online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thüringen.
Portalstartseite des Forum Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen online spielen Kalender Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen Registrierung Suche
.:. Ein Dank an die Nutzer Susi37, Suse, Nightwolf, Jens626, Saltiel, KIWI, James T. Kirk, Jumpa, Dieter, Liesa44, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen
Galerie

Suche
Themen 24h / Neu / GL
Kalender

Anmelden
Registrieren

FT-Landkarte
RSS-Auswahl
mobile Ansicht

Regeln
Hilfe
Werbung

FT auf Telegram
FT auf Twitter
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Auto & Motorrad » Brennstoffzellen Auto » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Brennstoffzellen Auto
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Käptn Blaubär   Käptn Blaubär ist männlich Zeige Käptn Blaubär auf Karte FT-Nutzer
1.416 geschriebene Beiträge
Wohnort: Thüringen nazifrei



16.07.2020 ~ 10:37 Uhr ~ Käptn Blaubär schreibt:
images/avatars/avatar-2254.jpeg im Forum Thüringen seit: 02.02.2007
242 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 996706
gelesener Beitrag - ID 996706


@Pfiffikus
Danke für die fundierten Beiträge. Ja Meine Hochachtung für deine Geduld mit der Queren. Augenzwinkern



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.710 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



16.07.2020 ~ 15:29 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1146 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 996725
gelesener Beitrag - ID 996725


Hallo Pfiffikus, haben Sie irgendwo gelesen für welchen Brennstoff der Forscher die Brennstoffzelle entwickelt hat? Ich habe davon nichts gelesen.
Er bezeichnet diese Brennstoffzelle als Batterie. =---> Was sagt Ihnen das? Warum sollte es nicht auch aufladbare Brennstoffzellen geben?
Zitat:
Bahnbrechend: Die Aluminium-Luft-Brennstoffzelle speichert weitaus mehr Energie als eine herkömmliche Batterie.

Wissenschaftler hatten herausgefunden, dass sie durch Eintauchen von Aluminium in eine chemische Lösung, die als Elektrolyt bezeichnet wird, eine Reaktion zwischen dem Metall und der Luft auslösen können, um Elektrizität zu erzeugen. Das Verfahren war für kommerzielle Batterien indes zunächst unbrauchbar, da das Elektrolyt extrem giftig und ätzend war.


So wie es aussieht entsteht der Strom durch Zersetzung (Oxydation) von Aluminium mittels eines Elektrolyten.
Weshalb er es dann als Brennstoffzelle bezeichnet liegt wahrscheinlich daran, das Aluminium oxydiert, sozusagen "verbrannt" wurde. Die Verbrauchsstoffe sind dabei Aluminium und das Elektrolyt. Die Leistungsfähigkeit dieser Sache kann ich natürlich nicht bewerten, dazu müßte ich mich in elektrochemischer Energieerzeugung auskennen.

Da bleibt noch eine Frage für mich offen. Wie steuert man den Prozeß der Oxydation des Aluminiums. Wenn das Auto steht benötigt man ja keine Energie.

Auf welche Idee kommen Sie dabei Pfiffikus?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.439 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



17.07.2020 ~ 00:02 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
570 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 996768
gelesener Beitrag - ID 996768


Zitat:
Meta hat am 16. Juli 2020 um 15:29 Uhr folgendes geschrieben:
Hallo Pfiffikus, haben Sie irgendwo gelesen für welchen Brennstoff der Forscher die Brennstoffzelle entwickelt hat? Ich habe davon nichts gelesen.
Darüber weiß ich nichts.
Genau deshalb hatte ich Dich ja gefragt. Eben Dich, weil gerade Du so euphorisch von diesen Geräten begeistert warst. Das musste doch einen Grund gehabt haben?



Zitat:
Meta hat am 16. Juli 2020 um 15:29 Uhr folgendes geschrieben:
Er bezeichnet diese Brennstoffzelle als Batterie. =---> Was sagt Ihnen das? Warum sollte es nicht auch aufladbare Brennstoffzellen geben?
Aufladbare Brennstoffzellen? Das wäre so wie PKW mit Flügeln und Straßenzulassung. Passt einfach nicht zusammen!

Zu Deinem Verständnis: Es gibt
  1. Batteriezellen
    Das sind die Dinger, die wir früher in Taschenlampen und Spielzeugautos eingelegt hatten. Waren sie leer, wurden sie weggeschmissen, Eltern oder Opa nach Ersatz angebettelt. Die gibt es heute auch noch zu kaufen. Aus naheliegenden Gründen völlig ungeeignet für den Antrieb von PKWs oder größeren Fahrzeugen.
  2. Akkus
    Ähnlich wie Batterien. Nur können diese bis zu 1000 mal mit einem Ladestrom wieder aufgeladen werden. Akkus sind Energiespeicher. Dazu zählt die Autobatterie ebenso, wie die moderneren Akkus für Spielzeug, die man nur mal eine Weile ins Ladegerät stecken muss. Dadurch entfällt die Bettelei bei den Eltern oder Großeltern.
    Die heute bejubelten Lithium-Bomber nutzen Akkus. Auch in Handys werden sie eingesetzt.
  3. Brennstoffzellen
    Diese verwandeln Energie. Aus chemischer Energie des Brennstoffes machen sie elektrische Energie und Wasser.
    Aus diesem Grunde wird sich ganz sicher eine Brennstoffzelle nicht aufladen lassen, denn sie sind nicht im Geringsten dafür gedacht, Energie zu speichern, sondern sie sind nur zur Wandlung von Energie in einer Richtung gedacht.




Zitat:
Meta hat am 16. Juli 2020 um 15:29 Uhr folgendes geschrieben:
Bahnbrechend: Die Aluminium-Luft-Brennstoffzelle speichert weitaus mehr Energie als eine herkömmliche Batterie.
Wenn Du die Aufzählung verstanden hast, wirst Du merken, dass dieses Geschwurbel Quatsch ist. Brennstoffzellen speichern garnüscht! Für diesen Zweck der Speicherung gibt es den Tank, gefüllt mit Wasserstoff, Methanol oder anderen Brennstoffen!
Ebenso könnte ich damit prahlen, dass mein Auto die größten Flügel hat!




Zitat:
Meta hat am 16. Juli 2020 um 15:29 Uhr folgendes geschrieben:
So wie es aussieht entsteht der Strom durch Zersetzung (Oxydation) von Aluminium mittels eines Elektrolyten.
Wenn das so wäre, dann wäre es eine Batteriezelle gemäß Aufzählung a. Dafür spräche auch, dass die gebrauchten Dinger ausgetauscht werden müssen.
Ehrlicherweise muss man anerkennen, dass diese Dinger, vor allem das Aluminium dann wieder recycelt werden könnten-unter erheblichem Energieaufwand! Ein kleiner Vorteil gegenüber den Zink-Kohle-Batterien in meinem Kinderspielzeug.


Zitat:
Meta hat am 16. Juli 2020 um 15:29 Uhr folgendes geschrieben:
Die Leistungsfähigkeit dieser Sache kann ich natürlich nicht bewerten, dazu müßte ich mich in elektrochemischer Energieerzeugung auskennen.
Das ist kein Hexenwerk. Wie viel Energie da drin steckt, dafür gibt es doch Tabellen. Nur müsste man dafür genau wissen, welcher Stoff verbrannt wird und welcher Stoff entsteht.

Zitat:
Meta hat am 16. Juli 2020 um 15:29 Uhr folgendes geschrieben:
Da bleibt noch eine Frage für mich offen. Wie steuert man den Prozeß der Oxydation des Aluminiums. Wenn das Auto steht benötigt man ja keine Energie.
Auch für diese Frage bin ich der falsche Adressat.


Zitat:
Meta hat am 16. Juli 2020 um 15:29 Uhr folgendes geschrieben:
Auf welche Idee kommen Sie dabei Pfiffikus?
Dass dieser Kasten ebenso praxistauglich ist, wie Dein Vorschlag in der Weihnachtszeit:
Zitat:
Meta hat am 18. Dezember 2019 um 15:05 Uhr folgendes geschrieben:
Was nun Pfiffikus? Bestellen Sie sich schon mal das Neutrino Auto. Nach der Wirtschaftskrise können Sie sich eins abhohlen.


Durch mein neues Telefon wird diese Alu-Kiste ohnehin überflüssig.



Pfiffikus,
der Dir ans Herz legt, mal gut zu überlegen, aus welchen dubiosen Quellen Du Dein Wissen beziehst


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Pfiffikus: 17.07.2020 00:15.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.710 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



17.07.2020 ~ 06:35 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1146 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 996770
gelesener Beitrag - ID 996770


Auf eine Sache sind Sie nicht zu sprechen gekommen Pfiffikus.
Die Brennstoffzelle ist nichts weiter als ein Katalysator welcher geeignet ist aus einem anderen Stoff Strom zu erzeugen.

Was glauben Sie Pfiffikus wie viele Möglichkeiten es diesbezüglich gibt?

Stellen Sie sich einmal einen Katalysator vor welcher dazu in der Lage ist aus einem Elektrolyt durch Umwandlung Strom zu erzeugen. Dieses Elektrolyt könnte ich in einen Tank füllen und hätte dann Strom zum fahren. Wenn es verbraucht ist könnte ich es abpumpen und durch neues ersetzen. bzw. durch Zugabe von Strom wieder herstellen. Was wäre das dann?
Vergessen Sie nicht Pfiffikus Forschung ist die Suche nach Möglichkeiten zur Lösung eines Problems mit Mitteln welche bis heute nicht bekannt sind.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.439 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



17.07.2020 ~ 08:47 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
570 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 996771
gelesener Beitrag - ID 996771


Zitat:
Meta hat am 17. Juli 2020 um 06:35 Uhr folgendes geschrieben:
Was glauben Sie Pfiffikus wie viele Möglichkeiten es diesbezüglich gibt?
Wahrscheinlich Hunderte!
Interessiert man sich allerdings nur für die, die sich technologisch, wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll nutzen lassen, dann reduziert sich die in Frage kommende Anzahl auf die Wenigen, die in der Wikipedia-Tabelle erwähnt werden.


Zitat:
Meta hat am 17. Juli 2020 um 06:35 Uhr folgendes geschrieben:
Stellen Sie sich einmal einen Katalysator vor welcher dazu in der Lage ist aus einem Elektrolyt durch Umwandlung Strom zu erzeugen. Dieses Elektrolyt könnte ich in einen Tank füllen und hätte dann Strom zum fahren. Wenn es verbraucht ist könnte ich es abpumpen und durch neues ersetzen. bzw. durch Zugabe von Strom wieder herstellen. Was wäre das dann?
Eine falsche Verwendung der Begriffe.
Wenn eine Flüssigkeit "verbraucht" wird, um durch neue Flüssigkeit ersetzt zu werden, dann ist das kein Elektrolyt, sondern der Brennstoff. Du hattest als Beispiel Methanol genannt, welches in einer Brennstoffzelle verbraucht werden kann.
(Reale Ingenieure würden allerdings nicht zweimal pumpen, sondern einfach ein Durchlaufsystem installieren.)


Zitat:
Meta hat am 17. Juli 2020 um 06:35 Uhr folgendes geschrieben:
Vergessen Sie nicht Pfiffikus Forschung ist die Suche nach Möglichkeiten zur Lösung eines Problems mit Mitteln welche bis heute nicht bekannt sind.
Ganz sicher!



Pfiffikus,
der nicht glaubt, dass die Ingenieure aus sozialen Medien oder komischen Webseiten von derartigen Möglichkeiten erfahren werden



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.710 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



08.08.2020 ~ 06:40 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1146 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 998888
gelesener Beitrag - ID 998888


Hier werden bald die neuen Antriebe der alten EU-Autos entstehen.
Xpeng Motors (China) will in naher Zukunft Brennstoffzellen Autos fertigen.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 08.08.2020 06:41.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.439 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



12.08.2020 ~ 11:32 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
570 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 999281
gelesener Beitrag - ID 999281


Zitat:
Meta hat am 08. August 2020 um 06:40 Uhr folgendes geschrieben:
Xpeng Motors (China) will in naher Zukunft Brennstoffzellen Autos fertigen.
Das ist heutzutage keine technologische Herausforderung mehr. Das könnten auch deutsche Firmen.

Die Herausforderung besteht darin, genügend Wasserstoff für den Betrieb einer solchen Fahrzeugflotte zur Verfügung zu stellen. Noch höher wird die Herausforderung, wenn jemand den Anspruch erhebt, dass dieser Wasserstoff klimaneutral erzeugt werden soll.
In Deutschland wäre diese Herausforderung überhaupt nicht realisierbar, weil der zur Elektrolyse erforderliche Strom mit der EEG-Umlage künstlich verteuert wird.

Dementsprechend hoch sind die Herausforderungen, solche Autos zu verkaufen. Dann kannst Du Dir ausmalen, warum kein deutscher Hersteller solche Autos in Großserie baut.



Pfiffikus,
der davon ausgeht, dass die Gesetze und die Preispolitik in Asien ein wenig klimafreundlicher gestaltet ist



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



09.09.2020 ~ 07:09 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1001804
gelesener Beitrag - ID 1001804


Der Lacher des Jahres 2007 war:

Zitat:
CSU-Generalsekretär Söder fordert Verbot von Autos mit Verbrennungsmotoren ab 2020
Per Gesetz will die CSU die Deutschen dazu zwingen, nur noch klimafreundliche Pkw zu fahren. "Ab dem Jahr 2020 dürfen nur noch Autos zugelassen werden, die über einen umweltfreundlichen Antrieb verfügen", so die Forderung von CSU-Generalsekretär Markus Söder. Von diesem Zeitpunkt an müssten herkömmliche Verbrennungsmotoren durch Wasserstoff- und Hybridtechnik abgelöst werden. [Quelle: https://www.spiegel.de/spiegel/vorab/a-469671.html]


Muhahahaha, der Söder.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.710 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.09.2020 ~ 08:26 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1146 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1001807
gelesener Beitrag - ID 1001807


Dazu hätte man die Forschung und Entwicklung in diesem Zusammenhang auf kräftigere Beine stellen müssen.

Warum fehlte es eigentlich dafür an Geld, wo doch zur Coronakrise jetzt genügend vorhanden zu sein scheint.

Nachdem den Ostrentnern 1995 ihre Leistungen aus den Renten - Zusatzversicherungen per Gesetz gegen den Einigungsvertrag gestrichen wurden, welche mit der heutigen Betriebsrente usw. (Höherversicherung in der gesetzlichen Rente - BRD) identisch sind, denke ich das man auch einmal im Westen den Menschen tiefer in die Taschen greifen sollte, denn schließlich haben die Ostdeutschen ca. eine knappe Billion mehr an Reparationszahlungen geleistet, welche ihnen bisher inclusive Verzinsung nicht erstattet wurden.

Kann man das von einem Rechtsstaat nicht verlangen, welcher den Schutz der Grundrechte der Menschen in den Mittelpunkt stellt?

Suche:
--Schutz Grundrechte Menschen Eigentum
--Schutz der Grundrechte der Menschen - Eigentum

Ansonsten könnten die Ostdeutschen auf den Gedanken kommen das die Deutsche Einheit die rentenrechtliche Teilenteignung (ca. 60% der Zusatzrenten) der Ostdeutschen zur Folge hatte, Was praktisch wie folgt ausgeht. Wer heute 1500€ Rente erhält müßte eigentlich eine Rente von ~2050€ erhalten. Was einer Rentenkürzung im Durchschnitt ca. 27% bezogen auf 2050€ entspricht. Bezieht man es auf die 1500€ so sind es 37% an Rente welche der Ostdeutschen Bevölkerung fehlt. So wurden die Ostdeutschen mittels Gesetzen und Rechentricks bestohlen. Wann werden diese Straftaten der entsprechenden Strafe zugeführt. Hierbei hadelt es sich quasi um eine Enteignung entgegen dem Einigungsvertrag; gleiches gilt für das Volkseigentum der DDR Bürger. Wahrscheinelich dachte man bei Wirecard was die Politiker einst mit den Ostdeutschen machten dürften diese auch. Hinsichtlich der DDR sollte diesbezüglich der Betrug an der Ostdeutschen Bevölkerung einem weltweit anerkannten Insolvenzverwalter übergeben werden.
Siehe:
https://de.wikipedia.org/wiki/Politische...20Rechtsstaats.
https://de.wikipedia.org/wiki/Enteignung


Dieser Beitrag wurde 2 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 09.09.2020 09:09.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



09.09.2020 ~ 09:12 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1001809
gelesener Beitrag - ID 1001809


Erläutere bitte den Zusammenhang von "Brennstoffzellen Auto" mit den "Ostrentnern", um zu vermeiden, dass der Eindruck entstehen könnte, dass du wieder nur themenfremden Spam in das Forum kippst.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.710 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



09.09.2020 ~ 23:05 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1146 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1001883
gelesener Beitrag - ID 1001883


Für beides ist nicht ausreichend Geld da, dank eigensinniger Politik.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
timabg
Benutzerkonto wurde gelöscht



10.09.2020 ~ 05:32 Uhr ~ timabg schreibt:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1001904
gelesener Beitrag - ID 1001904


Sie erzählen hier im Forum schon immer es gäbe kein Geld.
Nur hat die EU Pakete in äußerst großen Ausmaß geschnürt!

Und bevor sie danach fragen wieso das nicht schon vorher so getan wurde will ich diese Frage mit einer Gegenfrage beantworten.
Haben sie in ihrem aktiven Leben, also früher, für den Notfall gespart?
Ihre ständige Anprangerei führt die selbe Frage!
Beantworten sie Sie und schon haben sie die Antwort im Bezug auf ihre.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.439 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



21.09.2020 ~ 16:54 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
570 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1003159
gelesener Beitrag - ID 1003159


Endlich geht es voran!

Daimler wird einen LKW mit Brennstoffzelle in Serie bauen.

Airbus plant ein Wasserstoff-Flugzeug.



Pfiffikus,
der froh ist, dass die Lithium-Kobalt-Bomben nur noch eine untergeordnete Rolle spielen



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Reiner Engel   FT-Nutzer
166 geschriebene Beiträge
Wohnort: Himmel



21.09.2020 ~ 22:24 Uhr ~ Reiner Engel schreibt:
im Forum Thüringen seit: 25.07.2014
41 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1003193
gelesener Beitrag - ID 1003193


Liest sich gut.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.439 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



24.09.2020 ~ 21:21 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
570 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1003408
gelesener Beitrag - ID 1003408


Schön, bei den Schweden geht es in der Tat um Klimaschutz, weniger um die Abzocke der Bevölkerung.

Aus diesem Grunde werden nicht die funktionierenden Autos in die Schrottpresse geschoben, um der Bevölkerung andere Autos unterzujubeln (womöglich noch mit Lithium-Kobalt-Bombe?), wie das in Deutschland praktiziert wird. Vielmehr sollen die vorhandenen Autos einfach nur umgerüstet werden. Dadurch wird eine Unmenge CO² eingespart.
https://www.spiegel.de/auto/schweden-foe...41-456b5f334e2e



Pfiffikus,
der davon ausgeht, dass die Schweden diesen Klima-Frevel mit dem Bio-Ethanol auch noch aufgeben werden



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.710 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



25.09.2020 ~ 09:09 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1146 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1003434
gelesener Beitrag - ID 1003434


Was soll dann aus dem Methangas werden, welches die Bakterien weiterhin, unabhängig weiter produzieren? Wie werden wir diese Umwelt Verschmutzer los?
Wäre es da nicht am besten die Brennstoffzellen mit Methan zu betreiben?

Zitat:
Verzicht rettet die Welt nicht
https://www.zeit.de/zeit-wissen/2019/03/...ausgase/seite-3


Zitat:
Klimabilanz, Kosten und Potenziale verschiedener Kraftstoffarten und Antriebssysteme für Pkw und Lkw
Endbericht
https://www.isi.fraunhofer.de/content/da...ebe-pkw-lkw.pdf


Zitat:
Sprit aus Strom ist machbar, aber zu teuer
https://www.zeit.de/mobilitaet/2018-03/s...m-verkehrswende


Wir müssen das tun! Die Anderen werden so weiter machen oder wirtschaftlich zugrunde gehen. Lassen wir nicht so den Rest der Welt im Stich?
Nicht alles was möglich ist sollte man tun. Bei unseren tun und Handeln müssen wir daran denken den Rest der Welt, auf eine für alle Menschen vertretbare Art und Weise unter Beendigung der Weltdiktatur auf wirklich demokratische Weise mitzunehmen. Wenn Sie es noch nicht begriffen haben und begreifen wollen, die EU-Diktatur wird so oder so verfallen, es sei denn man hält sich an demokratische Regeln, welche an die regionalen Besonderheiten angepaßt sind. Dabei gehrt es um gegenseitige Akzeptanz und Nichteinmischung in die Demokratischen Entscheidungen anderer Staaten unter einer demokratischen Zusammenarbeit, welche für alle Mitgliedstaaten tragbar ist. Alle anderen Vorgehensweisen sind mehr oder weniger zum scheitern verurteilt. Wer Demokratien nicht achtet und auf sie Druck ausüben will ist kein Freund dieser Demokratien, das müßte, denke ich, allen klar sein.

Maximalismus ist immer undemokratisch und unvernünftig, das gilt auch für die Klimapolitik. Inzwischen lernt China das es selbst Prozessoren etc. pp. entwickeln muß, wenn es nicht Zwängen ausgesetzt sein will. Vom Potential her dürfte es für sie kein Problem sein. Wenn es sich auf die künstliche Intelligenz konzentriert erst recht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Nutzer
29.322 geschriebene Beiträge
Wohnort: terrigenus



14.10.2020 ~ 08:32 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg im Forum Thüringen seit: 03.12.2005
2047 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1005838
gelesener Beitrag - ID 1005838


Zitat:
Deutsche bauen Wasserstoffauto zum Discount-Preis
...
Nach den Sternen zu greifen, ist ihr Job. Jetzt zünden die Tüftler vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) eine Rakete, die auf der Erde bleiben soll. Im SLRV (Safe Light Regional Vehicle), das die Forscher gerade auf einer Teststrecke vorgestellt haben, stecken gleich mehrere Trümpfe.
...
Das wohl größte Highlight sind aber die Kosten: Das Entwickler-Team rechnet mit einem Preis von nur 15.000 Euro und obendrein sehr geringen Unterhaltskosten. Wer den SLRV zehn Jahre lang fahre, bezahle demnach nur etwa zehn Cent pro Kilometer – deutlich weniger als bei herkömmlichen Autos.[Quelle: https://www.t-online.de/auto/technik/id_...-es-kosten.html]


Na ei verbibsch.
Deutsche entwickeln mal wieder was.

@Meat: Da wird auch gleich noch - als keine Bildungszulage - erklärt wie eine Wasserstoffzelle funktioniert.



Homepage von gastli Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.439 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



14.10.2020 ~ 12:48 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
570 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1005871
gelesener Beitrag - ID 1005871


Zitat:
gastli hat am 14. Oktober 2020 um 08:32 Uhr folgendes geschrieben:
Na ei verbibsch.
Deutsche entwickeln mal wieder was.
Na klar.
Die Chinesen wollen doch wissen, was in den kommenden Jahrzehnten produziert werden kann. Ja


Du erinnerst Dich: Die Post wollte es vor einigen Jahren besser können, als Autokonzerne und hat einen eigenen Lithium-Bomber entwickelt. Rohrkrepierer!


Und ob das ein Gewinn fürs Klima werden kann? Da bin ich noch skeptisch. Nicht nur wegen der geringen Mengen an verfügbaren ökologisch erzeugten Wasserstoffs denke.



Pfiffikus,
der auch an die verwendeten Materialien denkt, die zum Teil kaum recycelbar sind



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.710 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



14.10.2020 ~ 14:40 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1146 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1005883
gelesener Beitrag - ID 1005883


Ich hoffe die Zukunft gehört wieder der Ökonomie, mit Methanbrennstoffzellen (werden schon gebaut z.B. für Heizung), Radionuklidbatterien, Nuklearbatterien oder mit 8 Gramm Thorium für 100 Jahre ein Elektroauto antreiben.
https://www.derstoryteller.de/mit-8-gram...auto-antreiben/

Zitat:
Selbst nach einer vollständigen Uranabtrennung (bei der Aufbereitung) sorgt das Thorium-230 mit seiner Halbwertszeit von 80 000 Jahren dafür, daß die übrigen Zerfallsprodukte in nahezu gleichbleibender Menge immer neu gebildet werden.
Die physikalische Halbwertszeit (HWZ) eines radioaktiven Isotops ist ein Maß für die Geschwindigkeit des radioaktiven Zerfalls dieses Isotops. Isotope der Uran-Zerfallsreihen senden zusätzlich zu Alpha- und Betastrahlung auch Gammastrahlung aus.
https://www.wise-uranium.org/pdf/aw.pdf

So wie es aussieht muß es gute Lagerstätten davon in Deutschland geben, da Thorium zu DDR-Zeiten nur als Abfall betrachtet wurde.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.439 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



14.10.2020 ~ 16:48 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
570 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1005893
gelesener Beitrag - ID 1005893


Zitat:
Meta hat am 14. Oktober 2020 um 14:40 Uhr folgendes geschrieben:
Ich hoffe die Zukunft gehört wieder der Ökonomie, mit Methanbrennstoffzellen
Es lässt sich schwer voraussehen, ob Methan die Nase vor den Wasserstoff kriegen kann. Denn für dessen synthetische Herstellung wird noch CO² gebraucht. Dessen Gewinnung ist auch schlecht für den Wirkungsgrad. Wasserstoff ist eben schlecht zu transportieren und zu lagern.


Zitat:
Meta hat am 14. Oktober 2020 um 14:40 Uhr folgendes geschrieben:
(werden schon gebaut z.B. für Heizung), Radionuklidbatterien, Nuklearbatterien oder mit 8 Gramm Thorium für 100 Jahre ein Elektroauto antreiben.
https://www.derstoryteller.de/mit-8-gram...auto-antreiben/
Habe Dir schon vor einigen Wochen vorgerechnet, dass dieser VOrschlag nicht über Träumerei hinaus gehen wird.



Pfiffikus,
der das hier nicht wiederholen mag



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.710 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



14.10.2020 ~ 19:47 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1146 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1005919
gelesener Beitrag - ID 1005919


Zitat:
Pfiffikus hat am 14. Oktober 2020 um 16:48 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Meta hat am 14. Oktober 2020 um 14:40 Uhr folgendes geschrieben:
Ich hoffe die Zukunft gehört wieder der Ökonomie, mit Methanbrennstoffzellen
Es lässt sich schwer voraussehen, ob Methan die Nase vor den Wasserstoff kriegen kann. Denn für dessen synthetische Herstellung wird noch CO² gebraucht. Dessen Gewinnung ist auch schlecht für den Wirkungsgrad. Wasserstoff ist eben schlecht zu transportieren und zu lagern.

1kg Wasserstoff kostet ist doppelt so teuer wie Methan.
Wozu etwas unsinnig herstellen was die Natur in ausreichender Form parat hält. Es ist ein biologisches Produkt welches von Bakterien hergestellt wurde.

Zitat:
Pfiffikus hat am 14. Oktober 2020 um 16:48 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:

[QUOTE]Meta hat am 14. Oktober 2020 um 14:40 Uhr folgendes geschrieben:
(werden schon gebaut z.B. für Heizung), Radionuklidbatterien, Nuklearbatterien oder mit 8 Gramm Thorium für 100 Jahre ein Elektroauto antreiben.
https://www.derstoryteller.de/mit-8-gram...auto-antreiben/
Habe Dir schon vor einigen Wochen vorgerechnet, dass dieser VOrschlag nicht über Träumerei hinaus gehen wird.



Pfiffikus,
der das hier nicht wiederholen mag

Wenn es Ihnen zu viel Aufwand ist den Link hier wieder zu geben, ist vielleicht schon beim senden dieser Info durch Sie etwas schief gegangen, so daß nichts im Forum angekommen ist. Das ist mir auch schon passiert.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.439 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



14.10.2020 ~ 21:27 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
570 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1005926
gelesener Beitrag - ID 1005926


Zitat:
Meta hat am 14. Oktober 2020 um 14:40 Uhr folgendes geschrieben:
Wenn es Ihnen zu viel Aufwand ist den Link hier wieder zu geben, ist vielleicht schon beim senden dieser Info durch Sie etwas schief gegangen, so daß nichts im Forum angekommen ist. Das ist mir auch schon passiert.
Bist doch selbst schuld, dass Du massenweise Forenthemen zu demselben Thema aufmachst. Beschwere Dich nicht, wenn Du da den Überblick verlierst!



Zitat:
Meta hat am 14. Oktober 2020 um 19:47 Uhr folgendes geschrieben:
Wozu etwas unsinnig herstellen was die Natur in ausreichender Form parat hält. Es ist ein biologisches Produkt welches von Bakterien hergestellt wurde.
Das hast Du schon mal präziser formuliert.
Lies dieses Mal!
Zitat:
Pfiffikus hat am 07. Mai 2020 um 15:40 Uhr folgendes geschrieben:
Zitat:
Meta hat am 07. Mai 2020 um 13:52 Uhr folgendes geschrieben:
was die Natur seit Milliarden von Jahren ganz allein geschaffen hat?
Um die fossilen Brennstoffe für etwa zwei Jahrhunderte zu produzieren, hat die Natur Millionen von Jahren gebraucht.
Die Natur ist da zu langsam!



Und dann das hier:
Zitat:
Meta hat am 14. Oktober 2020 um 14:40 Uhr folgendes geschrieben:
(werden schon gebaut z.B. für Heizung), Radionuklidbatterien, Nuklearbatterien oder mit 8 Gramm Thorium für 100 Jahre ein Elektroauto antreiben.
Die 100 Jahre wird man wohl brauchen, um mit einem solchen Antrieb einen Berg hoch zu fahren, um zum Beispiel mal über die Alpen zu fahren.
großes Grinsen


Zitat:
Pfiffikus hat am 29. September 2020 um 20:37 Uhr folgendes geschrieben:
Die Radionuklidbatterie mit 40g Gewicht liefert 1 Watt. Ein PKW mit 60kW würde eine 2400000g (2,4 Tonnen) schwere Batterie benötigen. Wie viel Fahrkomfort man erlebt, wenn man ein mindetens 3 Tonnen schweres Auto mit 60kW-Motor angetrieben wird, kannst Du Dir mal selbst ausmalen.
Das hast Du hier übersehen.




Pfiffikus,
der hofft, dass es dieses Mal nicht umsonst war, Dir fachlich fundierte Antworten zu geben



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.710 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



15.10.2020 ~ 00:12 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1146 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1005937
gelesener Beitrag - ID 1005937


Hallo Pfiffikus,
hier fand ich einige Angaben zur Leistung von Radionukliden und wie die Batterien funktionieren. Das Zeigt uns das es viele Möglichkeiten der E--Energiegewinnung gibt. Ob da schon alles ausgelotet ist wage ich zu bezweifeln. Ich könnte mir vorstellen das da mit speziellen Brennstoffzellen mehr zu erreichen ist, in welchen die Strahler eingesetzt werden.
Ich denke die Stromgewinnung müßte auf der Teilchenenergie aufbauen und aus den Teilchen sollte direkt der Strom gewonnen werden. Ich denke die Forschung und Entwicklung wird noch eine Weile dauern bis daraus etwas brauchbares entsteht.
Ich denke die Strahlung sollte in einem Speziellen Stoff direkt in Elektrische Energie umgewandelt werden um eine bestmögliche Stromausbeute zu erhalten.
https://deacademic.com/dic.nsf/dewiki/1032986
https://efahrer.chip.de/news/atom-antrie...ichweite_101843

Schau Dir diese Tabelle einmal an, die besten Werte liegen von 141 62,6 W/g. Leider sind aber entweder nur geringe Halbwertszeiten oder zu geringe Leistung vorhanden. Ob hier alle in Frage kommenden Stoffe Erwähnung fanden weiß ich nicht.

Zitat:

https://de.wikipedia.org/wiki/Radionuklidbatterie



Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 15.10.2020 00:14.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.439 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



15.10.2020 ~ 14:00 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
570 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1005978
gelesener Beitrag - ID 1005978


Oh, wie schön zu lesen - in Thüringen geht man einen echt praktikablen Weg zur Herstellung von Methanol. Diese Flüssigkeit kann dann als Brennstoff dienen, um echte Brennstoffzellen zu betreiben.

a) Das erforderliche CO² wird nicht aus der Umgebungsluft gewonnen, in der man nur mickrige 400ppm davon vorfindet. Vielmehr wird dieses aus dem Abgas eines Kraftwerkes gewaschen, in dem man wesentlich höhere Konzentrationen davon vorfindet. Dadurch sollte dieses CO² billiger sein.

b) Für die Produktion dieses Methanols wird der überschüssige Strom aus diesem Kraftwerk verwendet, wenn Strom aus Wind- und Sonnenkraft die Netze verstopft. Dadurch wird gewährleistet, dass das Kraftwerk kontinuierlich weiter betrieben werden kann.




Pfiffikus,
der diesen Weg für sinnvoller hält, als die in Zorbau genutzte Methode



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.710 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



15.10.2020 ~ 22:32 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1146 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1006022
gelesener Beitrag - ID 1006022


Eigentlich wäre es vernünftiger die Kraftwerke auf Brennstoffzellen umzustellen, sowie die Riesenkraftwerke abzuschaffen. Mittels Hochtemperaturbrennstoffzellen kann mit diesen Strom aus den Brennstoffzellen erzeugt werden und Strom mittels Dampfturbinen von der Abwärme. Gleichzeitig könnte das Heizungsnetz verkleinert werden, weil man die langen Rohrleitungen in die Stadtteile nicht mehr benötigt, welche zu erheblichen Wärmeverlusten führen, was zur Aufheizung der Umwelt beiträgt, oder man beläßt sie um im Winter bei Abschaltung eines Brennstoffzellenkraftwerkes die Wärme von einem anderen beziehen zu können. Mehrere solcher Brennstoffzellenkraftwerke würden sich bestimmt gut machen.
Das wir als Ersatz für die eigene Braunkohle dann russisches Erdgas verwenden ist doch klar. Die eine Leitung reicht doch sicherlich für Ostdeutschland und die alten Bundesländer kaufen das Gas aus der USA.
Suche:
--Brennstoffzelle Kraftwerke
--Brennstoffzelle Kraftwerke (1MW - 100MW)
--Brennstoffzellenkraftwerke

https://forschung-energiespeicher.info/a...len_Kraftwerke/
https://kraftwerkforschung.info/quickinf...rennstoffzelle/
https://www.boerse-online.de/nachrichten...llen-1028897453

Da ist mir gerade noch etwas zum wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellenkraftwerk eingefallen.
Wenn dieses Kraftwerk sich selbst den Wasserstoff aus Wasser produziert, dann wäre so eine Anlage doch glatt ein Perpetuum Mobile, welches Energie aus dem Nichts gewinnt.
Die Grünen sind halt unübertrefflich.


Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 15.10.2020 22:58.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.439 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



17.02.2021 ~ 23:41 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
570 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1018073
gelesener Beitrag - ID 1018073


Oh, welch ein Glück, dass in diesem Winter noch nicht so viele Autos und Busse mit Brennstoffzellen auf unseren Straßen unterwegs waren!

Bekanntlich stoßen diese Fahrzeuge, wenn sie mit Wasserstoff betrieben werden, kein CO² aus. Dafür emittieren sie aus dem Auspuff nennenswerte Mengen Wasser. Ihr könnt Euch denken, welche Auswirkungen das bei Minusgraden und gefrorenen Straßen auf die Verkehrssicherheit hat.



Pfiffikus,
der noch nicht weiß, wie unsere Kinder einmal dieses Problem lösen werden



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Nachtschicht   Nachtschicht ist männlich Zeige Nachtschicht auf Karte FT-Nutzer
712 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hermsdorf



17.02.2021 ~ 23:52 Uhr ~ Nachtschicht schreibt:
images/avatars/avatar-2197.jpg im Forum Thüringen seit: 21.11.2008
184 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1018075
gelesener Beitrag - ID 1018075


Zitat:
Pfiffikus hat am 17. Februar 2021 um 23:41 Uhr folgendes geschrieben:
Ihr könnt Euch denken, welche Auswirkungen das bei Minusgraden und gefrorenen Straßen auf die Verkehrssicherheit hat.

Pfiffikus,
der noch nicht weiß, wie unsere Kinder einmal dieses Problem lösen werden


Sehr umweltverträglich finde ich Heizschleifen, eingelassen in der Straße.
Zu besichtigen bei Kaufland in Eisenberg. Augenzwinkern


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Nachtschicht: 17.02.2021 23:53.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.710 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.03.2021 ~ 13:10 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1146 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1022729
gelesener Beitrag - ID 1022729


Ich habe da einige Spezialinformationen für Pfiffikus gefunden:
--http://sonntag-physik.de/ - Dr.Joachim Sonntag

Zitat:
Harald Lesch irrt sich: Warum die Brennstoffzelle nicht die Zukunft ist
von Josef Reitberger am 15.08.2020
https://efahrer.chip.de/news/Harald-Lesc...kunft-ist_10815


https://www.welt.de/wirtschaft/article22...a-Dominanz.html

Alles interessante Beispiele die am Rande auch zeigen wie Brennstoffzellen funktionieren.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.710 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



26.04.2021 ~ 09:36 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1146 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1026156
gelesener Beitrag - ID 1026156


Hier findet man die nötigen Informationen zur Theorie der Thermoelektrischen Kraft (Brennstoffzelle).
www.sonntag-physik.de



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.439 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



28.04.2021 ~ 22:17 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
570 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1026500
gelesener Beitrag - ID 1026500


Es gibt Leute, die lehnen die Lithium-Bomber noch viel konsequenter ab, als ich es tue. Die machen es konsequent!



Pfiffikus,
der keinesfalls so weit gehen würde



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.710 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



03.05.2021 ~ 23:37 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1146 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1027677
gelesener Beitrag - ID 1027677


Soll das die ganze Wahrheit sein? Warum haben dann Hochtemperatur - Keramik - Brennstoffzellen den höchsten Wirkungsgrad? Lesen sie einmal den Beitrag im nachfolgendem Link unter diesem Gesichtspunkt.
https://www.energie-lexikon.info/brennstoffzelle.html



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.710 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.05.2021 ~ 00:09 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1146 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1028592
gelesener Beitrag - ID 1028592


Zitat:
Neues E-Auto? 3 Minuten tanken, 800 Kilometer fahren, ohne Ladekabel | Die Story | Kontrovers | BR24
•05.05.2021
https://www.youtube.com/watch?v=G3iKJ4IMick


So sehen die Neuigkeiten über Brennstoffzellenautos aus. Die Wirklichkeit kann grausam sein, wenn man bedenkt wie man politisch mit uns umgeht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Aschemännl   Aschemännl ist männlich FT-Nutzer
379 geschriebene Beiträge
Wohnort: zu Hause



10.05.2021 ~ 01:21 Uhr ~ Aschemännl schreibt:
images/avatars/avatar-1866.jpg im Forum Thüringen seit: 14.04.2013
49 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1028595
gelesener Beitrag - ID 1028595


Meta, wer reißt jetzt die ganzen Ladesäulen wieder ab?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Erfurter   Erfurter ist männlich Zeige Erfurter auf Karte FT-Nutzer
627 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



10.05.2021 ~ 06:20 Uhr ~ Erfurter schreibt:
images/avatars/avatar-2293.jpg im Forum Thüringen seit: 05.10.2006
126 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1028596
gelesener Beitrag - ID 1028596


Glaubt denn wirklich jemand, dass die batterieelektrischen Autos eine Zunkunft haben?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.710 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



10.05.2021 ~ 09:05 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1146 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1028599
gelesener Beitrag - ID 1028599


Bisher hat noch niemand Aussagen darüber gemacht nach welcher Zeit die Brennstoffzelle ihre volle Leistung erreicht. Irgendwie wird sie vielleicht warmgefahren werden müssen. Aussagen darüber wie sich die Brennstoffzelle gegenüber schwankenden Leistungsabforderungen verhält habe ich auch noch nicht gehört. Es könnte also günstiger sein eine Batterie als Puffer zu haben, nur wird diese nicht allzu groß sein und gleichzeitig einem Kers-System entsprechen, was den Batterieanteil und den Verbrauch nochmals minimiert.
Der Rest des Autos dürfte gleich sein. Beim Ausfall der Brennstoffzelle könnte man ohne Probleme vielleicht noch mit Batteriestrom, für ca. 20 - 50 Km, nach Hause fahren. Das wären so die Möglichkeiten ob man diese benötigt ist noch eine ganz andere Frage, welche ich nicht beantworten kann. Vor allem aber benötigt man viel Methangas, dessen Abgas zu 90% aus Wasser besteht, wie man es an den Heizkraftwerken in Gera- Tinz und Lusan sehen kann. Wasserstoff benötigt niemand und läßt sich nur schwer speichern, denn nach 14 Tagen Stillstand ist der Tank leer, aber auch die Reichweite ist geringer, wenn man nicht zumindest Doppeltanks in Erwägung zieht.

Wie Sie an den vielen offenen Fragen erkennen können sind die Informationen bestimmt aus gewissen Gründen knapp, welche im Interesse der Politik liegen, denn das Volk hat nichts zu entscheiden, denn zu viel Information führt zur Demokratie und darf nicht sein, wie man auch an dem grünen Gefasel und Gefühlsduseligen Gequatsche erkennen kann.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.439 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



30.05.2021 ~ 22:17 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
570 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1031712
gelesener Beitrag - ID 1031712


Zitat:
Erfurter hat am 10. Mai 2021 um 06:20 Uhr folgendes geschrieben:
Glaubt denn wirklich jemand, dass die batterieelektrischen Autos eine Zunkunft haben?
Für Fahrzeuge, die im gesamten Lebenszyklus dafür vorgesehen sind, nur Kurzstrecken innerorts zurück zu legen, kann diese Antriebsart durchaus sinnvoll sein.

In der DDR gab es ja schon solche Fahrzeuge für den innerbetrieblichen Transport - vollelektrisch angetrieben.



Pfiffikus,
der an dieser Stelle auf den dafür verwendeten recyclingfreundlichen Bleiakku hinweist



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Meta ist weiblich Zeige Meta auf Karte FT-Nutzerin
12.710 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



31.05.2021 ~ 02:56 Uhr ~ Meta schreibt:
im Forum Thüringen seit: 16.09.2011
1146 erhaltene Danksagungen

erhaltene Verwarnungen:
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1031721
gelesener Beitrag - ID 1031721


Hier wird folgendes deutlich die Wirtschaft funktioniert z. Zt. nicht mehr auf freiheitlicher Basis wo sich der bessere durchsetzt, vielmehr ist sie in die Fänge von Diktaten geraten.
Hatten wir das nicht schon 2 x in Deutschland? Jetzt erleben wir das 3. mal und immer war die Bevölkerung hierzulande die Leidtragende. Was hier zu erkennen ist.
https://www.br.de/nachrichten/wirtschaft...-e-auto,SWT5THb

Methanol ist viel preiswerter als Wasserstoff andererseits ist letzterer nicht ausreichend produzierbar, denn es steht nicht genügend "Grüne-Energie" zur Verfügung um Kraftfahrzeuge und Montanindustrie damit betreiben zu können, weil die Windkraft - Energiegewinnung im Kindergarten-Maßstab betrieben wird; dh.: Es gibt keine Windräder Welche ausreichend Energie bei geringem Flächenverbrauch und Anzahl produzieren. Dabei ließe sich mit entsprechend leistungsfähigeren Windkraftanlagen durchaus mehr Energie produzieren, doch wurden derartige Windkraftanlagen bisher nicht produziert. Mit einer Leistung von 50 bis 100 MW pro Windrad wäre das zu erreichen.
https://www.saechsische.de/sachsen/leipz...83473-plus.html

Suche:
--effektivere Windkraftanlagen
--effektivere Windkraftanlagen Ingenieur Leipzig

Zitat:
Montanindustrie in Deutschland
https://de.wikipedia.org/wiki/Montanindustrie



Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 31.05.2021 03:15.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Nachtschicht   Nachtschicht ist männlich Zeige Nachtschicht auf Karte FT-Nutzer
712 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hermsdorf



31.05.2021 ~ 23:49 Uhr ~ Nachtschicht schreibt:
images/avatars/avatar-2197.jpg im Forum Thüringen seit: 21.11.2008
184 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1031784
gelesener Beitrag - ID 1031784


Zitat:
Pfiffikus hat am 30. Mai 2021 um 22:17 Uhr folgendes geschrieben:
Pfiffikus,
der an dieser Stelle auf den dafür verwendeten recyclingfreundlichen Bleiakku hinweist

Bleiakkus sind aber wesentlich schwerer Augenzwinkern



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Pfiffikus   Pfiffikus ist männlich Zeige Pfiffikus auf Karte FT-Nutzer
5.439 geschriebene Beiträge
Wohnort: Debschwitz



01.06.2021 ~ 00:45 Uhr ~ Pfiffikus schreibt:
images/avatars/avatar-461.jpg im Forum Thüringen seit: 06.04.2006
570 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1031792
gelesener Beitrag - ID 1031792


Zitat:
Nachtschicht hat am 31. Mai 2021 um 23:49 Uhr folgendes geschrieben:
Bleiakkus sind aber wesentlich schwerer Augenzwinkern
Bei den Geschwindigkeiten, die im innerstädtischen, erst recht im innerbetrieblichen Verkehr gefahren werden, spielt das nicht so die große Rolle. Und für den Fernverkehr sind Elektroautos eh nix.


https://www.film-autos.com/oldtimer-miet...7-baujahr-1945/

https://oldtimer-veranstaltung.de/insera...arren-eidechse/

Bleichert-Kalender herunterladen!



Pfiffikus,
der gleich wieder nostalgische Gefühle kriegt



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Nachtschicht   Nachtschicht ist männlich Zeige Nachtschicht auf Karte FT-Nutzer
712 geschriebene Beiträge
Wohnort: Hermsdorf



01.06.2021 ~ 01:01 Uhr ~ Nachtschicht schreibt:
images/avatars/avatar-2197.jpg im Forum Thüringen seit: 21.11.2008
184 erhaltene Danksagungen
RE: Brennstoffzellen Auto Beitrag Kennung: 1031794
gelesener Beitrag - ID 1031794


Zitat:
Pfiffikus hat am 01. Juni 2021 um 00:45 Uhr folgendes geschrieben:
im innerbetrieblichen Verkehr...

... durchaus sinnvoll. Top
Es ist interessant, dass es schon in den 1920er Jahren solche Fahrzeuge gab. cool



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (3): « vorherige 1 [2] 3 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Auto & Motorrad » Brennstoffzellen Auto

Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf | mau-photo | ML.Photographie | xx3x.de

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Datenschutz | Bannerauswahl und Werbemittel | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD