online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Vielen Dank an Liesa44, Jumpa, James T. Kirk, nightwolf, KIWI, Susi37, Saltiel, Jule, Micha1962, Jens626, HeMu, guenniev, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.

 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (36): « erste ... « vorherige 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 [29] 30 31 32 33 34 35 36 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt.
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



06.06.2022 ~ 18:08 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1066439
gelesener Beitrag - ID 1066439


Pfiffikus, das wozu Sie da schreiben erfasst nicht meine Erkenntnisse zur Sache, schade das Sie so simpel an die Probleme herangehen.
Energieumwandlungsprozesse haben als Endprodukt immer Wärme, welche entweder in fossilen Stoffen gespeichert wird, oder sich in andere Energieformen umwandelt.
Bei der Erderwärmung vergaßen Sie die Gravitationswärme, welche z.B. auch durch Mond Sonne usw. in der Erde entsteht, und von Ihr wieder abgestrahlt wird. Auch das führt zur Erderwärmung. Das Zusammenbacken von Meteoriten zu Kometen usw. hat letztendlich den gleichen Effekt, denn daraus entstehen letztendlich neue Himmelskörper. Letztendlich landen viele Kleinteile auf den Planeten, welche deren Masse erhöhen.

Zum anderen, wenn ständig immer mehr Energie erzeugt wird, so heizt sich dadurch die Erde auf, weil es sich um zunehmende Energieumwandlungen handelt, welche sich letztendlich summieren werden. Wollen Sie diesen Kreislauf leugnen?

Zitat:
RICHTLINIE ZU CO2-GRENZWERTEN
Die EU ist dran, den Verbrennungsmotor zu beerdigen
VON JOHANNES WINTERHAGEN-AKTUALISIERT AM 06.06.2022-15:34
https://www.faz.net/aktuell/technik-moto...LfMLSH9qQYskCTF


Durch Übervölkerung und dadurch bedingt erhöhte Wärmeerzeugung wird der Untergang der Erde beschleunigt. Wenn man die Weltbevölkerung halbiert, so führt das zu einer Abkühlung der Erde, natürlich nicht von heute auf Morgen.

Egal durch was die Mobilität der Menschen geschaffen wird, damit steigt immer die Erderwärmung, so dass es letztendlich nur wenige Lösungen für das Problem gibt.
Heimarbeitsplätze und vollautomatische Produktion könnten auch dazu viel Gutes leisten.

Abgesehen davon gibt es noch schlimmere Probleme, welche in dieser Welt ständig verschärft an Stelle gelöst werden. Kriege, Ukraine, Sanktionen usw. führen letztendlich zu mehr Umweltverschmutzung und Umwelterwärmung.

Wie jeder leicht erkennen kann sind diese Probleme heutzutage durch ungenügende gesellschaftliche Entwicklungen dank der herrschenden Herrschaftsformen noch nicht lösbar, dazu wird noch viel Geduld benötigt um nicht schlimmeres heraufzubeschwören.


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 06.06.2022 18:11.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



06.06.2022 ~ 18:11 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1066440
gelesener Beitrag - ID 1066440


Zitat:
Meta hat am 06. Juni 2022 um 18:08 Uhr folgendes geschrieben:
Pfiffikus, das wozu Sie da schreiben erfasst nicht meine Erkenntnisse zur Sache, schade das Sie so simpel an die Probleme herangehen.


Oh Gott Meta.
Es ist ja noch viel schlimmer mit dir als ich in meinen kühnsten Vorstellungen annahm.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Jockel   Jockel ist männlich Zeige Jockel auf Karte FT-Nutzer
1.766 geschriebene Beiträge
Wohnort: Zeitz



06.06.2022 ~ 18:23 Uhr ~ Jockel schreibt:
images/avatars/avatar-2258.png im Forum Thüringen seit: 01.10.2011
52 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1066441
gelesener Beitrag - ID 1066441


Zitat:
Meta hat am 06. Juni 2022 um 18:08 Uhr folgendes geschrieben:
Pfiffikus, das wozu Sie da schreiben erfasst nicht meine Erkenntnisse zur Sache

Dann solltest du deine Kenntnisse auffrischen und uns hier nicht mit Hirngespinsten und deinem Unwissen quälen.
Getreu nach dem Motto: "Wenn man keine Ahnung hat, ...."



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



06.06.2022 ~ 22:17 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1066484
gelesener Beitrag - ID 1066484


müde müde müde



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.06.2022 ~ 04:49 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1066497
gelesener Beitrag - ID 1066497


Warum der Energiebedarf ständig wächst.
Siehe:
https://de.statista.com/statistik/daten/...oelkerungszahl/
https://energiestatistik.enerdata.net/ge...-statistik.html

Macht euch ganz einfach einmal darüber Gedanken, was die Faktoren für den weltweit wachsenden Energiebedarf sind und welche Folgen sich daraus ergeben.

Welche Schlussfolgerungen müsste man daraus ziehen, um den Energiebedarf zu senken?

Wie viel Energie ist erforderlich um für alle Menschen den gleichen Lebensstandard zu schaffen? Um wie viel steigt der Energiebedarf trotz Energieeinsparung in den nächsten 30 Jahren?

Wie viel Energie ist nötig, um die unterentwickelten Länder auf den gleichen Lebensstandard zu bringen?

Darüber müsste man reden, wenn man von Erderwärmung spricht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Erfurter   Erfurter ist männlich Zeige Erfurter auf Karte FT-Nutzer
772 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



07.06.2022 ~ 06:22 Uhr ~ Erfurter schreibt:
images/avatars/avatar-2293.jpg im Forum Thüringen seit: 05.10.2006
228 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1066498
gelesener Beitrag - ID 1066498


Wie man sieht, ist Meta schmerzfrei und beratungsresistent.
Sie postet schon die nächsten Fragen und spamt das Thema voll. ich lach mich tot

Ich bin mir sicher Meta, wenn dir jemand diese Fragen fundiert beantwortet, hast du mit Sicherheit deine ganz eigene "wissenschaftliche" Erklärung dazu. So wie in den unzähligen anderen Themen hier im Forum, wo du deine umfassenden Kenntnisse auf allen Gebieten schon unter Beweis gestellt hast.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Karlotta   Karlotta ist weiblich Zeige Karlotta auf Karte FT-Nutzerin
220 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



07.06.2022 ~ 06:39 Uhr ~ Karlotta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 29.03.2014
70 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1066500
gelesener Beitrag - ID 1066500


Zitat:
Erfurter hat am 07. Juni 2022 um 06:22 Uhr folgendes geschrieben:
Wie man sieht, ist Meta schmerzfrei und beratungsresistent.
Sie postet schon die nächsten Fragen und spamt das Thema voll. ich lach mich tot


Das hat die hier noch nie anders gemacht. Egal, wie viele Verwarnpunkte Meta vom FT-Team kassiert hat.
Immer wieder über die Jahre unsinnige Verlinkungen, blödsinnige Suchaufträge und am Thema vorbeigehende Spamfluten.

Es ist nur nervig mit dieser Person.

Karlotta, die sich vor @Pfiffikus verneigt, für seine Geduld und Mühe, die er jedesmal wieder neu aufbringt um dieser unbelehrbaren Person, ihr Unvermögen und Unwissen aufzuzeigen. Nur um sich dann von @Meta beschimpfen oder als dumm dastehen zu lassen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



18.06.2022 ~ 06:39 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1067547
gelesener Beitrag - ID 1067547


Woran erkennt man abhängige und unabhängige Staaten und was zeichnet diese aus? Was sind die Folgen und Vorteile von Abhängigkeiten und Abhängigkeiten?

Im Prinzip gibt es 2 Arten von Abhängigkeiten.
1.) Die Abhängigkeit von Rohstoffen als Lebensgrundlage bzw. Existenzgrundlage von Staaten.
2.) Die Abhängigkeiten von technischen Produkten als Grundlage des Lebensstandards.
3.) Die Abhängigkeit von wissenschaftlichen Erkenntnissen als Grundlage des Wohlstandes.

Die primären Lebensgrundlagen bieten nur die Länder der Gruppe 1.
Wo Energie und Rohstoffe fehlen, besteht eine absolute Abhängigkeit, welche durch die Nutzung von Schrott teilweise beseitigt werden kann. Leider ist dadurch jedoch das Problem Energie noch nicht geklärt.

Es lohnt sich, Schrott aus aller Welt aufzukaufen und die Abwrackung von Schiffen, Altindustrie, usw. zu betreiben.

Bei der Energiegewinnung stellt sich die Frage in wie weit Methanbakterien Gas in großen Mengen produzieren können, so dass es aus dem Meer in ausreichender Menge gewonnen werden kann. Das wäre eine unendliche Energiequelle. für die Menschheit dieser Welt.

Europa muss sich wieder auf die Techniken der Kernkraftwerke zurückbesinnen und gleichzeitig bessere und gefahrlosere Kernkraftwerke entwickeln.

Zitat:
Es gibt den perfekten Kernreaktor. Bauen wir ihn!
Doch einmal angenommen, es gäbe diese beiden Probleme nicht, angenommen, es wäre möglich, sichere Kernreaktoren zu bauen, die zudem keinen strahlenden Atommüll für Millionen Jahre produzierten, sondern diesen verwerteten: Wäre unter diesen Voraussetzungen die CO2-freie Kernenergie nicht ein bedenkenswertes Instrument im Kampf gegen den Anstieg der Erdtemperatur – und zur Vernichtung des bereits existierenden Atommülls? Eine Gruppe deutscher und internationaler Physiker behauptet, dass sie ein patentiertes Konzept für einen solchen Reaktor in ihren Händen hält.
https://www.welt.de/debatte/kommentare/a...en-wir-ihn.html


Können wir es uns leisten die Augen vor diesen Realitäten zu verschließen und mit Scheuklappen durch diese Welt zu laufen? Das gilt auch für alle anderen Technologien, welche gleichermaßen effektiv, sicher, kostengünstig und langlebig sind.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



18.06.2022 ~ 11:23 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1067562
gelesener Beitrag - ID 1067562


Ja, diese Art von Reaktor wurde schon im Nachbarthema besprochen. Die könnte Energieprobleme lösen und letztendlich sogar Kriegsgründe beseitigen.


Die Probleme sind nicht technischer Art, sondern politisch. Es wäre in Deutschland nicht erlaubt, einen solchen Reaktor zu bauen. Nicht einmal als Forschungsreaktor wäre er legal. Geschweige, dass es Fördergelder gibt.

Denn für die Grünen ist Kernkraft generell BÄH! Mit denen geht gar nichts. Änderung des Atomgesetzes - keine Chance!
Realistisch denkende Befürworter gibt es hauptsächlich in der AfD. Nicht aus sachlichen/wissenschaftlichen Gründen, sondern weil keine der anderen Parteien gemeinsam mit der AfD stimmen will/darf, gibt es keine realistische Chance in Deutschland, das Atomgesetz passend zu modifizieren.




Pfiffikus,
der befürchtet, dass auch diese Technologie nun in anderen Ländern entwickelt wird, von wo Deutschland später teure Lizenzen zu kaufen hat



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



01.07.2022 ~ 12:12 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1068451
gelesener Beitrag - ID 1068451


Es wird eng mit der Energiewende. Es wird zu viel Solarstrom erzeugt. Viel zu oft müssen Anlagen abgeregelt werden.
Zum Beispiel hier.

Wenn man durchs Land fährt, sieht man zuweilen zahlreiche Windräder, die sich nicht drehen, obwohl Wind weht.


Das Fraunhofer-Institut beobachtet auch sehr große Stromüberschüsse genau in der ertragreichen Mittagszeit.



Welchen Sinn hätte es, wenn künftig verstärkt Windräder und Solaranlagen gebaut werden? Nur teuren Strom, denn dann würden noch mehr Anlagen abgeregelt und deren Betreiber entschädigt.



Pfiffikus,
der sich wundert, dass in diesen Stunden trotzdem noch leicht regelbare Gaskraftwerke am Netz bleiben



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



19.07.2022 ~ 07:40 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1071504
gelesener Beitrag - ID 1071504


Reden wir mal über die Wasserkraft - In Zeiten wie diesen können wir diese Art der erneuerbaren Energie vergessen. Die deutschen Wasserkraftwerke lieferten uns nur etwa 1,7 GW Laufwasserkraft. Angesichts der anhaltenden Trockenheit und der niedrigen Wasserstände in den Flüssen ist das kein Wunder.

Die Solarkraft warf naturgemäß große Erträge ab mittags waren es sogar 36GW und damit die Hälfte des deutschen Energiebedarfes.

Leider erleben wir in diesen Tagen eine Trockenflaute. Es wehte nur wenig Wind. Deshalb waren die deutschen Kraftwerke nur wenige Stunden am Mittag in der Lage, genügend Strom für Deutschland zu produzieren. Die Pumpspeicherkraftwerke konnten in den Abendstunden ein wenig von der Lücke schließen.
Selbst, wenn wir doppelt so viel Wind- und Solarkraftwerke hätten - sie hätten Deutschlands Strombedarf um 22:00 Uhr nicht decken können.

Auch im Sommer wird es künftig zu Strommangel im Netz kommen!



Quelle



Pfiffikus,
der froh ist, dass uns unsere Nachbarländer noch zuverlässig mit Kohle- und Atomstrom beliefern können



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



19.07.2022 ~ 07:53 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1071505
gelesener Beitrag - ID 1071505


Zitat:
Sonnenaktivität: Kleine Schwankung, große Klima-Wirkung
Sonnenfleckenrhythmus hat unvermutet starken Einfluss auf Wolkenbildung und Niederschlag
„Die Studie ist wichtig für das Verständnis der natürlichen Klimavariabilität, die – auf unterschiedlichen Zeitskalen – ganz maßgeblich von der Sonne bestimmt wird“, erklärt Professor Reinhard Hüttl, Vorstandsvorsitzender des GFZ. „Um den anthropogen bedingten Klimawandel besser interpretieren und verläßlichere Szenarien der zukünftigen Klimaentwicklung machen zu können, ist es sehr wichtig, die darunterliegende natürliche Klimavariabilität zu verstehen. Die Untersuchung zeigt erneut, dass wir zum Verständnis des Systems Klima noch erheblichen Forschungsbedarf haben.“
(Deutsches GeoForschungszentrum GFZ – Helmholtz-Zentrum Potsdam, 28.08.2009 – NPO)
https://www.scinexx.de/news/geowissen/so...-klima-wirkung/


Bei der Suche nach den Einflüssen und Veränderungen des Klimas erhält man unterschiedliche Ergebnisse, was an den Suchparametern liegt, welche von den Suchmaschinen vorprogrammiert geändert werden. Das Suchwort Strahlungsschwankungen Sonne wird im Netz geächtet und in Strahlung Schwankungen Sonne umgewandelt, was zu erheblichen Änderungen der Suchergebnisse führt. So weit geht heute die politische, ideologische Beeinflussung. In Potsdam gibt es mehrere Institute für Klimaforschung, in den ideologischen Medien erhält man jedoch nur diese Berichte.

Da gibt es nur den Menschengemachten Klimawandel. Folge davon ist, das man den Einfluss von Grönland vernachlässigt. Durch die Klimaerwärmung, wird am Nordpol, durch die Abschmelzungsprozesse von Eis erheblich viel Kälte freigesetzt, denn der Abtauprozess verbraucht viel Wärme, was zur Abkühlung führt. Hitze und aus dem Eis freigesetzte Kälte arbeiten sozusagen gegeneinander, was in Europa dazu führt, dass es so lange austrocknet, bis der Abtauprozess ausgeglichen ist, dann stellen sich die normalen Regenprozesse, ohne diesen starken Kälteeinfluss Grönlands, wieder ein. So lange müssen wir in Europa mit sehr wenig Wasser auskommen, während andere Teile der Welt wesentlich mehr Niederschläge erhalten.

Das Gleiche spielt sich in den südlichen polnahen Gebieten ab und führt dort zu analogen Änderungen. Wie lange diese Prozesse andauern werden, darauf haben die Klimaideologen bisher keine Antwort, außer eine Weltuntergangsstimmung zu verbreiten. Es gibt auch keine Antworten dazu wie weit dieser Einfluss der Kälte Richtung Äquator reicht. Unter Umständen müßten die Menschen in Richtung Äquator umgesiedelt werden, denn Italien, Spanien, Türkei usw. sind auch davon betroffen.

Als Hilfsmaßnahme gegen diese Prozesse könnte mehr Wasser im Norden dienen, z.B. wenn ein Kanal zwischen Schwarzem Meer und Kaspischen Meer schnellstmöglich gebaut wird, so könnte sich die Verdunstungsfläche des Kaspischen Meeres mehr als verdoppeln, was positiv auf das Klima in Europa einwirken würde.
Dazu müßte man natürlich den westlichen Staaten am Kaspischen Meer helfen, weil der Meeresspiegel um ca. 27 m steigt.
Wie man an den Karten vom Kaukasus erkennen kann, muss es einst eine natürliche Verbindung zwischen beiden Meeren (Schwarzen und Kaspischen Meer) gegeben haben.
Das dürfte sich ansonsten im Laufe des Klimawandels wieder einstellen, nur müssten viele Menschen während der Wartezeit leiden.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
holgersheim   holgersheim ist männlich Zeige holgersheim auf Karte FT-Nutzer
1.225 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



20.07.2022 ~ 14:42 Uhr ~ holgersheim schreibt:
images/avatars/avatar-64.gif im Forum Thüringen seit: 09.11.2002
159 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1071714
gelesener Beitrag - ID 1071714


Zitat:
Meta hat am 19. Juli 2022 um 07:53 Uhr folgendes geschrieben:
Bei der Suche nach den Einflüssen und Veränderungen des Klimas erhält man unterschiedliche Ergebnisse, was an den Suchparametern liegt, welche von den Suchmaschinen vorprogrammiert geändert werden. Das Suchwort Strahlungsschwankungen Sonne wird im Netz geächtet und in Strahlung Schwankungen Sonne umgewandelt, was zu erheblichen Änderungen der Suchergebnisse führt. So weit geht heute die politische, ideologische Beeinflussung. In Potsdam gibt es mehrere Institute für Klimaforschung, in den ideologischen Medien erhält man jedoch nur diese Berichte.


Ich meine, ich habe noch nie im Leben größeren Unsinn gelesen, als Metas's Beiträge.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



20.07.2022 ~ 15:00 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1071715
gelesener Beitrag - ID 1071715


Ich habe nicht den Eindruck, dass gastli etwas gelesen hat, genauso wie Sie. Was dabei herauskommt, ist Ihre Hetze gegen andere, so etwas nennt man auch Gaslighting.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
holgersheim   holgersheim ist männlich Zeige holgersheim auf Karte FT-Nutzer
1.225 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



21.07.2022 ~ 09:14 Uhr ~ holgersheim schreibt:
images/avatars/avatar-64.gif im Forum Thüringen seit: 09.11.2002
159 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1071838
gelesener Beitrag - ID 1071838


Oha, das habe ich jetzt mal gesucht.

Zitat:
Der Begriff „Gaslighting“ bezeichnet eine Form von psychischer Gewalt, bei dem die Opfer so stark durch Lügen, Leugnen und Einschüchterungstaktiken manipuliert werden, dass sie anfangen, an ihrem eigenen Verstand zu zweifeln.


Der Zweifel am eigenen Verstand, wäre jetzt mein Rat an dich Meta.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.054 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



23.07.2022 ~ 09:58 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
174 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072070
gelesener Beitrag - ID 1072070






Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.07.2022 ~ 16:14 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072367
gelesener Beitrag - ID 1072367


Zitat:
Die EU ist dran, den Verbrennungsmotor zu beerdigen

Wurde weiter oben von mir zitiert.
Welche Folgen ergeben sich für die Bevölkerung daraus?

Die Elektroautos gibt es inzwischen nun schon einige Zeit. Doch folgender Knackpunkt ist noch nicht gelöst:
-- Das Ladeproblem

Abgesehen davon, dass die Ladezeiten viel zu lang sind. Das ist ungefähr so, als wollte man mit einem Pferdegespann fahren, nach einer bestimmten Strecke müsste man die Pferde immer wechseln. Wenn keine vorhanden waren, so musste man warten. Das wäre so ähnlich wie das Aufladen.

Im Bereich von mehrgeschossigen Mietskasernen dürfte das kaum möglich sein, denn da fehlt es an Ladesäulen. Wer in keinem Ein oder Zweifamilienhaus wohnt, dürfte also alt aussehen. Für Menschen in Mietskasernen ist das Auto fahren also dann vorbei.

Lademöglichkeiten für E-Autos in Garagengemeinschaften, Tiefgaragen, Parkhäusern usw..
Das dürften zur Zeit die Chancen dieser Bevölkerung sein. So lange die Verhältnisse der Bevölkerung so sind, sieht es schlecht aus.
Nun stellt sich die Frage, wie könnte das Laden der PKW´s in Garagengemeinschaften Tiefgaragen usw. möglich sein und welche Kosten entstehen daraus für Garagenbesitzer usw.?
Wie will man verhindern, dass der Nachbarparkplatznutzer nicht mein Auto von der Ladesäule abstöpselt usw., darüber herrscht bisher Stillschweigen.
Es gibt jedoch noch andere Gefahren, welche von Kriminellen ausgehen, denn Strom kann tödlich sein.

All diese Probleme sind nicht gelöst, so dass für die Masse der Bevölkerung keine E-Autos infrage kommen, es sei denn der Strom wird im Auto selbst erzeugt - Brennstoffzellen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.054 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



24.07.2022 ~ 20:37 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
174 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072394
gelesener Beitrag - ID 1072394


Zitat:
Meta hat am 24. 2022 um 16:14 Uhr folgendes geschrieben:
Brennstoffzellen.


... brauchen Wasserstoff.

Ich möchte nicht wie mit der "Hindenburg" sterben.

Nee Ne




Dieser Beitrag wurde 6 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Aschemännl: 24.07.2022 21:07.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.07.2022 ~ 23:25 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072413
gelesener Beitrag - ID 1072413


Keine Sorge Aschemännl, denn der Betrieb von Autos mit Brennstoffzellen erfolgt mit Methanol und nicht mit Wasserstoff.

Abgesehen davon brennen die Batterieautos, als Metallbrand, was weitaus gefährlicher ist.

Zitat:
14. April 2022
Autoteile & Technik
Methanol-Brennstoffzelle – ein revolutionärer neuer Antrieb?
https://hey.car/magazine/methanol-brennstoffzelle


Auch das gibt es, brennende Windräder!
https://www.wetteronline.de/wetterticker...1?utm_source=cp


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 24.07.2022 23:33.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



25.07.2022 ~ 00:22 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072417
gelesener Beitrag - ID 1072417


Zitat:
Aschemännl hat am 24. 2022 um 20:37 Uhr folgendes geschrieben:
Ich möchte nicht wie mit der "Hindenburg" sterben.
Das wirst Du nicht. Entspann Dich!

Bei einer Beschädigung des Systems ist damit zu rechnen, dass der komprimierte Wasserstoff einfach weg zischt und nach oben aufsteigt. Selbst in einem gut durchlüfteten Parkhaus sollte das kein Problem sein.

Würde der Wasserstoff entzündet, käme es allenfalls zu einer Stichflamme. (Diese wiederum könnte andere Gegenstände in Brand setzen.)

Bei größeren Kollisionen könnte der Druckbehälter platzen. Die Gefahr ist vergleichbar mit der Gefahr, die uns wegen des Transports von Azetylen-Flaschen droht. Davor hast Du auch auf jeder Baustelle Schiss?


Pfiffikus,
der darauf hinweist, dass uns bei Methanol als Treibstoff für die Brennstoffzelle noch viel weniger Gefahr droht



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.054 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



25.07.2022 ~ 01:03 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
174 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072420
gelesener Beitrag - ID 1072420


Bei der Hindenburg hatte das Zeugs technologiebedingt nur wenig Überdruck.
In Gas-Tanks und Aze-Flaschen sind schon ein paar Atü mehr drin.

Ich möchte an der Kreuzung auch nicht neben einem Fahrzeug stehen,
was gerade in eine nähere Erdumlaufbahn startet.

Ich wohne deshalb auch nicht in einem Stadtviertel,
wo Gas bis in den Bereich von Wohnungen geht.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Aschemännl: 25.07.2022 01:12.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



25.07.2022 ~ 10:46 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072463
gelesener Beitrag - ID 1072463


Zitat:
Aschemännl hat am 25. 2022 um 01:03 Uhr folgendes geschrieben:
Bei der Hindenburg hatte das Zeugs technologiebedingt nur wenig Überdruck.
In Gas-Tanks und Aze-Flaschen sind schon ein paar Atü mehr drin.
Aus diesem Grunde sind diese Flaschen ausreichend stabil, dass sie sogar Verkehrsunfälle überstehen. So wird es wahrscheinlich auch bei Wasserstoff-LKWs Vorschrift werden.

Zitat:
Aschemännl hat am 25. 2022 um 01:03 Uhr folgendes geschrieben:
Ich möchte an der Kreuzung auch nicht neben einem Fahrzeug stehen,
was gerade in eine nähere Erdumlaufbahn startet.
Hast Du auch Schiss vor einem Auto mit Benzintank?
Gerade im Film mit der Hindenburg siehst Du deutlich, dass es in Havariefällen keine Explosion, sondern einen Brand gibt. Bei der Hindenburg hat es 37 Sekunden gedauert, bis der Wasserstoff komplett verbrannt war.

Du hast Recht, bedingt durch den hohen Druck wird das Gas bei einem Wasserstofftank schneller entweichen, als bei einem Luftschiff. Es wird zu einer wesentlich heftigeren Flamme kommen. Doch Du kannst Dich darauf verlassen, dass die Flamme im Falle eines Unfalls sogar bei Totalversagen des Druckbehälters nur so wenig Wasserstoff verbrennen wird, wie sich Sauerstoff auf dieser Kreuzung in der Umgebung der Havarie befindet. Der Rest vom Wasserstoff wird wegen seiner Leichtigkeit und wegen der Hitze nach oben aufsteigen und sich weiter oben mit frischer Luft vermischen und dort oben so rasch verbrennen, wie er sich mit dem erst mal knappen Sauerstoff umgeben kann.

(Bei auslaufendem Benzin geht das in etwa ebenso ab. Es explodiert anfangs nur so viel Benzindampf, wie Sauerstoff zur Verfügung steht. Nur ist Benzin wesentlich schwerer als Wasserstoff und deshalb steigen Reste vom Benzin nicht nach oben, sondern verbleiben am Boden und diese Flammen würden Dich in Bodennähe nachhaltiger rösten, als es bei Wasserstoffbränden möglich ist.)



Pfiffikus,
der damit keinesfalls behaupten will, dass ein Unfall mit einem Wasserstoff-LKW harmlos wäre



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



25.07.2022 ~ 10:47 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072464
gelesener Beitrag - ID 1072464


Weil man nichts einfaches und Nutzbringendes gegen den Klimawandel tat, gibt es nun Dürre.

Was hätte man tun können und müssen doch nicht getan:
Das sind jetzt die Folgen dieser Hasslügen!
Siehe:
Zitat:
Heft 2/2018, DR Kongo
Transaqua – ein Unglücksprojekt für den Kongo
MIT WASSER AUS DEM KONGO SOLL DER TSCHADSEE GERETTET WERDEN. Das hat die dreitägige internationale Tschadsee-Konferenz vom 25.-28. Februar 2018 in Abuja beschlossen.
https://www.afrika-sued.org/ausgaben/hef...fuer-den-kongo/


Ganz Nordafrika sollte so bewässert werden, doch weil die Hetzer das Projekt behinderten, trocknet jetzt Italien aus. Es hätte nicht sein müssen.

An anderer Stelle spielt sich ein ähnliches Drama ab, weil man es bis jetzt nicht schaffte, das Schwarze und das Kaspische Meer zu verbinden, herrscht auch dort große Trockenheit. Was soll man zu so viel mangelnden Verständnis der Dinge sagen?

Zitat:
Kasachstan: Präsident schlägt Bau des Eurasia-Kanals vor
04. Jun 2018 by Matthias Dornfeldt
Kasachstan: Präsident Nasarbajew will Schwarzes Meer und Kaspisches Meer verbinden
https://ostexperte.de/kasachstan-eurasia-kanal/


Suche auch:
-- Vorteile Verbindung Kaspisches und Schwarzes Meer

Es ist erstaunlich, wie viele Befürworter dieses Projektes es gibt. Leider tut sich jedoch nichts, so dass sich immer wieder Trauerspiele abspielen. Stattdessen könnten in diesem Gebiet blühende Landschaften entstehen.

Ursache für die Probleme ist die Änderung der Hauptwindrichtung in Europa, was dazu führt, das trockene frischkühle Luft aus Osteuropa, Europa austrocknet.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 25.07.2022 10:51.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



25.07.2022 ~ 11:05 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072467
gelesener Beitrag - ID 1072467


Zitat:
Meta hat am 25. 2022 um 10:47 Uhr folgendes geschrieben:
An anderer Stelle spielt sich ein ähnliches Drama ab, weil man es bis jetzt nicht schaffte, das Schwarze und das Kaspische Meer zu verbinden, herrscht auch dort große Trockenheit. Was soll man zu so viel mangelnden Verständnis der Dinge sagen?
Na zum Beispiel, dass es da unten schon immer sehr trocken war und ist.
Der Wasserspiegel des kaspischen Meeres sinkt, weil
- viel Wasser aus den Zuflüssen zur Bewässerung in der Landwirtschaft genutzt wird und
- es im Stromgebiet der Wolga weniger regnet, als früher


Zitat:
Meta hat am 25. 2022 um 10:47 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Kasachstan: Präsident schlägt Bau des Eurasia-Kanals vor...
Das ist heute dermaßen obsolet!
- Nursultan Nasarbajew ist nicht mehr Präsident von Kasachstan.
- So ein Kanal müsste zwingend durch Russland gehen.
- Die Wassermassen, die zum Betrieb der Schleusen nötig wären, sind dort nicht vorhanden. Siehe oben.



Pfiffikus,
der sich in den kommenden Jahrzehnten nicht vorstellen kann, dass eine solche Schiffsverbindung gebaut wird



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



25.07.2022 ~ 11:37 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072471
gelesener Beitrag - ID 1072471


Das Schöne an dem Kanal ist, dass Schleusen nicht notwendig sind. Wenn man wartet, so steigt der Meeresspiegel das Kaspischen Meeres wieder, und zwar so lange bis das Wasser aus dem Kaspischen ins Schwarze Meer fließt. Diese Ereignisse gab es im Zusammenhang mit Klimawandeln immer wieder. In diesem Falle steigt der Meeresspiegel des kaspischen Meeres ca. 60 - 70 m. Die Anrainerstaaten werden dumm gucken, wenn große Teile des Landes absaufen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



25.07.2022 ~ 12:26 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072473
gelesener Beitrag - ID 1072473


Ach wie schön und lustig ist es doch wieder hier geworden!

Zitat:
Meta hat am 25. 2022 um 10:47 Uhr folgendes geschrieben:
weil man es bis jetzt nicht schaffte, das Schwarze und das Kaspische Meer zu verbinden, herrscht auch dort große Trockenheit.

Kurze Zeit später las ich:
Zitat:
Meta hat am 25. 2022 um 11:37 Uhr folgendes geschrieben:
Wenn man wartet, so steigt der Meeresspiegel das Kaspischen Meeres wieder, und zwar so lange bis das Wasser aus dem Kaspischen ins Schwarze Meer fließt.
Passen diese beiden Sachen zusammen?


Dazu stellt Meta die passende Frage:
Zitat:
Meta hat am 25. 2022 um 10:47 Uhr folgendes geschrieben:
Was soll man zu so viel mangelnden Verständnis der Dinge sagen?




Pfiffikus,
der noch um weitere solche Heiterkeiten bittet



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Karlotta   Karlotta ist weiblich Zeige Karlotta auf Karte FT-Nutzerin
220 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



25.07.2022 ~ 12:52 Uhr ~ Karlotta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 29.03.2014
70 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072475
gelesener Beitrag - ID 1072475


Meta bringt geschuldet ihrer mangelhaften Denkweise zusammen mit dem starken Zwang ihren Spam immer wieder neu in dieses Forum zu stellen, mich nicht mehr zu lachen.

So etwas ist traurig, mehr nicht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



25.07.2022 ~ 14:25 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072478
gelesener Beitrag - ID 1072478


Beim Klimawandel kann es regionale Verzögerungen geben Pfiffikus, was dann? Sollte ich dann Ihrer Meinung nach etwa nicht recht haben? Wollen Sie so weit gehen? Fakt ist doch, dass man Spuren einer Verbindung von Schwarzen Meer und Kaspischen Meer findet.

Siehe:
https://www.google.de/maps/place/Kaukasu...539225,6z/data=!4m5!3m4!1s0x4045154111440455:0x33ed9a8810ece47e!8m2!3d42.6366153!4d44.157621!5m1!1e4?hl=de

Das Wasser lief einst bei Rostow am Don ins Asowsche Meer.

Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
as65    as65 ist männlich Zeige as65 auf Karte FTplus
10.785 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



25.07.2022 ~ 16:01 Uhr ~ as65 schreibt:
images/avatars/avatar-1455.jpg im Forum Thüringen seit: 28.01.2006
167 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072497
gelesener Beitrag - ID 1072497


es würde schonmal ein anfang sein an soviel stellen wie möglich bäume und büsche zu pflanzen.
und bevor wieder sprüche kommen: natürlich unter bestimmen einschränkungen, wie direkt vor fenstern oder gefährlichen bereichen.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von as65: 25.07.2022 16:02.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



26.07.2022 ~ 07:34 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072608
gelesener Beitrag - ID 1072608


Große Probleme macht es, wenn ein total rückschrittliches, von Korruption und Bürokratie verfilztes Entwicklungsland so etwas wie eine Energiewende versucht.



Da ist an ein Aufhalten des Klimawandels gar nicht erst zu denken.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
as65    as65 ist männlich Zeige as65 auf Karte FTplus
10.785 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.07.2022 ~ 21:29 Uhr ~ as65 schreibt:
images/avatars/avatar-1455.jpg im Forum Thüringen seit: 28.01.2006
167 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072752
gelesener Beitrag - ID 1072752


da gern wegen kernkraftwerken und deren müll diskutiert wird.
wir können ja den vielen müll verwerden. andere sind bestimmt froh den loszuwerden. die lagerzeit von 300 jahren sind gegenüber den 300 000 von brennstäben lächerlich. und, es kommt viel Strom dabei raus.

https://de.wikipedia.org/wiki/BN-Reaktor



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Rosi   Rosi ist weiblich Zeige Rosi auf Karte FT-Nutzerin
720 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.07.2022 ~ 22:09 Uhr ~ Rosi schreibt:
images/avatars/avatar-2271.png im Forum Thüringen seit: 10.07.2009
20 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072761
gelesener Beitrag - ID 1072761


Zitat:
as65 hat am 26. 2022 um 21:29 Uhr folgendes geschrieben:
https://de.wikipedia.org/wiki/BN-Reaktor

Ob der bei uns Anwendung findet? Die Russen sind gerade mal wieder die Bösen. Augenzwinkern



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.07.2022 ~ 23:44 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072767
gelesener Beitrag - ID 1072767


Was hat das eigentlich mit Klimawandel zu tun? Abgesehen davon gibt es dazu viele ideologische Hypothesen, jedoch keine Darstellung der Sachzusammenhänge, welche Anteile Naturbedingt sind und welche Anteile Ihre Ursachen in der Industrialisierung zu suchen sind. Von Wissenschaft kann man diesbezüglich also nicht sprechen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
6.754 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



27.07.2022 ~ 02:05 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
1300 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072768
gelesener Beitrag - ID 1072768


Zitat:
as65 hat am 26. 2022 um 21:29 Uhr folgendes geschrieben:
https://de.wikipedia.org/wiki/BN-Reaktor
Die Dinger gehen in die richtige Richtung. Das Kühlmittel steht da nicht mehr unter diesem gewaltigen Druck, so dass weniger Gefahren dieser Art drohen.

Konsequenter sind dann die Reaktoren, die nicht mehr mit Natrium, sondern mit flüssigem Blei als Kühlmittel arbeiten. Damit kommt es im Fall der Berührung mit Wasser nicht mehr zu den gefährlichen Reaktionen.


Zitat:
Rosi hat am 26. 2022 um 22:09 Uhr folgendes geschrieben:
Ob der bei uns Anwendung findet? Die Russen sind gerade mal wieder die Bösen. Augenzwinkern
Das ist erstmal egal.

Wenn die Dinger in Russland laufen und ebendort CO² vermeiden, ist das fürs Klima ebenso gut. Freuen wir uns drüber!


Hier in Deutschland arbeiten Leute am Dual-Fluid-Reaktor. Dieser kann auch Atommüll aufarbeiten und arbeitet unter Normaldruck.


Pfiffikus,
der hofft, dass so ein Ding noch bis 2050 erprobt werden kann



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
32.028 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



28.07.2022 ~ 07:07 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2256 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072901
gelesener Beitrag - ID 1072901


Wie lässt sich der Klimawandel aufhalten???

NICHT MEHR !!!

"Time is Up!" - Mark Benecke im EU-Parlament



Zitat:
Martin Sonneborn
240.000 Abonnenten
Der Vortrag von Dr. Made gehört zu den DEPRIMIERENDSTEN Dingen, die ich im EU-Parlament erlebt habe. Und ich habe EINIGE deprimierende Dinge erlebt: Digitalkommissar Günther OETTINGER, die Europa-SPD, Frau vonderLeyens BETONFRISUR...

Hintergrunds-Info für Veganer: Nach der Veranstaltung gab es den bei Vorträgen üblichen Champagner-Empfang im Parlament. Auf Marks Bitten hatten wir ein veganes Bufett bestellt. Es kamen kalte Blumenkohlstrünke, Radieschen und ein paar (geschälte) Möhren. Dazu wurde eine interessant schmeckende Tunke gereicht auf der Basis fettester belgischer Mayonnaise. VeganSmiley[Quelle: YouTube]


Game over!



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Karlotta   Karlotta ist weiblich Zeige Karlotta auf Karte FT-Nutzerin
220 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



28.07.2022 ~ 16:24 Uhr ~ Karlotta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 29.03.2014
70 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072952
gelesener Beitrag - ID 1072952


Ich befürchet, dass es genau so ist.

Heute ist übrigens die Zeit für Deutschland abgelaufen. Ab morgen hat Deutschland keine Erde mehr. Der Erdüberlastungstag ist heute am 28.07.2022 erreicht.

Game over!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Archivar   Archivar ist männlich Zeige Archivar auf Karte FT-Nutzer
3.195 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



28.07.2022 ~ 16:29 Uhr ~ Archivar schreibt:
im Forum Thüringen seit: 03.07.2015
1775 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1072956
gelesener Beitrag - ID 1072956


Ach woher denn!
Was in der Finanzpolitik geht, geht auch bei der Erdbelastung.

Man nimmt einfach immer mehr neue Schulden auf und schon läuft der Laden wieder.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



29.07.2022 ~ 05:43 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1073107
gelesener Beitrag - ID 1073107


Erleben wir jetzt gerade, was passiert, wenn die Klimaerwärmung zu schnell verläuft?
Noch hat die Erde massive Eispanzer an den Polen, welche dazu in der Lage sind riesige Mengen an gespeicherter Kälte freizusetzen. Die Folgen davon sind tagsüber trockene Hitze, mit kühlerem Wind, welcher eine ausreichende Verdunstung von Wasser behindert, weil die Luftströmungen zu kühl sind, hat die Luft Probleme adäquate Mengen von Wasser aufzunehmen. So könnte es auf der gesamten Welt zu einer wesentlichen Abnahme von Regen kommen, bzw. es ist schon so weit. Die dadurch einbrechenden Ernteerträge werden weltweite Hungersnöte und Völkerwanderungen auslösen, welche nicht mehr beherrschbar sind. Ursache dafür ist auch die starke Erdnähe der Sonne.

Mehr darüber erfährt man hier:
https://www.mpg.de/sonne/klima

Suche:
-- Klima Erdnähe der Sonne
-- Abnahme der Regenfälle auf der Erde

Zitat:
GLOBALER WASSERHAUSHALT
Klimasimulation: Weltweit mehr Regen und trotzdem Dürre
Stand: 29. Juni 2020, 12:47 Uhr
Forscher sind mit Klimasimulationen auf erstaunliche Prognosen gestoßen. Die Niederschläge werden weltweit steigen. Trotzdem könnte sich die Wasserknappheit in ohnehin schon trockenen Gebieten weiter verschärfen.
https://www.mdr.de/wissen/umwelt/wo-wird...-knapp-100.html


Betrachtet man die Geschichte der Erde und die Geschichte der Juden, so kann man über den Klimawandel viel erfahren, wenn man weiß, wo die Juden vor dem Rauswurf aus dem Paradies lebten, wahrscheinlich im Umfeld von Kasachstan. Leider habe ich die entsprechenden Daten bisher nicht gefunden. Sollte sie jemand kennen, so würde ich mich über entsprechende Angaben freuen.

Egal um welche Klimawandel es sich handelt, ob kleine Eiszeit oder Warmzeit, es scheint dabei immer problematische Einwirkungen auf das Leben und Überleben für die Menschen zu geben.

Unter diesem Gesichtspunkt ist Eile geboten, denn vieles könnte am Klima verbessert werden, wenn Kaspisches und Schwarzes Meer verbunden werden, weil die Wasserfläche des Kaspischen Meeres sich dann mehr als verdoppeln würde und es so mehr Regenfälle in Europa gibt, was die Probleme des Klimawandels zum Positiven wendet, indem es die Erde dort fruchtbarer macht.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 29.07.2022 05:56.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
14.292 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



29.07.2022 ~ 11:36 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1215 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1073148
gelesener Beitrag - ID 1073148


So verschwand der einst größte See der Erde vor ~ 10 bis 7 Mio. Jahren.

Zitat:
Wie der größte See der Welt verschwand
Forscher rekonstruieren die Entwicklung der urzeitlichen Paratethys
https://www.scinexx.de/news/geowissen/wi...elt-verschwand/


Könnte ein Teil des Sees wieder herzustellen das Klima der heutigen Welt retten, zumal dieser Teil des Sees ~ 27 m unterhalb des Meeresspiegels liegt?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
1.054 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



29.07.2022 ~ 19:45 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
174 erhaltene Danksagungen
RE: Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt. Beitrag Kennung: 1073205
gelesener Beitrag - ID 1073205


@Meta, wir werden dein Grundstück fluten.





Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (36): « erste ... « vorherige 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 [29] 30 31 32 33 34 35 36 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Wie sich der Klimawandel aufhalten lässt.

Forum-Thüringen | Gera-Forum | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Nutzers wieder, die sich nicht mit der Meinung des Internetseitenbetreibers decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Wir sehen uns als politisch und konfessionell neutrale Diskussions- und Spieleplattform, nicht nur für Thüringer.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel © Forum Thüringen