klein sein, aber auch nicht zu groß. Dann sucht man sich Verbrechen, die Leute aus dieser Gruppe begehen. In jeder Gruppe gibt es immer auch Verbrecher. Wenn man keine findet, erfindet man eben welche und behauptet das so lange, bis alle es glauben. Dann kommt der "Volkszorn", dem lässt man freien Lauf. Dann gewinnt man eine Wahl und ändert Gesetze. irgendwann ist der Punkt erreicht, wo das Gesetz dich nicht mehr schützt, sondern unterdrückt, aber das hast du jetzt übersehen. Das nennt man dann autoritäre Regierung. Schau dir an, wie das in Deutschland bei den Nazis lief, in der Sowjetunion, in China, etc."

"Und wie kann man das verhindern?"

"Nachdenken, mein Sohn. Keine Angst davor haben, nicht alles zu glauben. Alles hinterfragen und nachprüfen. Und einfach bei der Hetze nicht mitmachen. Dann sind die Brillenträger auf einmal gar keine Bedrohung mehr."

"Papa, warum hast du deine Brille nicht auf?"

-------------------

Quelle: kein Plan. Eben im Netz entdeckt und für sehr wichtig befunden.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (28): « erste ... « vorherige 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 [28] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Gedanken zur Zeit

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD