online spielen
Forum-Thueringen, Diskussinsforum, OnlineSpiele und Veranstaltungskalender für Thueringen.
Portalstartseite des Forum-Thüringen Forenübersicht des Forum Thüringen Kalender online spielen Chat und Plauderbox XL, in Echtzeit mit anderen Mitgliedern schreiben Galerie - aktuelle und historische Fotos aus Thüringen interessante Links aus Thüringen Registrierung Mitgliederliste Suche Häufig gestellte Fragen Spenden
.:. Ein Dank an Anja, leckfetz, Luftblase, Liesa, Jumpa, Dieter, kiwi, saltiel, James T. Kirk, Hexli, Jens626, welche uns kürzlich finanziell unterstützt haben. .:.
 
+ Portal-Navigation +
Startseite
Forum
Spiele
Veranstaltungen

Gästebuch
Plauderbox XL
Galerie

Suche
Themen 24h / Neue / GL
Umfragen
Kalender

Anmelden
Registrieren

Linkliste Thüringen
Karte
RSS-Auswahl

Regeln
Hilfe
Werbung
FT auf Facebook

Spenden für das Forum-Thüringen

Werbung
ML.Photographie.Album

Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Scheitert Flüchlingspolitik, scheitert EU » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (318): « erste ... « vorherige 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 [318] Neues Thema erstellen
Zum Ende der Seite springen Scheitert Flüchlingspolitik, scheitert EU
~~ derzeit Werbefrei ~~
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
7.228 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



22.07.2017 ~ 08:21 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
351 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Scheitert Flüchlingspolitik scheitert EU Beitrag Kennung: 886130
gelesener Beitrag - ID 886130


http://www.epochtimes.de/politik/europa/...s-a2171917.html
Zitat:

Schockvideo aus Catania, Sizilien:
Straßenschlacht zwischen Markthändlern und afrikanischen Migranten

Von Steffen Munter21. July 2017 Aktualisiert: 21. Juli 2017 20:37

In der nach Palermo zweitgrößten sizilianischen Stadt Catania kam es zu einer Straßenschlacht zwischen regulären Markthändlern und fliegenden afrikanischen Händlern, die auf dem Gehweg ihre Dinge verkaufen wollten.
#
ff


Bald sind wir wieder im Mittelalter, was sind das doch für tolle Erlebnisse.

https://www.youtube.com/watch?v=ZhxR5rt2sOc
MUSLIM PATROL IN LONDON – THIS HAS GONE TOO FAR!


Dieser Beitrag wurde 3 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 22.07.2017 08:37.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
7.228 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



22.07.2017 ~ 13:31 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
351 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Scheitert Flüchlingspolitik scheitert EU Beitrag Kennung: 886134
gelesener Beitrag - ID 886134


http://www.faz.net/aktuell/politik/fluec...n-14104945.html
Zitat:

Papst Franziskus spricht von „arabischer Invasion“

Das Oberhaupt der katholischen Kirche sorgt mit einer Äußerung zur Flüchtlingskrise für Aufregung. Die Invasion Europas durch Araber sei eine „soziale Tatsache“ – und biete Chancen.
04.03.2016

Papst Franziskus bei einer religionsübergreifenden Veranstaltung mit Rabbi Elliot J. Cosgrove (links) und Imam Khalid Latif in New York am 25. September 2015.

Ein Ausspruch von Papst Franziskus zur Flüchtlingskrise in Europa sorgt derzeit mit einer gewissen Verzögerung für Schlagzeilen. „Wir können heute von einer arabischen Invasion sprechen. Das ist eine soziale Tatsache“, zitiert die Vatikanzeitung „Osservatore Romano“ in ihrer Freitagsausgabe eine Äußerung des katholischen Kirchenoberhaupts, die bereits am vergangenen Dienstag bei einem Treffen mit Mitgliedern der französischen Sozialbewegung „Poissons Roses“ in seiner Residenz Santa Marta fiel.

Franziskus fügte jedoch hinzu, dass daraus neue Chancen erwüchsen. Europa habe in seiner Geschichte viele Invasionen erlebt, „aber es hat immer über sich selbst hinauswachsen, voranschreiten können, um sich dann, bereichert durch den Austausch der Kulturen, wiederzufinden“.
#
ff


Ein rechtzeitiger Austausch der vorhandenen Politiker wäre diesbezüglich sinnvoller gewesen. Die Entmutigung der Europäer durch die EU hat dazu den größten Beitrag geleistet. Sie verschaffte den Politikern ein Gefühl der höheren Macht welches sie rücksichtslos ausnutzten. Die Araber bringen mittels der islamischen Religion diese Gegenmacht zwar auf, aber nur unter dem Opfer mit der Entwicklung der entwickelten Welt nicht mehr mithalten zu können, das lehrt uns die Geschichte unter welcher bald Europa zu leiden hat. Europa ist nichts neues, China und Indien haben es jedoch ohne diese Religion aus eigener Kraft geschafft, indem sie mittels Kamikaze Kampfmethoden Umwälzungen vollbrachten. Die angezettelten Weltkriege haben die Entwicklung Europas von außen zerstört. Chinesen und Japaner sind wie England und Europa doch sie haben noch einen dritten Pool Korea, das hält diese Gegend so wie es scheint besser am laufen.


http://new.euro-med.dk/20151222-ziel-der...n-of-europe.php


http://www.theeuropean.de/adorjan-f-kova...on-von-muslimen
Zitat:

17.10.201511
Die große Illusion


Deutschland befand sich bis vor kurzem im willkommenskulturellen Glückstaumel. Doch Verunsicherung greift um sich. Nützt die große Einwanderungswelle wirklich denen, die Hilfe dringend benötigen? Kommen wirklich nur Flüchtlinge? Und was werden die Folgen der Einwanderungswelle für die Gesellschaft hierzulande sein?
Diese Fragen stellt Adorjan F. Kovács.

asylpolitik flüchtlingskrise willkommenskultur © Sean Gallup/Getty Images

Unbestritten bleiben Flucht vor politischer Verfolgung und vor dem Krieg gültige Aufnahmegründe in unserem Land. Politische Verfolgung ist der einzige Grund fur die Gewährung politischen Asyls in der Bundesrepublik. Die Flucht vor dem Krieg ist ein Grund für die Erteilung des Flüchtlingsstatus nach UN-Kriterien und damit Grundlage fur eine Aufenthaltsgewährung in der Bundesrepublik. Doch wie sind diese beiden Sachverhalte unter den derzeit gegebenen Umständen an den deutschen Grenzen und in den Erstaufnahmeeinrichtungen überhaupt sicher feststellbar? Gar nicht. Es wird auch kaum mehr versucht. Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán hat in der FAZ kürzlich richtig geschrieben: „Wer überrannt wird, kann niemanden aufnehmen.“ Europa hat sich das Heft des Handelns aus der Hand nehmen lassen. Es handelt sich um eine erzwungene Einwanderung.

Wer kommt? Zum großen Teil handelt es sich nicht um Flüchtlinge. Der Begriff wird medial und politisch inflationär verwendet, um eine Dringlichkeit und Not zu suggerieren, die vielfach nicht vorliegt, nur um so die Aufnahme der Einwanderer durchzusetzen. Eine per Smartphone und von professionellen Schleppern mit Bussen und anderen Verkehrsmitteln durchgeplante und durchgeführte Reise ist keine „Flucht“, wie dies auch der saubere, wohlgenährte und wohlfrisierte Eindruck der Reisenden bestätigt. Und wer Kinderwägen sowie Rucksäcke aufbewahren kann, wenn er über die grüne Grenze oder das Meer kommt, verliert seinen Pass in den allermeisten Fällen absichtlich.

Natürlich kommen sehr viele Menschen aus nackter Not, verfolgt von islamischen Kriegern. Doch da gibt es eben auch die, die ihren Pass „verloren" haben. Was diese überwiegend männlichen Reisenden in großer Zahl heute gegenüber den Aufnahmeländern machen, ist schlicht illegal und Nötigung. Der Nachzug von Frauen und vorerst zurückgelassenen Familien wird aus „humanitären Gründen“ kommen. Alle aktuell genannten Einwandererzahlen und Prozentzahlen des Verhältnisses zu den Einheimischen, mit denen die Deutschen beruhigt werden sollen, sind jetzt schon obsolet. Die Migranten wissen nun, was durch Schaffung vollendeter Tatsachen möglich ist, und werden sich das merken.

Eine klandestine neoliberale Agenda
#
ff


Ein Qualitativ hochwertiger und äußerst lesenswerter Artikel welcher über die waren Umstände aufklärt die wahrscheinlich mit dem II. WK zusammen hängen. =---> keine Waffenlieferungen mehr durch die CIA an die "Syrischen" Rebellen - versprach D. Trump Putin.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
7.228 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



22.07.2017 ~ 14:25 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
351 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Scheitert Flüchlingspolitik scheitert EU Beitrag Kennung: 886136
gelesener Beitrag - ID 886136


http://www.stuttgarter-nachrichten.de/in...32ab8ab7fb.html
Zitat:

Der Papst und der Islam
Franziskus und die „arabische Invasion Europas“

Von Markus Brauer 04. März 2016 - 15:16 Uhr
#
ff


Herr wir danken Dir für diese Prüfung.


http://www.huffingtonpost.de/2016/01/04/..._n_8909618.html


https://de.europenews.dk/Die-dritte-musl...sion-77430.html
Zitat:

Die dritte muslimische Invasion

• EuropeNews - 15 Juni 2015 - Von Srdja Trifkovic

Sie kamen Anfang des achten Jahrhunderts über die Straße von Gibraltar und sie entfesselten Terror und Blutvergießen auf der gesamten iberischen Halbinsel "wie ein todbringender Sturm". Erst mitten in Frankreich, in der Stadt Tours, konnten sie von Karl Martell im Jahr 732 gestoppt werden. Sie attackierten Europa während des gesamten Mittelalters, aber ihren nächsten erfolgreichen Anschlag verübten sie an der verwundbaren südöstlichen Flanke:

Sie nutzten die Schwäche des byzantinischen Reichs nach dem berüchtigten vierten Kreuzzug aus. Sie eroberten Konstantinopel und verwüsteten die christlichen Nationen Bulgarien, Serbien und Ungarn. Am Ende wurden sie 1683 vor den Toren Wiens endgültig aufgehalten.

In den folgenden 250 Jahren ungestörten demographischen, wissenschaftlichen, technologischen und geopolitischen Fortschritts, schien Europa in Sicherheit zu sein. Der "kranke Mann vom Bosporus" war nur noch zu einem reinen Objekt europäischer, imperialer Gelüste geworden, während "Arabien" für die zivilisierte Welt völlig irrelevant geworden in seinen primitiven Gewohnheiten verharrte.

Dann beging Europa Selbstmord durch den Ersten Weltkrieg, der durch den Zweiten Weltkrieg von 1939-1945 besiegelt wurde. Die nachfolgende materielle Erholung war nur ein Trugbild.
#
ff
Traditionsreich verbunden mit dem islamischen Ethos egal welcher ethnischen Herkunft, verweigerten sie die Integration und erschufen ihre eigenen Ungläubigen-freien Zonen in den französischen Vorstädten, den Industriestädten Yorkschires und in vielen Stadtteilen Berlins.
Dieser Vorgang wurde von den europäischen politischen Eliten unterstützt. In den vergangenen Jahren beispielsweise, verkündete ein holländischer Justizminister, dass die muslimischen Forderungen nach No-Go-Zonen und Scharia in Holland absolut rechtens sei und ein schwedisches Regierungsmitglied sagte, dass "wir gegenüber dem Islam und den Muslimen offen und tolerant sein müssen, weil wir zur Minderheit werden und sie uns dann entsprechend behandeln werden." Es gibt viele ähnliche Beispiele, die man hier aber nicht alle aufzählen kann. Bis zum letzten Januar war Europa mehr als bereit nach dem Charlie Hebdo Massaker in einer Welle morbider Selbstbetrachtung und schriller Warnungen vor "Islamophobie" zu versinken.
#
ff



http://www.tagesspiegel.de/politik/helmu...ten/234806.html
Zitat:

Helmut Kohl: "Kommunisten sind rot-lackierte Faschisten"

JÜRGEN ZURHEIDE
#
ff
"Dabei waren wir uns in Deutschland lange einig, dass wir weder auf dem rechten noch auf dem linken Auge blind sein dürfen". Wer heute mit den Post-Kommunisten paktiert, mache sich der "Geschichtsvergessenheit" schuldig. In diesem Zusammenhang erinnert Kohl an den früheren SPD-Chef Kurt Schumacher, dessen Haltung zur Nachkriegs-KPD eindeutig war. "Kommunisten sind rot lackiert Faschisten", zitiert Kohl Schumacher.
#
ff


So ist das mit der Geschichtsvergessenheit: Sophisten sind keine Demokraten. Sie wollen es auch nicht sein, sie tun nur so als ob. Ihre schleimigen Reden beträufeln ihre einstigen Mitmenschen mit Lügen, Demokratie scheint sich, wie das Reich Gottes, nur für das Leben im Jenseits zu eignen.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Mitglied
6.984 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



22.07.2017 ~ 20:30 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
914 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Scheitert Flüchlingspolitik scheitert EU Beitrag Kennung: 886152
gelesener Beitrag - ID 886152


Zitat:
Meta hat am 22. Juli 2017 um 14:25 Uhr folgendes geschrieben:
Sophisten sind keine Demokraten


Deshalb ist auch die Schreibweise so unterschiedlich. Wer hätte das wohl vermutet? Daß verschiedene Begriffe verschiedene Inhalte haben.

Um auf Deiner Ebene zu bleiben, füge ich noch eine Deinen Weisheiten entsprechende Erkenntnis hinzu: Hunde sind keine Gurken.

Wer hätte das gedacht!?



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
7.228 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.07.2017 ~ 01:57 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
351 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Scheitert Flüchlingspolitik scheitert EU Beitrag Kennung: 886167
gelesener Beitrag - ID 886167


Jeder weiß das die heutigen Politiker zu großen Teilen Sophisten sind, nur Sie nicht. Sie behaupten jedoch von sich Demokraten zu sein; das gleiche trifft auf die Medien zu, aber auch diese berufen sich darauf.
PS// Sie waren ja lange in Hamburg, gab es dort für Sie kostenlose Speisen und Logis?


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 23.07.2017 02:02.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
7.228 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



23.07.2017 ~ 23:13 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
351 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Scheitert Flüchlingspolitik scheitert EU Beitrag Kennung: 886196
gelesener Beitrag - ID 886196


https://de.gatestoneinstitute.org/10725/...athedrale-islam
Zitat:

Katar und Saudi-Arabien wollen eine der größten Kathedralen Europas islamisieren

von Giulio Meotti
23. Juli 2017
Englischer Originaltext: Qatar, Saudi Arabia to Islamize One of Europe's Greatest Cathedrals
Übersetzung: Daniel Heiniger

--In der islamischen Symbolik ist Córdoba das verlorene Kalifat. Die politische Autorität in Córdoba verlieh dem Anspruch der katholischen Kirche auf die Kathedrale einen Schlag, indem sie erklärte, "religiöse Weihe ist nicht der Weg, Eigentum zu erwerben". Doch so funktioniert die Geschichte, besonders in den Ländern, wo das Christentum und der Islam hart um die Herrschaft gekämpft haben. Warum drängen die Säkularisten nicht den Präsidenten der Türkei, Recep Tayyip Erdogan, dazu, den Christen die Hagia Sophia zu geben? Niemand hat eine Augenbraue gehoben, dass "die größte Kathedrale der Christenheit zu einer Moschee geworden ist".

--Die spanische Linke, die die Region regiert, möchte die Kirche in einen "Ort für die Begegnung der Glaubensrichtungen" umwandeln. Schöne ökumenische Worte, aber eine Todesfalle für die islamische Vorherrschaft über andere Glaubensrichtungen. Wenn diese Islamisten, unterstützt von den militanten Säkularisten, Allah in die Kathedrale von Córdoba zurückbringen können, wird ein Tsunami des islamischen Hegemonialdenkens das verfallende Christentum Europas überschwemmen. Es gibt Tausende von leeren Kirchen, die nur darauf warten, von den Stimmen der Muezzine gefüllt zu werden.

--Der westliche Versuch, im Mittelalter Jerusalem zu befreien, ist als christlicher Imperialismus verurteilt worden, während die muslimischen Kampagnen, das byzantinische Reich, Nordafrika, den Balkan, Ägypten, den Nahen Osten und den grössten Teil Spaniens zu kolonisieren und zu islamisieren, um nur einige wenige zu nennen, als Zeit der Aufklärung gefeiert werden.
___________________________________________________________________________

Muslimische Hegemonisten scheinen Phantasien zu haben - als auch eine lange Geschichte - christliche Stätten in islamische zu verwandeln. Nehmen wir zum Beispiel Saint-Denis, die gotische Kathedrale, die nach dem ersten christlichen Bischof von Paris benannt wurde, der dort im Jahre 250 begraben wurde, und die Grabstätte von Karl Martell, dessen Sieg die muslimische Invasion Frankreichs im Jahre 732 stoppte. Heute ist diese Grabstätte, von den meisten der französischen Könige und Königinnen, laut dem Gelehrten Gilles Kepel "das Mekka des französischen Islams". Die französischen Islamisten träumen davon, sie zu übernehmen und die Kirchenglocken durch den Ruf des Muezzins zu ersetzen.
#
ff


Ist Zwang zur Religion Religionsfreiheit? Werden die heutigen Kirchendiener die Muezzins von Morgen sein und die Pfarrer die Imame? Nach 1500 Jahren braucht auch der Islam Reformatoren. Da werden die Menschen wohl noch 100 Jahre darauf warten müssen, bis die Zeit um und reif ist.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
7.228 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



24.07.2017 ~ 07:31 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
351 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Scheitert Flüchlingspolitik scheitert EU Beitrag Kennung: 886204
gelesener Beitrag - ID 886204


https://www.epochtimes.de/politik/deutsc...t-a2158449.html
Zitat:

Witten: Nach Angriff von Syrer-Mob auf Zivilstreife
– Polizei sucht Foto-/Videomaterial –
Beamter wollte Mädchen in Not helfen

Von Steffen Munter4. July 2017 Aktualisiert: 12. Juli 2017 14:10

+++UPDATE+++ Polizei sucht Fotos/Videos+++Warum die Polizei in NRW immer wieder die Täterherkunft verschweigt, ist angesichts der dramatischen Lage in diesem Bundesland nicht mehr nachvollziehbar. Viele Medien machten es genauso. AfD-Chef Meuthen sprach von "Lückenpresse" und "Gesinnungsmedien".
#
ff
Meuthen: Keine „Normalität“
Immer wieder kommt es bei Polizeieinsätzen zu Zusammenrottung von Mob. Auch in Witten wurde die Freilassung des Angreifers gefordert, die Polizei attackiert:

Was sich dann abspielte, ist mittlerweile Alltag – ich weigere mich, hier von ‚Normalität‘ zu sprechen – im neuen, bunten Deutschland: Es rottete sich umgehend ein Mob von ca. 25 Personen überwiegend migrantischer Herkunft zusammen, um den Täter zu befreien. Erst das Hinzukommen zahlreicher weiterer Polizeikräfte konnte die Situation unter Kontrolle bringen.“
(Jörg Meuthen, AfD)


Wie lange soll es noch so weiter gehen? Fehlt es in "D" an Zivilcourage der Verantwortlichen diese Probleme zu lösen? Es scheint fast so als wäre es gewollt.


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: 24.07.2017 07:35.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
orca   Zeige orca auf Karte FT-Mitglied
6.984 geschriebene Beiträge
Wohnort: Dresden



24.07.2017 ~ 12:25 Uhr ~ orca schreibt:
images/avatars/avatar-1887.png FT-Nutzer seit: 20.06.2007
914 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag
RE: Scheitert Flüchlingspolitik scheitert EU Beitrag Kennung: 886207
gelesener Beitrag - ID 886207


Zitat:
Meta hat am 24. Juli 2017 um 07:31 Uhr folgendes geschrieben:
Wie lange soll es noch so weiter gehen?

Vermutlich, bis sich der Bundes'wehr'-Mob aus Syrien und den anderen überfallenen Ländern zurückzieht.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Meta   Zeige Meta auf Karte FT-Mitglied
7.228 geschriebene Beiträge
Wohnort: Gera



Gestern, ~ 18:18 Uhr ~ Meta schreibt:
FT-Nutzer seit: 16.09.2011
351 erhaltene Danksagungen
Danksagungen für diesen Beitrag

erhaltene Verwarnungen:
RE: Scheitert Flüchlingspolitik scheitert EU Beitrag Kennung: 886270
gelesener Beitrag - ID 886270


Auswirkungen der Klimaänderung zeichnen sich in zwischen ab.

Städte in ehemaligen Sumpf und Moorgebieten werden nicht mehr für ihre Bevölkerung nutzbar sein. An erster Stelle sind da Berlin, Potsdam, Brandenburg, Halle und Umgebung etc. pp. betroffen. In Flussauen werden so viele Überschwemmungen auftreten, so dass sie nicht mehr bewohnbar sind. Hinzu kommen die Mückenplagen das ganze Jahr über, weil es keine Winter mehr gibt. die Menschen werden aus diesen Gebieten fliehen. Infolge der großen Städte, dürfte es in Deutschland, in den kommenden Jahren, zu 20 - 25 Mio. Klima Flüchtlingen kommen, welche an günstigeren Orten hierzulande oder anderswo in Europa, usw., Unterschlupf suchen werden.
Ab 2018 werden diese in direkter Konkurrenz mit anderen Flüchtlingen aus dem Nahen Osten und Afrika stehen. Die afrikanischen Wüsten werden in den kommenden Jahren blühende Landschaften werden, so dass wie beim letzten Beginn einer Warmzeit, viele Menschen von Europa nach Nordafrika wandern werden. Am bekanntesten aus früheren Zeiten sind die Vandalen.

Viele Europäer werden zusammen mit den Eingewanderten zurück in deren Heimat wandern weil hier der Klimawandel ein leben und Überleben so vieler Menschen infolge von Überschwemmungen und Versumpfung unmöglich macht.

Forschen Sie einmal in der Geschichte des 6. Jahrhunderts nach dann werden Sie wissen wovon ich spreche.
http://www.artlenster.lu/wa_files/Voelkerwanderung.pdf

Das neue Rom ist Berlin, aber nicht mehr für lange Zeit, denn bald wird es im Sumpf versinken.

http://www.huffingtonpost.de/nathan-wars..._b_7948026.html


Dieser Beitrag wurde 1 mal bearbeitet, zum letzten Mal von Meta: Gestern, 18:23.



Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Zum Ende der Seite springen Zum Anfang der Seite springen
Seiten (318): « erste ... « vorherige 304 305 306 307 308 309 310 311 312 313 314 315 316 317 [318] Baumstruktur | Brettstruktur
Neues Thema erstellen
Forum-Thueringen» Politik» Politik Weltweit » Scheitert Flüchlingspolitik, scheitert EU

Event-Thueringen | Spiele-Thueringen | Forum-Thueringen | Gera-Forum | Hartmannsdorf

Die Betreiber des Forum Thüringen übernehmen keine Verantwortung für die Aussagen von Dritten.
Ein Beitrag gibt lediglich die Ansicht und Meinung des jeweiligen Users wieder, die sich nicht mit der Meinung der Foreninhaber decken muss.
Lesen Sie hierzu auch vor Nutzung dieser Webseite unsere AGB. Das Forum-Thueringen ist komplett kostenfrei, unabhängig und parteilos.

Impressum | Bannerauswahl und Werbemittel | facebook | Suche | RSS-Auswahl | Archive | Sitemap
   RSS |» Beiträge | » Themen | » Gera | » Fun | » Spiel | » HMD