online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Europapolitik » Europawahl: Krieg gegen die Rechten » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Europawahl: Krieg gegen die Rechten
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
WernerHo FT-Mitglied
1 geschriebene Beiträge
Wohnort: Holt



21.05.2019 ~ 11:53 Uhr ~ WernerHo schreibt:
FT-Nutzer seit: 21.05.2019
1 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Europawahl: Krieg gegen die Rechten Beitrag Kennung: 951970
gelesener Beitrag - ID 951970


Es wurde bekannt, dass die Liberalen kurz vor der Europawahl alles daransetzen, die Stärkung der rechten Parteien zu verhindern.

https://medium.com/@welchtom/2019-european-elections-rules-get-altered-bb8e
b6761723




Die schwedische Politikerin, Anna Maria Corazza Bildt, ist der Meinung, dass die heutige Kräfteverteilung im EU-Parlament Angst einflößt und nur durch entschlossene gemeinsame Maßnahmen (von den Sozialdemokraten und Liberalen) kann man die zunehmende Popularität der nationalistischen Parteien stoppen. Frau Bildt empfiehlt, kompromisslos zu handeln, und beharrt auf die Durchführung der Informationskampagnen gegen die bekanntesten Ultrarechten. Als glänzendes Beispiel führt sie die Erfahrung der deutschen Medien auf die Diskreditierung des AfD-Abgeordneten Markus Frohnmaier an, der der Kontakte mit Russland beschuldigt wurde. Die Politikerin sagt, ähnliche Arbeit wird auch in anderen Ländern erfolgreich durchgeführt.

Der Skandal mit dem österreichischen Vizekanzler Heinz-Christian Strache wurde auf dieselbe Weise inszeniert: Er wurde der Verbindung mit Russland kurz vor der Europawahl beschuldigt, um die FPÖ in Verruf zu bringen. Dann machen die größten europäischen Medien mit. Z.B. berichtet France 24 über das Zentrum "Dossier", das sich in London befindet und vom flüchtigen russischen Oligarch, Michail Chodorkowski, finanziert wird. Gerade "Dossier" hat die "Beweise" der Kontakte der europäischen Politiker mit Russland zur Verfügung gestellt.

https://www.france24.com/en/20190517-reporters-plus-divide-influence-russia
-eu-elections-trolls


In Wirklichkeit kann solche "Dokumente" jeder beliebige Microsoft Office User anfertigen, der Russisch kann.

Wenn man objektiv sein will, muss man jedoch sagen, dass ein erbitterter und oft rechtswidriger Informationskrieg gegen die Kräfte, die für die nationalen Interessen der europäischen Staaten kämpfen, heute geführt wird. Fakes und Fälschungen werden veröffentlicht, so dass die Wähler keine Möglichkeit haben, Informationen kritisch aufzufassen, nur die emotionelle Einwirkung. Und falls es sich nach den Wahlen herausstellt, dass alles Lüge ist, wird es schon zu spät, etwas zu ändern.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Dr.Sahnebacke   Zeige Dr.Sahnebacke auf Karte FT-Mitglied
569 geschriebene Beiträge
Wohnort: Leipzig



21.05.2019 ~ 12:45 Uhr ~ Dr.Sahnebacke schreibt:
FT-Nutzer seit: 23.08.2008
526 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europawahl: Krieg gegen die Rechten Beitrag Kennung: 951974
gelesener Beitrag - ID 951974


Danke für den Beitrag.
Leider ist das Leben des Durchschnittsbürgers zu kurz, sein Tagesablauf zu sehr von Arbeit durchsetzt und sein Misstrauen gegen die Regierung zu klein, der Fernseher zu gross, das Bier zu billig, das Selbstverständnis als deutscher Mensch zu wankelmütig und der Blick in die ferne Zukunft durch ideologische Wolken zu dicht verhangen, als dass er sich allen Parteien bis zur Informationserschöpfung widmen könnte. Bzw. wird für diese Erschöpfung hinreichend gesorgt, indem z.B. das Staatspropaganda-TV ZDF (vertraglich verpflichtender "Bildungs"-Auftrag !!) gleich noch die Satire mitliefert ("heute-show"), wo dann unter dem Mantel der "Kunstfreiheit" sämtliche Peinlichkeiten des politischen Gegners aufgeblasen werden und man sich freut, wie dumm er nun erscheint. Das Lachen lässt sich eben auch regulieren.
Nach ausreichendem Konsum von tagesschau u.a. Formaten der "Öffentlichen, die im Recht" sein wollen ist der Michel gesättigt und glaubt keiner weiteren Quelle mehr etwas, was in ARD und ZDF bereits "richtig gemacht" wurde.
DIe heute unter der Meinungsdiktatur von links-grün als "rechtspopulistisch" getauften Bewegungen der Jetzt-Zeit sind ein Misch-Masch aus protestierenden Menschen, die etwas gegen die Bevormundungen durch Frau Merkel, Macron und die EU haben. Aus Angst vor Wahlniederlagen wird jeder, der nicht links steht, als "rechts" umgelabelt. Und es nimmt kein Ende.



Nutzersignatur
Keiner ist umsonst auf der Welt. Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.413 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



21.05.2019 ~ 15:04 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1864 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europawahl: Krieg gegen die Rechten Beitrag Kennung: 951984
gelesener Beitrag - ID 951984


Zitat:
Dr.Sahnebacke hat am 21. Mai 2019 um 12:45 Uhr folgendes geschrieben:
Leider ist das Leben des Durchschnittsbürgers zu kurz, sein Tagesablauf zu sehr von Arbeit durchsetzt und sein Misstrauen gegen die Regierung zu klein, bla bla bla


Falsch.
Die Mehrheit der Menschen in Europa hat mit euch Rechten aller Couleur nichts am Hut.
Da kannst du Mimimi machen so oft du willst.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
24.413 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.05.2019 ~ 11:59 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1864 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europawahl: Krieg gegen die Rechten Beitrag Kennung: 952194
gelesener Beitrag - ID 952194


Ein schöner Anfang für Europa.
Danke Niederlande!

Die Sozialdemokraten feiern.
Großer Verlierer der Wahl ist nach ersten Prognosen der Faschist Wilders.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Dr.Sahnebacke   Zeige Dr.Sahnebacke auf Karte FT-Mitglied
569 geschriebene Beiträge
Wohnort: Leipzig



08.06.2019 ~ 20:29 Uhr ~ Dr.Sahnebacke schreibt:
FT-Nutzer seit: 23.08.2008
526 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europawahl: Krieg gegen die Rechten Beitrag Kennung: 953472
gelesener Beitrag - ID 953472


Tja, komisch nur, dass die SPD in Dänemark aktuell einen migrationskritischen Kurs fährt, dort stimmenmäßig mit dieser Taktik noch vor der rechtspopulisitischen Partei liegt,
und, jetzt kommt der Brüller:
Sigmar Gabriel sich nun mit Stielaugen nach Dänemark wendet und seine Mitstreiter bittet, ebenfalls mal über den Tellerrand zu schauen.
Von Dänemarks SPD könne man doch noch etwas lernen.
https://www.sueddeutsche.de/politik/spd-...raten-1.4477448

Doch nicht so falsch die Kritik an der deutschen-vermerkelten Einwanderungspolitik.
Ja



Nutzersignatur
Keiner ist umsonst auf der Welt. Er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Mitglied
7.203 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



09.06.2019 ~ 12:47 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
954 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Europawahl: Krieg gegen die Rechten Beitrag Kennung: 953503
gelesener Beitrag - ID 953503


Den Herrschenden ist egal, ob eine genuin faschistische "Alternative" oder eine faschisierte traditionelle Arbeiterverräterpartei die politische Drecksarbeit erledigt.

Hauptsache, sie wird erledigt.



Homepage von orca Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Europapolitik » Europawahl: Krieg gegen die Rechten

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD