online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, Jumpa, Liesa44, Dieter, Susi37, Bedra, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
.:. 50 € Preisgeld für den 1.Platz das Weihnachtsspiels - Teilnahme ist kostenfrei .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Scheitert Flüchlingspolitik, scheitert EU » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (488): « erste ... « vorherige 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 [488] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Scheitert Flüchlingspolitik, scheitert EU
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.888 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.12.2018 ~ 10:00 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1749 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Scheitert Flüchtlingspolitik, scheitert EU Beitrag Kennung: 936379
gelesener Beitrag - ID 936379


Zitat:
Meta hat am 07. Dezember 2018 um 07:29 Uhr folgendes geschrieben:
Gott (Suche: Aschera Jehova) mag zwar keine Nationen kennen, aber Völker; jedoch gibt es nur ein auserwähltes Volk, dazu gehören die Christen und die Muslime nicht; denn mit uns hat er keinen Bund geschlossen.


Religiöser Irrsinn und seine Folgen!!!



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
8.988 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.12.2018 ~ 22:58 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
370 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Scheitert Flüchtlingspolitik, scheitert EU Beitrag Kennung: 936553
gelesener Beitrag - ID 936553


https://de.gatestoneinstitute.org/13383/...cron-verachtung
Zitat:
Frankreichs Zusammenbruch,
Macrons Verachtung

von Guy Millière
5. Dezember 2018
Englischer Originaltext: France's Meltdown, Macron's Disdain
Übersetzung: Daniel Heiniger

___________________________________________________________________________

--"Die Franzosen sagen: 'Herr Präsident, wir schaffen es nicht, über die Runden zu kommen', und der Präsident antwortet, 'wir werden einen Hohen Klimarat schaffen'. Könnt ihr euch die Abgehobenheit vorstellen?" -- Laurence Saillet, Sprecher der Mitte-Rechts-Partei Die Republikaner, 27. November 2018.

--Die "Gilets Jaunes" [Demonstranten] werden inzwischen von 84% der französischen Bevölkerung unterstützt. Sie fordern Macrons Rücktritt und einen sofortigen Regierungswechsel.

--Die Bewegung ist heute eine Revolte von Millionen von Menschen, die sich durch die "konfiskatorische" Besteuerung erstickt fühlen und nicht "auf unbestimmte Zeit" für eine Regierung bezahlen wollen, die "nicht fähig zu sein scheint, ihre Ausgaben zu begrenzen." -- Jean-Yves Camus, Politikwissenschaftler.
#
ff

Die Franzosen wurden politisch verführt. Nun erkennen sie ihr Los doch werden sie sich davon befreien können? Macron braucht Geld, was er nicht hat. Ist letztendlich auch Frankreich kein Land welchem der € gut tut?
Werden nur die Länder Europas, in denen der Binnenmarkt noch intakt ist, dh. nicht übermäßig importabhängig ist eine gesicherte Zukunft haben, in welcher die Menschen in Zufriedenheit leben können, oder wird, wenn die Finanzkrise mit aller Kraft zurückkommt das Ende Europas besiegelt sein?
Die Politiker haben zu viele Ungereimtheiten angehäuft als das es für die Masse der Bevölkerung möglich ist ein Licht am Ende des Tunnels zu erkennen. Mißwirtschaft und Größenwahn haben die Wirtschaftspolitik beherrscht, welche für die Menschen immer weniger übrig lies. Das Ende dieser Zeit schein gekommen zu sein, weil ein Leben wie am Anfang der sechziger Jahre heute schon mehr zu bieten hätte als wir uns heute leisten können. Das sind die Ergebnisse einer extrem der Ökonomie feindlichen Politik, welche mit der Auflösung des sozialistischen Lagers begann.
Die Ursachen dafür waren unterschiedlichen Lohn/Preissysteme und eine mangelhafte Anpassungsbereitschaft vieler Länder an die neue Lage.
Das Elend was sich daraus entwickelte hat seine Ursachen in den Lohn/Preissystemen. Eine wirtschaftliche Entwicklung gibt es nur wenn die Menschen davon profitieren, was zunehmend immer weniger der Fall ist. So kommt es das Verelendung und Feindlichkeit von Menschen gegeneinander Hand in Hand gehen, bis es zum Kollaps kommt. Der € zerstört Europa, weil der größte Teil Europas so alimentiert wird bauen sich Schuldenberge auf.


https://www.tagesschau.de/wirtschaft/wirtschaftsweise122html
Zitat:
Europas Top-Ökonomen legen Krisenplan vor

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/euroschau138.html

Die Seiten werden noch angezeigt - man muss es mehrmals versuchen.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 09.12.2018 23:19.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
8.988 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.12.2018 ~ 23:41 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
370 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Scheitert Flüchtlingspolitik, scheitert EU Beitrag Kennung: 936562
gelesener Beitrag - ID 936562


https://www.tagesschau.de/wirtschaft/wir...tsdaten104.html

Schauen Sie sich einmal das Wachstum und die Verschuldung von Frankreich Italien und Spanien an, dann wissen Sie was in diesen Ländern der € für Auswirkungen hat. Alles hat seine Ursache in einer verfehlten Lohn / Preispolitik in diesen Staaten bei der Einführung des €.
Alle paßten ihre Preise an den deutschen Markt an und dann ging gar nichts mehr, weil Löhne und Produktion dieser Länder ca. 50% überbewertet wurden und ca. auf dem Niveau von Tschechien lagen. Nun kommen Sie mit ihren Lohn/Preissystemen in ihren Ländern nicht mehr zurecht. Diese müssen geändert werden egal wem es passt oder nicht; anderen Falles hilft nur ein Austritt aus dem €. Dabei ist es egal welche Seite es tut.

Die menschlichen Mentalitäten bestimmen den Einfluss auf Wirtschaft und Ökonomie und führen zu unterschiedlichen Handeln in europäischen Staaten. Was für beide Seiten bei einer Währung unerträglich ist. Daraus sind die notwendigen Schlußfolgerungen zu ziehen und es ist endlich entsprechend handeln, alles andere ist auf Dauer unerträglich und führt zum Zerfall der EU.

Wir müssen unsere Gemeinsamkeiten suchen und diese bestens zum gegenseitigen Vorteil in der EU nutzen und uns nicht, mit einer Währung, gegenseitig quälen.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
8.988 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



Gestern, ~ 18:56 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
370 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Scheitert Flüchtlingspolitik, scheitert EU Beitrag Kennung: 936622
gelesener Beitrag - ID 936622


https://www.epochtimes.de/meinung/gastko...h-a2719228.html
Zitat:
UN-Migrationspakt verstößt gegen Beschluss
der
UN-Menschenrechtskommission und Völkerstrafgesetzbuch

Von Daniel Prinz / Gastautor25. November 2018 Aktualisiert: 26. November 2018 10:49

Uns wird immer dreister direkt ins Gesicht gelogen, und leider Gottes durchschauen viel zu viele immer noch nicht, welches Theater uns tagtäglich vorgeführt wird – mit allen leidligen Konsequenzen, die uns dieser Pakt in Zukunft aller Voraussicht nach bescheren wird.

Wer sich von Duckmäuser regieren läßt verliert seine Freiheit. Darum Betrieb die DDR eine Politik des Duckmäusertums. Eine freiheitlich demokratische Grundordnung ist nur garantiert wenn die Vertreter des Volkes den Mut zur Freiheit haben und dementsprechend die freiheitlich demokratische Grundordnung, wie sie schon Goethe im Faust II beschrieb verteidigen.
Was sagte dazu Goethe: Siehe: http://www.drmebu.de/b_fau30.pdf



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: Gestern, 19:04.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
8.988 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



Heute, ~ 07:42 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
370 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Scheitert Flüchtlingspolitik, scheitert EU Beitrag Kennung: 936659
gelesener Beitrag - ID 936659


https://www.theeuropean.de/gunter-weissg...paeh-broschuere
Zitat:
11.12.2018
Ist Giffey in der AfD? Ist Gauland in der SPD?

Was ist eigentlich los? Stehen Giffey, Kahane, Gauland, Höcke etwa auf dem gleichen volksbildungsheroischen Komposthaufen, fragt Gunter Weißgerber.
#
ff
Franziska Giffey ist vielleicht zu jung, um die Frage nach der Uhr bei den Schulkindern zu Hause noch zu kennen. Und Alexander Gauland wuchs vielleicht zu freiheitlich auf, um Ermessen zu können, was ein öffentlicher Pranger Lehrern antun kann. Angst verbreiten jedenfalls beide und sie tun das mit den Mitteln ein und desselben moddrigen Labors.

Es begann 1917 mit der Novemberrevolution und Trotzkis Zerschlagung der Räterepublik, im Auftrage Lenins, in der Ukraine. Hitlers Soldaten wurden dort später als Befreier empfangen so wie heute die Flüchtlinge mit Refugees Welcome.
Alles hat viele Parallelen. Welche von Otto Rühle einst aufgedeckt wurden.
Auch folgendes ähnelt sich gewaltig: Der Kampf der Arbeiterklasse, der Muslime, usw..
Siehe:
http://www.mlwerke.de/me/me22/me22_447.htm
Zitat:
|449| Die Geschichte des Urchristentums bietet merkwürdige Berührungspunkte mit der modernen Arbeiterbewegung. Wie diese, war das Christentum im Ursprung eine Bewegung Unterdrückter: es trat zuerst auf als Religion der Sklaven und Freigelassenen, der Armen und Rechtlosen, der von Rom unterjochten oder zersprengten Völker. Beide, Christentum wie Arbeitersozialismus, predigen eine bevorstehende Erlösung aus Knechtschaft und Elend;

https://www.marxists.org/archive/ruhle/index.htm

Die Gesinnungspolizei (sucht einmal danach) begann nicht erst mit der Inquisition, es gab sie schon zur Zeit der Tempelritter und davor. Die Methoden haben sich im laufe der Zeit sublimiert (immer mehr verfeinert).

In der heutigen Zeit sollten sich Christen, Humanisten usw. fragen worin besteht die wahre Kraft der sozialen Bewegungen von den Religionen bis hin zu Bolschewismus und Faschismus. Bis heute wurde nicht die Spreu vom Weizen getrennt.
Vielleicht bietet ja die Geschichte einige wichtige Anhaltspunkte:
Arthur Rosenberg
Demokratie und Klassenkampf im Altertum
A. Rosenberg: Demokratie und Klassenkampf; F.E. Hoevels: Roter Leitfaden durch die römische Geschichte Über den Autor
Herausgegeben und eingeleitet von Peter Priskil
Neu mit ausführlichem Nachwort von Fritz Erik Hoevels

Es ist die Suche nach sozialen Formen zur Ausbreitung des Wohlstandes. Wohlstand kann man nicht verschenken oder stehlen; Wohlstand muss durch redliches tagtägliches Bemühen jedes Einzelnen erworben werden, wenn er gedeihen soll. Darüber sollten Merkel usw. einmal nachdenken. Physikalische Kenntnisse können keine soziologischen Kenntnisse ersetzen. Das brachte Papst Benedikt sehr gut in seiner Rede im Bundestag zum Ausdruck.
Vom ethischem Standpunkt aus leben wir in einer hoch kriminellen Welt, welche durch Merkels Politik noch stärker (auf primitiver Ebene) kriminalisiert wurde. Wie heißt es doch immer so schön: An ihren Werken sollt ihr sie erkennen.



Nutzersignatur
Schlechte Verlierer sind schlechte Demokraten!

Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: Heute, 07:43.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.888 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



Heute, ~ 09:33 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1749 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Scheitert Flüchtlingspolitik, scheitert EU Beitrag Kennung: 936674
gelesener Beitrag - ID 936674


Zitat:
Meta hat am 11. Dezember 2018 um 07:42 Uhr folgendes geschrieben:
Es begann 1917 mit der Novemberrevolution und Trotzkis Zerschlagung der Räterepublik, im Auftrage Lenins, in der Ukraine. Hitlers Soldaten wurden dort später als Befreier empfangen so wie heute die Flüchtlinge mit Refugees Welcome.


31 Worte, eine Zahl = 32 mal totaler Unsinn.
Und dann noch die ganze Palette über Urchristentum und Rühle hinterher.
Der Krieg deiner Synapsen.
Oh, da fehlt noch was.
Was hat Ratzinger im Bundestag überhaupt dazu geplappert?



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (488): « erste ... « vorherige 474 475 476 477 478 479 480 481 482 483 484 485 486 487 [488] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Scheitert Flüchlingspolitik, scheitert EU

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD