online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an Cinderella, Susi37, Zwötzner, KiWi, Moon, Oemi, Nikita, Saltiel und Rudi Ratlos, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
User-Map
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Forum-Thueringen» Speziell» Fernsehen & Kino » Wer keine GEZ zahlt ist unsozial / Der GEZ- entkommt niemand!!! » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (8): [1] 2 3 4 5 6 7 8 nächste » Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Wer keine GEZ zahlt ist unsozial / Der GEZ- entkommt niemand!!!
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
B92elster   Zeige B92elster auf Karte B92elster ist männlich
FT-Mitglied


images/avatars/avatar-592.jpg

Dabei seit: 01.03.2006
Beiträge: 366
erhaltene Danksagungen: 0
Wohnort: Greiz / Pohlitz

Wer keine GEZ zahlt ist unsozial / Der GEZ- entkommt niemand!!! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Ihr llest richtig. Wer keine GEZ zahlt ist unsozial.
Genau das musste ich heute in einem Schreiben, welches an mich adressiert war lesen.

Wer die Post noch nicht im Briefkasten hate für den hab ich sie mal kopiert, denn es ließt sich sehr witzig:

Zitat:

Sehr geehrter Herr B92elster,

Sie sind mit einem Radio angemeldet. Das freut uns. Sind Sie zwischenzeitlich auch FernsehZuschauer geworden bzw. haben Sie sich ein Fernsehgerät angeschafft?

Bevor Sie sich nun ärgern, weil wir Sie (schon wieder?) anschreiben, möchten wir uns bei Ihnen, unseren treuen Hörerinnen und Hörern, entschuldigen: Natürlich wissen wir, dass wir `Ihre Geduld arg strapazieren, wenn wir Ihnen jedes Jahr die Frage nach dem Fernsehgerät stellen. Andererseits bitten wir zu berücksichtigen, dass es viele Teilnehmer gibt, die - absichtlich oder unabsichtlich - ein Fernsehgerät nutzen bzw. bereithalten, ohne dafür zu bezahlen. Finden Sie das in Ordnung?

Die Rundfunkgebühren sind eine Solidarleistung: Wer Hörfunk und Fernsehen in Anspruch nimmt, ohne zu bezahlen, verhält sich unfair. Was der eine unentgeltlich nutzt, müssen die anderen mitbezahlen. Dies ist unsolidarisch und ungesetzlich.

Da wir allerdings wissen, dass häufig auch einfach Unkenntnis herrscht, wer, wann, was für welche Leistung zu bezahlen hat, wählen wir zuerst diesen Weg. So möchten wir Gelegenheit geben, die zwischenzeitlich angeschafften Fernsehgeräte nachzumelden. Erst wer diese Möglichkeit nicht nutzt, muss mit weiteren Konsequenzen rechnen.

Also: Prüfen Sie bitte anhand der Informationen auf der Rückseite dieses Schreibens, ob Sie alle Radios und Fernsehgeräte angemeldet haben, die angemeldet werden müssen.

Fernsehgeräte sind alle Geräte, mit denen Fernsehempfang möglich ist. Hierzu zählen auch Navigationsgeräte mit Empfangsteil, PCs mit Fernsehkarte, DVD-(Videorekorder mit Empfangsteil. Auf die technische Beschaffenheit, z.B. die Größe des Gerätes, die Wahl oder Anzahl der empfangbaren Programme sowie die tatsächliche Nutzung, kommt es nicht an.

Anmeldungen, Änderungen und Ergänzungen bitten wir bis zum 05.02.2008 auf dem beigefügten Formular zu vermerken. Wir bitten auch um Nachricht, wenn bei Ihnen keine Veränderungen eingetreten sind, da wir sonst ja nicht wissen, ob unsere Information Sie erreicht hat.

Mit freundlichen Grüßen
Gebührenei nzugszentrale
www.gez.de


Fühlen sich alle Nichtzahler nun endlich schuldig? Habt Ihr ein schlechtes Gewissen?
17.01.2008 16:42 B92elster ist offline
Käptn Blaubär   Zeige Käptn Blaubär auf Karte Käptn Blaubär ist männlich
FT-Mitglied


Dabei seit: 02.02.2007
Beiträge: 591
erhaltene Danksagungen: 82
Wohnort: Meuselwitz

Verwarnungen:
RE: Wer keine GEZ zahlt ist unsozial Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
B92elster hat am 17. Januar 2008 um 16:42 Uhr folgendes geschrieben:
Fühlen sich alle Nichtzahler nun endlich schuldig? Habt Ihr ein schlechtes Gewissen?


Nein aber einen Aktenvernichter, in dem unerwünschte Werbe- oder Nötigungspost automatisch landet.
17.01.2008 17:10 Käptn Blaubär ist offline
Dr. No   Zeige Dr. No auf Karte Dr. No ist männlich
FT-Mitglied


images/avatars/avatar-591.gif

Dabei seit: 16.01.2008
Beiträge: 139
erhaltene Danksagungen: 0
Wohnort: Thüringen

RE: Wer keine GEZ zahlt ist unsozial Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Ich fühle mich nicht schuldig, aber ich habe ein schlechtes Gewissen
denn ich bin --> GEZ-Zahler. 
 



Top "Wende Dich der Sonne zu, dann lässt Du den Schatten hinter Dir."
17.01.2008 17:24 Dr. No ist offline
Spezi   Zeige Spezi auf Karte Spezi ist männlich
FT-Mitglied


images/avatars/avatar-252.gif

Dabei seit: 25.01.2007
Beiträge: 341
erhaltene Danksagungen: 2
Wohnort: Schluckhausen

RE: Wer keine GEZ zahlt ist unsozial Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Na bei der Gebühr kann man es keinem verübeln der nicht zahlt.
Am Ende, was kommt denn in der Glotze ??? Fast nur Müll oder Wiederholungen.

Die interessanten Berichte kommen so spät, daß man als Arbeitender Mensch es sich nicht ansehen kann. So gewollt? Ich denke schon.

Der dumme Deutsche soll sich auf Arbeit schehren und nicht in die Glotze glotzen, nicht das er noch zu denken beginnt.



Bier BIER: Das Gehirn braucht kein Blut, es muss feucht gehalten werden Bier
17.01.2008 17:40 Spezi ist offline
der alte Sack   Zeige der alte Sack auf Karte der alte Sack ist männlich
FT-Leitung # Moderator


images/avatars/avatar-1439.gif

Dabei seit: 07.02.2006
Beiträge: 8.755
erhaltene Danksagungen: 62
Wohnort: im Holzland

Herz ein GEZ-Fahnder Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Eine lustige Geschichte darüber wie man die GEZ erfolgreich abwimmeln kann.


30. Dezember, müde und abgespannt von der Arbeit fuhr ich in die Wohnung meiner Freundin. Dort war es aufgeräumt, im Kühlschrank war etwas zu essen. Nachdem ich mir den Magen vollgeschlagen hatte, machte ich es mir auf dem Sofa bequem.

In diesem Moment klingelt es an der Wohnungstür. Ich gehe zur Tür und blicke durch den Spion. Dort stand ein etwa 40 Jahre alter, gut gekleideter Mann.

Kaum hatte ich die Tür geöffnet, fing der gute Mann auch schon an:

GEZ-Fahnder: "Guten Tag, mein Name ist Lars Lästig, ich bin ihr Rundfunkgebühren-Beaufftragter... blabla.... blabla..."

GEZ? Wirklich ein GEZ-Fahnder? Oh je...

GEZ-Fahnder: "......blabla........ sind sie Frau Anja K.?"

Hat der mich wirklich gerade gefragt ob ich Frau Anja K. (meine Freundin) bin? (Ich sehe nun wirklich nicht wie eine Frau aus, zudem trug ich einen deutlich sichtbaren drei-Tagesbart)

Das verschlug selbst mir die Sprache. Stille machte sich im Hausflur breit. Plötzlich traf mich der Hammer der Erkenntnis: Es gibt ein Leben nach dem Gehirntod, der Beweis steht vor dir. Pack den Typen ein und der nächste Nobelpreis ist dir sicher. Ich entschied mich dagegen, denn der gute Mann war sicher nicht stubenrein und ich antwortete ihm stattdessen, dass ich Gina W. sei, die uneheliche Tochter von Frau K.

GEZ-Fahnder: "Na gut, lassen wir das. Sie wissen sicher.......blabla........verpflichtet ..........blabla........anzumelden......"

Ich unterbrach den Redefluss des GEZ-Fahndern nur ungern, aber ich teilte ihm mit, dass ich mal auf die Toilette müsste, versprach ihm aber, dass ich gleich wieder da bin und schloss die Tür hinter mir. Nach fünf Minuten gab es die ersten zarten Klingelversuche.

Nach weiteren drei Minuten klingelte er Sturm und ich öffnete wieder die Tür.

GEZ-Fahnder: "Was haben sie denn solange gemacht?"

Wahrheitsgemäß antwortete ich ihm, dass ich ein lauwarmes Bier getrunken habe. Außerdem mussten mal wieder meine Fußnägel geschnitten werden.

GEZ-Fahnder: "So eine Frechheit, so was habe ich ja noch nie erlebt...."



Ich musste dem guten Mann leider Recht geben und versprach meine Freundin noch heute Abend darauf anzusprechen, warum sie das Bier nicht in den Kühlschrank gestellt hatte. Wirklich eine Frechheit.
Nun lief dieser geistige Tiefflieger rot an und rastete aus.

GEZ-Fahnder: "Wenn sie noch weiter so ein Kasperltheater veranstalten, kann ich auch andere Seiten aufziehen. Ein Anruf von mir und die Polizei durchsucht ihre Wohnung......blabla....... das wird sehr teuer für sie......blabla".

Logisch, mit Bundesgrenzschutz und Sondereinsatzkommando.

Sichtbar eingeschüchtert versprach ich nun, effektiv mitzuarbeiten und mein Kasperltheater bleiben zu lassen.

GEZ-Fahnder: "Besitzen sie einen Fernseher oder ein Radio?"

Freundlich gab ich dem Mann Auskunft. "Ja klar, ich besitze 2 Fernseher, 3 Radios, noch ein Radio in meinem Büro und zwei in meinen Autos."

GEZ-Fahnder: "Haben sie diese angemeldet?"
Ich: "Nein, bisher leider nicht."
GEZ-Fahnder: "Wie lange besitzen sie diese Geräte schon?"
Ich: "Ca. 10-12 Jahre."

Uiiiii, jetzt war er am Sabbern, als er seine Provision in Gedanken überschlug. Nun ja, um es kurz zu machen, er hielt mir nach ein bis zwei Minuten zwei Zettel zur Unterschrift unter die Nase. Eine Anmeldung der GEZ und einen Schrieb, dass ich schon seit fünf Jahren die Geräte besitze. Beides auf den Namen und die Adresse meiner Freundin ausgestellt.

Freundlich wie ich nun einmal bin teilte ich ihm mit, dass ich weder Frau Anja K. bin, noch hier wohne.

GEZ-Fahnder: "Wo wohnen sie denn?"
Ich: "Wissen sie das nicht?"
GEZ-Fahnder: "Nee"
Ich: "Super - dann schönen guten Abend"

Ich schloss die Tür, schaltete die Klingel ab und den Fernseher ein, das Bier war auch schon etwas kühler.

Wenn ich Glück habe, kommen vielleicht auch bald mal wieder die Zeugen Jehovas vorbei...


Top Respekt !!!



Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!!!!

08.02.2008 13:32 der alte Sack ist offline
danny   Zeige danny auf Karte danny ist männlich
FT-Mitglied


images/avatars/avatar-1474.gif

Dabei seit: 09.06.2006
Beiträge: 12.842
erhaltene Danksagungen: 0
Wohnort: neben meinen Nachbarn

RE: ein GEZ-Fahnder Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Das die von der GEZ auch immer so aufdringlich sein müssen. Dachte immer, wenn man nicht zahlt, hat man Ruhe von denen.



Wenn ein Mann nur ein wenig hübscher als der Teufel ist, sieht er gut genug aus.
09.02.2008 12:59 danny ist offline
danny   Zeige danny auf Karte danny ist männlich
FT-Mitglied


images/avatars/avatar-1474.gif

Dabei seit: 09.06.2006
Beiträge: 12.842
erhaltene Danksagungen: 0
Wohnort: neben meinen Nachbarn

GEZ mahnt Friedrich Schiller Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Seit 1827 liegt Friedrich Schiller (1759-1805) eigentlich in der Fürstengruft zu Weimar - neben Johann Wolfgang von Goethe. Doch jetzt scheint er von den Toten auferstanden - zumindest für die Gebührenfahnder der GEZ! Die haben den Dichter und Denker in Weigsdorf-Köblitz bei Bautzen ausgemacht - in der Friedrich-Schiller-Grundschule.


Quelle



Wenn ein Mann nur ein wenig hübscher als der Teufel ist, sieht er gut genug aus.
05.10.2008 10:58 danny ist offline
gastli   Zeige gastli auf Karte gastli ist männlich
FT-Mitglied


images/avatars/avatar-1884.jpg

Dabei seit: 03.12.2005
Beiträge: 13.352
erhaltene Danksagungen: 869
Wohnort: Gera

Verwarnungen:
RE: GEZ mahnt Friedrich Schiller Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Wo kaufen diese Gebührenpresser eigentlich Ihre Daten ?



05.10.2008 11:17 gastli ist offline Homepage von gastli
Adeodatus   Zeige Adeodatus auf Karte Adeodatus ist männlich
FT-Mitglied


images/avatars/avatar-1301.gif

Dabei seit: 08.03.2003
Beiträge: 12.711
erhaltene Danksagungen: 395
Wohnort: Gera

Der GEZ- entkommt niemand!!! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Ein zugegeben lustiger Kommentar über die Fach- und Sachkompetenz bei der GEZ wurde heute in der FAZ-Net veröffentlicht. Hier wird wieder einmal deutlich das sich die GEZ selbst durch das nachgewiesene 450. Todesjahr, nicht beeindrucken lässt und ihrer Arbeit ungeirrt nachgeht.

Zitat:
Die GEZ rechnet mit Adam Riese Von Reiner Burger

l10. März 2009 Die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) in Köln ist bekannt dafür, dass sie hart dran bleibt, wenn es darum geht, für die armen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten einzutreiben, was ihnen laut Gesetz gebührt. In einem „Mit freundlichen Grüßen, Gebühreneinzugszentrale“ unterzeichneten Schreiben hat sich die GEZ nun auch an einen gewissen Adam Ries in der Johannisgasse 23 im sächsischen Annaberg-Buchholz gewandt.

Herr Ries, der gerade in Westdeutschland besser unter dem Namen Adam Riese bekannt ist, wird daran erinnert, dass grundsätzlich alle Rundfunkgeräte anmelde- und gebührenpflichtig seien. Das gelte, so wird der deutsche Rechenmeister Ries ausdrücklich belehrt, auch für einige Rechner. Zudem sei das Autoradio des nicht angemeldeten Partners „in nichtehelichen Lebensgemeinschaften“ gebührenpflichtig. Nur gut, dass Adam Ries seine Anna schon vor ziemlich langer Zeit geheiratet hat.

Auch wenn Herr Ries weder Radios, Fernsehgeräte noch neuartige Rundfunkgeräte bereithalte oder nutze, solle er doch umgehend auf dem beigelegten Formular „in Blockschrift in den Farben Blau oder Schwarz“ antworten, bittet die GEZ. In Vertretung von Ries tat dies Annegret Münch. Herr Ries habe keinen Wohnsitz in der Johannisgasse 23; dort befinde sich vielmehr das Adam-Ries-Museum. Im Übrigen sei Ries vor 450 Jahren gestorben, „wie uns aus einem an den sächsischen Kurfürsten August gerichteten Schriftstück bekannt ist“, schrieb die Leiterin des Ries-Museums. Die GEZ ließ sich davon nicht beeindrucken. Fett gedruckt heißt es in einem weiteren Brief an Ries: „Wir bitten Sie erneut, uns den Antwortbogen ausgefüllt zurückzusenden. Alles andere kostet nur zusätzlich Zeit, Geld und Mühe.“ Vorsorglich droht die Behörde noch mit „weiteren Maßnahmen“.

Trefflich lässt sich nun darüber spekulieren, ob die GEZ ohne den abschließenden klärenden Anruf Frau Münchs bald einen Ermittler in die Johannisgasse geschickt hätte, um beim vermeintlichen Rundfunkteilnehmer Strafgebühren einzutreiben. Nach Adam Riese wäre für die vergangenen 500 Jahre gewiss ein hübsches Sümmchen und für den armen Drücker eine tolle Provision zusammengekommen. Zum Thema

Quelle: FAZ-Net



"Der Mensch ist ein naiver Tourist mit einem abgelaufenem Visum für den Planeten Erde."

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Adeodatus: 11.03.2009 08:01.

11.03.2009 08:00 Adeodatus ist offline
Digedag   Zeige Digedag auf Karte Digedag ist männlich
FT-Leitung # Moderator Spiele


images/avatars/avatar-2.gif

Dabei seit: 01.02.2006
Beiträge: 5.340
erhaltene Danksagungen: 142
Wohnort: SHK

RE: Der GEZ- entkommt niemand!!! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
spidy hat am 11. März 2009 um 08:00 Uhr folgendes geschrieben:
Nach Adam Riese wäre für die vergangenen 500 Jahre gewiss ein hübsches Sümmchen und für den armen Drücker eine tolle Provision zusammengekommen.

Gab es vor 500 Jahren schon ein Autoradio?

Fragende Grüße
Digedag



Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Digedag: 23.03.2009 23:25.

23.03.2009 23:25 Digedag ist offline Homepage von Digedag
Seiten (8): [1] 2 3 4 5 6 7 8 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Speziell» Fernsehen & Kino » Wer keine GEZ zahlt ist unsozial / Der GEZ- entkommt niemand!!!

Event-Thueringen | Spiele-Thueringen | Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD © ML 2002-2014