online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an Hexli, Bedra, Cinderella, Susi37, Zwötzner, KiWi, Moon, Oemi, Nikita, Saltiel und Rudi Ratlos, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
User-Map
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Regional» Altenburg-Forum » Leserbrief!!! » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Leserbrief!!!
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
KeLeLucas   Zeige KeLeLucas auf Karte KeLeLucas ist weiblich
FT-Leitung # Moderatorin


images/avatars/avatar-1935.gif

Dabei seit: 27.11.2007
Beiträge: 31.404
erhaltene Danksagungen: 618
Wohnort: ABG

Leserbrief Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Alltäglich – zumindest an den Wochentagen – das annähernd gleiche Bild in der Eschenstrasse in Höhe der Hausnummer 50. So auch am Mittwoch, dem 25. März 2009: Morgens gegen 08.15 Uhr „füllt“ sich das als Problemzone geltende Bogenstück der Eschenstraße gegenüber der Verkaufseinrichtung beidseitig (!) mit PKW.

Neben Mitarbeitern und Kunden der Verkaufseinrichtung stellen auch Schülerinnen und Schüler der Berufsschule Pappelstraße ihre Fahrzeuge ab. Zwar sorgen hin und wieder Mitarbeiter des Ordnungsamtes für „Ordnung“ indem Knöllchen verteilt werden, jedoch scheint das keine Lösung auf Dauer, außer, dass sich das Stadtsäckel füllt. Dass eine Durchfahrt für Rettungs- und Einsatzfahrzeuge durch diese Falschparkerei nicht mehr möglich ist, bringt zwar die Anwohner auf die Palme, interessiert aber die überwiegend jungen Falschparker keineswegs. „Selbst wenn man mit ihnen reden möchte, zeigen diese einem nur die kalte Schulter“, meint ein Anwohner der Eschenstraße und wird von seinem Nachbarn unterstützt: „Erst am Montagabend mussten hier ganz in der Nähe die Feuerwehr und Krankenwagen anrücken, um in der Eschenstrasse Erste Hilfe zu leisten. Was wäre gewesen, wenn die nicht durchgekommen wären.“ Am besagten Mittwoch früh steckte ein Entsorgungsfahrzeug von Remondis fest und wurde von vorn und hinten von weiteren Fahrzeugen blockiert, die vorbei wollten. Der „Dank“ war über 20 Minuten währender Dieselgestank und sinnloser Lärm für die Anwohner. Zwar lösten Mitarbeiter des Ordnungsamts gegen 09.00 Uhr den "gordischen Knoten", und auch die Polizei war wenig später „vor Ort“. Doch eine Lösung auf Dauer ist das nicht. Der nächste „Fall ist programmiert“, sind sich die Anwohner einig. Zumal dieses Problem der Stadt seit geraumer Zeit bekannt ist und mehrere Male bereits angegangen wurde. „Es ist den jungen Leuten durchaus zuzumuten, auch mal 1000 Meter zu Fuß zu gehen, um ihr Fahrzeug ordentlich zu parken“, sind sich beide empörte Bürger einig. Was noch „stinkt“ ist, dass Verpackungen einer bekannten Fast Food-Kette einfach aus dem PKW „entsorgt“ werden und so die Straßenränder verschandeln. Die hier wohnenden Bürgerinnen und Bürger sind nicht die Verursacher dieser Verunreinigungen. Vielleicht macht sich mal die eine oder die andere Klasse der in der Nähe befindlichen berufsbildenden Schule während ihrer Rauchpausen vor der Schule oder nach Schulschluss auf den Weg und räumt diesen Dreck weg, hoffen alle Anwohner. An die Lehrkräfte: Auch wäre das durchaus ein Thema für den Unterricht. Eine auf Dauer wirkende Regelung muss her. Auch sollte seitens der Stadt ernsthaft darüber nachgedacht werden, einen „offiziellen“ Fußgängerüberweg in Höhe vor der Verkaufseinrichtung Eschenstrasse 50 zu realisieren. Über die Strasse gehen hier nicht nur zumeist die hier wohnenden älteren Bürger, sondern auch Muttis mit ihren kleinen Kids und Gruppen der in der Nähe befindlichen Kindertagesstätten. An die vorgeschriebene 30er Zone hält sich eh kaum jemand.



Link hierzu: http://www.abg-net.de/index.php?id=home



* * * Nobody is perfect * * *

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Tom: 28.03.2009 01:38.

27.03.2009 21:00 KeLeLucas ist offline
KeLeLucas   Zeige KeLeLucas auf Karte KeLeLucas ist weiblich
FT-Leitung # Moderatorin


images/avatars/avatar-1935.gif

Dabei seit: 27.11.2007
Beiträge: 31.404
erhaltene Danksagungen: 618
Wohnort: ABG

Leserbrief... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Wilde Mülldeponie...


Bei meinem Wochenendbesuch im Altenburger Land musste ich mit Empörung feststellen, dass sich oberhalb der Ortslage Kosma eine wilde Mülldeponie befindet. Auch am Wasserwerk in der Nähe von Mockern wurde Müll abgelagert. Mir scheint es, dass dieser Zustand schon länger existiert.

Was unternimmt die Stadt Altenburg und das Landratsamt in dieser Angelegenheit, fragt sich der Einwohner des Landkreises und der Gast im Altenburger Land.


Link dazu: http://www.abg-net.de/index.php?id=home



* * * Nobody is perfect * * *
17.05.2009 19:44 KeLeLucas ist offline
KeLeLucas   Zeige KeLeLucas auf Karte KeLeLucas ist weiblich
FT-Leitung # Moderatorin


images/avatars/avatar-1935.gif

Dabei seit: 27.11.2007
Beiträge: 31.404
erhaltene Danksagungen: 618
Wohnort: ABG

Leserbrief!!! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Ausblick zum Großen Teich zugewachsen

Als ich am Dienstag mit meinem Hund am Großen Teich meine Runde drehte, fragte mich ein Tourist aus den Niederlanden, warum denn der Ausblick zum Teich so zugewachsen sei.

Tatsächlich musste ich feststellen, dass am Rand des Teiches (linke Seite in Richtung Schwimmhalle) meterhohes Gestrüpp steht. Eigentlich schade und ich denke, man müsste die Stadt mal aufmerksam machen, um es evtl. wieder etwas schöner zu machen. Der Große Teich ist ja auch ein Aushängeschild unserer Stadt.



Link dazu: http://www.abg-net.de/index.php?id=home



* * * Nobody is perfect * * *
02.08.2009 10:31 KeLeLucas ist offline
Pfiffikus   Zeige Pfiffikus auf Karte Pfiffikus ist männlich
FT-Mitglied


images/avatars/avatar-461.jpg

Dabei seit: 06.04.2006
Beiträge: 3.821
erhaltene Danksagungen: 17
Wohnort: Debschwitz

RE: Leserbrief!!! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Den Singvogelbestand in Altenburg freut wahrscheinlich diese Möglichkeit, zu nisten und sich vor Raubvögeln in Sicherheit zu bringen.


Pfiffikus,
der diese Wünsche immer mit gemischten Gefühlen sieht
02.08.2009 11:18 Pfiffikus ist offline Homepage von Pfiffikus
KeLeLucas   Zeige KeLeLucas auf Karte KeLeLucas ist weiblich
FT-Leitung # Moderatorin


images/avatars/avatar-1935.gif

Dabei seit: 27.11.2007
Beiträge: 31.404
erhaltene Danksagungen: 618
Wohnort: ABG

RE: Leserbrief!!! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Leserbrief zum OVZ Artikel „Areal am Markt wird konkret“

Zitat:
Vorweg gesagt, ich bin für eine zügige und ansprechende Neugestaltung auf dem Areal an der Brüderkirche. Dieser Flecken der Altstadt, aber besonders des Marktes schlummert schon zu lange einen Dornröschenschlaf, und harrt eines „Prinzen“, der es wach küsst. Vor allem würde dadurch dieser Teil der Innenstadt erheblich aufgewertet, nicht nur für Touristen und Einheimische, sondern auch für manch Einzelhändler, der möglicherweise nur von seiner Stammkundschaft, aber nicht unbedingt von Laufkundschaft bedient wird.

Nachdem ich den ersten Entwurf gesehen hatte, dachte ich nur, bloß DAS nicht. Sicher hat jedes Zeitalter die es prägende Architektur, aber man kann es auch übertreiben was die Modernität angeht in einem historischen Gesamtbild. Der damalige Verweis auf den Neubau der Müllerfiliale hinkt ja vorn und hinten. Erstens ist der Anblick vom Markt eher als gelungen zu bezeichnen, und zweitens ist die Rückansicht am Kornmarkt zwar sehr futuristisch, aber sie drängt sich nicht so auf bzw. bestimmt nicht maßgeblich die ganze Ansicht eines Quartiers. Ganz anders war dies mit dem ersten Bebauungsentwurf am Brüderkirchenareal. Was man zumindest jetzt auf dem Foto erahnen kann, sieht da schon ganz anders aus, und würde sich besser einpassen. Aber vollkommen unverständlich ist mir das Unvermögen, das an den Tag gelegt wird, was die Einbeziehung des Objektes Bei der Brüderkirche 9 angeht.

Man verweist auf den schlechten Zustand des Hauses. Gleichzeitig werden mit großem möglicherweise vergleichbaren oder höherem Aufwand die Häuser in der Moritzstraße sowie der Stadthof in der Schmöllnschen Straße saniert. Und nun soll man nicht in der Lage sein, dieses Haus in den Neubau zu integrieren. Ist dies etwa nicht gewollt, denn technisches Unvermögen möchte ich keinem unterstellen. Sicherlich kann einer nicht alles leisten, das ist auch Fakt und auch nicht jeder Altbau ist sicherlich erhaltenswert. Aber es sollte doch möglich sein, das Hellbrunnhaus zu erhalten, zumal schon das ein oder andere erhaltenswerte „Denkmal“ verschwunden ist ( z.B. der Zwiebelbarockhof in der oberen Teichstraße). Bei näherer Betrachtung, auch in der länger zurück liegenden Vergangenheit, könnte man meinen, Altenburg ist nie so richtig pfleglich mit seiner Bausubstanz umgegangen. Was nützt ein fast mittelalterlicher Stadtgrundriss, wenn dieser aber nicht mit historischen Häusern Leben eingehaucht bekommt. Man sollte sich mal in Schmölln den Markt anschauen, vermutet man da etwa einen großen Supermarkt hinter den schönen Fasaden.




http://www.abg-net.de/index.php?id=home



* * * Nobody is perfect * * *
26.09.2009 10:25 KeLeLucas ist offline
KeLeLucas   Zeige KeLeLucas auf Karte KeLeLucas ist weiblich
FT-Leitung # Moderatorin


images/avatars/avatar-1935.gif

Dabei seit: 27.11.2007
Beiträge: 31.404
erhaltene Danksagungen: 618
Wohnort: ABG

RE: Leserbrief!!! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Leserbrief zum OVZ-Artikel „Zu viele offene Fragen“ vom 03.11.2009

Na dann mal recht herzlichen Glückwunsch den Stadträten, die letzten Donnerstag sich bei der Entscheidung „Friss oder stirb“ eher für den Heldentod entschieden haben. Dies verlangt vollsten Respekt. Die Verweisung in die Ausschüsse war und ist die einzig richtige und logische Entscheidung. Man fragt sich doch wirklich, warum bei einem vergleichbar beschei- denem Bauprojekt, wie dem Brunnen auf dem Markt mit Riesen-Tam-Tam ein Wettbewerb ausgelobt wird, um bei einem so wichtigen, sensiblen und doch vergleichbar großem, wie dem Areal am Markt, das überhaupt nicht in Betracht gezogen wird?


Link dazu



* * * Nobody is perfect * * *
05.11.2009 08:34 KeLeLucas ist offline
KeLeLucas   Zeige KeLeLucas auf Karte KeLeLucas ist weiblich
FT-Leitung # Moderatorin


images/avatars/avatar-1935.gif

Dabei seit: 27.11.2007
Beiträge: 31.404
erhaltene Danksagungen: 618
Wohnort: ABG

RE: Leserbrief!!! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Abrisswahn in Altenburg - Teichhaus, Pflug, Ballhaus - irendwann die Altstadt?

Ich bin gegen den jetzigen Plan der Bebauung beim Areal am Markt. Altenburg ist über 1000 Jahre alt, andere Städte wären froh so eine Innenstadt zu haben. Die Städte die ebenfalls historische Gebäude haben versuchen danach Ihre Stadt aufzubauen, die es nicht gemacht haben - ärgern sich jetzt.

Wozu benötigen wir noch einen Supermarkt oder modernes Gebäude an altem Standort? Wenn der Konsum ein Gebäude will wiso nicht das alte Konsumkaufhaus in der Hillgasse sanieren oder ins ACC - Investruine rein gehen?

Quelle



* * * Nobody is perfect * * *
16.11.2009 08:41 KeLeLucas ist offline
KeLeLucas   Zeige KeLeLucas auf Karte KeLeLucas ist weiblich
FT-Leitung # Moderatorin


images/avatars/avatar-1935.gif

Dabei seit: 27.11.2007
Beiträge: 31.404
erhaltene Danksagungen: 618
Wohnort: ABG

RE: Leserbrief!!! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Wer mit falscher Zunge spricht

Zitat:
Als Einwohner Altenburgs bin ich von der Art und Weise wie in den letzten Wochen und Tagen mit dem Thema Bebauung des Areals am Markt in Teilen der Öffentlichkeit umgegangen wurde, zutiefst enttäuscht. Es erschließt sich mir schlichtweg nicht, weshalb bereits zum jetzigen Zeitpunkt eine großangelegte Panik und Hysterie zu der von der SWG beabsichtigten Investition um sich greift. Ich kann mir nur vorstellen, dass ein Gros derjenigen, die sich bereits jetzt in teilweise vernichtender Art und Weise zu dem Vorhaben geäußert haben, bewusst die Einwohner Altenburgs täuschen wollen.


Quelle



* * * Nobody is perfect * * *
20.11.2009 08:21 KeLeLucas ist offline
KeLeLucas   Zeige KeLeLucas auf Karte KeLeLucas ist weiblich
FT-Leitung # Moderatorin


images/avatars/avatar-1935.gif

Dabei seit: 27.11.2007
Beiträge: 31.404
erhaltene Danksagungen: 618
Wohnort: ABG

RE: Leserbrief!!! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Leserbrief zum Flugplatz-Ausstieg Altenburgs

Zitat:
Die Diskussion um die von der Geschäftsführung der Stadtwerke Altenburg kurz vor Jahresende vollzogene Kündigung der Gesellschaftsanteile an der Flugplatz Altenburg-Nobitz GmbH schlägt hohe Wellen. Verständlich, war der Flugplatz doch jahrelang ein Hoffnungsträger für wirtschaftliches Wachstum in der Region und Zeichen dafür, dass Thüringen nicht hinter den östlichen Stadtgrenzen von Gera endet. Bei allem Optimismus für ein angedachtes Low-Cost-Drehkreuz Mitteldeutschland darf man jedoch die Augen vor der Realität nicht verschließen. Dies insbesondere dann, wenn durch ein „weiter so“ die Gefahr besteht, dass sich die Gesellschafter selbst an den Rand des wirtschaftlichen Ruins bringen könnten.


Quelle



* * * Nobody is perfect * * *
08.01.2010 07:43 KeLeLucas ist offline
KeLeLucas   Zeige KeLeLucas auf Karte KeLeLucas ist weiblich
FT-Leitung # Moderatorin


images/avatars/avatar-1935.gif

Dabei seit: 27.11.2007
Beiträge: 31.404
erhaltene Danksagungen: 618
Wohnort: ABG

RE: Leserbrief!!! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Als Bürger der Stadt Altenburg war ich inzwischen Zeuge einiger Stadtratssitzungen. Aber was in der letzten Sitzung stattfand, lässt sich eigentlich nur noch als einmaliges Schauspiel bezeichnen.


Quelle



* * * Nobody is perfect * * *
08.02.2010 16:30 KeLeLucas ist offline
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Regional» Altenburg-Forum » Leserbrief!!!

Event-Thueringen | Spiele-Thueringen | Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD © ML 2002-2014