online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an die Nutzer Jumpa, Liesa44, Dieter, Susi37, Bedra, James T. Kirk, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Empfehlung
Freifunk Thüringen
Freifunk in Thüringen

Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Weltweit » Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt.
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.263 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.01.2014 ~ 18:22 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1737 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 671228
gelesener Beitrag - ID 671228


Das hat mit
Zitat:
Grünen Idioten in Deutschland
oder irgendwie gefärbten menschlichen Wesen überhaupt nichts zu tun.
Mit diesem ganzen TamTam um den "Klimawandel" lässt sich so wunderbar viel Profit machen. Einzig und allein nur deshalb wird überhaupt vom "Klimawandel" fabuliert.

Zitat:
Seid wann kann die ganz normale Entwicklung von Sternen und den sie umgebenden Planeten aufgehalten werden?

Glaubst du allen Ernstes an dieses Märchen vom Klimawandel verursacht durch Menschen?

Hör auf mit diesem Unsinn.


So ist es.

Zitat:
die Einsparung von Ressourcen


Das ist die essentielle Aufgabe der Menschheit die sich stellt. Damit lässt sich zumindest ihr Überleben sichern, bis die Entwicklung im Sonnensystem dafür sorgt, dass die Menschheit eh verschwindet.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
8.614 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.01.2014 ~ 20:59 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
368 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 671257
gelesener Beitrag - ID 671257


Astrologie und Alchemie werden mehr geliebt als die Wissenschaft, so sieht die deutsche Aufklärung zur Zeit aus.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.263 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



02.06.2014 ~ 15:44 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1737 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 696442
gelesener Beitrag - ID 696442


Zitat:
Neuer Obama-Plan. Klimagase aus US-Kraftwerken sollen um 30 Prozent sinken. Die USA wollen den Ausstoß von Treibhausgasen durch Kohlekraftwerke bis 2030 deutlich verringern. Noch vor der für heute geplanten Vorstellung der Pläne laufen die Republikaner schon dagegen Sturm.

[Quelle: http://www.heute.de/klimaschutzinitiativ...n-33414820.html]

Republikaner?
Konservative, reaktionäre, raffgierige, verantwortungslose ***********.
In den USA, der BRD überall.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.263 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.09.2014 ~ 09:09 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1737 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 714046
gelesener Beitrag - ID 714046


Zitat:
Westantarktis überschreitet den Kipppunkt
Ein US-Fachjournalist nannte es einen “holy shit moment for global warming” – aber das ist untertrieben. Es ist ein historischer Wendepunkt – nicht nur für die Klimaforschung, sondern für die Menschheit. Seit dem Frühjahr 2014 wissen wir: der Westantarktische Eisschild ist höchstwahrscheinlich instabil geworden und damit gewissermaßen im freien Fall. „Der Planet ist in eine neue Ära eingetreten“, schrieb der Antarktisexperte Anders Levermann kürzlich dazu. Damit sind mehrere Meter Meeresspiegelanstieg und der Untergang von Küstenstädten und ganzen Inselstaaten vorprogrammiert und praktisch unausweichlich geworden.

[Quelle: http://www.scilogs.de/klimalounge/westan...-den-kipppunkt/]

Die Entwicklung im Sonnensystem schreitet unaufhaltsam weiter voran.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
8.614 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



12.09.2014 ~ 10:40 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
368 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 714060
gelesener Beitrag - ID 714060


Wer kann die Frage beantworten wie viel Wasser aus dem Meer als Regen von Wüsten und Steppen der Erde aufgenommen werden kann?

Nach den Aussagen der Wissenschaftler war der Meeresspiegel zu Eiszeiten auf der Erde ~ 130 bis 150 m unter dem heutigem Meeresspiegel.

Wo findet man Angaben wie hoch der Meeresspiegel bei einstigen Warmzeiten auf der Erde maximal war; dh. ohne Reste von Eis an den Polen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.263 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.11.2014 ~ 08:30 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1737 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 730687
gelesener Beitrag - ID 730687


Neues zum Klimawandel.

Zitat:
Klimawandel und wachsende Weltbevölkerung werden der Menschheit große Probleme bereiten. Eine Studie der Londoner Royal Society sagt voraus: Die Zahl von Dürren und Flutkatastrophen wird sich bis 2100 verdreifachen.

[Quelle: http://www.wn.de/Welt/Wissenschaft/18030...er-verheerender]

Aus gegebenem Anlass.
Leute genießt den Klimawandel.
Den kann man nicht aufhalten.
Macht euch das restliche Leben leichter.
Verzichtet auf das Auto.
Und bedenkt dabei einfach mal.
Ihr verzichten auf nichts!
Die Zeit, die ihr durch die Abschaffung eures Autos potenziell gewinnt – indem ihr nämlich weniger arbeitet, und das können ihr, da ihr ein Auto nicht mehr finanzieren müsst – ist größer als der
Zeitgewinn, den ihr gelegentlich mit einer Autofahrt im Vergleich zu anderen Verkehrsmitteln
habt.
Die monatlichen durchschnittlichen Gesamtkosten eines Mittelklassewagens [Abschreibungen auf den Anschaffungspreis, Versicherung, Steuern, Sprit, Ersatz von Verschleißteilen, Reparaturen, Parkgebühren etc.], etwa eines durchschnittlichen VW-Golfs, belaufen sich auf ca. 550 Euro! [www.adac.de/_mmm/pdf/autokostenuebersicht_s-v_47089.pdf]
Schafft euer Auto ab, steckt euch 550 Euro in ein Sparschwein – und transportiert euch zu Fuß, mit dem Rad, mit öffentlichen Verkehrsmitteln [Monatskarte, BahnCard] und gelegentlich sogar mit dem Taxi. Ihr werdet euch schwer wundern, was ihr an Geld spart!
Und an Zeit! Im Zug könnt ihr zudem lesen, schlafen oder ein Schwätzchen halten mit einem netten Nachbarn oder einer netten Nachbarin.
Ich lebe seit Jahrzehnten so!
Ich komme überall hin, ich schone die Umwelt, ich tue, zu Fuß gehend oder Rad fahrend, etwas für die Gesundheit und ich spare Zeit und Geld.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von gastli: 28.11.2014 08:31.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.263 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.06.2018 ~ 08:54 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1737 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 919758
gelesener Beitrag - ID 919758


Überhaupt nicht!

Kapitalismus als Klimakiller

Kapitalismus bedeutet Zwang zum Wachstum.
Aus viel Geld noch mehr Geld machen.
Immer mehr Profit über noch mehr Ausbeutung herausschlagen.
Egal ob zu Lasten der Umwelt, der Menschen, oder des gesamten Planeten.
Man kann also entweder Umweltschutz haben, oder Kapitalismus – aber niemals beides.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
22.263 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.08.2018 ~ 07:58 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1737 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt. Beitrag Kennung: 925819
gelesener Beitrag - ID 925819


Zitat:
Klimawandel
Die Katastrophe hätte verhindert werden können

Die Welt nähert sich dem Abgrund, doch statt zu handeln, stecken wir den Kopf in den trockenen Sand. Warum weckt der mögliche Untergang der Menschheit so wenig Interesse?
[Quelle: http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaf...-a-1221528.html]

Netter Bericht, aber wie nennt man eigentlich Journalisten, die lange Texte über den menschgemachten Untergang der Welt schreiben und dabei das Wort "Kapitalismus" kein einziges mal verwenden?

Richtig: Systemschreiberling.

Kapitalismus bedeutet, immer schneller immer mehr Ressourcen zu verarbeiten.
Um aus Profit noch mehr Profit zu machen.
Es ist der im System fest verankerte Zwang zum "immer mehr", der uns alle in den Untergang treibt.
Es wird nicht mehr produziert, was richtig und wichtig für die Menschheit ist, sondern es ist ein grossflächiges Produzieren für die Müllhalde.
So das stets neu gekauft werden muss.
Mit dem einzigen Ziel, noch mehr Umsatz und Profit zu machen.

Mit keinem einzigen Wort wird auf dieses System hingewiesen, das uns alle beherrscht und in den Ruin treibt.
Ihr fragt, welchen Ruin?

Zitat:
Bei drei Grad, so Robert Watson, der früher für die Vereinten Nationen Lösungen für den Klimawandel suchte, werden die Küstenstädte der Welt verloren gehen, womöglich New York, Hamburg, Bangkok und viele mehr. Bei vier Grad wird in Europa permanente Dürre herrschen, weite Teile Chinas und Indiens werden zu Wüsten, der Südwesten der USA wird unbewohnbar. Bei fünf Grad, so sagen es einige der führenden Wissenschaftler, droht das Ende der Menschheit.
[Quelle: wie oben]

Die zwei Grad haben CDU/CSU und SPD mitsamt ihren Parteimitgliedern neulich erst per Groko-Vertrag begraben.
Wohl als hörige Antwort auf "unser Vorbild", die USA.
Die haben kurz zuvor ebenfalls lachend auf das Zwei-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens geschi.....
Es dauert somit vielleicht nur noch wenige Monate, bis der Kipppunkt des Weltklimas unumkehrbar überschritten ist.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Allgemein & Regional» Weltweit » Wie sich der Klimawandel aufhalten läßt.

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | Maurice Australien & Fotografie | ML.Photographie

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD