Hartmannsdorfer Webpräsenz


 
+ Portal-Navigation +
Forum

Nutzereinstellungen


Forum-Thueringen » Regional » Hartmannsdorf » Tag des Denkmals 2012 - Glockenturm und Schloss geöffnet » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Tag des Denkmals 2012 - Glockenturm und Schloss geöffnet
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Markus Markus ist männlich
FT-Leitung # Systemadministrator


images/avatars/avatar-1784.jpg

Dabei seit: 06.08.2004
Beiträge: 3.734
erhaltene Danksagungen: 733

Tag des Denkmals 2012 - Glockenturm und Schloss geöffnet       Zum Anfang der Seite springen

Zum Tag des offenen Denkmals am 9. September 2012 wird auch das Schloss in Hartmannsdorf sowie der Glockenturm von 9-17 Uhr geöffnet sein.


Glockenturm Hartmannsdorf - Foto: Markus Linnemann

Geplant ist eine Ausstellung im Glockenturm über die Geschichte Hartmannsdorf die unter Leitung von Rolf Strauß durchgeführt wird.

Der Glockenturm wurde 1936 erbaut.
Weiter Infos dazu gibt es unter www.hartmannsdorf.info/gemeinde-chronik-...nturmweihe.html .

Zum Tag des offenen Denkmals ist eine Ausstellung im Glockenturm geplant wo unter anderen auch der Film vom Bau zu sehen sein wird.
Der Film kann gegen eine symbolische Spende von 9 € (8 € davon für den Heimatverein Hartmannsdorf - 1 € Materialkosten) auf CD-R erworben werden.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Linnemann
www.heimatverein.hartmannsdorf.info
01.09.2012 16:02 Markus ist offline Diesen Beitrag bearbeiten/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden                                                                              Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen
Markus Markus ist männlich
FT-Leitung # Systemadministrator


images/avatars/avatar-1784.jpg

Dabei seit: 06.08.2004
Beiträge: 3.734
erhaltene Danksagungen: 733

RE: Tag des Denkmals 2012 - Glockenturm und Schloss Hartmannsdorf geöffnet       Zum Anfang der Seite springen

Bericht von Dieter Urban / OTZ:

Zitat:
Glockenturm über Hartmannsdorf öffnet zum Denkmaltag


Heimat-Forscher Rolf Strauss aus Hartmannsdorf vor dem Glockenturm - Foto: Dieter Urban

Zum Tag des offenen Denkmals wird der Glockenturm in Hartmannsdorf für Besucher offen stehen. Am 9. September, in der Zeit von 10 bis 17 Uhr, wird auch eine kleine Ausstellung eröffnet, die der Geschichte des Bauwerks und seines Spenders, Brauerei-Besitzer Rudolf Zersch, gewidmet ist.
Rolf Strauss, der sich um die Heimatgeschichte kümmert, sagte: "Der Turm ist ein Geschenk von Rittergutsbesitzer Rudolf Zersch, der seiner Zeit der Besitzer der Brauerei in Bad Köstritz war. Der hatte Geld und das floss zu einem Großteil mit ins Gemeinwohl. Zersch und Frau Luise bezogen 1928 das kleine Schloss. Das wurde natürlich vorher gründlich restauriert. Der Park rings ums Anwesen wurde gleich mit neugestaltet."

Der gütige Kapitalist vermisste allerdings in Hartmannsdorf das Geläut von Kirchenglocken. "Man muss wissen, dass Hartmannsdorf damals eigentlich nur aus den Gutsgebäuden bestand, die von wenigen Bauerhäusern umgeben wurden. Da gab es keine Kirche. Die wurde erst in den 60er-Jahren des 20. Jahrhunderts aus den Resten der Ziegelei gebaut. Bis dahin spazierten die Leute zu den Gottesdiensten bis nach Etzdorf", sagt Strauss.

Im vergangenen Jahr habe eine Begehung des Glockenturms stattgefunden, bei der festgestellt wurde, dass er nicht im besten Zustand war. "Da musste kräftig Hand angelegt werden, um die Schäden vergangener Jahrzehnte zu beseitigen", sagte Strauß: "Die Substanz des Bauwerks an sich ist hervorragend. Aber im Laufe der Zeit hatte sich viel Schmutz angesammelt. Wir beschlossen, den Turm als Kleinod über Hartmannsdorf neu zu beleben."

Im Glockengebälk des Turmes hängt noch eine von einst vier Glocken. Strauss erzählte: "Im Zweiten Weltkrieg wurden die drei anderen für Waffen eingeschmolzen. Die konnten nie ersetzt werden. Zum Glück schafften es die Nazis nicht, die vierte und größte Glocke aus dem Stuhl zu heben. Sie trägt den Namen des Spenders und blieb der Nachwelt erhalten."

Die einzige Glocke, die erhalten blieb, trägt den Namen des Spenders. Das Geläut wurde in Apolda gegossen. rechts einer der Klöppel, der Glocken, die eingeschmolzen wurden.


Die einzige Glocke, die erhalten blieb. - Foto: Dieter Urban

Eine gute Idee, wie die alten Klöppel der eingeschmolzenen Glocken ins rechte Licht gerückt werden könnten, hatte Familie Böhme. Die Stahlklöppel wurden vom Rost befreit und frisch gestrichen. Sie hängen genau an den Stellen des Gestühls, an denen die Glocken einst hin und her schwangen und weit übers Dorf zu hören waren. Für die Realisierung des Vorhabens am und im rund 20 Meter hohen Turm setzten sich vor allem die Familien Strauss, Zipfel, Böhme, Perlich und andere freiwillige Helfer ein. Für Handwerks- und Installationsarbeiten wurde die Schlosser-Firma Arlt aus Silbitz gewonnen. "Zuerst musste die Installation von elektrischen Leitungen für Licht und Steckdosen gemeistert werden. Die gröbsten Sanierungsarbeiten sind abgeschlossen. Details für die Ausstellung sind noch zu realisieren", meinte Strauss.

Der Turm auf dem "Kiefernberg" wurde 1936 gebaut. In nur zehn Monaten stand das Bauwerk. "Leider hatte Rudolf Zersch nicht viel davon. Er verstarb 1939. Zur Beisetzung kamen so gut wie alle Bürger, um dem Gönner das letzte Geleit zu geben", sagte Strauss und erinnerte an das Vermächtnis Rudolf Zerschs, der bei der Einweihung 1936 wissen ließ, dass es sein Wunsch war, den Glockenturm als Geschenk an die Menschen für die Ewigkeit zu würdigen und in Ordnung zu halten. Dieser Wunsch wird mit der Eröffnung erfüllt.

01.09.2012 16:34 Markus ist offline Diesen Beitrag bearbeiten/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden                                                                              Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen
Markus Markus ist männlich
FT-Leitung # Systemadministrator


images/avatars/avatar-1784.jpg

Dabei seit: 06.08.2004
Beiträge: 3.734
erhaltene Danksagungen: 733

RE: Tag des Denkmals 2012 - Glockenturm und Schloss Hartmannsdorf geöffnet       Zum Anfang der Seite springen

Tag des Denkmals ein voller Erfolg

So oder ähnlich könnte man in treffenden Worten zusammenfassen, was sich am heutigen Sonntag am Hartmannsdorfer Glockenturm und am Wasserschloss im Rittergut zu Hartmannsdorf abspielte.

Ein sehr gut besuchter Denkmaltag, welcher erstmals auch den frisch auf Hochglanz gebrachten Glockenturm präsentierte. Der Glockenturm wurde vom Heimatverein Hartmannsdorf für den Besucherverkehr hergerichtet und mit üppigen interessanten Geschichtsinformationen in Form von Schautafeln gespickt.



Eröffnet wurde der Tag des Denkmals am Glockenturm von Bürgermeister Martin Biedermann, welcher es sich auch nicht nehmen ließ höchstpersönlich die Glocke zu läuten.

Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt und so konnte Frau, Kind und Mann bei Kaffee und Kuchen das herrliche Wetter genießen und feststellen, wie schön doch unser Hartmannsdorf ist.

Das Hartmannsdorfer Wasserschloss im Rittergut war aufs Feinste herausgeputzt und die Besitzer führten interessierte Besucher durch die großzügigen, mit viel Liebe restaurierten Räumlichkeiten.
Auch die zur Nachkriegszeit enteignete Familie Zersch, welche ebenfalls zugegen war, konnte sich davon überzeugen, dass Rittergut und der Glockenturm Schmuckstücke von Hartmannsdorf geworden sind und das ein oder andere gute Motiv für Hobby- und Profifotografen abgeben.

Große Darstellung der Fotos: www.linnemann.xx3x.de/album/2012-09-09

Mit freundlichen Grüßen
Markus Linnemann
www.heimatverein.hartmannsdorf.info
09.09.2012 18:40 Markus ist offline Diesen Beitrag bearbeiten/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden                                                                              Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen
phoenix phoenix ist männlich
FT-Mitglied


images/avatars/avatar-1626.jpg

Dabei seit: 14.05.2010
Beiträge: 271
erhaltene Danksagungen: 34
Wohnort: Gera

RE: Tag des Denkmals 2012 - Glockenturm und Schloss Hartmannsdorf geöffnet       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Markus,

habe ich deine gelungenen Bilder vom Tag des offenen Denkmals angesehen, die bis auf den Bildausschnitt einiger Bilder sehr gut geworden sind. Auch meine Alben sind fertig und du solltest sie auch sehen.

http://plus.google.com/photos/1100374712...8961?banner=pwa

Gruß Martin



flickr.com/photos/26707045@N03/?saved=1
picasaweb.google.de/phoenix.braun
16.09.2012 09:10 phoenix ist offline Diesen Beitrag bearbeiten/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden                                                                              Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen
Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen » Regional » Hartmannsdorf » Tag des Denkmals 2012 - Glockenturm und Schloss geöffnet



  |  RSS - Hartmannsdorf  |  Forum-Thüringen  |

© ML 2004-2014