online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an Jumpa, Liesa44, Leckfetz, Dieter, saltiel, Anja, Luftblase, Liesa, kiwi, James T. Kirk, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Rente mit 67 / Keine Rentenerhöhung bis 2009 bzw. bis 2012 » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (42): « erste ... « vorherige 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 [42] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Rente mit 67 / Keine Rentenerhöhung bis 2009 bzw. bis 2012
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
21.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.06.2017 ~ 07:22 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1686 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Rente mit 67 / Keine Rentenerhöhung bis 2009 bzw. bis 2012 Beitrag Kennung: 882710
gelesener Beitrag - ID 882710


SPD-Rentenkonzept ist enttäuschend und mutlos

Ja logisch ist es enttäuschend.
Es kommt ja schliesslich von der SPD
Es gibt nur ein einziges Rentenkonzept, welches diesen Namen auch verdient:
Alle zahlen mit ihrem gesamten Einkommen in die gesetzliche Rente ein, aus der dann auch alle ab 60 Jahren eine Rente bekommen können, die vor Armut schützt und den erarbeiteten Lebensstandard absichert.
Alles andere, egal ob Deutschlandrente, Betriebsrente, Riesterrente, Mütterrente und was man sich noch alles an Quatsch ausdenkt, sind nur ein hilfloses flicken am deshalb unvermeidlichen Niedergang.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
21.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



13.07.2017 ~ 08:18 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1686 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Rente mit 67 / Keine Rentenerhöhung bis 2009 bzw. bis 2012 Beitrag Kennung: 885685
gelesener Beitrag - ID 885685


Zitat:
Österreich - Wo die Rente sicher ist
Bei gleichem Erwerbseinkommen können ÖsterreicherInnen mit doppelt so viel Rente rechnen wie Deutsche. Und das, obwohl die Ausgangssituation zu Beginn der 2000er-Jahre ähnlich war. Ein Reformkonzept wie in Deutschland scheiterte in Österreich am Widerstand von Opposition und Gewerkschaften.
[Quelle: https://www.kontextwochenzeitung.de/uebe...r-ist-4477.html]

Bei gleichem Erwerbseinkommen können Österreicher mit doppelt so viel Rente rechnen wie Deutsche.
Der Grund:
Auch Selbständige sind in Österreich pflichtversichert.
Und Beamtenpensionen wurden direkt an das gesetzliche Rentensystem angekoppelt.
Das Ergebnis:
Zitat:
Während Männer in Deutschland monatlich im Schnitt 1050 Euro (netto vor Steuern) erhalten, sind es in Österreich 1820 Euro, bei Frauen stehen 590 Euro (Deutschland) 1220 Euro (Österreich) gegenüber.
[Quelle: wie oben]

Fassen wir also zusammen:
So lange nicht JEDER mit seinem GESAMTEN Einkommen in eine Rentenkasse für alle einzahlen muss, so lange ist das Rentensystem zutiefst ungerecht.
Und jeder, der andere "Reformen" [Riesterrente, Europarente, Betriebsrentenstärkungsgesetz, usw.] durchsetzt, der will, dass diese Ungerechtigkeit bestehen bleibt – und ist somit unwählbar.
Punkt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
21.023 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



06.12.2017 ~ 08:06 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1686 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Rente mit 67 / Keine Rentenerhöhung bis 2009 bzw. bis 2012 Beitrag Kennung: 898895
gelesener Beitrag - ID 898895


Zitat:
OECD-Studie. Deutsches Rentenniveau – ganz weit unten.
Bei Beschäftigung Älterer top, beim Rentenniveau flop: So steht Deutschland laut der OECD-Rentenstudie im internationalen Vergleich da. Besonders schlecht geht es demnach den deutschen Frauen – sie hinken den Männern bei den Alterseinkünften am meisten hinterher.
[Quelle: www.tagesschau.de; 5. Dezember 2017]

Im Lande des Exportweltmeisters.
Dem Neoliberalismus sei Dank.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Zeige Herasun auf Karte FT-Mitglied
2.321 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.12.2017 ~ 23:32 Uhr ~ Herasun schreibt:
FT-Nutzer seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Rente mit 67 / Keine Rentenerhöhung bis 2009 bzw. bis 2012 Beitrag Kennung: 899464
gelesener Beitrag - ID 899464


Zitat:
gastli hat am 06. Dezember 2017 um 08:06 Uhr folgendes geschrieben:
Besonders schlecht geht es demnach den deutschen Frauen – sie hinken den Männern bei den Alterseinkünften am meisten hinterher.
[Quelle: [URL]

Na aber: Das haben wir doch gelernt!
Ich meine das Hinterherhinken.
Und schon wieder haben die Frauen den Männern etwas voraus!!!
Sie können sogar besser ...hinken.
Toll! Phantastisch!
Aber keineswegs überraschend.
Einen schönen 2. Advent!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
7.706 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



Gestern, ~ 07:51 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
358 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Rente mit 67 / Keine Rentenerhöhung bis 2009 bzw. bis 2012 Beitrag Kennung: 899741
gelesener Beitrag - ID 899741


Flüchtlinge und Islamisierung gibt es nicht umsonst. Auch hochqualifizierte Arbeitskräfte sind scheue Rehe. Welche Gruppen bleiben da noch übrig, denen in die Taschen gegriffen werden kann?


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: Gestern, 07:55.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (42): « erste ... « vorherige 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 [42] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Rente mit 67 / Keine Rentenerhöhung bis 2009 bzw. bis 2012

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD