online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Saltiel, Jens626, Jumpa, Liesa44, Dieter, Susi37, Bedra, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
.:. 50 € Preisgeld für den 1.Platz das Weihnachtsspiels - Teilnahme ist kostenfrei .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Mindestlohn - Ein Mindestbetrag für jeden Bürger zum Leben » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (97): « erste ... « vorherige 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 [97] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Mindestlohn - Ein Mindestbetrag für jeden Bürger zum Leben
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.903 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



04.07.2018 ~ 07:43 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1749 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Mindestlohn - Ein Mindestbetrag für jeden Bürger zum Leben Beitrag Kennung: 922353
gelesener Beitrag - ID 922353


So wirkt sich der Mindestlohn aus.
Das kampfblatt des Kapital FAZ flucht und tobt:
Zitat:
Der Mindestlohn wird kommendes Jahr weiter erhöht. Doch welche Folgen hat der staatliche Eingriff? Die Studie des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung zieht eine positive Bilanz. Demnach erhalten Geringverdiener durch den Mindestlohn im Schnitt 18 Prozent mehr Gehalt. Auch angrenzende Lohngruppen profitierten. Durch die höheren Löhne steige der Konsum um 0,5 bis 0,7 Prozent. Das Bruttoinlandsprodukt liege über einen Zeitraum von zehn Jahren durchgehend um 0,25 Prozent höher als ohne Mindestlohn. Gebe der Staat seine Mehreinnahmen, etwa höhere Steuern, wieder aus, steige die Wirtschaftsleistung sogar doppelt so stark. Auch seien befürchtete Jobverluste ausgeblieben. Zwar fielen Minijobs weg. sie würden aber zu einem großen Teil in normale sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze umgewandelt.
[Quelle: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ar...n-15671716.html]

Ja Hoppla, so hat man sich das nicht vorgestellt in der kapitalistischen Qualitätsjournaille.
Wo ist Professor Unsinn, der doch den Untergang der gesamten deutschen Wirtschaft vorhersagte?
Über gefühlte drei Milliarden Arbeitsplätze sollten doch allein im Saarland wegfallen.
Also wenn sich diese Höllenpforte namens Mindestlohn öffnet.

Ja, liebe Redakteure der FAZ:
Alles richtig erkannt.
Deshalb muss aber der Mindestlohn aktuell auf mindestens 12,50 EUR/h steigen.
SOFORT !!!!



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.903 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.07.2018 ~ 07:08 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1749 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Mindestlohn - Ein Mindestbetrag für jeden Bürger zum Leben Beitrag Kennung: 924272
gelesener Beitrag - ID 924272


DIE LINKE deckt auf:
Zitat:
Hohe Mieten
Wenn der Mindestlohn nicht zum Leben reicht

Eine LINKEN-Bundestagsabgeordnete wollte vom Bundesarbeitsministerium wissen, wie hoch der Mindestlohn in verschiedenen Regionen sein müsste, um mit einem Vollzeitjob auf ein Einkommen oberhalb des Hartz-IV-Anspruchs zu kommen. Das Ergebnis: Wegen der hohen Wohnkosten reichen in 63 von 401 Kreisen und kreisfreien Städten für einen Single die heutigen 8,84 Euro Mindestlohn in der Stunde bei einer 37,7-Stunden-Woche nicht, um über diese Schwelle zu kommen. Im kommenden Jahr wird der Mindestlohn zwar erhöht, doch Stand jetzt würden diese 9,19 Euro in 27 Kreisen ebenfalls nicht reichen, um auf ein Gehalt zu kommen, bei dem kein Anspruch auf weitere Hilfen besteht.


Die Zahlen im Einzelnen: Mannheim 9,19 / Miesbach 9,19 / Offenbach 9,20 / Aschaffenburg 9,22 / Karlsruhe 9,28 / Garmisch-Partenkirchen 9,31 / Freising 9,31 / Bad Tölz 9,31 / Ingolstadt 9,31 / Darmstadt 9,32 / Münster 9,42 / Harburg 9,42 / Köln 9,51 / Stuttgart 9,63 / Landsberg 9,63 / Wiesbaden 9,69 / Dachau 9,71 / Erding 9,82 / Lindau 9,92 / Starnberg 10,00 / Fürstenfeldbruck 10,12 / Kelheim 10,12 / Frankfurt 10,19 / Ebersberg 10,19 / München 10,37 Euro.

Anmerkung:
Das wären die Mindest-Stundenlöhne bei einer 37,7-Stunden-Woche, um keine weiteren "Aufstockungen" mehr zu erhalten.
Über ein menschenwürdiges Leben reden wir hier noch lange nicht.
Was beispielsweise die zahlreichen Stromsperren und langen Warteschlangen an den Tafeln beweisen.



Nutzersignatur


Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (97): « erste ... « vorherige 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 [97] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Mindestlohn - Ein Mindestbetrag für jeden Bürger zum Leben

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD