online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Jens626, Jumpa, Liesa44, Dieter, Susi37, Bedra, James T. Kirk, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Chronik Sozialabbau und Verelendung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (108): « erste ... « vorherige 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 [108] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Chronik Sozialabbau und Verelendung
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.556 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.07.2018 ~ 14:10 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Chronik Sozialabbau und Verelendung Beitrag Kennung: 923346
gelesener Beitrag - ID 923346


12. Juli 2018
Drohende Altersarmut. Fast jede zweite Rente liegt unter 800 Euro.
[spiegel.de/wirtschaft/soziales/rente-fast-jede-zweite-rente-liegt-unter-80
0-euro-drohende-altersarmut-a-1218004.html]

Rente unter Herrschaft des Neoliberalismus.
Verantwortlich dafür die Systempartei namens CDUCSUSPDGrüne.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.556 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.07.2018 ~ 08:22 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Chronik Sozialabbau und Verelendung Beitrag Kennung: 923729
gelesener Beitrag - ID 923729


16. Juli 2018
Es gibt mehr erwerbstätige Arme als Arbeitslose Menschen in Deutschland

Erwerbstätigkeit muss vor Armut und Grundsicherungsbezug schützen. Es ist ein Armutszeugnis, dass in unserem reichen Land über eine Million Erwerbstätige Arbeitslosengeld II beziehen müssen und vermutlich weitere 1 bis 2 Millionen einen Anspruch darauf haben. Wir müssen dafür sorgen, dass Erwerbstätige nicht auf Hartz IV angewiesen sind: Durch Eindämmung prekärer Beschäftigung, durch einen höheren Mindestlohn und durch eine neue Garantie des Existenzminimums jenseits von Hartz IV, damit auch Selbständige und Teilzeiterwerbstätige besser vor Armut geschützt werden. Da häufig Erwerbstätige mit Kindern betroffen sind, ist darüber hinaus eine Kindergrundsicherung notwendig.

So richtig Wolfgang Strengmann-Kuhn Grünen MdB, mit einer kleinen Anfrage und Auswertung derselben: http://www.strengmann-kuhn.de/parlament/...eutschland.html



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.556 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



25.07.2018 ~ 07:20 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Chronik Sozialabbau und Verelendung Beitrag Kennung: 924444
gelesener Beitrag - ID 924444


25. Juni 2018

Zitat:
Des Armen Armut
Hartz-IV Bettina Kenter-Götte berichet in ihrem Buch „Heart´s Fear“ aus der „Schreckenskammer der Gesellschaft“
Armut tötet leise still und leise. Ein paar Zeilen in der Lokalpresse wegen eines Wohnungsbrandes oder eines Selbstmordes. Aber bei Gott weder Stromsperre noch fehlende Medikamente erwähnen.
Die Barbarei der Ökonomie legt ihren Schatten über alles.
[Quelle: https://www.freitag.de/autoren/sgleser/des-armen-armut]

Schließlich kann jederzeit ein Brief kommen, der einem Nahrung oder Wohnung wegnimmt.
Trotz Berufsabschluss, trotz Fleiss, trotz Sprachen und frühem Erfolg schuftest du dich der Grundsicherung entgegen.
Sie berichtet, wie die Leute sofort Abwiegeln, wenn sie gegenüber Freunden erzählt, dass Arme Fussfesseln tragen und ihre inneren Organe verkaufen sollten.
Das Thema wird sofort beendet, noch bevor es begann.
Doch in Wahrheit haben die Leute Angst.
Eine gesamte Gesellschaft lebt seit der Einführung von Hartz IV in Angst.
Und die Leute wollen einfach keinen Gedanken daran verschwenden, dass jeder nur 12 Monate + Kündigungsfrist von Hartz IV entfernt ist.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.556 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.08.2018 ~ 06:53 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Chronik Sozialabbau und Verelendung Beitrag Kennung: 926023
gelesener Beitrag - ID 926023


09. August 2018


Ein Fünftel der deutschen Bevölkerung lebt in Armut


Die Zahlen sind inzwischen im Grunde jedem bekannt und steigen von Jahr zu Jahr.
Es interessiert sich nur niemand dafür, sondern jeder hofft darauf, dass "sein" Betrieb nie in eine Krise gerät,
dass die eigene Rente noch irgendwie reicht
und das man hoffentlich auch niemals in so ein marktwirtschaftlich kaputtgespartes Pflegeheim eingewiesen wird, in dem man kapitalistisch endverarbeitet wird.

Aber die Lebensumstände sind nicht freundlich.
Unser Leben, das derzeit vielleicht noch ordentlich aussieht, ist im Grunde nur 12 Monate von Hartz IV entfernt.
Und bei einem Schicksalsschlag [Verkehrsunfall, Schlaganfall, Krebs, Trennung usw.] geht es meist noch schneller und man ist auf genau die Hilfe und Unterstützung angewiesen, die kaputtgespart wurde.

Und wofür?
Damit einige wenige Superreiche NOCH mehr Reichtumg raffen konnten.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.556 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



15.08.2018 ~ 14:55 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Chronik Sozialabbau und Verelendung Beitrag Kennung: 926715
gelesener Beitrag - ID 926715


15. August 2018
Kindergeld in Höhe von 49,5 Milliarden Euro ist zwischen 2007 und 2017 bei Hartz-IV-Empfängern angerechnet worden. Allein im vergangenen Jahr wurden die Hartz-Leistungen unterm Strich um 4,9 Milliarden Euro vermindert, weil so viel Kindergeld an die Betroffenen floss, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Frage der Linken im Bundestag hervorgeht.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.556 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



21.08.2018 ~ 13:53 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Chronik Sozialabbau und Verelendung Beitrag Kennung: 927179
gelesener Beitrag - ID 927179


21. August 2018
Mindestens 14,5 Millionen Menschen in Deutschland haben bereits Hartz-IV-Leistungen bekommen. Jeder Fünfte ist von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Betroffen sind auch viele Kinder: 4,4 Millionen der Hartz-IV-Bezieher waren unter 15 Jahren. Die Quote der von Armut bedrohten Unter-18-Jährigen lag im vergangenen Jahr bei 18,5 Prozent.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.556 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.08.2018 ~ 22:17 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Chronik Sozialabbau und Verelendung Beitrag Kennung: 927678
gelesener Beitrag - ID 927678


28. August 2018
Genau 1.006.163 Schüler sind einem Zeitungsbericht zufolge beim Schulbedarf auf staatliche Unterstützung angewiesen.
Das waren gut 5000 Kinder mehr als ein Jahr zuvor, wie die „Passauer Neue Presse“ berichtet.
Die Zeitung bezieht sich dabei auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der LINKEN im Bundestag.

Schon eine tolle Politik, die in einer Gesellschaft, in der die Geburtenrate sinkt trotzdem jedes Jahr immer noch mehr Schüler auf soziale Hilfen angewiesen sind.
Solche Parteien wählt der BRDling doch immer wieder gerne.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.556 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.09.2018 ~ 06:46 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Chronik Sozialabbau und Verelendung Beitrag Kennung: 929944
gelesener Beitrag - ID 929944


24. September 2018
Laut Daten der Bundesagentur für Arbeit steigt die Zahl der Kinder, deren Familien auf Transferleistungen angewiesen sind.
Der Anteil der Hartz-IV-Kinder an der Gesamtbevölkerung [alle Kinder] betrug laut den Berechnungen zum Ende des vergangenen Jahres 15,1 Prozent.
Das Bundesland mit dem niedrigsten Anteil war Bayern mit 7,2 Prozent, den höchsten hatte Bremen mit 32,5 Prozent. In Baden-Württemberg betrug der Anteil 8,8, in Niedersachsen 15,5 und in NRW 19,4 Prozent.[faz.net]



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.556 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.09.2018 ~ 08:48 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Chronik Sozialabbau und Verelendung Beitrag Kennung: 930085
gelesener Beitrag - ID 930085


26. Sptember 2018
38 Prozent der deutschen Erwerbstätigen gehören ganz oder beinahe zum »Prekariat«

Das Ergebnis der sozialdemokratischen "Arbeitsmarktreformen", für die die SPD sich heute noch abfeiert.
Tatsächlich war die Agenda 2010 ein reines Projekt zugunsten der Reichsten hierzulande.
Die obersten 10 Prozent hatten schon im Jahr 2000 derart viel Vermögen an sich gerafft, dass allein deren Zinserwartungen aus der normalen Wirtschaft nicht mehr zustande kommen konnten.
Selbst wenn die Bundesregierung keinen einzigen Euro für Rente, Strassen, Bundeswehr und Gesundheit ausgegeben hätte, hätte es nicht gereicht, um allein die Zinserwartungen der obersten 10 Prozent zu bedienen.
Also mussten Lohnsenkungen, Rentenkürzungen und Sozialabbau her, damit das Geld zusammenkommt. Die Agenda 2010 war geboren.
Die Agenda 2010 hatte NICHTS mit einer schwachen Wirtschaft oder dem globalen Wettbewerb zu tun.
Die Agenda 2010 war eine rein kapitalistische Verwaltungsarbeit, wenn die Profitrate zu sinken droht.
Die Agenda 2010 wurde geschaffen von und dient ausschließlich den widerlichen Menschen, die in diesem widerlichen System ihre widerlichen Motive ausleben.
Ihr politisches Personal setzt es um.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.556 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.10.2018 ~ 14:49 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1741 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Chronik Sozialabbau und Verelendung Beitrag Kennung: 930653
gelesener Beitrag - ID 930653


03. Oktober 2018
Immer mehr Hartz IV ist zuletzt an Menschen mit einer Beschäftigung gezahlt worden. So übersprang die Summe, die sogenannte Hartz-IV-Bedarfsgemeinschaften mit mindestens einem abhängigen Erwerbstätigen erhielten, im vergangenen Jahr knapp die Zehn-Milliarden-Euro-Marke. Im Jahr zuvor waren es 9,85 Milliarden Euro. Somit sind hunderttausende Aufstocker in Deutschland trotz Arbeit auf Grundsicherung angewiesen. Das geht aus einer Statistik der Bundesagentur für Arbeit hervor, auf die Die Linke im Bundestag aufmerksam machte.
Die Gesellschaft subventioniert somit genau die Arbeitgeber, die nur Niedriglöhne zahlen oder ihre Beschäftigten mit Befristungen oder anderen Knebelverträgen ausbeuten.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (108): « erste ... « vorherige 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 [108] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Chronik Sozialabbau und Verelendung

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD