online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an Luftblase, Liesa, Jumpa, Dieter, kiwi, leckfetz, saltiel, James T. Kirk, Hexli, Anja, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Der Wert der Wertlosen!! » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Der Wert der Wertlosen!!
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Account am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



31.08.2008 ~ 10:32 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
714 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
Der Wert der Wertlosen!! Beitrag Kennung: 158818
gelesener Beitrag - ID 158818


Wir messen allem und jedem einen Wert zu, manch ein Zeitgenosse geht sehr viel weiter er verbindet den Wert eines Menschen mit seinem Nutzen für die Gesellschaft. Ob ein von der Gesellschaft meist als Nutzloser bezeichneter Kranker oder Arbeitsloser tatsächlich keinen Wert für die Gesellschaft hat, wiederlegt die Seite "ad sinistram - ein oppositioneller Blog".

Zitat:
Was wäre dein Arzt ohne dich, chronisch Kranker? - Ohne dich hätte er nur sporadische Kunden, nur seltene Gäste in seinen Räumen zu begrüßen; ohne dich wäre sein Gehalt wenig gehaltvoll; wäre seine ökonomische Existenz innerhalb des Gesundheitswesens kränkelnd!

Und was wäre die Pharmaindustrie erst ohne dich? - Weil du bist, darf auch sie in diesem Umfang sein; weil du chronisch leidest, wird Bayer und Pfizer ein wohliges Dasein gesichert; weil dich der Schmerz täglich plagt, gibt es für diese Konzerne eine gesicherte Branchenzukunft!

Weißt du, wie wertvoll du bist, pflegebedürftiger Behinderter? - Auch du sicherst den Speise- und Gabentisch derer, die sich deiner annehmen; auch bist du es, der Behörden, Ärzte, Pharmaunternehmen und viele weitere rotieren läßt; du bist ein Unkostenfaktor mit volkswirtschaftlichen Höchstwerten!

Und was schmarotzen sie sich an deiner reich, Arbeitsloser? - Durch deine Existenz ernähren sich Sachbearbeiter, Fallmanager und Vermittler im Staatsdienste; private "In-Arbeit-Presser" füllen sich durch dich und anstatt deiner die Taschen; du sicherst denen, die dich gängeln und drücken den Lohn; wärst du nicht dort wo du bist, wären sie dort wo sie sich sicher sind, nie zu landen!

Hast auch du einen Nutzen, verarmtes Kind aus der Unterschicht? - Sei dir sicher, du kleine Ballastexistenz, dein Dasein ist nützlich. Denke daran, wie du Heere von Sozialarbeitern, Psychologen und entrüsteten Journalisten fütterst; wie du deren Kindern geradezu die satte Wurst vor die Nase hältst; wie dein ärmliches Ausgelachtwerden das sorgenfreie Lächeln derer fördert, die an deinem In-der-Welt-sein gesättigt werden!

Wenig lieb, aber doch teuer bist du, nicht sterben wollender Rentner. Bist du wenigstens vollends wertlos, läßt es sich wenigstens auf dich schimpfen und losgehen? - Aber was wäre das Pflegepersonal ohne dich; langweilen würden sie sich zwischen den rar gesäten Terminen bei Arbeits- und Sozialämtern; wenn du nicht gebrechlich geworden wärst, erbrächen sie sich an Nutzlosigkeit; überflüssig wären die Blutsauger, die sich an deiner Antiquiertheit laben - all jene, die dir gerädertes Essen liefern oder in einem sterilen Büro deine Rente verwalten; durch deine Greisenhaftigkeit wissen sich Familien und deren Kinder genährt - gelebte Generationengerechtigkeit!

Aber du, obdachloser Penner, erlaubst uns doch sicherlich, dir keinen Wert einzuräumen? - Aber was wäre dann mit denen, die sich deiner annehmen und sich durch diese Annahme ihr Brot sichern; oder mit solchen, die deine wenigen Belange am Staat verwalten und bearbeiten; oder mit jenen, die dich in einen Bus packen und dich aus der Stadt herausfahren, wenn ein städtisch-öffentliches Ereignis ins Haus steht, bei dem die Stadt nicht durch herrschende Obdachlosigkeit diskreditiert werden will?

Ihr Wertlosen, was gebt ihr dieser Gesellschaft nur zu Essen! Arbeitgeber seid ihr, Lebensspender, verkannte Ernährer von Großfamilien! Durch euch wird geurlaubt, wird gekauft, wird ein wohliges Leben ermöglicht! Ihr seid der wahre Wert der Wertschöpfung, ohne euch sähen viele Mittagstische spärlicher, viele Kinderzimmer leerer, viele Geldbeutel windiger aus! Der Dank, den man euch dafür entgegenbringt, muß euch mit Stolz erfüllen..

http://ad-sinistram.blogspot.com/



Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Adeodatus: 31.08.2008 10:36.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
SirBernd   Zeige SirBernd auf Karte FT-Leitung # Moderator
20.597 geschriebene Beiträge
Wohnort: Remscheid



01.09.2008 ~ 01:34 Uhr ~ SirBernd schreibt:
images/avatars/avatar-2086.jpg FT-Nutzer seit: 18.09.2007
783 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Wert der Wertlosen!! Beitrag Kennung: 158886
gelesener Beitrag - ID 158886


Schon leider sehr richtig der vorherige Bericht ...selbst der Ärmste ist immer noch ein Mittel zum Zweck für einige, sich die Taschen zu füllen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
kritiker   Zeige kritiker auf Karte FT-Mitglied
1.403 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.09.2008 ~ 21:29 Uhr ~ kritiker schreibt:
FT-Nutzer seit: 23.03.2006
58 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Wert der Wertlosen!! Beitrag Kennung: 163842
gelesener Beitrag - ID 163842


der wert der wertlosen wird mit diesem artikel noch mal kräftig unterstrichen!

gestern war noch folgendes zu lesen:
Hartz IV - Arbeitslose die Müll fressen und dafür noch bezahlen sollen
Die moderne Entsorgung von Lebensmittelresten … nennt man heutzutage übrigens “Spenden” … welches von vielen Discountern als offizielle Erbarmung für mittelose Hartz IV Empfänger betitelt werden möchte, jedoch einfach nur der billige Entzug einer fachgerechten Entsorgung des angefallenen Abfalles ist, sowie eine steuerliche Heuchelei. Und so werden die “Speisereste” zum kleinen Obolus in den Tafeln an die Bedürftigen weiter verscheuert, welches manchmal nur noch als Abfall und Müll bezeichnet werden kann.
Mehrere Leserbriefe erreichten den Sozialticker mit der Bitte, solche Tatsachen anzusprechen und einige Fragen zu stellen:
Wer kontrolliert eigentlich die Lebensmittel der Tafeln?
Leserpost - Die Käse und Wurstwaren sind meist schon 2 bis 3 Tage abgelaufen. Wenn sie von den wohltätigen Menschen abgeholt werden, glaube ich nicht, dass diese Kühlboxen dabei haben. Das bedeutet, dass eventuell Wurst und Fleischwaren noch 1 bis 2 Stunden im Auto liegen.

Woher kommen die kleinen Marmeladenpäckchen, wie es sie in Krankenhäusern und Altenheimen gibt. Kann es sein, dass diese Päckchen von Kranken auf dem Teller liegengelassen wurden und dann mit möglichen Krankheitskeimen in die Hartz IV Empfänger Wohnungen gelangen?
Ich habe mal eine Zeit lang beim Roten Kreuz gegessen, mir ging es gar nicht gut, obwohl der Koch sich sehr viel Mühe gegeben hat, nachdem ich aber einmal morgens dort gefrühstückt habe und die Marmelade ( das ist nicht gelogen) 2 Jahre abgelaufen war, verzichte ich nun auf das Essen und muss mich als chronisch Kranker Mensch nun entweder von Nudeln und Toastbrot ernähren oder ich kaufe mir gesundes Essen, kann mich dann aber ab dem 15. eines Monats nur noch ins Bett legen, denn für Bewerbungen und Telefonate reicht das Geld erst recht nicht mehr.
Bei einer Bekannten aus Bochholt, die sich regelmäßig für 2 Euro eine Kiste Essen kauft von einer Tafel, musste ich nach dem Verzehr brechen und mir ging es tagelang schlecht, so als wenn ich Grippe hätte.
Wer kontrolliert das Essen?
Und wenn es egal ist, was die Arbeitslosen essen, dann würde ich doch empfehlen, das Gammelfleisch nicht einzufärben, sondern den Müll noch zu verkaufen. Hartz IV Empfänger die für Müll noch bezahlen müssen. Aber immerhin gibt es da ja noch Leute, die ihr Selbstbewusstsein aufpäppeln, weil sie glauben, etwas Gutes damit zu tun.
Ist das nicht pervers? ( Quelle: Leserpost an Sozialticker )
ohne weitern kommentar!
bis dann



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Erfurter   Zeige Erfurter auf Karte FT-Mitglied
420 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



24.09.2008 ~ 10:49 Uhr ~ Erfurter schreibt:
images/avatars/avatar-162.jpg FT-Nutzer seit: 05.10.2006
34 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Wert der Wertlosen!! Beitrag Kennung: 163973
gelesener Beitrag - ID 163973


Zitat:
kritiker hat am 23. September 2008 um 21:29 Uhr folgendes geschrieben:
Die Käse und Wurstwaren sind meist schon 2 bis 3 Tage abgelaufen.


Das ist ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Meist sind Lebensmittel danach noch Wochhen essbar.

Ich selbst habe auch schon abgelaufenes gegessen und lebe noch.

Zitat:
kritiker hat am 23. September 2008 um 21:29 Uhr folgendes geschrieben:
entweder von Nudeln und Toastbrot ernähren oder ich kaufe mir gesundes Essen


Ich esse gern Nudeln oder Toasbrot.


Ich meine wenn man kein Geld hat sollte man dankbar für die Tafel sein. Am Essen Rummäkeln ist da nicht drin.
Geh einfach ins Hotell wenn dir das Essen nicht gut genug erscheint !!!

Bei sowas platzt mir der Hals.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.919 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



24.09.2008 ~ 11:16 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
494 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Wert der Wertlosen!! Beitrag Kennung: 163975
gelesener Beitrag - ID 163975


Zitat:
Erfurter hat am 24. September 2008 um 10:49 Uhr folgendes geschrieben:

Das ist ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Meist sind Lebensmittel danach noch Wochhen essbar.

Ich selbst habe auch schon abgelaufenes gegessen und lebe noch.



Nicht gleich übertreiben. Ein paar Tage nach dem Haltbarkeitsdatum ist vielleicht unbedenklich mit der Essbarkeit aber nicht gleich Wochen.

Ja warum gibt es eigentlich Tafeln? Doch wohl nur weil ein reiches Land wie Deutschland nicht in der Lage ist den Menschen ein vernünftiges Bürgergeld zu zahlen mit denen sie die wichtigsten Grundbedürfnisse wie Ernährung, Kleidung, Grundkosten bezahlen können. Hartz IV ist ein Witz, ja ein Verbrechen und verstößt gleichermaßen, laut Armutsbericht der Linken, gegen zehn Punkte des Grundgesetzes.

Ich finde es arrogant wenn man sich dann noch aufregt(wörtlich: bei so was polatzt mir der Hals) das ein Arbeitsloser vielleicht mal die Qualität der Lebensmittel der Tafel kritisiert. Es heißt doch wohl nicht das man Arbeitslosen jeden Mist bei den Tafeln andrehen kann. Das es selten Spitzenqualität ist was die Tafeln ausgeben ist doch wohl ohnehin jedem klar.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Paule   Zeige Paule auf Karte FT-Mitglied
85 geschriebene Beiträge
Wohnort: Suhl



24.09.2008 ~ 12:09 Uhr ~ Paule schreibt:
FT-Nutzer seit: 12.02.2007
0 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Wert der Wertlosen!! Beitrag Kennung: 163979
gelesener Beitrag - ID 163979


Danke, dass auch mal jemand gegen das ewige rumgeheule hier schreibt.

Das man bei ner Tafel kein 5-Sterne Menü erwarten kann sollte klar sein. Und wie schon gesagt es ist ein Mindesthaltbarkeitsdatum, dass heißt so viel wie der Hersteller stellt sicher, dass das Zeug auf jeden Fall bis dahin haltbar ist. Das heißt im Umkehrschluss nicht, dass das Zeug an dem Tag automatisch schlecht ist.

Man sollte doch dankbar sein, dass es überhaupt ein Angebot in der Richtung gibt. Ist ja wohl besser, als hungern zu müssen.

Und zu der Idee mit dem Bürgergeld: Wie hoch soll das sein? 1000 Euro, 2000 oder doch noch mehr? Dann frage ich dich wer geht dann noch arbeiten und erwirtschaftet die Mittel die dafür nötig sind das zu zahlen?

Ganz ehrlich Hartz4 ist dafür da, die Leute vorübergehend und nicht dauerhaft zu unterstützen. Von daher ist es durchaus gerechtfertigt, dass nicht in ungeahnte Höhen anzuheben, sondern relativ niedrig zu halten, um einen zusätzlichen Anreiz zu halten sich neue Arbeit zu suchen!


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Paule: 24.09.2008 12:29.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Account am 18.04.2017 gelöscht
15.929 geschriebene Beiträge
Wohnort: .



24.09.2008 ~ 16:15 Uhr ~ Adeodatus schreibt:
FT-Nutzer seit: 08.03.2003
714 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Wert der Wertlosen!! Beitrag Kennung: 164005
gelesener Beitrag - ID 164005


Hartz IV dient nicht dazu Arbeitslosen einen Anreiz zu bieten eine Arbeit aufzunehmen sondern es markiert eine fiktive Untergrenze bei den Löhnen, nicht umsonst steigt die Zahl derer die zu ihrem Lohn eben diese staatliche Leistung beantragen müssen.
Um diese Misere zu beheben kommen Politiker allenfalls auf die Idee die staatlichen Leistungen zu kürzen anstatt einen staatlichen Mindestlohn festzulegen der deutlich über den Hartz IV Sätzen liegt. Nur mit einem Mindestlohn kann Armut während des Erwerbslebens beseitigt und Altersarmut verhindert werden.

Und was die Tafeln anbelangt, es mag für den einen oder anderen ein Rettungsanker sein, aber mal ehrlich ob das Datum auf der Verpackung MHD (Mindesthaltbarkeitsdatum) hei0t oder nicht ist eigentlich Wurst es ändert nichts an der Tatsache das viel zu viele Menschen zu wenig Einkommen haben um ihre Ernährung aus eigenen finanziellen Mitteln abzusichern.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Adeodatus: 24.09.2008 16:25.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Bernhard P.   Zeige Bernhard P. auf Karte Nutzer ist leider verstorben
63.919 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



24.09.2008 ~ 16:42 Uhr ~ Bernhard P. schreibt:
images/avatars/avatar-1861.jpg FT-Nutzer seit: 19.08.2007
494 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Wert der Wertlosen!! Beitrag Kennung: 164012
gelesener Beitrag - ID 164012


Zitat:
Paule hat am 24. September 2008 um 12:09 Uhr folgendes geschrieben:

Danke, dass auch mal jemand gegen das ewige rumgeheule hier schreibt.

Das man bei ner Tafel kein 5-Sterne Menü erwarten kann sollte klar sein. Und wie schon gesagt es ist ein Mindesthaltbarkeitsdatum, dass heißt so viel wie der Hersteller stellt sicher, dass das Zeug auf jeden Fall bis dahin haltbar ist. Das heißt im Umkehrschluss nicht, dass das Zeug an dem Tag automatisch schlecht ist.

Man sollte doch dankbar sein, dass es überhaupt ein Angebot in der Richtung gibt. Ist ja wohl besser, als hungern zu müssen.

Und zu der Idee mit dem Bürgergeld: Wie hoch soll das sein? 1000 Euro, 2000 oder doch noch mehr? Dann frage ich dich wer geht dann noch arbeiten und erwirtschaftet die Mittel die dafür nötig sind das zu zahlen?

Ganz ehrlich Hartz4 ist dafür da, die Leute vorübergehend und nicht dauerhaft zu unterstützen. Von daher ist es durchaus gerechtfertigt, dass nicht in ungeahnte Höhen anzuheben, sondern relativ niedrig zu halten, um einen zusätzlichen Anreiz zu halten sich neue Arbeit zu suchen!


Es geht hier nicht um das rumgeheule einiger. Wie gesagt Haltbarkeit hatten wir schon. Auch Arbeitslose, also arme Leute, haben das Recht auf genießbare Waren und wenn es nur umsonst von der Tafel ist. Klingt fast so als ob du meinst das diese froh sein können wenn sie überhaupt was zu essen kriegen.
Hartz IV ist insofern ungerecht das es genug Menschen gab, die als sie noch Arbeit hatten jeden Cent durchgebracht haben und jetzt Geld vom Staat bekommen während andere die vielleicht beizeiten gespart haben dieses Geld erst mal aufbrauchen müssen bis sie wirklich auf dem letzten Loch pfeifen und dann vielleicht Almosen, in Form von Hartz IV, vom Staat bekommen.
Deshalb Bürgergeld für alle die das betrifft ohne Bedürftigkeitsprüfung unabhängig ob einer gespart hat oder nicht. Der Arbeiter bekommt auch in der Regel jeden Monat seinen Lohn und nicht erst wieder wenn sein Erspartes alle ist.
Auch Arbeitslose sind Menschen und sollten in ihrren Ansprüchen und Rechten nicht schlechter gestellt werden.

Leider kann man von Hartz IV auch nicht von einer vorrübergehenden Erscheinung sprechen denn der Prozentsatz derer die arbeitslos sind und irgendwann mal wieder Arbeit bekommen ist äußerst gering und die wahren Zahlen werden bewusst von CDUSPD verfälscht dargestellt.
Soll das heißen das Hartz IV so eine Art Druckmittel sein soll sich eine neue Arbeit zu suchen? Könnte man zur Not noch verstehen wenn es wirklich genügend freie Stellen gebe und keiner sich bemühen würde. Ist leider nicht so auch wenn es einige nicht wahrhaben wollen und der Meinung sind Arbeitslose wären größtenteils zu faul zum arbeiten.

Zitat:
spidy hat am 24. September 2008 um 16:15 Uhr folgendes geschrieben:

Hartz IV dient nicht dazu Arbeitslosen einen Anreiz zu bieten eine Arbeit aufzunehmen sondern es markiert eine fiktive Untergrenze bei den Löhnen, nicht umsonst steigt die Zahl derer die zu ihrem Lohn eben diese staatliche Leistung beantragen müssen.
Um diese Misere zu beheben kommen Politiker allenfalls auf die Idee die staatlichen Leistungen zu kürzen anstatt einen staatlichen Mindestlohn festzulegen der deutlich über den Hartz IV Sätzen liegt. Nur mit einem Mindestlohn kann Armut während des Erwerbslebens beseitigt und Altersarmut verhindert werden.


Ganz genauso sehe ich das auch, spidy. Deutschland ist übrigens das einzige europäische Land in welchem seit 10 Jahren die Reallöhne rückläufig sind wie die Linke in ihrer Kritik an der Großen Koalition feststellte. Man ist, aufgrund der immer unverschämteren Profitrate der Konzerne, gar nicht daran interessiert einen flächendeckenden Mindestlohn einzuführen.

Hartz IV ist also weder irgendwo gerecht noch der Entwicklung dienlich und ein Rückgang des deutschen Bruttosozialproduktes bestätigt das außerdem noch.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Herasun   Zeige Herasun auf Karte FT-Mitglied
2.318 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.09.2008 ~ 19:48 Uhr ~ Herasun schreibt:
FT-Nutzer seit: 13.04.2006
52 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Wert der Wertlosen!! Beitrag Kennung: 164043
gelesener Beitrag - ID 164043


Zitat:
Paule hat am 24. September 2008 um 12:09 Uhr folgendes geschrieben:

Danke, dass .....

Man sollte doch dankbar sein, dass .....


Ja, und vor lauter Dankbarkeit verkriechen sie sich in ihren Höhlen und halten ihr Maul!
Ist es das, was ihr wollt? Nichts hören und sehen vom Elend?
Seid doch mal ehrlich:
Euch würde was fehlen, wenn ihr nichts hättet, auf das ihr eindreschen könnt.

Zitat:
Paule hat am 24. September 2008 um 12:09 Uhr folgendes geschrieben:
Ganz ehrlich Hartz4 ist dafür da, die Leute vorübergehend und nicht dauerhaft zu unterstützen. Von daher ist es durchaus gerechtfertigt, dass nicht in ungeahnte Höhen anzuheben, sondern relativ niedrig zu halten, um einen zusätzlichen Anreiz zu halten sich neue Arbeit zu suchen!


Klar, denn damit schlägt man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe:
Einmal die Arbeitslosen und zum zweiten die lohnabhängigen Arbeitssklaven mit Dumpinglöhnen.
Halt! Es sind gar drei Fliegen!
So lange man es schafft, die Einen gegen die Anderen zu hetzen, bleibt man zudem auch noch selbst verschont!



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Erfurter   Zeige Erfurter auf Karte FT-Mitglied
420 geschriebene Beiträge
Wohnort: Erfurt



26.09.2008 ~ 00:24 Uhr ~ Erfurter schreibt:
images/avatars/avatar-162.jpg FT-Nutzer seit: 05.10.2006
34 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Der Wert der Wertlosen!! Beitrag Kennung: 164325
gelesener Beitrag - ID 164325


Es geht darum, dass H IV zum überleben reicht.
Mehr soll es auch nicht sein.

Wer mehr will muss arbeiten.

Klar soweit?


Die Tafeln sind dazu da um zu überleben.
Mehr soll es auch nicht sein.

Wer mehr will muss arbeiten.

Klar soweit?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (4): [1] 2 3 4 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Arbeit, Rente & Hartz IV » Der Wert der Wertlosen!!

Event-Thueringen | Spiele-Thueringen | Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD