online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an Anja, leckfetz, Luftblase, Liesa, Jumpa, Dieter, kiwi, saltiel, James T. Kirk, Hexli, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (19): « erste ... « vorherige 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 [19] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft"
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
20.391 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



07.08.2017 ~ 07:10 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1677 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 887155
gelesener Beitrag - ID 887155


Polizeivideo zeigt: Polizei langte zuerst zu
Angesichts der vielen Meinungsberichte und Meinungs-Talkshows hattet ihr ja alle mitbekommen, wie die Polizei in die Enge getrieben wurde, gell?
Wie sie sich verzweifelt gegen den Gewaltausbruch von 200 Personen erwehrte!
Unter Beschuss genommen und massiv mit Flaschen, Böllern und Bengalos beworfen!
Das es nur wegen der "Schutzausrüstung" der Polizei bei ihnen keine Toten gab!
Und das die Polizei absolut besonnen und keinesfalls eskalierend vorging!!
Problem dabei: NICHTS davon stimmt!
Die Süddeutsche Zeitung berichtet detailliert aus dem Polizei-Einsatzvideo:
Zitat:
6.27.00 Uhr: Man sieht durch die Augen der Polizei, die Kamera ist auf dem Dach eines Mannschaftsbusses montiert.
6.28:05 Uhr: Eine bengalische Fackel fliegt aus dem Pulk heraus in Richtung der Polizei. Der Bengalo landet auf leerer Straße.
6.28:10 Uhr: Ein zweiter Bengalo fliegt, wiederum auf die weithin leere Straße, etwas rosafarbener Rauch steigt auf.
6.28:18 Uhr: Ein dritter Bengalo landet auf der Straße, wieder zu weit entfernt von den Beamten, um als eine versuchte Körperverletzung gelten zu können. Irgendwo knallt ein Böller. Ein Polizeiführer hat jetzt genug, wie man im Video hören kann: „Bleib stehen“, befiehlt er dem Fahrer eines Polizeibusses, der noch im Schritttempo voranrollt, „steigt aus, mir reicht das aus“. Auf das Kommando hin stürmen die Polizisten los, die Demonstranten drehen sich um und rennen fort.
6.28:36 Uhr: Wasserwerfer beschiessen von hinten die Demonstranten, die sogar eingekesselt worden sind.


Was man in dem Video NICHT sieht:
Steinwürfe. Keinen einzigen.
Auch keine einzige geworfene Flasche.
Unmittelbar angegriffen wurde – zumindest vor dem Sturm der Polizei – kein Beamter.
Man würde es sehen.
Aber wenn man das Polizeivideo gesehen hat, das insgesamt zwölf Minuten und 23 Sekunden dauert, ist klar:
Von einem "Angriff von Gewalttätern", der "abgewehrt" werden muss, ist auf den Aufnahmen der Polizei nichts zu sehen.

Nein, wer hätte DAS ahnen können

Unnötig zu erwähnen, dass das Polizeivideo schon am Abend der Polizeigewalt direkt ausgewertet wurde.
Aber eilig unter Veschluss gebracht wurde.
Um die Gunst der Stunde nicht zu gefährden.
Nämlich, das gezielte Diskreditieren linker Kapitalismuskritik.

Und jetzt masl ganz ehrlich:
Würde sich noch jemand darüber wundern, wenn die drei Bengalos von verdeckt operierenden Polizisten, sogenannten "Agent Provokateure", stammen?

Abschließend aber auch noch diese Passage:
Zitat:
Die Menschen flohen vor der Polizei und brachen sich dabei reihenweise die Knochen. Elf Demonstranten kamen mit Knochenbrüchen ins Krankenhaus. Insgesamt 14 Demonstranten verletzt sich, manche von ihnen schwer. Sie stürzten über ein Geländer, als sie vor der stürmenden Polizei davonliefen. Hinter der Absperrung ging es zwei Meter tief hinab.
[Quelle: wie oben]

Das sind schon tolle Leute, die Herren Scholz, Grote und Dudde.
Kantige Männer, die sich durchsetzen können.
Solche Typen wählt der Deutsche immer noch gerne.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
gastli   Zeige gastli auf Karte FT-Mitglied
20.391 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



Heute, ~ 07:09 Uhr ~ gastli schreibt:
images/avatars/avatar-2026.jpg FT-Nutzer seit: 03.12.2005
1677 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft" Beitrag Kennung: 888204
gelesener Beitrag - ID 888204


Zitat:
Ohne Unrechtsbewusstsein
Wie Beamte einer Göttinger Polizeieinheit sich als Zeugen in einem Prozess selbst belasteten. Truppe mutmaßlich an Gewalt bei G-20-Gipfel beteiligt
...
Der Prozess zeigte sich hinsichtlich des Gewaltbegriffes der Polizisten aufschlussreich. Ein von der Verteidigung befragter Beamter argumentierte, Gewalt seitens der Polizei sei keine »richtige Gewalt«. Ein anderer zeigte sich überzeugt, das Recht zu haben, Demonstrierenden zwecks Auflösung einer friedlichen Sitzblockade ins Gesicht zu schlagen.
[Quelle: https://www.jungewelt.de/artikel/316621.html]

Noch Fragen?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (19): « erste ... « vorherige 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 [19] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Deutschlandpolitik » Schwere Vorwürfe wegen Misshandlungen und Gewalt durch Polizeibeamte Ermittlungen: "Mangelhaft"

Event-Thueringen | Spiele-Thueringen | Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD