online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album
Australien, Fotografie und mehr

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Computer, Technik & Co » Riesenwindräder mit Kletterkran bauen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (10): « vorherige 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Riesenwindräder mit Kletterkran bauen
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
23.846 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.03.2019 ~ 12:24 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1842 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 945005
gelesener Beitrag - ID 945005


Hier ist mal ein interessanter Artikel über einen Mann, der zwar nicht so viel Ahnung von dem Thema hat wie Meta, aber ich empfehle ihn trotzdem zum lesen.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.584 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



14.03.2019 ~ 07:02 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
702 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 945168
gelesener Beitrag - ID 945168


Stiesdal ist ein Vertreter der Offshore Windkraft, speziell der schwimmenden, welche Spezialisten dabei eine zentrale Rolle bescheinigen.
Doch benötigt man die Windkraft tatsächlich auf dem Meer? Günstig ist so ein Stromtransport beim besten Willen nicht.
Von seiner Idee der gußeisernen Verbindungsstücke halte ich, wegen der hohen dynamischen und stoßartigen Belastungen nichts, da Gußeisen keine stoß- und dynamischen Belastungen verträgt. Es müßte schon Gußstahl verwendet werden.
Klar wird hierbei das Offshore Windkraftanlagen einen sehr hohen Wartungsaufwand haben und nie dazu geeignet sein werden eine rundum Energieversorgung zu gewährleisten. Aus den Zeiten der Segelschiffe sind wochenlange Windflauten bekannt, da gibt es keinen Strom.

Ebenso sieht es am Land aus. Es gibt nur eine einzige Lösung des Problems, das sind Windräder in der Erdwirbelzone dh. die Rotorachse muss in ~ 400 m über Gelände liegen. An solchen Anlagen wird jedoch nicht einmal geforscht, weil sie der Flugindustrie im Wege sein könnten, besonders der privaten, welche das Auto ersetzen soll.
https://www.motorsport-total.com/formel-...gtaxis-19020701

Ist die Politik nicht mehr in der Lage widerstreitende Interessen zu konsolidieren? Ich sehe die Riesenwindräder als Lösung der Energieversorgung nur, wenn damit dauerhaft rund um die Uhr die Versorgung sichergestellt werden kann, ansonsten ist es Unfug, sowie maßlose Geldverschwendung, welche in Deutschland seit Jahren betrieben wird.
Ohne diese Kosten wären höhere Renten und eine bessere Gesundheitsversorgung möglich. Darüber sollte einmal nachgedacht werden.
Geldverschwendung und längere Lebensarbeitszeit sind die Folgen der heutigen Menschen verachtenden Politik. Was fehlt ist der menschenwürdige Umgang dazu gehört zur Achtung der menschlichen Leistungen, eine menschenwürdige und nicht Menschen verachtende Ökonomie.

Wenn es so weiter geht gehört die Zukunft der Stromerzeugung in einigen Jahren der Kernfusion. Die dabei freigesetzten Temperaturen werden unsere Welt vollkommen verändern, selbst Kleine Eiszeiten wird es dann, dank andauernder Erwärmung der Erde, nicht mehr geben. Wasserdampf in der Stratosphäre regelt dann die Temperatur auf der Erde.
Es wird dabei folgendes vergessen, der Regen kommt auch heute zu mindestens 71% aus den Meeren dieser Erde. Zusammen mit den Seen und Flüssen könnte es 75% sein.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 14.03.2019 07:46.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Mitglied
4.315 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



18.03.2019 ~ 04:00 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
235 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 945672
gelesener Beitrag - ID 945672


Zitat:
Meta hat am 14. März 2019 um 07:02 Uhr folgendes geschrieben:
Stiesdal ist ein Vertreter der Offshore Windkraft, speziell der schwimmenden, welche Spezialisten dabei eine zentrale Rolle bescheinigen.
Doch benötigt man die Windkraft tatsächlich auf dem Meer?
Gewiss!
Gerade in diesen Gebieten auf hoher See weht der Wind sehr zuverlässig, man kann damit Grundlast produzieren.
Außerdem dürfte sich auf hoher See kaum irgendein Anwohnerprotest entzünden.
Wie soll sonst der erhöhte Strombedarf in den kommenden Jahren gedeckt werden?
Und womit soll die Braunkohle als Energieträger ersetzt werden?
Also ist dieser Herr Stiesdal auf dem richtigen Wege.

Zitat:
Meta hat am 14. März 2019 um 07:02 Uhr folgendes geschrieben:Aus den Zeiten der Segelschiffe sind wochenlange Windflauten bekannt, da gibt es keinen Strom.
Kommen diese Berichte aus der Gegend vor Schottland? Aus dem Nordatlantik?




Zitat:
Meta hat am 14. März 2019 um 07:02 Uhr folgendes geschrieben:Meta hat am 14. März 2019 um 07:02 Uhr folgendes geschrieben:
Günstig ist so ein Stromtransport beim besten Willen nicht.
Aber der Strom selber wird günstig sein. Und dieser muss ja nicht zwingend an Land transportiert werden.



Zitat:
Meta hat am 14. März 2019 um 07:02 Uhr folgendes geschrieben:Von seiner Idee der gußeisernen Verbindungsstücke halte ich, wegen der hohen dynamischen und stoßartigen Belastungen nichts,
Das überlass mal bitte den Ingenieuren, die etwas davon verstehen.



Zitat:
Es gibt nur eine einzige Lösung des Problems, das sind Windräder in der Erdwirbelzone dh. die Rotorachse muss in ~ 400 m über Gelände liegen.
Wie unschwer zu erkennen ist, werden die Anlagen von Jahr zu Jahr höher gebaut. Die von Dir anvisierte Höhe wird wohl in einigen Jahrzehnten möglich sein. Aber noch nicht sofort.
Und ob diese Anlagen mit einem Kletterkran errichtet werden oder herkömmlich, auch das würde ich gerne den Ingenieuren überlassen.



Zitat:
Meta hat am 14. März 2019 um 07:02 Uhr folgendes geschrieben:Wenn es so weiter geht gehört die Zukunft der Stromerzeugung in einigen Jahren der Kernfusion.
Das ist unbestritten. Doch das wird noch Jahrzehnte dauern. Ich weiß nicht, ob ich selber noch Strom aus Kernfusion verbrauchen kann oder dann bereits im Jenseits bin.
Also werden die Windräder gebraucht, als Brückentechnologie bis dahin.



Zitat:
Meta hat am 14. März 2019 um 07:02 Uhr folgendes geschrieben:Die dabei freigesetzten Temperaturen werden unsere Welt vollkommen verändern, selbst Kleine Eiszeiten wird es dann, dank andauernder Erwärmung der Erde, nicht mehr geben.
Trotzdem solltest Du die Wirkung der Kernfusion nicht überschätzen.



Pfiffikus,
der den weiteren Ausbau der Offshore-Windkraft auf diesem Wege sehr begrüßen würde



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.584 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



18.03.2019 ~ 05:56 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
702 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 945674
gelesener Beitrag - ID 945674


Wenn Sie den Artikel von gastli gelesen hätten, dann wüßten Sie das die Stromerzeugung auf dem Meer 5 x soviel kostet wie an Land, zusätzlich kommen die Transportkosten hinzu.
Ich besitze nicht nur ausreichend Kenntnisse in der Physik, sondern auch in der Bemessung von Stahl und Betonkonstruktionen. Ich weiß genau wovon ich schreibe, ich besitze die entsprechende Praxis und bin keine Lehrerin oder Lehrer, welche fachlich Abiturwissen besitzen, was wie ich feststellen mußte auch nicht immer als ausreichend zu bezeichnen war.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Mitglied
4.315 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



18.03.2019 ~ 06:59 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
235 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 945675
gelesener Beitrag - ID 945675


Zitat:
Meta hat am 18. März 2019 um 05:56 Uhr folgendes geschrieben:
Wenn Sie den Artikel von gastli gelesen hätten, dann wüßten Sie das die Stromerzeugung auf dem Meer 5 x soviel kostet wie an Land,
Ach Meta, das habe ich doch.

Schauen wir doch einfach mal, was in diesem Artikel drin steht:
Zitat:
In gastlis verlinkten Artikel -Johan Sandberg- steht:
Das Konzept beinhaltet eine Reihe von vielversprechenden und kostensenkenden Lösungen für die schwimmende Windkraft. Der Entwurf legt einen Schwerpunkt auf die Industrialisierung und nutzt die Erfahrungen und Fertigungsverfahren der hocheffizienten Onshore-Windindustrie. All diese Punkte machen das Konzept einzigartig.


Zitat:
In gastlis verlinkten Artikel steht:
Seine schwimmenden Pyramiden sollen den Kilowattstundenpreis auf fünf Cent drücken, derzeit liegt er noch bei rund neun Cent. Es käme einer Sensation gleich: Windstrom wäre billiger als fossil erzeugter Strom.



Pfiffikus,
der schon immer gesagt hat, dass nach dem Lesen das Verstehen kommen muss



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
birke   Zeige birke auf Karte FT-Mitglied
1.835 geschriebene Beiträge
Wohnort: am Wald



18.03.2019 ~ 19:59 Uhr ~ birke schreibt:
FT-Nutzer seit: 13.05.2007
112 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 945727
gelesener Beitrag - ID 945727


t-online:

In Deutschland kommt es regelmäßig zu schweren Unfällen mit Windrädern. Wie viele es sind, wissen nicht einmal zuständige Behörden. Der TÜV drängt auf schärfere Kontrollen.

Masten brechen, Rotoren stürzen zu Boden, brennende Trümmer fliegen teilweise Hunderte Meter weit: In Deutschland ist es allein seit 2015 nach Recherchen von t-online.de zu Dutzenden schwerwiegenden Vorfällen an Windrädern gekommen. Zuletzt verlor eine Anlage in Schleswig-Holstein ein ganzes Rotorblatt, das einen Spazierweg überflog, bevor es in einer Wiese landete. Doch die zuständigen Landesministerien haben kaum Kenntnis der Fälle.
usw. usw.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Mitglied
4.315 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



18.03.2019 ~ 20:22 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg FT-Nutzer seit: 06.04.2006
235 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 945728
gelesener Beitrag - ID 945728


Zitat:
birke hat am 18. März 2019 um 19:59 Uhr folgendes geschrieben:
In Deutschland kommt es regelmäßig zu schweren Unfällen mit Windrädern.
Das ist nicht von der Hand zu weisen.

Praktisch sind diese Unfälle kaum gefährlich. Einerseits werden die Windkraftanlagen immer weitab von Häusern errichtet. Und andererseits laden solche Wetterlagen, in denen es zu diesen Unfällen kommt, auch kaum zu Spaziergängen ein, womöglich unter Windrädern. Aus diesem Grunde haben diese Unfälle kaum Nachrichtenwert in den Medien. Den Schaden haben zumeist die Betreiber der Anlagen bzw. deren Versicherung, so dass die Rendite ins Bodenlose sinkt. Müssen wir da Mitleid haben?


Zitat:
birke hat am 18. März 2019 um 19:59 Uhr folgendes geschrieben:
Der TÜV drängt auf schärfere Kontrollen.
Ja klar. Und ganz gewiss wären solche Kontrollen auch kostenpflichtig. Muss man mehr dazu wissen?


Praktisch gibt es verschiedene Arten der Energieerzeugung. Und ziemlich alle sind irgendwie mit negativen Auswirkungen auf die Umwelt verbunden. Staudämme, mit denen Wasserkraft genutzt wird, können brechen. Kohlekraftwerke stoßen CO² aus. Kernkraftwerke sind sehr sicher, doch wenn es mal kracht, dann wirklich heftig. Gibt es irgendeinen Energieträger für Grundlast, dessen Nutzung ungefährlich ist?



Pfiffikus,
der feststellt, dass die Unfallgefahr bei der Windkraftnutzung am erträglichsten zu sein scheint



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
9.584 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



02.04.2019 ~ 21:17 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
702 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 947296
gelesener Beitrag - ID 947296


Gasturbinen Kraftwerke sind bisher am Umweltfreundlichsten. Leider nutzt uns das nicht allzu viel. weil wir das russische Gas Boykottieren müssen und weil einst preiswerte Energieträger im Zusammenhang mit CO2 künstlich verteuert wurden, zB. Kohle und Gas (Bezugsbasis Erdöl). Wen will man auf diese Art und Weise begünstigen?

Wer steckt sich das auf Kosten der Bevölkerung erpresste Geld in die Taschen?
Wer verhindert die ökonomische Energieerzeugung mittels ausreichend großer Windkrafträdern (an Stelle mini Windkrafträdern) und Gas?
Die Rotorachse bei Windkrafträdern liegt heute bei maximal:
http://www.maz-online.de/Brandenburg/Str...er-und-nerviger
Zitat:
In Gaildorf (Baden-Württemberg) entsteht zur Zeit die größte Windkraftanlage der Welt. Die Anlage erreicht eine Nabenhöhe von 178 Metern und eine Gesamthöhe von 246,5 Metern. Quelle: 102218022

Daraus ergibt sich ein Rotordurchmesser von 135m,
An 300m Nabenhöhe fehlen noch 122m,
An 400m Nabenhöhe 222m.

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersac...windrad100.html

http://www.thomas-wilhelm.net/arbeiten/F...Windenergie.pdf



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 02.04.2019 21:57.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Tina FT-Mitglied
547 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



02.04.2019 ~ 22:36 Uhr ~ Tina schreibt:
FT-Nutzer seit: 26.03.2014
257 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 947302
gelesener Beitrag - ID 947302


Hat schon mal jemand mitbekommen, ob die Betreiber von Windkraftanlagen, deren Anlagen in Wäldern stehen, wie z.B. bei Großsaara und an den Waldrändern Wohngebäude stehen, für abgebrannte Gebäude bezahlen?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar FT-Mitglied
601 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



02.04.2019 ~ 22:49 Uhr ~ Archivar schreibt:
FT-Nutzer seit: 03.07.2015
332 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Riesenwindräder mit Kletterkran bauen Beitrag Kennung: 947304
gelesener Beitrag - ID 947304


In solchen Fällen muss der Hausbesitzer seine eigene Feuerversicherung in Anspruch nehmen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (10): « vorherige 1 2 3 4 5 6 [7] 8 9 10 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Computer, Technik & Co » Riesenwindräder mit Kletterkran bauen

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD